BeyondCamping
zeltheizung
Beyond » Zelte » Zeltzubehör » Zeltheizung

Die besten Zeltheizungen 2021? (Auswertung)

Wenn nachts in der Natur die Temperaturen sinken, wird es schwer in der Kälte erholsamen Schlaf zu finden. Dank mobiler Zeltheizungen gibt es inzwischen eine gute Lösung, um gemütliche Nächte zu verbringen. Doch wer sich eine Zeltheizung zulegen möchte, muss in puncto Leistung, Qualität und Sicherheit einiges beachten.

Welche Zeltheizungen sind gut?

Um Sie bei der Kaufentscheidung zu unterstützen, hat BeyondCamping die beliebtesten Zeltheizungen 2021 recherchiert und stellt diese in einem Vergleich vor.

Die wichtigsten Merkmale für eine Kaufentscheidung:

Außerdem zeigen wir in unserem Kaufratgeber alle wichtigen Kriterien, die beim Kauf einer Zeltheizung beachtet werden müssen. So können Sie ganz einfach selbst die passende Heizung für den nächsten Campingtrip finden.

Die besten Zeltheizungen 2021:

In Eile? Der Gewinner nach 51 h Recherche & Vergleich:

Delaman Heizaufsatz*
Was zeichnet das Angebot aus?

  • Reisegröße
  • Niedriges Gewicht
  • Leistungsstark
  • Praktischer Griff
  • Gute Verteilung der Hitze durch Luftschlitze

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Zeltheizung ist eine mobile Heizung, die bequem in den Urlaub mitgenommen werden kann und bei niedrigen Temperaturen warmhält.
  • Beim Kauf sind die wichtigsten Kriterien die Wärmeleistung, Sicherheit, Größe, sowie Gewicht und Packmaß.
  • Zu den beliebtesten Heizarten zählen Gasheizungen und elektrische Modelle. Alternative Heizungen werden mit Petroleum, Öl oder per Batterie betrieben, sind aber eher selten.
  • Besondere Beachtung sollte beim Beheizen eines Zeltes der Sicherheit geschenkt werden. Die richtige Lüftung des Raumes stellt hier einen Kernaspekt dar.

Ebenfalls interessant: Die beliebtesten Zeltöfen im Vergleich.

Die besten Zeltheizungen in 2021

BeyondCamping empfiehlt: Die Auswahl basiert auf Kundenerfahrungen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Prüfzeichen, Gütesiegel und Anzahl der Käufe. » Mehr erfahren.

Beste Gas-Zeltheizung

1. Delaman Heizaufsatz für Gaskartusche

Vorteile

  • Reisegröße
  • Niedriges Gewicht
  • Leistungsstark
  • Praktischer Griff
  • Gute Verteilung der Hitze durch Luftschlitze

Nachteile

  • Stand auf der Gaskartusche könnte stabiler sein

Zusammenfassung

Der Heizaufsatz des Herstellers Delaman überzeugt dank seiner praktischen Reisegröße und dem niedrigen Gewicht. Im Gegensatz zu vielen mobilen Heizungen findet sich in jeder Reisetasche noch etwas Platz für den Aufsatz. Damit ist dieser Heizlüfter sogar zum Backpacking und für Trekkingtouren geeignet.

Die Wärme der Kartusche steigt in den Aufsatz und wird dort gespeichert, anstatt – wie sonst bei Gaskartuschen üblich – in der Luft zu verpuffen. So lässt es sich auf der Campingheizung mit einem entsprechenden Aufsatz auch bequem grillen.

Die eingebauten Luftschlitze sorgen außerdem dafür, dass die Hitze gleichmäßig in der Umgebung verteilt wird. Der Edelstahlgriff für den Heizstrahler kann flexibel befestigt und entfernt werden und schützt so vor Verbrennungen am heißen Material.

Fazit

Der Heizaufsatz von Delaman ist eine tolle Lösung für alle, die wenig Platz im Gepäck haben und dennoch ein wenig Wärme und Gemütlichkeit im Zelt suchen.

