BeyondCamping
benzinkocher
Beyond » Camping » Campingküche » Benzinkocher

Die besten Benzinkocher 2021? (Auswertung)

Niemand möchte während der Trekkingtour oder beim Camping auf den geliebten morgendlichen Kaffee verzichten. Doch welcher Benzinkocher funktioniert auch noch bei starken Minusgraden oder in extremen Höhenlagen?

Was viele Menschen nicht wissen:

Benzinkocher bietet in diesen Fällen mehr Vorteile als traditionelle Gaskocher. BeyondCamping stellt Ihnen daher die besten Benzinkocher aus 2021 im Vergleich vor.

So werden Fehlkäufe vermieden:

Im anschließenden Ratgeber finden Sie alle wichtigen Merkmale, um eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen. So findet garantiert jeder seinen persönlichen Testsieger!

Der beste Benzinkocher 2021?

In Eile? Der Gewinner nach 39 h Recherche & Vergleich:

ANGEBOT
Tragbarer Minibrenner Benzin*
Was zeichnet das Angebot aus?

  • Kleine Abmessungen
  • Sehr leicht
  • Hohe Leistung
  • Auch für Diesel
  • Reinigungswerkzeug

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Benzinkocher funktioniert auch bei niedrigen Temperaturen und bei sehr schlechten Witterungsverhältnissen.
  • Ein Benzinkocher hat einen geringen Verbrauch.
  • Der Brennstoff ist überall erhältlich. Es gibt auch Multifuel Geräte, die mit weiteren Brennstoffen funktionieren.
  • Für jede Situation gibt es den passenden Benzinkocher.

Ebenfalls interessant: Die beliebtesten Gaskocher im Vergleich.

Die Top 9 Benzinkocher in 2021

Platz 1: Tragbarer Minibrenner Benzin

Vorteile

  • Kleine Abmessungen
  • Sehr leicht
  • Hohe Leistung
  • Auch für Diesel
  • Reinigungswerkzeug

Nachteile

  • Kleiner Tank
  • Hoher Kraftstoffverbrauch

Zusammenfassung

Dieser Benzinkocher muss nicht nur mit Benzin betrieben werden. Er verkraftet auch Flugbenzin und Diesel. Dank der hohen Leistung dauert das Aufwärmen von Wasser oder Lebensmitteln nicht lange. Für eine individuelle Verwendung lässt sich die Flamme regulieren.

Für einen sicheren Stand sorgen vier Füße. Positiv sind die kleinen Abmessungen, weshalb der Benzinkocher in jede Tasche oder Rucksack passt. Somit eignet er sich auch für Trekkingtouren, da das Gerät ein sehr geringes Eigengewicht besitzt.

Trotzdem passen auch mittelgroße Töpfe und Pfannen auf den Kocher. Der Hersteller legt das passende Reinigungswerkzeug bei.

Fazit

Ein sehr leichter Benzinkocher, der eine hohe Leistung bietet.

Produktdetails

Abmessungen: 17 cm Höhe | Gewicht: 570 g | Leistung: 2117 W | Kraftstoffverbrauch: 153 g/h

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 73 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Käufer loben die hohe Standfestigkeit und dass auf den Benzinkocher auch größere Töpfe passen. Ferner sind die Käufer von der Qualität begeistert.

Rund 11 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 15 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Käufer hat das Gefühl, dass die Pumpe undicht ist. Bei einem Käufer lief das Benzin aus, während bei einem anderen die Flamme nicht stark genug war.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Aus welchem Material besteht der Benzinkocher?
Der Benzinkocher besteht aus Edelstahl und einer Kupferlegierung.

Platz 2: Primus Kocher Omnilite

ANGEBOT

Vorteile

  • Kleine Abmessungen
  • Sehr leicht
  • Getränkehalter
  • Für Gas, Benzin, Kerosin, Diesel und Petroleum
  • Kleines Packmaß
  • Windschutz
  • Hohe Leistung

Nachteile

  • Für kleine Töpfe
  • Kleine Brennstoffflasche

Zusammenfassung

Dieser Benzinkocher von Primus lässt sich nicht nur mit Benzin, sondern mit weiteren Brennstoffen befeuern. Damit er auf eine Trekkingtour mit kann, lässt er sich zu sehr kleinen Packmaßen zusammenlegen.

