BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Die 7 besten Survival Messer 2024?

survival-messer
Wenn Du über Links auf unserer Website einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

von Laura

➥ Wander- und Campingprofi

Laura liebt das Camping und verbringt so viel Zeit wie möglich draußen. Mit dabei ist immer ihr Hund. Derzeit lebt sie auf Kreta und erkundet die schönsten Wandertouren vor Ort.

Meine wichtigsten Kriterien zum Produkt:
  • Handhabung
  • Klinge
  • Material
  • Funktionen
  • Zubehör

In Eile? » Meine Produkt-Empfehlung

Wer gerne lange Trekkingtouren unternimmt oder mehrere Tage per Kajak unterwegs ist, sollte sich für ein Survival Messer anstelle eines Schweizer Taschenmessers entscheiden. Inzwischen gibt es eine sehr umfangreiche Auswahl von Überlebensmessern mit verschiedensten Funktionen.

Qualität erkennen:

In unserer Empfehlung stellen wir die beliebtesten Survival Messer 2024 vor. Um die richtige Wahl zu treffen, sollten die Informationen unserer Kaufberatung mit den wichtigsten Kaufkriterien beachtet werden.

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Survival Messer 2024 im Vergleich.
  2. Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Survival Messer im Überblick.
  4. Ratgeber: So triffst Du die richtige Entscheidung.
  5. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Survival Messern.

Die besten Survival Messer 2024 im Vergleich

Warum uns vertrauen? Wir empfehlen nur Produkte, die unseren Ansprüchen genügen. Unsere Bewertung basiert auf den wichtigsten Produktmerkmalen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Preis und den Erfahrungen unserer Experten. So arbeiten wir.

Folgende Überlebensmesser sind sehr beliebt und zeigen die unterschiedlichen Varianten:

1. Bester Allrounder unter den Überlebensmessern – mit Schleifstein

Robust
BERGKVIST K10 Klappmesser*

    Kurzfazit: Dieses Klappmesser punktet mit seinen hochwertigen Materialien und ist ohne Plastik hergestellt. Es verfügt über einen Feuerstahl, Fallschirmseil, Gürtel-Clip und eine Gürteltasche.

    Was wir mögen:

    • Rostbeständig
    • Leicht
    • Ergonomisches Design
    • Leicht
    Was wir nicht mögen:

    • Linerlock ist nicht zuverlässig

    Warum wir es mögen: Dieses griffige Messer liegt gut in der Hand und überzeugt mit einer sehr guten Verarbeitung. Im zusammengeklappten Zustand kann es sicher in der Hosentasche aufbewahrt werden und lässt sich ohne große Kraftanwendung öffnen. Die Klinge ist bereits bei Anlieferung sehr scharf und kann mit dem mitgelieferten Schleifstein schnell und einfach nachgeschärft werden.
    Empfohlen für: Dieses Messer von BERGKWIST eignet sich für Menschen, die gerne wandern, campen, klettern oder andere Outdoor-Aktivitäten ausüben. Außerdem ist er ein idealer Begleiter bei Survival-Experimenten und in Notfallsituationen.

    2. Wolfgangs Messer – perfekt als Jagdmesser

    Mit Clip
    Was wir mögen:

    • Viele Designs
    • Hohe Qualität
    • Holster inklusive
    • Hält lange die Schärfe
    Was wir nicht mögen:

    • Preis
    • Mangelhafte Naht an der Clipbefestigung

    Warum wir es mögen: Ein großer Pluspunkt dieses Messers ist das umfangreiche Zubehör, das keine Wünsche offen lässt. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Feuerstahl ist das Entzünden eines Feuers und Übernachtungen bei kühleren Temperaturen möglich.

    Empfohlen für: In Kombination mit der scharfen und robusten Klinge eignet sich das Messer sehr gut für mehrtägige Jagdausflüge.

    3. Überlebensmesser mit Echtholzgriff und Flaschenöffner

    Extra scharf
    BERGKVIST K19 Klappmesser*

      Dieses Messer ist mit einem Glasbrecher und Gurtschneider ausgestattet und verfügt über eine stabile, mit Titan beschichtete Klinge. Es lässt sich mühelos zusammenklappen.

