BeyondCamping
wanderwege-deutschland

Wandern in Deutschland: Das sind die beliebtesten Wanderwege!

Wanderwege in Deutschland erfreuen sich derzeit größte Beliebtheit. Laut Google hat sich das Interesse am Wandern in Deutschland innerhalb der letzten 2 Jahre mehr als verdoppelt.1

Doch welche Wanderwege sind am beliebtesten?

BeyondCamping hat über 288 der bekanntesten Wanderwege auf ihre Beliebtheit hin in Google und Instagram untersucht.2 Das Ergebnis?

Wir stellen Ihnen die 10 beliebtesten Wanderwege Deutschlands vor, um bei der Wahl der nächsten Wanderroute für genügend Inspiration zu sorgen. Ebenfalls geben wir ein paar Tipps und Tricks an die Hand, damit der nächste Wanderausflug ganz sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Die 10 beliebtesten Wanderwege Deutschlands 2021

beliebteste_wanderwege_deutschlands

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

Johann Wolfgang von Goethe

Das Wandern durch die Natur gehört zu den schönsten Freizeitbeschäftigungen. Deutschland bietet zahlreiche schöne Wanderwege. Die vielfältigen Landschaften und abwechslungsreichen Wanderrouten laden zum Verweilen in der Natur ein.

Zwischen Flachland, Mittelgebirge, Küste oder Alpen findet jeder einen passenden Wanderpfad, Klettersteig, Tages- oder Fernwanderweg für seinen Anspruch. Ebenfalls bietet jede Region ihre eigenen Highlights und historischen Ortschaften.

Packliste Wandern: Welche Ausrüstung muss mit?

Platz 1: Höhenweg Rennsteig im Thüringer Wald

wanderwege-deutschland-rennsteig
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/rennsteig/?hl=de
Beliebtheit:

  • Monatliche Google-Suchanfragen: 18.100
  • Anzahl Instagram-Hashtags: 46.600

Route:

Von Hörschel (bei Eisenach) verläuft der Rennsteig bis zum Oberlauf der Saale bei Blankenstein. Dabei führt der Weg über den Kamm des Thüringer Waldes, des Thüringer Schiefergebirges und teilweise durch den nördlichen Frankenwald.

Der Pfad beeindruckt mit seinen tiefen Tälern, großartigen Ausblicken und historischen Attraktionen jährlich bis zu 100.000 Wanderliebhaber. Der sog. Rennsteiglauf, Europas größter Crosslauf, findet hier jährlich statt und ist für viele Läufer eine große Attraktion.

Gesamtlänge und mögliche Etappen:

  • 169 Kilometer
  • 8 Etappen möglich
  • Länge der Abschnitte liegt zwischen 19 und 26 Kilometern.
  • Mit dem Rennsteigbus können einzelne Strecken verkürzt oder ausgelassen werden.
Tipps für An- und Abreise: Der Rennsteig ist an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Ein Rennsteig-Shuttle fährt zusätzlich an den Wochenenden. Alle weiteren Informationen dazu gibt es hier.

Für die Anreise mit dem eigenen PKW sind verschiedene Parkmöglichkeiten vorhanden. Beispielsweise der Wanderparkplatz Blankenstein, Parkplatz Rennsteig Masserberg, Parkplatz Grenzadler in Oberhof, Waldparkplatz Bierfleck in Schmiedefeld am Rennsteig.

Platz 2: Rheinsteig in Hessen, Rheinland-Pfalz & Nordrhein-Westfalen

wanderwege-deutschland-rheinsteig
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/rheinsteig/?hl=de
Beliebtheit:

  • Monatliche Google-Suchanfragen: 14.800
  • Anzahl Instagram-Hashtags: 27.500

Route:

Zwischen Bonn, Koblenz und Wiesbaden führt der Rheinsteig rechtsrheinisch auf überwiegend schmalen Wegen und anspruchsvollen Steigen bergauf und bergab. Er schlängelt sich durch 3 Bundesländer und kommt vorbei an stillen Wäldern, schroffen Felsen, Weinbergen und spektakulären Ausblicken.