Der Hersteller legt eine Tragetasche bei, die außen am Rucksack befestigt werden kann. Zusätzlich wird der Kocher mit einem Windschutz ausgestattet. Somit ist er bei jedem Wetter einsatzbereit. Hierfür sorgt auch die Flammenregulierung, die sogar mit Handschuhen funktioniert.

Für ein einfaches Reinigen legt der Hersteller ein Multifunktionswerkzeug und einen Düsenreiniger bei.

Fazit

Ein kleiner Benzinkocher mit hoher Leistung, der sich aufgrund seiner Packmaße und Gewicht für jede Trekkingtour und Wanderung eignet.

Produktdetails

Abmessungen: 11,4 x 5,5 x 9 cm | Gewicht: 240 g | Leistung: 2600 W | Kraftstoffverbrauch: N/A

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 90 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Käufer freuen sich über die hohe Leistung, das sehr geringe Gewicht und die Feineinstellung der Flamme. Ferner verbraucht der Kocher laut Käufer wenig Kraftstoff.

Rund 5 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 5 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Bei einem Käufer war die Düse immer wieder zu, weshalb er mehrere Anläufe für das Kochen benötigt hat.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Wie groß ist die mitgelieferte Brennstoffflasche?
Die Brennstoffflasche hat ein Volumen von 350 Milliliter

Platz 3: Primus Kocher Omnifuel II

Vorteile

  • Hohe Leistung
  • Kleine Abmessungen
  • Temperaturunabhängig
  • Für jeden Brennstoff
  • Multiwerkzeug
  • Windschutz
  • Tragetasche
  • Große Brennstoffflasche

Nachteile

  • Hoher Preis

Zusammenfassung

Der Omnifuel II ist ein Nachfolgemodell, das mit einem großen Topfkreuz begeistert. Deshalb eignet er sich für mehrere Personen. Die Düsen wurden bei diesem Modell in die Füße integriert. Für eine einfache Reinigung legt der Hersteller das passende Werkzeug bei.

Für einen einfachen Transport lässt sich der Kocher in die Tragetasche legen und auch außen am Rucksack befestigen. Die hohe Leistung sorgt dafür, dass der Kocher bei jeder Temperatur und Wetter eingesetzt wird.

Hierzu legt der Hersteller einen Windschutz und einen Hitzereflektor bei. Die Füße gewährleisten den Einsatz auf jedem Untergrund. Für ein perfektes Reinigen fügt Primus ein Multifunktionswerkzeug bei.

Fazit

Wer einen hochwertigen Benzinkocher sucht, der eine hohe Leistung hat und überall einsetzbar ist, wählt dieses Modell.

Produktdetails

Abmessungen: 30 x 21,5 x 10 cm | Gewicht: 450 g | Leistung: 3000 W | Kraftstoffverbrauch: N/A

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 90 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Käufer sind von dem guten Stand auf jedem Boden und der hohen Leistung begeistert. Ferner freuen sich die Nutzer darüber, dass der Kocher mit allen Brennstoffen funktioniert.

Rund 5 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 5 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Bei einem Käufer hat sich der Kocher verformt.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Wie groß ist die Brennstoffflasche?
Die Brennstoffflasche hat ein Volumen von 600 Millimeter.

Platz 4: Lixada Multi Fuel Oil Camping Benzinbrenner

Vorteile

  • Große Kraftstoffflasche
  • Sehr Leicht
  • Auch für Gas und Diesel
  • Edelstahl
  • Aufbewahrungstasche
  • Reinigungswerkzeug
  • Kleines Packmaß

Nachteile

  • keine deutsche Gebrauchsanleitung

Zusammenfassung

Dieser Benzinkocher eignet sich für Trekkingtouren und Camping. Die Füße lassen sich zusammenklappen, sodass ein sehr kleines Packmaß entsteht. Für einen besonders sicheren Stand wurden die Füße mit Gummikappen versehen.

Nach der Verwendung wird der Kocher in die Tragetasche gelegt und außen am Rucksack befestigt. Der Hersteller legt eine Brennstoffflasche bei, die sich dank Ring ebenfalls an den Rucksack hängen lässt.

In diese Flasche darf auch Gas oder Diesel gefüllt werden. Die entsprechenden Düsen sind bei der Lieferung enthalten. Für ein einfaches Reinigen liegt der Lieferung ein Multifunktionswerkzeug bei.

Fazit

Ein sehr leichter Kocher, der mit unterschiedlichen Brennstoffen betrieben wird.