      Was wir mögen:

      • Rostbeständig
      • Griff aus Echtholz
      • Ergonomisch
      • Robust
      Was wir nicht mögen:

      • Schwergängiger Aufklappmechanismus

      Warum wir es mögen: Mithilfe der mitgelieferten Tasche lässt sich das Messer praktischerweise am Gürtel befestigen, sodass beide Hände frei bleiben. Die Bearbeitung von Holz fällt ebenso leicht wie das Zubereiten von Mahlzeiten. Der Griff aus Echtholz liegt sehr gut in der Hand und verleiht dem Messer einen besonderen Charme.

      Empfohlen für: Dank seiner umfangreichen Ausstattung eignet sich dieses Messer perfekt als Arbeits- oder Survivalmesser.

      4. Survival Kampfmesser mit Kompass

      Vielseitig einsetzbar
      Outdoor Set 20-TLG*

        Außer einem scharfen Messer enthält dieses Set eine praktische Taschenlampe, Seilsäge, Pfeife und vieles mehr. Der Inhalt wird in einer wasserdichten Tasche aufbewahrt und ist somit von äußeren Einflüssen geschützt.

        Was wir mögen:

        • Wasserdichte Aufbewahrungsbox
        • Leicht
        • Kompakte Größe
        Was wir nicht mögen:

        • Material

        Warum wir es mögen: Da die Klinge aus rostfreiem Stahl besteht, kann das Messer bedenkenlos nass werden. Der sehr umfangreiche Lieferumfang beinhaltet unter anderem ein kleines Multi-Tool, 2 Angelhaken und ein Kunststoffholster mit Gürtelschlaufe.

        Empfohlen für: Dieses Outdoor-Set eignet sich sehr gut zum Angeln, überzeugt aber auch bei jedem anderen Outdoor-Einsatz.

        5. Survival Messer mit Feuerstahl

        Hohe Schneidleistung
        GREIFS Outdoor-Messer MILAN*

          Dieses Outdoor-Messer verfügt über einen bequemen Griff, der auch bei längerem Gebrauch für eine angenehme Handhabung sorgt. Die Klinge besteht aus gehärtetem Stahl und ist extrem robust.

          Was wir mögen:

          • Scharf
          • Holster inklusive
          • Robust
          Was wir nicht mögen:

          • Kleiner Feuerstahl

          Warum wir es mögen: Der integrierte Feuerstahl gehört zu den besonderen Merkmalen dieses Messers. Dadurch ist es automatisch sehr vielseitig einsetzbar und ein ideales Zubehör für die nächste Outdoortour.

          Empfohlen für: Das Messer eignet sich für alle Outdoor-Enthusiasten, die auch auf extreme Ernstfälle vorbereitet sein möchten.

          6. Survival Messer mit Feuerstahl und Taschenlampe

          Hochwertig
          CampBuddy 5-in-1 Survival Messer*

            Dieses Messer ist 13 cm lang und wiegt nur 150 g, was es ideal zum Mitnehmen macht. Die integrierte Lampe ermöglicht es, das Messer auch in der Dunkelheit sicher zu benutzen.

            Was wir mögen:

            • LED-Lampe
            • Einfache Handhabung
            • Geringes Eigengewicht
            • Scharfe Klinge
            Was wir nicht mögen:

            • Aufwendiger Batteriewechsel

            Warum wir es mögen: Der integrierte Gurtschneider und Glasbrecher gehören neben dem praktischen Feuerstahl zu den besonderen Merkmalen dieses Messers. Dadurch ist es automatisch sehr vielseitig einsetzbar und ein ideales Zubehör für die nächste Outdoortour.

            Empfohlen für: Das Messer eignet sich für alle Outdoor-Enthusiasten, die auch auf extreme Ernstfälle vorbereitet sein möchten.

            7. Überlebensmesser mit extra rutschsicherem Griff

            Langlebig
            Jungle Monkey Bullhead Klappmesser*

              Dieses Klappmesser ist äußerst robust und langlebig. Die Klinge arretiert sicher und spielfrei im Liner-Lock, was für eine zuverlässige und stabile Nutzung sorgt.