40 Burgen, Schlösser und Festungen befinden sich alleine im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Ob abwechslungsreiche Kurztouren oder ambitionierte Fernwanderungen, auf dem Rheinsteig ist für jeden etwas dabei.

Gesamtlänge und mögliche Etappen:

  • 320 Kilometer
  • 21 Etappen möglich
  • Länge der Teilstrecken zwischen 8,3 und 22 Kilometern
  • Je nach Kondition oder Lust und Laune können alle Abschnitte und Routen individuell zusammengestellt werden
  • Tagesetappen sind möglich
Tipps für An- und Abreise: An- und Abfahrt per Bus, Bahn oder Schiff – alles ist möglich. In jedem Ort am Rheinsteig ist ein ÖPNV-Anschluss vorhanden.

Für die Anreise mit dem eigenen PKW sind Parkplätze vorhanden. Zum Beispiel die kostenfreien und zeitlich unbegrenzten Parkfelder am Bahnhof.

Platz 3: Rothaarsteig in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz

wanderwege-deutschland-rothaarsteig
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/rothaarsteig/?hl=de
Beliebtheit:

  • Monatliche Google-Suchanfragen: 9.900
  • Anzahl Instagram-Hashtags: 28.400

Route:

Am Marktplatz von Brilon startet der Rothaarsteig und endet in Dillenburg. Der Weg führt über den höchsten Berg Nordrhein-Westfalens, den 843 m hohen Langenberg.

Er verläuft zumeist entlang der Rhein-Weser-Wasserscheide und passiert Natur- und Kulturdenkmäler. Auch für ungeübte Wanderer ist der Rothaarsteig, trotz seines Verlaufs innerhalb des Mittelgebirges, bequem zu gehen.

Gesamtlänge und mögliche Etappen:

  • 154 Kilometer
  • 12 Etappen möglich
  • Länge der Teilstrecken liegt zwischen 8 und 24 Kilometern
  • Route kann auch in 6 oder 8 Abschnitte aufgeteilt werden
Tipps für An- und Abreise: Zahlreiche Orte am Rothaarsteig sind gut an das Bus- und Bahnnetz angebunden. Spezielle Touren, die mit Bus & Bahn gut erreichbar sind, werden hier angeboten.

Bei einer Anreise mit dem eigenen Auto sind verschiedene Parkmöglichkeiten vorhanden. Beispielsweise der Wanderparkplatz Albrechtsplatz in Bad Berleburg, Parkplatz “Tor zum Rothaarsteig” oder auch kostenfreie Parkplätze in Brilon.

Platz 4: Eifelsteig in Nordrhein-Westfalen & Rheinland-Pfalz

wanderwege-deutschland-eifelsteig
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/eifelsteig/?hl=de
Beliebtheit:

  • Monatliche Google-Suchanfragen: 9.900
  • Anzahl Instagram-Hashtags: 19.100

Route:

Von Aachen-Kornelimünste in Nordrhein-Westfalen führt der Eifelsteig nach Trier in Rheinland-Pfalz. Eine abwechslungsreiche Reise bieten die einzigartigen Landschaftsformen der Eifel.

Darunter z.B. die Moor- und Heidelandschaft des Hohen Venn, das felsige Rurtal mit den Stauseen und dem Nationalpark Eifel, die Kegel und Maare der Vulkaneifel sowie die Buntsandsteinfelsen nördlich von Trier.

Den puren Wander- und Naturgenuss bekommt der Wanderliebhaber durch die grandiosen Aussichten, weitläufigen Bachtäler und herausfordernde Anstiege.

Gesamtlänge und mögliche Etappen:

  • 313 Kilometer
  • 15 Etappen möglich
  • Länge der Abschnitte zwischen 14 und 28 Kilometern.
  • Einige Strecken sind gut als Tagesetappe zu wandern.
Tipps für An- und Abreise: Der Eifelsteig-Wanderbus fährt von Mitte Mai bis Mitte Oktober an den Wochenenden sowie an Feiertagen die Etappen- und Zwischenziele an.

Entlang der Eifelbahn-Linie von Köln nach Trier gibt es 19 Rad- und Wanderbahnhöfe.

