BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Die 7 besten Outdoormesser 2024?

outdoormesser
Wenn Du über Links auf unserer Website einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

von Laura

➥ Wander- und Campingprofi

Ich bin gerne draußen unterwegs. Ein zuverlässiges Outdoormesser muss handlich und robust sein, um auch schwierige Aufgaben zu bewältigen. Besonders wichtig ist mir eine scharfe Klinge, die präzise schneidet. Zudem sollte das Messer eine gute Griffigkeit haben und aus hochwertigem Material bestehen. Meine Empfehlungen teile ich in diesem Artikel.

Meine wichtigsten Kriterien:
  • Handhabung
  • Klinge
  • Funktionen
  • Zubehör
  • Aufbewahrung/Transport

In Eile? » Meine Produkt-Empfehlung

Ein robustes und scharfes Outdoor Messer erweist sich in vielen Situationen als nützlich, und zwar nicht nur bei der Jagd oder beim Angeln. Ein solches Messer kann auch beim Camping oder während einer Trekkingtour nützlich sein. Zudem greifen viele zum Outdoormesser, um zu schnitzen oder Pflanzen zurückzuschneiden.

Welches Outdoormesser passt zu mir?

Aufgrund der Sortiments-Vielfalt erscheint das Angebot unübersichtlich. Hinzu kommt, dass der Begriff Outdoormesser oft als Synonym für andere Produkte verwendet wird.

Die richtige Wahl:

Wir verraten in unserem Kaufratgeber, wie jeder das perfekte Modell findet und worauf beim Kauf zu achten ist. In unseren Empfehlungen stellen wir die beliebtesten Outdoor Messer 2024 vor. So findet jeder garantiert das perfekte Modell!

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Outdoormesser 2024 im Vergleich.
  2. Checkliste: Diese Mermale sind im Test wichtig.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Outdoormesser im Überblick.
  4. Ratgeber: So triffst Du die richtige Entscheidung.
  5. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Outdoormessern.

Die besten Outdoormesser 2024 im Vergleich

Warum uns vertrauen? Wir empfehlen nur Produkte, die unseren Ansprüchen genügen. Unsere Bewertung basiert auf den wichtigsten Produktmerkmalen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Preis und den Erfahrungen unserer Experten. So arbeiten wir.

Nachstehende Modelle zeigen deutlich, für welch unterschiedliche Situationen ein Outdoor Messer nutzbar ist.

1. Bestes Outdoor Survival Messer mit Holster

D2 Stahl Klinge
Wolfgangs Outdoor-Messer AMBULO*

    Dieses Messer ist im Gesamten circa 23 cm lang, mit einer Klingenlänge von 10 cm, einer Klingenbreite von 3,5 cm und Stärke von 4,5 mm. Es wird neben dem Holster mit Clip für Gürtel und Tasche, sowie Feuerstarter in einer Geschenkbox geliefert.

    Was wir mögen:

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Verarbeitung
    • Scharf
    Was wir nicht mögen:

    • Messergriff eher für kleiner Hände geeignet
    • Schrauben am Griff stehen etwas über

    Warum wir es mögen: Das Messer überzeugt mit seiner Vielseitigkeit. Das Holster lässt sich auf verschiedene Weisen am Gürtel befestigen und sitzt besonders sicher. Von Spitze bis Griff wurde es aus einem einzigen Stück Stahl gefertigt.

    Empfohlen für: Dieses Messer macht beim Schnitzen, der Essenszubereitung oder beim Entzünden eines Feuers eine sehr gute Figur.

    2. Bestes Outdoormesser klappbar

    In Geschenkbox
    BERGKVIST K10 Klappmesser*

      Das Messer wird mit Gürtelclip, mit dem es an Hose oder Gürtel befestigt werden kann, Feuerstarter und Gürteltasche geliefert. Zusammengeklappt ist es etwa 11,7 x 3,7 cm groß und wiegt 132 Gramm.

      Was wir mögen:

      • Liegt gut in der Hand
      • Verarbeitung
      • Preis
      Was wir nicht mögen:

      • Tasche nicht sehr hochwertig
      • Schrauben müssen immer mal wieder nachgezogen werden

      Warum wir es mögen: Das Messer ist sehr griffig und liegt gut in der Hand. Zwar ist eine Scheide im Zubehör enthalten, da das Messer klappbar ist, lässt es sich aber auch ohne Holster sicher transportieren. Es besteht ausschließlich aus Metall, wodurch es sehr robust, langlebig und hochwertig ist.