              Was wir mögen:

              • Daumendruckverstärker
              • Hochwertige Verarbeitung
              • Handlich
              • Perfekter Grip
              Was wir nicht mögen:

              • Muss nachgeschärft werden

              Warum wir es mögen: Das Messer liegt nicht nur gut in der Hand, sondern bietet auch eine Mulde am Griff, die davor schützt, mit der Hand auf die Klinge zu rutschen. Die spitze Form der Klinge ist für Bohrarbeiten an Holz oder auch für den alltäglichen Gebrauch sehr nützlich.

              Empfohlen für: Außer für Outdooraktivitäten, eignet sich dieses Messer auch hervorragend für Arbeiten im Garten.

              Survival Messer Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig

              • Handhabung: Überlebensmesser besitzen meistens eine feststehende Klinge, allerdings gibt es auch Klappmesser, die in der Wildnis hilfreich sind.
              • Klinge: Bei der Klinge ist die Länge, das Material, die Härte und der Schliff wichtig. Je nach Material wird das Messer robuster und schärfer. Die Klingenlänge ist wichtig, da eine Klinge über 12 Zentimeter als Waffe gilt.
              • Griff: Der Griff ist beim Überlebensmesser sehr wichtig. Dieser muss groß genug und vor allem rutschfest sein.
              • Funktionen: Ein Survival Messer kann nur als Messer gefertigt werden oder weitere Funktionen besitzen. Mit diesen kann ein Feuer entfacht werden oder in weiteren Situationen hilfreich sein.
              • Aufbewahrung/Transport: Viele Überlebensmesser werden mit einer Scheide ausgeliefert, damit der Transport sicher abläuft.

              Mehr zum Thema: Das sind die besten Outdoormesser aus 2024.

              Bestseller: Die beliebtesten Survival Messer

              Was wird häufig gekauft? Entdecke nachfolgend die TOP 11 der beliebtesten und am häufigsten gekauften Angebote. Die Auswahl wird regelmäßig aktualisiert.

              **Letzte Aktualisierung am 28.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

              Survival Messer kaufen:
              So triffst Du die richtige Entscheidung

              survival-messer-ratgeber

              Die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Überlebensmessers können die eigene Entscheidung beeinflussen:

              • Survival Messer bestehen aus einem sehr robusten Stahl, das witterungsbeständig ist und sehr scharf geschliffen werden kann
              • Diese Modelle eignen sich zum Schneiden von Holz
              • Viele werden mit einem Feuerstahl oder Feuerstein ausgeliefert, um Feuer zu entfachen
              • Weitere Funktionen wie Taschenlampe und Flaschenöffner erweisen sich als nützlich
              • Hochwertige Messer erhalten auf einer Seite die Klinge und auf der anderen Seite eine Säge
              • Ist die Klinge länger als 12 Zentimeter, fällt das Messer unter das Waffengesetz

              Was beim Kauf von Überlebensmessern beachten?

              Wer nachfolgende Kaufkriterien beachtet, findet schnell zu seinem persönlichen Testsieger:

              Einsatz: Wann lohnt sich ein Überlebensmesser?

              Survival Messer sind nicht nur im Notfall nützlich, vielmehr eignen sie sich für folgende Einsätze:

              1. Camping

                Das Messer lässt sich zum Schneiden von Lebensmitteln oder zum Herstellen von Brennholz nutzen. Zudem eignet es sich im Notfall zum Schneiden von Stricken oder um einen Flicken für ein beschädigtes Zelt zuzuschneiden. Nützlich ist ferner eine integrierte Taschenlampe.

              2. Trekking/Wandern

                Während Trekkingtouren können Äste geschnitten, ein geangelter Fisch zerlegt oder eine Mahlzeit zubereitet werden. Ein Kompass am Messer verhindert ein Verlaufen, während ein Feuerstein zum Entfachen eines Feuers benötigt wird.

              3. Backpacking

                Für einen Backpacker ist das Überlebensmesser ebenfalls sehr nützlich: Fische fangen, Feuer machen, Lebensmittel schneiden und vieles mehr.

              4. Jagd

                Für die Jagd gibt es besondere Survivalmesser, die als Jagdmesser bezeichnet werden.