Parkmöglichkeiten für die Anreise mit dem eigenen PKW gibt es in Roetgen in der Bahnhofstraße, in Kornelimünster am Abteigarten oder Korneliusmarkt.

Platz 5: Moselsteig in Rheinland-Pfalz

wanderwege-deutschland-moselsteig
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/moselsteig/?hl=de
Beliebtheit:

  • Monatliche Google-Suchanfragen: 8.100
  • Anzahl Instagram-Hashtags: 19.700

Route:

Von Perl bis zur Mündung in Koblenz begleitet der Moselsteig den kompletten deutschen Mosellauf. Für ein abwechslungsreiches Vergnügen auf unterschiedlichstem Anspruchsniveau für Wanderliebhaber sorgt der Weg, indem er die wichtigsten kulturellen und landschaftlichen Highlights entlang der Mosel miteinander verbindet.

Auf Rundwanderwegen lässt sich die Region ideal erkunden, dies machen die “Seitensprünge” und “Traumpfade” der Partnerwege des Moselsteigs möglich. Ebenfalls wurde der Moselsteig als “Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” durch den Deutschen Wanderverband zertifiziert.

Gesamtlänge und mögliche Etappen:

  • 365 Kilometer
  • 24 Etappen möglich
  • Länge der Teilstrecken liegt zwischen 11 und 24 Kilometern
  • Die einzelnen Abschnitte sind in die Kategorien leicht, mittelschwer und schwer unterteilt.
  • Jede Etappe ist unterschiedlich geprägt und sehr abwechslungsreich, so ist für alle Wandervorlieben etwas dabei.
Tipps für An- und Abreise: Durch die Unternehmen VRT und VRM sind viele Orte entlang des Moselsteigs an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

Für die Anreise mit dem eigenen Auto sind verschiedene Parkmöglichkeiten vorhanden. Beispielsweise der Wanderparkplatz – Panoramaweg in Perl, Perl am Bahnhof oder Osann-Monzel in der Moselstraße.

Platz 6: Malerweg in Sachsen

wanderwege-deutschland-malerweg
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/malerweg/?hl=de
Beliebtheit:

  • Monatliche Google-Suchanfragen: 9.900
  • Anzahl Instagram-Hashtags: 16.900

Route:

Der Malerweg verläuft rechtsseitig der Elbe entlang, von Liebethal bis Schmilka, und ab da führt der Weg links von der Elbe zurück nach Pirna. Auf einzigartige Weise vereint er, durch seinen historischen Wegverlauf, Natur, Bergwandern und Kunst.

Den Weg macht seine überwältigende Dichte an landschaftlichen und historischen Attraktionen zum beliebtesten Wanderweg durch das Elbsandsteingebirge. Alles Sehenswerte der Region findet sich direkt am oder unweit des Weges.

Gesamtlänge und mögliche Etappen:

  • 115 Kilometer
  • 8 Etappen möglich
  • Länge der Streckenabschnitte zwischen 10,9 und 18,3 Kilometern
Tipps für An- und Abreise: In die Region fahren von Dresden aus in kurzen, regelmäßigen Abständen S-Bahnen und Busse. Ortschaften in Elbnähe sind mit der sächsischen Dampfschifffahrt ebenfalls erreichbar.

Parkmöglichkeiten am Malerweg sind vorhanden. Es gibt Langzeitparkplätze: Parkhaus “Am Steinplatz”, Parkhaus Stadtmitte und Parkhaus Q1. Ebenfalls gibt es kostenfreie Parkplätze am Bahnhof und Busbahnhof in Pirna und Copitz an der Elbe in Pirna.

Platz 7: Rotweinwanderweg in Rheinland-Pfalz

wanderwege-deutschland-rotweinwanderweg
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/rotweinwanderweg/?hl=de
Beliebtheit:

  • Monatliche Google-Suchanfragen: 8.100
  • Anzahl Instagram-Hashtags: 14.700

Route:

Durch das Ahrtal führt der Rotweinwanderweg von Altenahr bis Bad Bodendorf. Mit seiner gartenartigen Landschaft und den Basaltkegeln unterscheidet sich das untere Ahrtal vom mittleren Ahrtal. Dieses ist geprägt von den, auf zerklüfteten Felspartien terrassenartig angelegten, steilen Weinbergen.