Produktdetails

Abmessungen: 18,5 x 8,8 cm | Gewicht: 290 g | Leistung: N/A | Kraftstoffverbrauch: N/A

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 58 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Käufer sind von der hohen Leistung und dem guten Stand auf jedem Boden begeistert. Der Verbrauch wird als niedrig bezeichnet.

Rund 13 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 29 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Bei einem Käufer kam der Kocher defekt an. Andere bemängeln, dass es keine Gebrauchsanleitung auf Deutsch gibt.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Wie groß ist die Brennstoffflasche?
In die beiliegende Brennstoffflasche passen 500 Milliliter.
Wie groß ist das Packmaß?
Im zusammengelegten Zustand entstehen Abmessungen von 8,5 x 8,8 Zentimetern.

Platz 5: VGEBY Camping Benzinkocher

Vorteile

  • Sehr hohe Leistung
  • Kleines Packmaß
  • Edelstahl
  • Große Kraftstoffflasche
  • Aufbewahrungstasche
  • Leicht

Nachteile

  • Ohne Reinigungswerkzeug

Zusammenfassung

Dieser Camping Benzinkocher ist schwerer als andere Modelle, begeistert jedoch mit einer sehr hohen Leistung. Zudem lassen sich die Topfhalter und die Füße einklappen, weshalb ein sehr geringes Packmaß entsteht.

Dies führt dazu, dass sich das Modell für Trekkingtouren und Camping eignet. Im ausgeklappten Zustand passen auch größere Töpfe und Pfannen auf das Topfkreuz. Um einen sicheren Stand auf jedem Untergrund zu gewährleisten, haben die Füße Gummikappen. Zum einfachen Reinigen des Kochers und der Düsen legt der Hersteller das passende Werkzeug bei.

Die enthaltene Kraftstoffflasche lässt sich nicht nur mit Benzin, sondern auch mit Gas und Diesel befüllen. Die Flasche wird mit einem flexiblen Schlauch an den Kocher angeschlossen. Nach der Verwendung wird der Kocher mit der beiliegenden Tragetasche außen am Rucksack befestigt.

Fazit

Ein kleiner Benzinkocher, der sich dank hoher Leistung für jeden Einsatz eignet.

Produktdetails

Abmessungen: 11,4 x 5,5 x 9 cm | Gewicht: 240 g | Leistung: 2600 W | Kraftstoffverbrauch: N/A

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Käufer sind von der sauberen Arbeitsweise sehr begeistert und dass der Kocher auch mit Alkohol betrieben werden kann.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Welchen Inhalt hat die Kraftstoffflasche?
In die Flasche passen 530 Milliliter.

Platz 6: Festnight Outdoor Benzin-Campingkocher

Vorteile

  • Großer Windschutz
  • Große Brennstoffflasche
  • Multifunktionswerkzeug
  • Edelstahl
  • Leicht

Nachteile

  • Kraftstoff muss in Tank gefüllt werden

Zusammenfassung

Dem Festnight Outdoor Benzinkocher liegt eine Kraftstoffflasche bei, mit der das nötige Benzin gelagert wird. Um den Kocher zu nutzen, muss das Benzin zuvor in den Tank umgefüllt werden. Dieser ist mit dem Kocher fest verbunden.

Drei Tellerfüße sorgen hierbei für einen sicheren Stand auf jedem Boden. Vier gezackte Arme sichern die Töpfe und Pfannen ab. Diese lassen sich zusammenklappen, damit ein kleines Packmaß entsteht. Die Tragetasche sorgt für ein Anbringen des Kochers außen am Rucksack. Damit der Kocher bei jedem Wetter genutzt wird, legt der Verkäufer einen faltbaren Windschutz bei.

Dieser dient zugleich als Hitzeschild, wodurch das Zubereiten der Mahlzeit schnell funktioniert. Für ein einfaches Reinigen liegt der Lieferung das passende Werkzeug bei.

Fazit

Ein praktisches Set, das aus dem Kocher, einem Windschutz und einer Kraftstoffflasche besteht.

Produktdetails

Abmessungen: 18,5 x 18 cm | Gewicht: 570 g | Leistung: 2117 W | Kraftstoffverbrauch: 153 g/h

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Wie groß ist die Kraftstoffflasche?
In die Flasche passen 750 Milliliter.