              Tipp: Überlebensmesser können auch zum Schnitzen verwendet werden.

              Handhabung: Wie wird ein Survival Messer verwendet?

              Survival Messer werden in zwei Arten unterteilt:

              Feststehende Klinge

              Messer mit einer feststehenden Klinge sorgen dafür, dass das Messer immer sofort einsatzbereit ist. Somit ist es auch mit einer Hand bedienbar. Zu beachten ist, dass es ein großes Packmaß hat.

              Klappmesser

              Ein klappbares Messer wird als instabiler bezeichnet, da die Klinge zweigeteilt ist. Im Gegensatz zum Schweizer Taschenmesser besitzt ein Überlebensmesser weniger Funktionen.

              Gut zu wissen: Einhandmesser wie Springmesser sind nicht erlaubt und fallen unter das Waffengesetz. Erlaubt sind jedoch Klappmesser, die mit zwei Händen ausgeklappt werden.

              Arten: Gibt es verschiedene Versionen unter den Survival Messern?

              Überlebensmesser werden nicht nur bezüglich ihrer Handhabung unterschieden. Sie werden in weitere Unterarten gegliedert:

              ArtEigenschaft
              GürtelmesserAls Gürtelmesser werden die Varianten bezeichnet, die sich problemlos am Gürtel befestigen lassen. Die meisten nutzen diese Messerart zum Arbeiten.
              FahrtenmesserDieser Begriff zeigt an, dass es sich um ein Messer mit feststehender Klinge handelt, das sich in einer Scheide (zum Beispiel aus Leder) befindet. Das Mitführen wird so sicher.
              JagdmesserJagdmesser unterscheiden sich in erster Linie durch ihre gebogene Klinge. Mit dieser können geschossene Tiere zerlegt werden.
              OutdoormesserOutdoormesser eignen sich ebenfalls als Survivalmesser, werden jedoch meistens aus einem geringwertigen Material gefertigt.
              KampfmesserModerne Kampfmesser stellen keine Waffe mehr dar. Stattdessen werden sie als Werkzeug genutzt und werden einseitig geschliffen. Oft sind sie mit schwarzer Klinge zu finden.
              ArbeitsmesserDiese Varianten statten die Hersteller oft mit einem Dosenöffner und einem Glasschneider aus – perfekt für den Rettungsdienst.
              TaschenmesserHochwertige Taschenmesser eignen sich ebenfalls, um Äste zu zerkleinern oder zum Zubereiten von Mahlzeiten. Es handelt sich hierbei um eine Alternative, aber nicht um einen gleichwertigen Ersatz.
              Survival Messer mit Feuerstein/FeuerstahlLegt der Hersteller dem Messer einen Feuerstein oder Feuerstahl bei, kann auf einfache Weise ein Lagerfeuer gemacht werden.
              Wichtig: Die Klinge eines Überlebensmessers muss kürzer als zwölf Zentimeter sein, damit es nicht unter das Waffengesetz fällt.

              Klinge: Welche Unterschiede gibt es bei der Klinge?

              survival-messer-faq

              Die Klinge ist der wichtigste Teil des Survival Messers, weshalb hier Folgendes beachtet werden muss:

              Härte und Schärfe

              Je härter eine Klinge ist, umso schärfer kann sie geschliffen werden. Allerdings ist eine sehr harte Klinge zerbrechlicher, wenn sie falsch verwendet wird. Um das zu verhindern, werden Klingen beim Survival Messer breiter produziert – das erhöht die Stabilität.

              Der Härtegrad wird in der Regel als HRC-Wert angegeben. Ein Härtegrad zwischen 50 und 70 ist zu empfehlen.

              Schliff

              Beim Schliff kommt der Wellenschliff und der glatte Schliff infrage. Ein Wellenschliff ähnelt einer Säge und wird zum Schneiden von Holz benötigt. Ein Wellenschliff lässt sich schlechter nachschleifen als ein glatter Schliff.

              Weitere Varianten sind:

              Der Flach- und der skandinavische Schliff, welche sehr dünn ausfallen, während der Hohlschliff nach innen gebogen wird. Meistens erhalten Überlebensmesser einen balligen Schliff, der viel robuster ist.