Gesamtlänge und mögliche Etappen:

  • 35 Kilometer
  • 5 Etappen möglich
  • Länge der Teilstrecken liegt zwischen 3 und 13 Kilometern.
  • Je nach Ein- und Ausstieg kann die Länge der einzelnen Abschnitte variieren.
  • Eignet sich für eine sehr gemütliche 3-Tage-Wanderung mit der ganzen Familie
Tipps für An- und Abreise: Fast jeder Ort entlang der Ahr ist an das öffentliche Verkehrsnetz der Deutschen Bahn angebunden und wird stündlich angefahren. Zusätzliche Züge werden während der Weinlesezeit eingesetzt, und fahren ca. alle halbe Stunde.

Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Beispielsweise der Parkplatz am Rotweinwanderweg in Grafschaft oder der Parkplatz Friedhof in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das Auto kann auch am Parkplatz Bahnhof Bad Bodendorf abgestellt und mit dem Zug nach Altenahr gefahren werden. Der Zug fährt alle 30-60 Minuten.

Achtung: Durch das Hochwasser im Juli 2021 wurden viele Orte in der Region überflutet. Der Rotweinwanderweg ist glücklicherweise verschont geblieben, allerdings kann es bei der An- und Abreise zu Beeinträchtigungen kommen.

Platz 8: Heidschnuckenweg in Niedersachsen

wanderwege-deutschland-heidschnuckenweg
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/heidschnuckenweg/?hl=de
Beliebtheit:

  • Monatliche Google-Suchanfragen: 14.800
  • Anzahl Instagram-Hashtags: 7.999

Route:

Durch den Heidschnuckenweg wird Hamburg mit der Residenzstadt Celle verbunden. Der Weg führt durch die, für ihre vielfältige Landschaft mit ihren schönen Heideflächen, Mooren, Birken und Findlingen bekannte, Lüneburger Heide. Von Anfang August bis Mitte September blüht die Heide, wer also zu dieser Zeit hier entlang kommt, sieht lila.

Da die höchste Erhebung gerade einmal 169 Meter beträgt, ist der Weg auch sehr gut für Wandereinsteiger geeignet. Durch den deutschen Wanderverband wurde der Weg zu einem “Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” ausgezeichnet.

Gesamtlänge und mögliche Etappen:

  • 223 Kilometer
  • 13 Etappen möglich
  • Länge der einzelnen Strecken liegt zwischen 7 und 27 Kilometern.
  • Nur Teilabschnitte zu gehen, ist möglich.
Tipps für An- und Abreise: Der Heide-Shuttle verbindet von Mitte Juli bis Mitte Oktober mehrere Orte der Strecke mit den regionalen Bahnhöfen.

Außerhalb der Saison des Shuttles sind Verbindungen zum Heidschnuckenweg, von den Bahnhöfen Hamburg-Neugraben, Hamburg-Fischbeck, Soltau, Unterlüß, Celle, Egestorf und Hermannsburg, ausgewiesen. Auch von Berlin lässt sich der Wanderweg problemlos erreichen.

Für die Anreise mit dem eignen PKW sind Parkmöglichkeiten vorhanden. Beispielsweise der Parkplatz “Misselhorner Heide” und Parkplatz Scharlberg. Die Parkmöglichkeiten für die einzelnen Etappen befinden sich hier.

Platz 9: Hermannsweg in Nordrhein-Westfalen

wanderwege-deutschland-hermannsweg
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/hermannsweg/?hl=de
Beliebtheit:

  • Monatliche Google-Suchanfragen: 5.400
  • Anzahl Instagram-Hashtags: 8.596

Route:

Über den Kamm des Teutoburger Waldes führt der Hermannsweg und gilt als einer der schönsten Höhenwege Deutschlands. In der Münsterländischen Parklandschaft in Rheine startet der Weg und endet in Horn-Bad Meinberg. Dabei verläuft er über Höhen von 100 bis 441 m.

Zu etwas Besonderem machen den Weg, die vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Von den abwechslungsreichen Ausblicken sind die Wanderliebhaber ebenfalls beeindruckt.