      Empfohlen für: Dieses Messer ist ein Allrounder und eignet sich zum Schnitzen, als Camping- oder Angelzubehör oder als Koch- und Cuttermesser.

      3. Bestes Outdoormesser mit Feuerstahl für spontane Übernachtungen

      Schwedenstahl
      SCHNITZEL DU Outdoormesser mit Scheide und Feuerstahl*

        Das Messer ist in den verschiedenen Grifffarben grün, gelb, lila und rot verfügbar. Es hat eine Gesamtlänge von 18,5 cm. Die Klinge ist 8,5 cm lang und 3 mm stark, der Griff hat eine Länge von 10 cm und eine Stärke von 14 mm. Es wiegt etwa 134 Gramm.

        Was wir mögen:

        • Stabilität
        • Kompaktheit
        • Verarbeitung
        Was wir nicht mögen:

        • Sehr scharf für ein Kind

        Warum wir es mögen: Der Griff des Messers besteht aus rutschfestem Material, was die Handhabung und die Sicherheit erhöht. Mit dem mitgelieferten Feuerstahl lässt sich in kürzester Zeit ein Feuer entzünden, das bei Übernachten in der Natur Wärme spendet.

        Empfohlen für: Das Messer ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet und kann bei Campingausflügen, Wandern oder Pfadfindertouren als Schnitz- und Outdoormesser genutzt werden.

        4. Bestes Outdoor Messer mit Schleifstein

        Gurtschneider
        MOTUNE Zweihand Klappmesser 3-in-1 KP20*

          Das Messer hat eine Gesamtlänge von 21 cm, wobei die Klinge 8,5 cm lang ist. Es wiegt knapp 120 Gramm und wird mit passender Gürteltasche und Schleifstein geliefert. Es besteht aus einer Kombination aus Holz und Carbon, sowie einer Titanklinge.

          Was wir mögen:

          • Preis
          • Sehr scharf
          • Robust
          Was wir nicht mögen:

          • Schleifstein etwas grob
          • Gürteltasche nicht hochwertig

          Warum wir es mögen: Das Messer überzeugt mit einer besonders scharfen Klinge. Es kann problemlos zur Holzbearbeitung, zum Durchtrennen von Schnüren oder Kunststoff und zum Spalten von Holzscheiten genutzt werden. Mithilfe des Schleifsteins, der im Lieferumfang enthalten ist, kann das Messer in wenigen Minuten nachgeschärft werden.

          Empfohlen für: Das Messer ist besonders vielseitig und eignet sich beispielsweise als Schnitz-, Angel-, Camping-, Jagd- oder Rettungsmesser.

          5. Bestes Carbonstahl Outdoormesser Paracord – perfekt zum Angeln

          Made in Germany
          SCHMIEDEGLUT Sacki 3.0 Outdoormesser*

            Die Klinge besteht aus Carbonstahl und ist 10,2 cm lang. Die Rückenstärke beträgt 3,5 mm. Das Messer wird in Deutschland produziert und wurde zusammen mit einem Survival-Trainer entwickelt.

            Was wir mögen:

            • Robust
            • Allrounder
            • Paracord einfach anzubringen
            Was wir nicht mögen:

            • Mehr für grobes als feines Arbeiten

            Warum wir es mögen: Da der Griff mit Paracord umwickelt ist, liegt er sehr gut in der Hand und rutscht nicht. Vor Verlust oder Verletzungen schützt zusätzliche eine Schlinge, mit der das Messer sicher am Handgelenk sitzt.

            Empfohlen für: Das Messer ist ein Multitalent und perfekt geeignet für Survival-Situationen, kann aber auch zum Camping, als Pfadfinder oder als täglicher Begleiter genutzt werden.

            6. Bestes Allrounder Outdoormesser von Opinel

            Klappmesser
            Opinel Messer Buche Carbonstahl*

              Das Messer besteht aus einer Klinge aus Kohlenstoffstahl und einem Griff aus Buchenholz. Durch eine spezielle Lackierung wird das Hartholz vor Feuchtigkeit geschützt.