              Länge der Klinge

              Die Klingenlänge ist wichtig, damit das Messer legal mitgeführt wird. Aufgrund verschiedener Längen findet jeder sein Modell, das seine Ansprüche voll und ganz erfüllt.

              Form der Klinge

              Die Form der Klinge nimmt Einfluss auf den Einsatz:

              Tanto
              • Gerader Messerrücken – einfach nachzuschleifen
              • Im 45 Grad Winkel zulaufende Spitze – wird oft verwendet
              • Manchmal wird am unteren Ende eine Säge montiert
              • Nicht die gesamte Klingenlänge nutzbar
              Spear-Point
              • Sehr scharf wegen des zusätzlichen Schliffs an der Messerspitze
              • Eignet sich zum Holzspalten
              • Massive Klinge
              • Fällt sehr groß und breit aus
              Drop-Point
              • Wird als Allroundtalent bezeichnet
              • Oft bei Taschenmessern
              • Spitze ist relativ stumpf
              Empfehlung: Um Äste abschlagen oder Holz spalten zu können, muss das Messer einen rutschfesten und breiten Griff besitzen.

              Material: Welches Material wird eingesetzt?

              Die Klinge eines Survival Messers wird aus Stahl gefertigt. Infrage kommen:

              • Edelstahl
              • Damaststahl
              • Carbonstahl
              • D2 Stahl
              • VG Stahl

              Beim Material für den Griff entscheiden sich die Hersteller für folgende Materialien:

              • Kunststoff
              • Holz
              • Leder
              • Edelstahl
              • Horn
              Tipp: VG und D2 Stahl besitzen eine hohe Schnitthaltigkeit: Die Klinge unterliegt einer geringen Abnutzung und begeistert mit einer langen Lebensdauer.

              Funktionen: Welche Funktionen kann ein Survival Messer haben?

              Viele Überlebensmesser bestehen nur aus der Klinge und dem Griff. Andere hingegen erhalten folgende Funktionen:

              • Säge
              • Paracord: ein Strick aus Paracord liegt bei oder wird um den Griff gewickelt.
              • Feuerstahl oder Feuerstein
              • integrierter Kompass
              • Schleifstein/Messerschärfer
              • Taschenlampe
              • Glasbrecher
              • Gurtschneider
              • Flaschenöffner

              Zubehör: Welches Zubehör gibt es für ein Survial Messer?

              Sollten die oben erwähnten Funktionen nicht vorhanden sein, können sie als Zubehör erworben werden. Wichtig sind Feuerstein oder Feuerstahl, eine Taschenlampe, ein Kompass und ein Messerschärfer. Zudem bieten die Hersteller folgendes Zubehör an:

              • Ledertasche
              • Paracord-Strick
              • Geschenkbox
              • Gürtelschlaufen
              • Gürtelclips
              Gut zu wissen: Soll das Messer ein Geschenk werden, kann es ein Modell mit Gravur werden. Messer mit Zubehör und Geschenkbox sind ebenfalls sehr beliebt.

              FAQ: Häufige Fragen und Antworten

              Was ist ein Survival Messer?

              Unter einem Survival Messer werden diejenigen verstanden, die sich beim Überleben als hilfreich gestalten. So muss das Messer scharf sein, damit im Notfall Brennholz zugeschnitten oder ein kleines Dach aus Ästen und z.B. Schilf gebaut werden kann.

              Zudem kann ein Survival Messer mit einem Feuerstahl oder Feuerstein ausgestattet werden. Survival Messer gibt es mit einer Klinge, die feststehend ist und mit Klingen, die klappbar sind.

              Was macht ein gutes Survival Messer aus?

              Ein Survival Messer besteht aus qualitativ hochwertigem Stahl, das nicht nur robust, sondern auch wetterfest ist. Die Klinge sollte ausreichend groß und breit sein, damit das Messer zum Zerschneiden von Holz genutzt werden kann. Wichtig ist zudem ein rutschfester Griff, der gut in der Hand liegt.