Gesamtlänge und mögliche Etappen:

  • 156 Kilometer
  • 8 Etappen möglich
  • Länge der Abschnitte liegt zwischen 13 und 26 Kilometern
Tipps für An- und Abreise: Die meisten Etappen sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln recht unkompliziert erreichbar. Kleinere Umwege müssen an wenigen Orten allerdings in Kauf genommen werden.

Der Parkplatz Hermannsdenkmal, Parkplatz Hermannsweg und Parkplatz Heidental sind Parkmöglichkeiten für die Anreise mit dem eignen Auto.

Platz 10: Schluchtensteig in Baden-Württemberg

wanderwege-deutschland-schuchtensteig
Quelle: https://www.instagram.com/explore/tags/schluchtensteig/?hl=de
Beliebtheit:

  • Monatliche Google-Suchanfragen: 8.100
  • Anzahl Instagram-Hashtags: 4.700

Route:

Durch den Südschwarzwald verläuft der Schluchtensteig von Stühlingen nach Wehr. Über schmale Steige und steile Bergflanken führt der Weg durch wilde Schluchten, vorbei an tosenden Wasserfällen und grandiosen Aussichtspunkten mit weiten Panoramen.

Über Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sollten die Wanderer des Schluchtensteigs verfügen. Der Weg wurde vom Deutschen Wanderverband zum “Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” zertifiziert.

Gesamtlänge und mögliche Etappen:

  • 118 Kilometer
  • 5 bis 6 Etappen möglich
  • Länge der Strecken liegt zwischen 18 und 26 Kilometern
Tipps für An- und Abreise: In das Verkehrsnetz der Bahn sind der Start- und Zielort eingebunden. Für die einzelnen Etappen gibt es ebenfalls Bus- und Bahnverbindungen, die Informationen dazu gibt es hier.

Für die Anreise mit dem eigenen Auto sind in Stühlingen genügend kostenfreie Parkplätze im Bereich der Stadthalle vorhanden. In Wehr gibt es auf den Parkplätzen am Busbahnhof, bei der Mediathek, in der Tiefgarage und auf dem Parkdeck kostenfreie Parkmöglichkeiten.

Tipps und Tricks:
So wird der Wanderausflug ein voller Erfolg

1 Auswahl des optimalen Wanderwegs

Die Auswahl des optimalen Wanderwegs ist entscheidend für einen schönen Wanderausflug. Wanderanfänger beispielsweise sollten sich nicht übernehmen. Als Einstieg reichen hier acht bis zehn Kilometer aus.

Generell gilt: Auf ebenem Untergrund schaffen Anfänger maximal 4 Kilometer pro Stunde. Auf bergigem Gelände möglicherweise nur die Hälfte. Es werden 300 Höhenmeter pro Stunde im Anstieg und 500 im Abstieg empfohlen.

Gut zu wissen: Für die optimale Vorbereitung eignet sich eine Wanderkarte vom entsprechendem Gebiet.

2 Die richtige Ausrüstung wählen

  • Schuhe und Socken: Ein knöchelfreier Multifunktionsschuh reicht für leichtere Wanderungen aus. Bei längeren Touren auf anspruchsvolleren Bergwegen empfehlen wir stabilere Wanderschuhe mit gutem Profil. Ebenfalls sollten diese über den Knöchel reichen. Das Blasen-Risiko kann durch spezielle Wandersocken mit Synthetik- und Wollanteilen reduziert werden.
  • Kleidung: Hier gilt: Für nahezu alle Wetterlagen rüsten! Funktionsunterwäsche, Wander-Shirt, Wanderhose und eine Fleece- oder Isolationsjacke sollten immer getragen werden oder im Rucksack verstaut sein.
  • Rucksack: Zur Grundausstattung eines Wanderers gehört ein guter Wanderrucksack. Er sorgt dafür, dass alles nötige immer griffbereit ist. Mehr erfahren:Die besten Wanderrucksäcke 2021 im Vergleich?
  • Teleskopstöcke: Wenn Probleme mit den Gelenken vorhanden sind, können Wanderstöcke für Entlastung sorgen. Sie unterstützen auch, wenn der Rucksack sehr schwer oder das Gelände, aufgrund von z.B. Bergen oder schlechten Wegabschnitten, besonders anspruchsvoll ist.