Platz 7: Lixada Tragbarer Mini-Campingkocher

Vorteile

  • Mehrere Düsen
  • Für niedrige Temperaturen
  • Zusammenklappbar
  • Kleine Abmessungen
  • Geringer Kraftstoffverbrauch

Nachteile

  • Schwer
  • Ohne Tragetasche
  • Für kleine Töpfe
  • Keine Kraftstoffflasche

Zusammenfassung

Dieser Benzinkocher verbraucht weniger Kraftstoff als andere Modelle, wird aber ohne Kraftstoffflasche ausgeliefert. Das Benzin wird über ein Einfüllloch in den Tank geschüttet, der mit dem Kocher verbunden ist.

Der Tank dient zugleich als Stellfläche, weshalb dieser Kocher eine größere Standfläche als andere Benzinkocher bietet. Ein Windblech läuft um den Kocher herum, damit er bei jedem Wetter genutzt werden kann. Für einen platzsparenden Transport lassen sich die Topfarme zusammenklappen.

Fazit

Ein Benzinkocher, der wie ein Gaskocher direkt auf dem Tank steht und somit eine hohe Stabilität bietet.

Produktdetails

Abmessungen: 13 x 15 cm | Gewicht: 900 g | Leistung: N/A | Kraftstoffverbrauch: N/A

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 62 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Käufer loben die mehreren Düsen, die der Lieferung beiliegen. Anhand dieser muss der Benzinkocher nicht nur mit Benzin betrieben werden.

Rund 38 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 12 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Käufer hatte beim Pumpen die Schubstange in der Hand. Dies passiert jedoch nur, wenn zu stark gepumpt wird.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Wie groß ist der Tank?
In den Tank passen 500 Milliliter.

Platz 8: Benzinkocher Coleman

Vorteile

  • Kleines Packmaß
  • Hohe Leistung
  • Leicht

Nachteile

  • Kleiner Tank
  • Keine Kraftstoffflasche
  • Ohne Werkzeug

Zusammenfassung

Der Benzinkocher von Coleman wird mit einem Tank betrieben, der mit der Kochereinheit verbunden ist. Somit wird kein Schlauch und kein externer Tank benötigt. Auf diese Weise lässt sich der Kocher sehr einfach bedienen und kommt einem Gas-Campingkocher sehr nahe.

Für einen sicheren Stand spendierte der Hersteller drei Tellerfüße. Für den Transport lassen sich die Füße einklappen, sodass ein kleines Packmaß entsteht. Die Leistung des Kochers bewegt sich im guten Mittelfeld, sodass die Zubereitung von Speisen nicht lange dauert.

Fazit

Ein hochwertiger Kocher, der sich aufgrund seiner Konzeption sehr einfach bedienen lässt.

Produktdetails

Abmessungen: 15 x 12 cm | Gewicht: 685 g | Leistung: 2200 W | Kraftstoffverbrauch: N/A

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 83 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Käufer loben die Nutzung bei jeder Temperatur. Ferner freuen sich die Nutzer, dass hier kein Schlauch und kein externer Tank benötigt wird. Deshalb ist die Bedienung sehr einfach und sicher.

Rund 8 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 9 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Käufer ist mit der Leistung und der Zeit zum Erwärmen des Wassers unzufrieden.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Wie groß ist der Tank?
In den Tank passen 350 Milliliter.

Platz 9: KATADYN Svea Camping Benzinkocher

Vorteile

  • Ultraleicht
  • Kleine Abmessungen
  • Temperaturbeständig
  • Kochtopf
  • Aluminium

Nachteile

  • Für kleine Töpfe
  • Geringere Leistung

Zusammenfassung

Dieser Benzinkocher ist besonders leicht und eignet sich hervorragend für jede Trekking- und Wandertour. Aufgrund der geringen Abmessungen lässt sich eine Mahlzeit für eine Person zubereiten.

Der Deckel des Kochers dient zugleich als Topf, weshalb kein weiteres Kochgeschirr nötig ist. Der Spindelgriff ist ein nützliches Werkzeug, während eine eingebaute Reinigungsnadel für perfekte Funktion sorgt.

Fazit

Ein ultraleichter Benzinkocher für eine Person der sich besonders für Trekkingtouren eignet.

Produktdetails

Abmessungen: 9 x 13 cm | Gewicht: 130 g | Leistung: 1400 W | Kraftstoffverbrauch: N/A

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 89 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Käufer loben die einfache Handhabung und die integrierte Reinigungsnadel. Somit kann er einfach und unkompliziert verwendet werden und steht überall zur Verfügung.