              Hochwertige Messer erhalten weitere Funktionen:

              • Säge
              • Taschenlampe
              • Gurtschneider
              • Glasbrecher
              • Feuerstahl

              Welche Survival Messer sind empfehlenswert?

              Ein Survival Messer muss sehr scharf und robust sein, weshalb sich die meisten Outdoor Fans für feststehende Varianten entscheiden. Ebenso sollte die Klinge aus Carbonstahl, Damaststahl oder Edelstahl bestehen. Möglich ist zudem eine Klinge aus VG-Stahl.

              Wie teuer sind gute Überlebensmesser?

              Einfache Modelle werden ab 20 Euro angeboten. Der Preis für hochwertige Überlebensmesser kann die Grenze von 120 Euro übersteigen.

              Was ist das beste Survival Messer der Welt?

              Das beste Survival Messer der Welt gibt es nicht. Viele bezeichnen ein Benchmade Knife als das beste Messer der Welt. Abgesehen hiervon muss jeder Outdoor Fan selbst entscheiden, welches Messer seine Ansprüche erfüllt. So kann die Wahl bewusst auf ein reines Messer oder auf ein Mehrzweckmesser fallen.

              Wo kann man Survival Messer am besten kaufen?

              Hochwertige Survival Messer werden von Online Shops angeboten, zum Beispiel von Amazon. Dieser Shop bietet eine sehr vielfältige Auswahl und die Möglichkeit, ein gutes Messer zu einem guten Preis zu erwerben. Zudem veröffentlicht dieser Shop die Bewertungen anderer Käufer, die immer eine Empfehlung oder Erfahrung der bisherigen Käufer enthalten.

              Sind Survival Messer legal?

              Solange ein Survival Messer laut Waffengesetz erlaubt ist, ist es legal. Das trifft auf eine Klingenlänge von weniger als 12 Zentimeter zu. Verboten sind Einhandmesser, die auch unter dem Begriff Springmesser bekannt sind.

              Wie ein Survival Messer selber bauen?

              Wer es sich zutraut, kann ein Survival Messer selber bauen. Nachfolgendes Video verrät, wie es geht:

              YouTube

              Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
              Mehr erfahren

              Video laden

              Aus welchen Materialien besteht ein Überlebensmesser?

              Überlebensmesser werden immer aus einer hochwertigen Stahlart produziert. Diese begeistern mit einer langen Lebensdauer, sind weitgehend rostfest und können sehr scharf geschliffen werden.

              Welche Alternativen gibt es zu einem Überlebensmesser?

              Wer unter allen Überlebensmessern nicht das perfekte Modell findet, kann sich bei den Outdoormessern umsehen. Eventuell ist ein hochwertiges Taschenmesser eine gute Alternative.

              Wie wird ein Survival Messer gepflegt?

              Je nach Bedarf sollte ein Survival Messer gereinigt und mit einem speziellen Öl eingeölt werden. Die Klinge sollte regelmäßig mit einem Schleifstein nachgeschärft werden, um ihre Schneidleistung und Effektivität zu erhalten.

              Survival Messer-Test bei Stiftung Warentest und Öko-Test?

              Stiftung Warentest und Öko Test haben bisher keinen speziellen Überlebensmesser Test und keinen Testsieger veröffentlicht. Mit unseren hilfreichen Tipps aus dem Ratgeber und unserem Vergleich, in dem wir die besten Survival Messer präsentieren, fällt die Suche nach einem passenden Produkt leicht.

              Bekannte Marken und Hersteller?

              Hochwertige Überlebensmesser bieten folgende Hersteller und Marken an:

              • Opinel
              • Wolfgangs
              • Bullhead
              • Bergkvist
              • Böker
              • Leatherman
              • Schmiedeglut
              • Schnitzel
              • Motune
              • CampBuddy
              • normani
              • Statgear

              Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wir empfehlen nur Produkte, von denen wir überzeugt sind. Wie wir arbeiten

              *Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

              Quellen & hilfreiche Webseiten

              Bewerte diesen Beitrag:

              4.7/5 (3 Bewertungen)

              Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

              Danke! Verpasse keine Neuigkeiten mehr...

              Folge uns auf Social Media!

              Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

              Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

              Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

              Kommentar schreiben