3 Genügend Proviant mitnehmen

  • Essen: Da auf einer Wandertour 350 bis 550 Kalorien pro Stunden verbraucht werden, sollte vor dem Start gut gefrühstückt und kohlehydratreiche Lebensmittel für unterwegs eingepackt werden. Lebensmittel die sich hierfür besonders gut eignen sind Studentenfutter, Obst oder Vollkornbrot.

    Nach ungefähr zwei Stunden sollte die erste Snackpause eingelegt werden. Danach immer wieder mal etwas essen, am besten alle ein bis zwei Stunden.

  • Trinken: Sehr wichtig ist das regelmäßige Trinken. Am besten wäre alle 15 bis 30 Minuten etwa 150 bis 200 ml Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Wasser, Saftschorle, Kräuter- oder Früchtetees eignen sich hierfür besonders gut.
  • Abfallbeutel: ‘Lasse der Natur, was sie nicht stört und nimm mit, was dir gehört.’ Außer Fußabdrücke keine Spuren zu hinterlassen ist für jeden Naturliebhaber ein Muss. Abfallbeutel eignen sich hervorragend um die eignen und ggf. auch die Hinterlassenschaften anderer bis zur nächsten Mülltonne zu transportieren.

Was zeichnet einen Qualitätswanderweg aus?

1 Wegeformat

Hier kommt es auf die Wegführung, den Belag und die Breite des Weges an. Ein guter Wanderweg sollte überwiegend auf naturnahen Wegen entlangführen und nur sehr kurze Abschnitte auf befahrenen Straßen oder schlecht begehbaren Wegen enthalten. Als Belag sollten die Wege einen gut begehbaren Waldboden haben anstatt Beton oder Asphalt.

2 Wanderleitsystem

Hier wird auf die Wegweisungen und Markierungen geachtet. Die Wege müssen eine lückenlose, fehlerfreie und nutzerfreundliche Kennzeichnung aufweisen. Des Weiteren sollten mindestens 2 Wegweiserstandorte mit Entfernungs- und Zielangaben sowie 2 Vernetzungen mit anderen markierten Wanderwegen vorhanden sein.

3 Natur und Landschaft

Hier werden die Naturattraktionen und Landschaftsformationen des Weges betrachtet. Eine abwechslungsreiche Landschaft mit einer natürlichen Stille sollte vorhanden sein. Genau wie attraktive Naturlandschaften, natürliche Gewässer und eindrucksvolle Aussichten. Über eine punktuelle Naturattraktion wie z.B. Schluchten, Gipfel, Höhlen, Wasserfällen usw. sollte der Weg ebenfalls verfügen.

4 Kultur

Hier kommt es darauf an, ob regionale Sehenswürdigkeiten und Baudenkmäler vorhanden sind. Der Weg sollte an mindestens 2 lokalen Sehenswürdigkeiten z.B. Kreuzwegen, Kapellen usw. und mindestens einer überregionalen Sehenswürdigkeit wie z.B. Burgen, Schlössern oder nationalen Baudenkmälern vorbeiführen.

5 Zivilisation

Hier kommt es auf das Umfeld des Weges und Verkehrsanbindungen an. Der Weg sollte zum einen nicht lange durch ein intensiv genutztes Umfeld wie z.B. ein Industriegebiet führen. Ebenso ist das Vorhandensein von mindestens 2 Rastmöglichkeiten in Form von Bänken oder Rastplätzen und mindestens einer Einkehrmöglichkeit empfehlenswert. Des Weiteren sind Haltestellen für Bus und Bahn oder Wanderparkplätze von Bedeutung für die Qualität des Wanderweges.

Über Qualitätswanderwege in Deutschland

“Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” ist eine Initiative der Deutscher Wanderverband Service GmbH, die Versucht deutschlandweite Standards für Wanderwege festzulegen und damit den Wandertourismus zu in den regionen zu fördern. Mehr Informationen zu wanderbares Deutschland.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Wie viele Wanderwege gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es mehr als 2.925 Wanderwege. Eine Übersichtskarte aller Wanderwege gibt es hier.