              Was wir mögen:

              • Langlebigkeit
              • Robustheit
              • Angenehme Handhabung
              Was wir nicht mögen:

              • Arretierung teilweise etwas schwer zu öffnen
              • Rostet ohne Pflege schnell

              Warum wir es mögen: Das Messer von Opinel gehört zu den preiswertesten und gleichzeitig besten Modellen, die auf dem Markt erhältlich sind. Es eignet sich für feine Schnitzarbeiten und kann sehr leicht nachgeschärft werden. Durch die verlässliche Verrieglung kann es sicher und sorgenfrei transportiert werden.

              Empfohlen für: Das Messer kann im Garten oder beim Camping, aber auch als Arbeitsmesser für Jäger und Angler eingesetzt werden.

              7. Bestes Outdoormesser mit Feuerstein

              Mit Pfeife
              Hastaa Klassisches Klappmesser*

                Das Messer hat eine Gesamtlänge von 210 mm, wobei die Klinge 94 mm und der Griff 116 mm lang ist. Die Klinge ist 28 mm hoch und hat eine Stärke von 2,8 mm. Es wiegt 130 Gramm. Die Klinge besteht aus Edelstahl, der Griff aus Kunststoff mit Nylon.

                Was wir mögen:

                • Gute Verarbeitung
                • Liegt gut in der Hand
                • Leicht
                Was wir nicht mögen:

                • Feuerstein schwierig zu benutzen

                Warum wir es mögen: Das Messer überzeugt mit einer guten Qualität und einem schicken Design. Es liegt gut in der Hand und ermöglicht eine einwandfreie Handhabung. Mit dem nötigen Wissen lässt sich mithilfe des Feuerstahls in wenigen Minuten ein Feuer entzünden.

                Empfohlen für: Das Messer eignet sich für Survival-, Outdoor-, und Campingausflüge, sowie zum Angeln. Mit dem Feuerstein kann zudem ein Lagerfeuer entzündet werden.

                Outdoormesser Checkliste: Diese Mermale sind im Test wichtig

                • Handhabung: Outdoor Messer werden in Outdoormesser feststehend und in Outdoormesser klappbar unterschieden. Zu beachten ist, dass Einhandmesser unter das Waffengesetz fallen.
                • Klinge: Bei der Klinge ist nicht nur die Länge, sondern ebenfalls das Material, die Härte und der Schliff zu beachten. Insbesondere das Material entscheidet über die Anwendbarkeit und Lebensdauer. Die Klingenlänge ist wichtig, da eine Klinge über 12 Zentimeter als Waffe gilt.
                • Funktionen: Allzu viele Funktionen besitzen gute Outdoormesser zwar nicht, es gibt jedoch Modelle mit Säge oder mit Werkzeug für den Notfall.
                • Zubehör: Manche Hersteller legen dem Messer einen Feuerstahl oder Schleifstein bei. Für Angler erweist sich ein Strick aus Paracord als nützlich.
                • Aufbewahrung/Transport: Eine Ledertasche schützt das Messer vor Feuchtigkeit und Schmutz. Ferner hilft es beim Transport, da sie meist am Gürtel befestigt werden kann.

                Passend zum Thema: Das sind die besten Survival Rucksäcke aus 2024.

                Bestseller: Die beliebtesten Outdoormesser

                Was wird häufig gekauft? Entdecke nachfolgend die TOP 11 der beliebtesten und am häufigsten gekauften Angebote. Die Auswahl wird regelmäßig aktualisiert.

                **Letzte Aktualisierung am 22.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

                Outdoormesser kaufen:
                So triffst Du die richtige Entscheidung

                outdoormesser-ratgeber

                Wer noch überlegt, ob ein Outdoormesser das richtige Equipment ist, findet in den nachfolgenden Vor- und Nachteilen eine Antwort:

                • Outdoormesser werden speziell für Aktivitäten im Freien gefertigt.
                • Es wird ein Material verwendet, das unempfindlich gegenüber Rost ist.
                • Zusammen mit einem Feuerstein eignet es sich als Survival Messer.
                • Mit der richtigen Tasche lässt sich das Messer am Gürtel tragen und ist jederzeit einsatzbereit.
                • Für jede Outdoor Aktivität gibt es ein passendes Modell.
                • Outdoormesser klappbar begeistern mit einem kleinen Packmaß.
                • Die Vorschriften des Waffengesetzes müssen beachtet werden. So fallen Messer mit einer Messerklinge über 12 Zentimeter und Springmesser unter das Gesetz.