Rund 8 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 3 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Einem Käufer ist die Leistung zu gering und im befüllten Zustand zu schwer.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Wie lange brennt der Tank?
Erfahrungsgemäß brennt der Tank 45 Minuten.

Bestseller: Die beliebtesten Benzinkocher

Was wird am meisten gekauft? BeyondCamping stellt für Sie täglich die TOP 11 der beliebtesten und am meisten gekauften Angebote in der Produktkategorie zusammen. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.**

**Letzte Aktualisierung am 11.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Benzinkocher kaufen:
So treffen Sie die richtige Entscheidung

benzinkocher_kaufen

Viele stehen einem Benzinkocher skeptisch gegenüber. Der Brennstoff Benzin wird als gefährlich angesehen, weshalb viele ungerne damit umgehen.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Benzinkochers?

  • Einsatzfähigkeit: Ein Benzinkocher lässt sich auch bei niedrigen Temperaturen und in extremen Höhenlagen verwenden.
  • Brennstoff: Benzin ist überall verfügbar. Vorrangig wird zur Verwendung von Reinbenzin oder Waschbenzin geraten. Im Zweifel kann aber auch eine andere Benzinsorte genutzt werden. Einige Modelle funktionieren mit weiteren Brennstoffen wie Diesel, Petroleum und Kerosin.
  • Effizienz: Benzin hat einen hohen Heizwert, weshalb das Kochen mit einem Benzinkocher schnell vonstattengeht. Zudem verringert sich der Verbrauch, im Gegensatz zu manchen Gaskochern.
  • Umständliches Handling: Ein Benzinkocher muss vorglühen, bevor er funktioniert. Im Tank ist flüssiges Benzin vorhanden, das erst verdampfen muss, bevor der Kocher es verarbeitet. Deshalb muss das Benzin per Hand vom Tank zur Verdampfereinheit gepumpt werden.
  • Gefahren: Die Kraftstoffflasche beziehungsweise der Tank sollte niemals zu nahe an der Flamme beziehungsweise an der Kochereinheit gelagert werden. Dies gilt besonders, wenn ein Windschutz verwendet wird. Erhitzt sich das Benzin in der Vorratsflasche, kann es durchaus explodieren.
  • Lautstärke: Ein Benzinkocher ist lauter als ein Gaskocher. Deshalb hat sich Primus ein besonders leises Modell einfallen lassen. Bei diesem Modell wird ein Metallstück aufgeschraubt, wodurch sich die Geräusche reduzieren.

Worauf beim Kaufen eines Benzinkochers geachtet werden muss

Nachstehende Eigenschaften müssen beim Kauf eines Benzinkochers beachtet werden:

  • Einsatzgebiet
  • Größe
  • Gewicht
  • Leistung
  • Verbrauch
  • Tankkammer
  • Handhabung
  • Standfestigkeit
  • Kochgeschirr
  • Reinigung
  • Ausstattung

Welches Einsatzgebiet soll es sein?

Der Camping Benzinkocher sollte abhängig vom geplanten Einsatzort ausgewählt werden:

  1. Trekkingtouren

    Hierfür eignen sich die kleinen Benzinbrenner, die sich zusammenklappen lassen. Manche dieser wiegen nur ein paar Gramm. Allerdings muss hier der Kocher per Schlauch mit der Brennstoff-Flasche verbunden werden. Die Flasche sollte ein kleines Packmaß und ein geringes Gewicht erzielen. Der Nachteil besteht in dem kleinen Vorrat an Benzin.

  2. Camping

    Beim Zelten darf es auch ein größeres Modell sein. Es gibt Benzinkocher, die auf dem Tank platziert werden. In diesem Fall wird kein Schlauch und kein externer Tank benötigt. Lediglich ein Vorrat an Benzin sollte mit einer entsprechenden Flasche mitgenommen werden. Um eine Mahlzeit für mehrere Personen zuzubereiten, lohnt sich der Einsatz eines 2 flammigen Benzinkochers.

  3. Unebene Böden

    Beim Bundeswehr Benzinkocher gibt es einen Koffer, in dem alle Komponenten gelagert werden. Die Kofferkonstruktion sorgt dafür, dass der Kocher zuverlässig auf jedem Boden steht. Das Topfkreuz ist stabil und nimmt auch größere Töpfe auf. Diese Modelle sind leistungsstark. Experten raten jedoch meist davon ab, da hier der Benzintank zu nahe an der Flamme ist.