Welche Wanderwege in Deutschland sind am beliebtesten?

Die beliebtesten Wanderwege Deutschlands beeindrucken meist mit abwechslungsreichen Landschaften, historischen Sehenswürdigkeiten oder grandiosen Ausblicken. Die Top 10 der beliebtesten, deutschen Wanderwege:

  1. Höhenweg Rennsteig im Thüringer Wald
  2. Rheinsteig in Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen
  3. Rothaarsteig in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
  4. Eifelsteig in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
  5. Moselsteig in Rheinland-Pfalz
  6. Malerweg in Sachsen
  7. Rotweinwanderweg in Rheinland-Pfalz
  8. Heidschnuckenweg in Niedersachsen
  9. Hermannsweg in Nordrhein-Westfalen
  10. Schluchtensteig in Baden-Württemberg

Eine detaillierte Auswertung zu den Wanderwegen finden Sie hier.

Wie viele Km Wanderweg schafft man am Tag?

In einer Stunde schafft ein durchschnittlicher Wanderer eine Strecke von 4,5 Kilometern, das ergibt bei 7 Stunden am Tag eine Strecke von 31,5 Kilometern.

Ungeübte Wanderliebhaber sollten sich in den ersten zwei bis drei Tagen, Strecken zwischen 10 und 15 km vornehmen. Danach kann dies gesteigert werden. Im Durchschnitt sind dann schon zwischen 20 und 25 km zu schaffen.

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Fernwanderweg, Rundwanderweg und Tageswanderweg?

Die Unterscheidung zwischen Fernwanderweg, Rundwanderweg und Tageswanderweg ist abhängig von der Länge und Streckenführung des Wanderweges:

  • Fernwanderwege verlaufen durch unterschiedliche Regionen und sind nur in mehreren Tagesetappen zu bewältigen.
  • Rundwanderwege oder auch Weitwanderwege zeichnen sich dadurch aus, dass deren Streckenführung irgendwann wieder zum Ausgangspunkt zurückführen und kein definierter Start- und Endpunkt vorhanden ist. Dieser ist beliebig auf dem Streckenverlauf wählbar.
  • Tageswanderwege sind nur so lang, damit diese an einem Tag zurückgelegt werden können.

Quellen und weitere Hinweise

Noch mehr Informationen zum Thema finden Sie hier:

  1. Google Trends zu Wandern in Deutschland: https://trends.google.com/trends/explore?date=today%205-y&geo=DE&q=wandern
  2. Methodology und Stand der Auswertung: Platzierung nach 50:50 Gewichtung von durchschnittlichen Google-Suchanfragen im Monat und Anzahl Instagram-Hashtags zum Wanderweg; Stand: 07.10.2021.

Hinweis: BeyondCamping ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Webseiten.

5/5 - (5 votes)

Tim

Tim ist der Gründer von BeyondCamping und begeisterter Outdoor-Fan. Er liebt es mit seinem Hund und guter Ausrüstung auf mehrtägige Wander- und Campingtouren unterwegs zu sein. Nur seine Liebe zum Wassersport ist noch größer.

2 Kommentare

  • Moin,
    ich komme vom Rennsteig, aber warum der auf Platz 1 steht ist mir unbegreiflich. Der ist zwar gut besucht, aber kommt an seine früheren Zeiten nicht ran. Und die schönen Regionen sind lnks und rechts. Der Rennsteig selber ist ein Handelsweg mit kurzen Strecken von A nach B. Da sind Rothaarsteig, Rheinsteig, Diemelsteig, Urwaldsteig oder Malerweg deutlich schöner.

    MfG
    Markus

    • Hallo Markus, vielen Dank für dein Interesse an unserer Auswertung! Bewertet wurde hier die Beliebtheit der bekanntesten Wanderwege auf Google und Instagram – das bedeutet nicht automatisch, dass es auch die (subjektiv) schönsten Wanderwege Deutschlands sind. 🙂

      Melde dich sehr gerne per Mail an uns, falls du weitere Anregungen hast oder Interesse daran deine Erfahrungen redaktionell mit unseren Lesern zu teilen.

      LG