                Was beim Kauf von Outdoormessern beachten?

                Nachfolgende Kaufkriterien führen schnell zum persönlichen Testsieger:

                Einsatz: Wann lohnt sich ein Outdoormesser?

                Ein Outdoormesser ist in folgenden Situationen beliebt:

                Camping

                Das Messer kann zum Schneiden von Lebensmitteln oder zum Herstellen von Brennholz verwendet werden. Zudem eignet es sich im Notfall zum Schneiden von Stricken oder um einen Flicken für ein beschädigtes Zelt zuzuschneiden.

                Trekking

                Während einer Trekkingtour können Äste abgeschnitten, ein geangelter Fisch zerlegt oder eine Mahlzeit zubereitet werden. Bei entsprechender Ausstattung und Zubehör kann der Fisch geangelt und Feuer entfacht werden.

                Backpacking

                Ein Backpacker profitiert in vielfacher Hinsicht von einem Outdoormesser: Fische fangen, Feuer machen, Lebensmittel schneiden und vieles mehr.

                Jagd

                Für die Jagd gibt es spezielle Outdoormesser, mit denen erlegte Tiere auseinander genommen werden können.

                Förster/Gärtner

                Diese Berufsgruppe greift gerne zum Outdoormesser, um Pflanzen zuzuschneiden.

                Tipp: Kleinere Outdoormesser für Kinder sind perfekt geeignet, um das Schnitzen zu lernen.

                Handhabung: Wie wird ein Outdoormesser bedient?

                Outdoormesser werden grundsätzlich in zwei Varianten unterschieden:

                • Eine feststehende Klinge führt dazu, dass das Messer immer sofort einsatzbereit ist. Somit lässt es sich auch mit nur eine Hand bedienen. Der Nachteil besteht darin, dass es relativ groß ist und somit nicht in jede Tasche oder Hosentasche passt.
                • Ein klappbares Messer wird häufig als Taschenmesser bezeichnet. Meistens hebt sich ein Outdoormesser jedoch vom typischen Schweizer Taschenmesser ab. Zum Aufklappen eines Outdoormessers werden zwei Hände benötigt.
                Wichtig: Einhandmesser sind normalerweise nicht erlaubt und fallen unter das Waffengesetz. Entsprechende Berufsgruppen können hierfür eine Genehmigung beantragen.

                Arten: Gibt es verschiedene Arten bei den Outdoormessern?

                Outdoormesser werden nicht nur bezüglich ihrer Handhabung unterschieden. Sie werden zusätzlich in verschiedene Arten unterteilt.

                1. Gürtelmesser

                  Als Gürtelmesser werden die Varianten bezeichnet, die sich horizontal oder vertikal am Gürtel befestigen lassen. Manche dieser Messer können auf beide Arten befestigt werden. In der Regel werden sie zum Arbeiten eingesetzt, da sie zu jeder Zeit erreichbar sind.

                2. Fahrtenmesser

                  Dieser Begriff zeigt an, dass es sich um ein feststehendes Messer handelt, das sich in einer Ledertasche befindet. So wird das Messer beim Wandern oder im Fahrzeug mitgeführt. Die Tasche, die oft auch als Scheide bezeichnet wird, lässt sich ebenfalls am Gürtel befestigen.

                3. Survival-Messer

                  Ein Survival-Messer ist ein robustes Messer, das häufig mit Säge produziert wird. So wird es zum idealen Begleiter vieler Aktivitäten in der Wildnis.

                4. Jagdmesser

                  Jagdmesser unterscheiden sich in erster Linie aufgrund der gebogenen Klinge. Mit dieser können geschossene Tiere besser zerlegt werden. Häufig besitzen Jagdmesser einen Holzgriff.

                5. Arbeitsmesser

                  Diese Varianten statten die Hersteller mit Werkzeug aus, um einen umfangreichen Einsatz zu gewährleisten. Zusätzlich zum Dosenöffner erhalten diese Messer oft einen Glasschneider – perfekt für den Rettungsdienst.