  4. Lange Touren

    Für eine längere Trekkingtour lohnt sich der Kauf eines Multi Fuel Kochers. Dieser wird nicht nur mit Benzin betrieben. Bei diesen Kochern dürfen andere Brennstoffe verwendet werden: Kerosin, Diesel oder Petroleum. Einer dieser Brennstoffe ist immer zugänglich.

Welche Größe?

Beim Camping und bei Trekkingtouren ist ein geringes Packmaß besonders wichtig. Deshalb gibt es die enorm kleinen Benzinkocher, die meist mit einer Tragetasche ausgeliefert werden. Diese lässt sich ohne Probleme an der Außenseite eines Rucksacks befestigen.

Viele Hersteller ermöglichen zudem, die Kraftstoffflasche ebenfalls am Rucksack anzubinden. So wichtig die kleinen Abmessungen sind, so groß sind die Nachteile. Mit diesen Modellen kann nur eine kleine Mahlzeit zubereitet oder eine kleine Menge Wasser erhitzt werden.

Wer mit mehreren Personen unterwegs ist oder regelmäßig kocht, sollte zu einem größeren Modell greifen. Nicht nur die Größe des Kochers muss beachtet werden. Wichtig ist auch die Größe des Topfkreuzes, das über das Kochgeschirr entscheidet.

Gut zu wissen: Es gibt Modelle, bei denen das Topfkreuz und die Füße komplett um den Kocher geschlungen werden, sodass ein sehr kleines Packmaß entsteht.

Wie viel Gewicht?

Wer zu Fuß unterwegs ist, muss auf ein sehr geringes Gewicht achten. Einige Modelle wiegen nur ein paar Hundert Gramm, während andere knapp ein Kilogramm wiegen. Zusätzlich zum Gewicht des Kochers muss das Gewicht der Kraftstoffflasche und des benötigten Kraftstoffes beachtet werden.

Welche Leistung ist zu erwarten?

Die Leistung der Benzinkocher variiert zwischen 1200 und 4500 Watt. Wer sich für eine mittlere Leistung entscheidet, befindet sich auf der sicheren Seite. Mit dieser lassen sich auch größere Mahlzeiten relativ schnell zubereiten. Wer nur kleine Mahlzeiten oder gar nur Wasser erwärmt, wählt eine geringe Leistung.

Wie viel Verbrauch?

Der Verbrauch entscheidet darüber, wie lange eine voll gefüllte Kraftstoffflasche reicht. Jeder Hersteller gibt den durchschnittlichen Verbrauch des Kochers an. Deshalb sollte der Vorrat an Brennstoff so gewählt werden, dass dieser einen Tag reicht.

Zudem gilt: Ein Kocher verbraucht mehr, wenn die Leistung höher ist.

Achtung: Wer im Hochgebirge Schnee schmilzt, muss mit einem erhöhten Verbrauch rechnen. Zusätzlich treibt ein zu starker Wind den Verbrauch in die Höhe.

Was für Tankkammer werden verwendet?

Es gibt zwei Möglichkeiten, wo der Tank montiert wurde. Beide Varianten besitzen Vor- und Nachteile:

Externer Tank
  • Tank dient zugleich als Brennstoff Vorrat
  • Flasche wird separat gelagert und an der Außenseite des Rucksacks befestigt
  • Brennstoff liegt von der Kochstelle weiter entfernt
  • Schweres Anschließen des Schlauches bei extremer Kälte
  • Flasche muss mit Schlauch an Kocher angeschlossen werden
Integrierter Tank
  • Kein Schlauch nötig
  • Sofort einsatzbereit
  • Vorrat muss separat mitgenommen werden
  • Unsicherer

Die richtige Handhabung?

Unabhängig vom Ort des Brennstoff-Tankes wird jeder Benzinkocher gleich bedient. Zuerst muss über eine Pumpe das Benzin vor die Heizeinheit gepumpt werden. Muss das Benzin durch einen Schlauch fließen, dauert das Pumpen länger.

Nun wird der Kocher vorgeheizt. Dies dauert bis zu ein paar Minuten, wenn die Außentemperatur sehr niedrig ist. Wird Diesel, Petroleum oder Kerosin verwendet, dauert das Aufheizen länger als mit Benzin.

Standfestigkeit erkennen?

Ein Benzinkocher sollte während des Kochens nicht umfallen. Deshalb ist ein sicherer Stand auf jedem Boden besonders wichtig. Die meisten kleinen Kocher besitzen drei oder vier Füße, die sich in einen weichen Boden eingraben.