                6. Taschenmesser

                  Qualitativ hochwertige Taschenmesser eignen sich ebenfalls als Outdoormesser. Im Vergleich zu richitgen Outdoormessern sind Taschenmesser wesentlich kleiner und werden als Klappmesser mit verschiedenen Tools gefertigt.

                Gut zu wissen: All diese Messer zählen in der Regel nicht als Waffe, sofern deren Klinge nicht länger als zwölf Zentimeter ist. Vielmehr sind sie als Gebrauchsgegenstand und Outdoor Equipment erlaubt.

                Klinge: Welche Unterschiede gibt es bei der Klinge?

                outdoormesser-faq

                Die Klinge ist die wichtigste Komponente des Outdoormessers. Folgende Eigenschaften weist eine Klinge auf:

                Härte/Schärfe

                Je härter eine Klinge ist, umso schärfer kann sie werden. Experten zufolge kann eine sehr harte Klinge jedoch schnell brechen, wenn sie falsch eingesetzt wird. Deshalb eignet sie sich weniger für das Abschlagen von Ästen.

                Eine weichere Klinge ist flexibler, könnte jedoch für gewisse Arbeiten nicht scharf genug sein. Der Härtegrad wird als HRC-Wert angegeben. Besonders bewährt haben sich Modelle mit einem Wert zwischen 50 und 70.

                Schliff

                Der Schliff der Klinge unterscheidet sich unter anderem in Wellenschliff und glattem Schliff. Ein Wellenschliff ähnelt einer Säge und eignet sich zum Absägen von Ästen. Zu beachten ist jedoch, dass ein Wellenschliff schlechter nachzuschleifen ist als ein glatter Schliff.

                Zusätzlich gibt es weitere Varianten: Ein Flach- und skandinavischer Schliff fällt sehr dünn aus, während ein Hohlschliff nach innen gebogen erscheint. Mit zuletzt erwähntem Messer können Sägearbeiten ausgeführt werden.

                Der ballige Schliff wird als robustes Messer bezeichnet, das sich für grobe Arbeiten mit hohem Kraftaufwand eignet.

                Länge der Klinge

                Die Klingenlänge darf nicht vernachlässigt werden. In der Regel besitzen Outdoormesser eine Klingenlänge zwischen sieben und zwölf Zentimetern. Für Wanderungen und Camping werden kürzere Klingen empfohlen, für den Einsatz im Jagd-, Forst- und Gärtnerbereich werden längere Klingen angeboten.

                Wer eine Klinge mit mehr als 12 Zentimeter besitzen möchte, benötigt einen Waffen- oder Jagdschein. Weitere Berufe dürfen ebenfalls eine Genehmigung beantragen.

                Form der Klinge

                Die Form der Klinge nimmt Einfluss auf den Einsatz:

                Tanto

                • Gerader Messerrücken – lässt sich einfach nachschleifen
                • Im 45 Grad Winkel zulaufende Spitze – super für die Jagd und als Survival Messer
                • Wird manchmal mit Säge kreiert
                • Handhabung muss geübt werden

                Spear-Point

                • Sehr scharf aufgrund des zusätzlichen Schliffs an der Messerspitze
                • Eignen sich zusätzlich zum Holzspalten
                • Massive Klinge
                • Fallen sehr groß und breit aus

                Drop-Point

                • Aufgrund der nach unten gebogenen Klinge ein Allroundtalent
                • Wird häufig bei Taschenmessern eingesetzt
                • Spitze ist stumpfer als andere Klingenformen
                Hinweis: Nicht nur die Form der Klinge ist wichtig. Die Form des Griffs ist ebenso wichtig und ist maßgeblich an der Einsatzfähigkeit beteiligt.

                Material: Welches Material wird eingesetzt?

                Die Klinge eines Outdoormessers sollte aus einem Material bestehen, das gegenüber Rost unempfindlich ist. Deshalb setzen viele Hersteller rostfreien Stahl ein. Dieses Material ist jedoch weniger robust als zum Beispiel Damaststahl und Carbonstahl.

                Vielfältiger fällt das mögliche Material für den Griff aus. Dieser kann aus den nachstehenden Materialien bestehen:

                • Kunststoff
                • Holz
                • Leder
                • Edelstahl
                • Horn
                Gut zu wissen: Messer aus Carbonstahl besitzen stets einen höheren Härtegrad und werden deshalb in einem Outdoormesser Test häufig als bestes Outdoormesser bezeichnet.

                Ausstattung: Welche Ausstattung kann ein Outdoormesser haben?

                Viele Outdoormesser sind einfach und bestehen nur aus der Klinge und dem Griff. Hiervon gibt es folgende Abweichungen:

                • Outdoormesser mit Säge: Modelle deren Klinge auch mit Sägeblättern ausgestattet ist, können vielseitig eingesetzt werden. Sie sind besonders beliebt beim Fischen, Wandern und Bergsteigen.
                • Outdoormesser Paracord: Bei diesen Modellen wird ein Strick aus Paracord beigelegt oder um den Griff gewickelt. Der Strick ist problemlos als Angelschnur einsatzfähig.
                • Mit Werkzeug: Ein Outdoormesser erhält niemals so viele Tools wie ein Taschenmesser. Einige Hersteller statten das Messer mit dem wichtigsten Werkzeug wie Dosenöffner, Schraubenzieher und Glasschneider aus. So lässt sich das Messer auch von Rettungskräften nutzen.
                • Outdoormesser mit Feuerstahl: Legt der Hersteller Feuerstahl bei, so kann zu jeder Zeit ein Feuer entfacht werden. Alternativ hierzu gibt es Outdoormesser mit Feuerstein.
                • Outdoormesser mit Schleifstein: Bei diesen Messern legen die Hersteller einen Schleifstein bei. So kann jeder das Messer problemlos nachschleifen.

                Zubehör: Welches Zubehör gibt es für Outdoor Messer?

                Als bestes Outdoormesser werden häufig die Varianten bezeichnet, die mit einem Zubehör ausgeliefert werden:

                • Ledertasche
                • Paracord-Strick
                • Schleifstein
                • Feuerstahl
                • Feuerstein
                • Geschenkbox
                • Gürtelschlaufen
                • Gürtelclips

                FAQ: Häufige Fragen und Antworten

                Was ist ein Outdoormesser?

                Ein Outdoormesser ist ein robustes und scharfes Messer, das aus einem gegen Rost widerstandsfähigem Material besteht. Es wird in der Regel für eine Outdoor Aktivität genutzt und steht im Notfall als Küchenmesser zur Verfügung.

                Dank weiterer Ausstattung profitieren Wanderer, Angler, Jäger und Förster von einem Outdoormesser. Ebenso gibt es Modelle, die sich für Rettungskräfte als nützlich erweisen.

                Welches Outdoormesser ist das beste?

                Das beste Outdoormesser gibt es nicht. Jeder Outdoor Fan hat andere Ansprüche, weshalb ein Outdoormesser in verschiedene Kategorien unterteilt wird:

                • Jagdmesser
                • Klappmesser mit Werkzeug
                • Survivalmesser
                • Klappmesser
                • Messer mit feststehender Klinge
                • Taschenmesser
                • Gürtelmesser
                • Fahrtenmesser

                Zudem gibt es unterschiedliche Klingenlängen, Klingenstärken und verschiedene Materialien. Somit kann jeder sein persönliches bestes Outdoormesser finden, das exakt auf die eigenen Ansprüche angepasst ist.

                Was kosten gute Outdoormesser?

                Gute Outdoormesser werden ab einem Preis von 20 Euro angeboten. Hierbei handelt es sich um einfachere Varianten. Deshalb kann ein qualitativ hochwertiges Messer mit guter Ausstattung bis zu 200 Euro kosten.

                Wo kann man Outdoormesser kaufen?

                Online-Shops bieten das größte Sortiment an Outdoormessern an. Hier sind Produkte der hochwertigen Marken erhältlich, die durch Angebote gelegentlich zu einem günstigen Preis angeboten werden. Zudem veröffentlichen Online-Shops Rezensionen der Käufer. Diese Informationen stellen stets eine Hilfe der Auswahl dar.

                Wie ein Outdoormesser pflegen?