Manchmal werden sie mit Gummifüßen ausgestattet, um rutschfest zu sein. Ein Benzinkocher mit integriertem Tank besitzt eine sehr große Auflagefläche. Dadurch stehen diese Modelle auf einem ebenen Boden besonders sicher.

Welches Kochgeschirr bei Benzinkochern verwenden?

Benzinkocher rußen, weshalb auch der Boden des Topfes verrußt. Der Einsatz eines Edelstahltopfes ist deshalb ratsam.

Wichtiger als das Material ist jedoch die Größe des Topfes. Dieser sollte immer größer als das Topfkreuz ausfallen, da die Flammen teilweise sehr groß werden.

Um den Einsatz großer und schwerer Töpfe zu gewährleisten, haben einige Hersteller die Arme des Topfkreuzes gezackt. Auf diesen stehen die Töpfe besonders sicher.

Die richtige Reinigung?

Die Düsen des Benzinkochers müssen regelmäßig gereinigt werden. Hierzu legen die meisten Hersteller das passende Werkzeug bei. Wer kein Reinbenzin verwendet, muss die Düsen öfter reinigen. Es gibt auch Modelle mit integriertem Düsenreiniger. Bei diesen fällt das manuelle Reinigen weg.

Zusätzliche Ausstattung?

Häufig werden die Benzinkocher mit dem notwendigen Werkzeug ausgeliefert. Dieses beinhaltet in erster Linie den Düsenreiniger. Manch andere legen dem Kocher einen Windschutz bei, der sich fast um den ganzen Kocher stellen lässt.

Zugleich dient er als Wärmereflektor. Der Windschutz darf nicht um den externen Brennstoffbehälter gestellt werden. Dieser würde sich dadurch zu stark erhitzen.

Tipp: Bevor ein Windschutz bei einem Kocher mit integriertem Tank verwendet wird, sollte der Hersteller kontaktiert werden. Auch in diesem Fall könnte sich das Benzin zu stark erhitzen.

Benzinkocher-Tests bei Stiftung Warentest und Öko-Test

Öko Test hat bislang noch keinen Test über Benzinkocher vorgenommen. Stiftung Warentest hat den letzten Test über Campingkocher im Jahr 1967 durchgeführt. In diesem Test wurden Gas-, Benzin- und Spirituskocher getestet.

Kann man einen Benzinkocher selber bauen?

Generell empfiehlt es sich nicht, einen Benzinkocher selber zu bauen. Besonders Nicht-Fachkundige Nutzer sollten auf den Bau eines Benzinkochers verzichten. Da Sicherheit immer vorgeht.

Bekannte Marken und Hersteller

An dieser Stelle verraten wir die bekanntesten und beliebtesten Marken und Hersteller von Benzinkochern:

  • Docooler
  • Lixada
  • Optimus
  • Primus
  • Enders
  • Kayheng
  • Coleman
  • Festnight

Es gibt noch weitere Marken, die relativ unbekannt sind. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, entscheidet sich für eine bekannte und hochwertige Marke.

In allen anderen Fällen gilt:

Das Lesen von Empfehlungen und Erfahrungen anderer Käufer hilft durchaus weiter. Diese geben wichtige Informationen wider, wie der Benzinkocher funktioniert und ob er sicher ist. Auf diese Weise kann die Wahl auf ein Modell mit einem günstigen Preis fallen.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Benzinkochern

Wie funktioniert ein Benzinkocher?

Bei einem Benzinkocher wird der Kraftstoff vom Vorratsbehälter zur Verbrennungseinheit geführt. Anschließend wird der Brennstoff in einem Rohr verdampft. Das Rohr sitzt vor der Düse, weshalb das Benzin im gasförmigen Zustand durch die Düse gelangt. Dies ist ein Grund, weshalb ein Benzinkocher immer vorgeheizt werden muss.

Kann man einen Benzinkocher auf einem Campingplatz verwenden?

Grundsätzlich ist es nicht verboten, einen Benzinkocher auf dem Campingplatz zu verwenden. Allerdings muss beachtet werden, dass dieser sehr stark rußt und unangenehme Gerüche produziert. Ferner sind die meisten Benzinkocher lauter als Spiritus- oder Gaskocher. Während der Waldbrandgefahr ist die Nutzung von Benzinkochern verboten.

Wann lohnt sich der Kauf eines Benzinkochers?