                Ein Outdoormesser muss auf mehrfache Weise gepflegt werden:

                • Jedes Outdoormesser muss sofort nach dem Gebrauch gesäubert und getrocknet werden.
                • Ebenso muss das Messer regelmäßig geölt werden, damit sich weder Staub noch Schmutz festsetzen kann.
                • Der Klappmechanismus muss ebenfalls geölt werden, damit er bei Bedarf einwandfrei funktioniert.
                • Das sichere Lagern in einer Ledertasche verringert den Pflegeaufwand, da die Klinge immer ausreichend geschützt ist.

                Welche Outdoormesser sind in Deutschland erlaubt?

                Grundsätzlich gilt in Deutschland, dass Einhandmesser unter das Waffengesetz zählen. Gleiches gilt, wenn die Klingenlänge 12 Zentimeter überschreitet. Für bestimmte Berufsgruppen gibt es Ausnahmeregelungen, die jedoch immer wieder aktualisiert werden.

                Für wen eignet sich ein Outdoormesser?

                Ein Outdoormesser ist bei folgenden Outdooraktivitäten beliebt:

                • Camping
                • Jagd
                • Angeln
                • Trekking mit Übernachtung im Freien
                • Expedition

                Ferner greifen gerne einige Berufsgruppen zum Outdoormesser:

                • Förster
                • Rettungsdienst
                • Gärtner
                • Bergführer
                • Pfadfinder

                Was können Outdoormesser alles?

                Je nach Ausstattung und vorhandenen Funktionen begeistert ein Outdoormesser mit folgenden Funktionen:

                • Ähnlich wie beim Schweizer Taschenmessern gibt es beim Outdoormesser verschiedene Werkzeuge: Dosenöffner, Schraubenzieher oder Zange.
                • Ferner gibt es Outdoormesser mit Säge.
                • Angler freuen sich über ein Outdoormesser Paracord, das mit einem Strick aus Paracord umwickelt wurde – dieser eignet sich als Angelschnur.
                • Je nach Klingenschliff können mit dem Messer nur Lebensmittel geschnitten oder Äste durchtrennt werden.
                • Selbstverständlich eignet sich das Outdoormesser auch zum Schnitzen.

                Welche Alternativen gibt es zu einem Outdoormesser?

                Eine Alternative zum Outdoormesser stellt das Taschenmesser dar, das mit mehreren Tools begeistert und somit auch beim Kochen nützlich ist. Zudem gibt es Jagdmesser und Survivalmesser. Wichtig ist jedoch, dass das Messer wetterfest und somit resistent gegenüber Rost ist.

                Wie werden Outdoormesser nachgeschliffen?

                Outdoormesser können mit jedem Schleifstein nachgeschliffen werden. Experten empfehlen, den Schleifstein für ein paar Sekunden ins Wasser zu legen. Die Klinge wird im Winkel von 20 bis 25 Grad über den Stein gezogen. Beim ersten Nachschleifen empfiehlt sich ein grober Stein, während später zu einem feineren Schleifstein gegriffen wird.

                Eignet sich ein Outdoormesser als Geschenk?

                Outdoorfans freuen sich immer über ein hochwertiges und robustes Outdoormesser. Wer dieses als Geschenk benötigt, kann sich bei den Neuheiten umsehen und sich zusätzlich für eine elegante Geschenkbox entscheiden. Zudem sind Griffe aus Horn sehr beliebt.

                Gibt es einen Test von Stiftung Warentest oder Ökotest zu Outdoormessern?

                Bisher haben weder Stiftung Warentest noch Ökotest einen Vergleich von Outdoormessern veröffentlicht und deshalb auch noch keinen Testsieger gekürt. In unserer Bestsellerliste finden sich die beliebtesten Modelle der Käufer.

                Was sind die bekanntesten Marken für Outdoormesser?

                Hochwertige Outdoormesser bieten folgende Hersteller und Marken an:

              • Opinel
              • Wolfgangs
              • Hastaa
              • Jungle Monkey
              • Bergkvist
              • Böker
              • Leatherman
              • Schmiedeglut
              • Schnitzel
              • Motune
              • Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wir empfehlen nur Produkte, von denen wir überzeugt sind. Wie wir arbeiten

                *Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

                Quellen & hilfreiche Webseiten

                4.7/5 - (4 votes)

                Kommentar schreiben