Wer bei sehr niedrigen Temperaturen, in Höhenlagen oder in abgelegenen Gegenden unterwegs ist, profitiert von einem Benzinkocher. Benzin ist im Gegensatz zu Gas immer erhältlich und brennt auch bei Minusgraden.

Wo kann man Benzinkocher kaufen?

Benzinkocher werden seltener als Gaskocher produziert. Deshalb werden sie nicht in einem Baumarkt verkauft. Mit etwas Glück sind Benzinkocher in ausgewählten Outdoor Shops zu finden. Onlineshops wie Amazon.de bieten diese Kocher ganzjährig an.

Manchmal wird nicht jede Marke angeboten, weshalb es sich lohnt, öfter nachzusehen. Amazon bietet den Vorteil eines Preisvergleiches. Auf diese Weise findet jeder schnell zu einem Angebot und erhält den gewünschten Kocher zu einem günstigen Preis.

Welches Benzin wird für einen Benzinkocher am besten verwendet?

Theoretisch darf normales Benzin für Fahrzeuge verwendet werden. Sinnvoller ist der Einsatz von Reinbenzin oder Waschbenzin. Diese Versionen wurden nicht mit gesundheitsschädlichen Zusätzen angereichert, verschmutzen die Düsen nicht und sind geruchsärmer.

Wie viel Benzin verbraucht ein Benzinkocher?

Der Verbrauch ist bei jedem Kocher individuell vermerkt. Wer sich bei niedrigen Temperaturen aufhält oder unter windigen Verhältnissen kocht, erhöht den Benzinverbrauch. Gleiches gilt, wenn zum Beispiel Schnee geschmolzen wird.

Wie viel wiegt ein Benzinkocher?

Kleine Modelle wiegen nur ein paar Hundert Gramm. Hinzu kommt das Gewicht vom Schlauch und dem Kraftstoff Tank. Insgesamt kann ein Gewicht von einem Kilogramm erreicht werden.

Was kostet ein Benzinkocher?

Ein einfacher und kleiner Benzinkocher ist bereits ab 40 Euro zu erhalten. Oft handelt es sich hierbei um ein Set, dem eine kleine Brennstoffflasche beiliegt. Größere Modelle mit integriertem Tank können mehr Kosten. Nach oben hin gibt es keine Grenzen.

Was für Alternativen gibt es zum Benzinkocher?

Alternativ zum Benzinkocher gibt es Gaskocher und Spirituskocher. Ein Gaskocher ist in der Handhabung sehr einfach. Allerdings gibt es nicht überall die entsprechenden Gaskartuschen. Ein Spirituskocher ist ebenfalls einfach zu handhaben, benötigt jedoch mehr Zeit beim Kochen.

Eignen sich Benzinkocher auch für Wohnmobile?

Einfache Camping Benzinkocher dürfen in geschlossenen Räumen nicht benutzt werden. Wer einen Benzinkocher im Wohnmobil einsetzen möchte, muss die entstehenden Dämpfe abführen.

Lohnt sich der Kauf eines Mehrstoffkochers?

Ein Mehrstoffkocher lohnt sich immer, wenn der Nachschub an Rein- oder Waschbenzin nicht gewährleistet ist. Darf zudem Petroleum, Diesel oder Kerosin verwendet werden, findet sich immer ein Brennstoff.

Fazit: Die beliebtesten Benzinkocher im Vergleich

Ein Benzinkocher ist etwas aufwändiger zu bedienen als dies bei einem Gaskocher der Fall ist. Trotzdem bietet er viele Vorteile und lässt sich auch bei sehr niedrigen Temperaturen einsetzen.
Deshalb lohnt es sich für viele Trekking- und Campingfans, einen Benzinkocher zu kaufen.

In unserem BeyondCamping Vergleich haben wir unterschiedliche Modelle vorgestellt. Dieser Vergleich bietet einen schnellen und interessanten Überblick.

Ferner haben wir im Kaufratgeber alle wichtigen Kriterien und Eigenschaften aufgeführt, auf die beim Kauf geachtet werden muss. Wer diese beachtet, findet schnell zu seinem eigenen Favoriten.

Fachliteratur, Quellen & weiterführende Links

Noch mehr Informationen zum Thema finden Sie hier:

  • Benzinkocher Vor- und Nachteile: https://www.youtube.com/watch?v=dmk8MTgA6Q8

Hinweis: BeyondCamping ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Webseiten.

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt.

Kommentar schreiben