Produktdetails

Energieform: Gas | Größe: 12 x 12 x 15 cm | Gewicht: 380 g

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 70 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden sind sehr zufrieden mit den Maßen und dem Gewicht des Heizstrahlers und freuen sich über die praktische Reisegröße. Besonders positiv hervorgehoben ist darüber hinaus die gute Leistung der Campingheizung, mit der jedes kleine Zelt in kurzer Zeit erwärmt und eine behagliche Atmosphäre geschaffen wird.

Ein Kunde berichtet beispielsweise, dass die Heizung bei einer Außentemperatur von 4-8 Grad eine Innenraumtemperatur von 23 Grad schafft. Viele loben außerdem die gute Qualität und hochwertige Verarbeitung, sowie die einfache Handhabung.

Rund 16 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 14 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Einige Kunden bemängeln die Tatsache, dass durch die hohe Wärmeentwicklung des Aufsatzes auch dessen Außenwände besonders heiß werden. Das kann bei Berührung zu Verbrennungen führen und ist daher nicht ungefährlich. Darüber hinaus werden auch die Kanten des Geräts als scharf empfunden und kritisiert.

Ein weiterer Nachteil ist, dass der obere Teil mit Farbe lackiert, aber nicht hitzebeständig ist. Das führt dazu, dass die Farbe bei Nutzung ebenfalls verbrennt und dabei giftige Gase ausstößt. Daher wird empfohlen, den Deckel vorab abzuschrauben und an einer offenen Stelle auszubrennen.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Wie lange dauert es, bis der Heizstrahler wärmt?
In der Regel fängt die Campingheizung innerhalb kurzer Zeit an, Wärme zu erzeugen und den Raum zu beheizen.
Warum entsteht bei der ersten Nutzung schwarzer Rauch?
Das Obermaterial besteht hauptsächlich aus „Phenolharz“. Dieses wird nach der Produktion mit Restöl bedeckt, was bei der ersten Verwendung zur Entstehung von schwarzem Rauch führt. Daher wird empfohlen, die Heizung erstmals an einem belüfteten, offenen Ort auszubrennen. Danach sollte es nicht mehr zur Bildung von Rauch kommen.

Beste elektronische Zeltheizung

2. Pro Breeze Mini Keramik Heizlüfter

Vorteile

  • Kleines Packmaß
  • Leistungsstark für kleine Zelte
  • Auch zur Kühlung einsetzbar
  • Praktischer Tragegriff
  • Zwei Leistungsstufen
  • Mit Überhitzungsschutz & Umkippsicherung
  • Langes Kabel

Nachteile

  • Stromanschluss notwendig

Zusammenfassung

Die Keramik-Heatbox von Pro Breeze passt dank ihrer Reisegröße in jedes Handgepäck und ist damit der perfekte Begleiter für kalte Nächte beim Camping. Zwei Leistungsstufen in Höhe von 1200 und 2000 Watt erlauben die Regulierung der Wärmeausstrahlung und ermöglichen es so, die Temperatur nach Bedarf anzupassen.

Die Leistung des Geräts reicht, um ein kleines Zelt in kurzer Zeit aufzuwärmen. Ein zusätzlicher Vorteil ist außerdem, dass der Lüfter auch über eine Kaltstufe verfügt. Diese wird verwendet, um kalte Luft zu produzieren. Der Überhitzungsschutz sowie die Umkippsicherung garantieren, dass bei der Verwendung des Geräts nichts schiefgehen kann und die Benutzung absolut sicher ist.

So wird das Gerät automatisch abgeschalten, wenn der Bodenkontakt verloren wird. Das Kabel des Heizstrahlers ist 1,50 Meter lang und reicht damit auch für Steckdosen in einiger Entfernung.

Als elektronischer Heizlüfter kommt das Gerät ohne Strom nicht aus und ist damit nur auf Campingplätzen oder an anderen Orten mit fest installierten Steckdosen verwendbar.

Fazit

Der Pro Breeze Mini Keramik Heizlüfter ist ein praktischer Begleiter für jeden Zeltplatz mit Stromanschluss, den Wintergarten oder den Wohnwagen.

Produktdetails

Energieform: Strom | Größe: 17,5 x 13,5 x 28 cm | Gewicht: 1,63 kg

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 93 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Viele Kunden loben die starke Leistung des Heizstrahlers. So wird die kleinste Stufe bereits als sehr heiß und schnell wärmend empfunden. Auch die Kaltstufe funktioniert.

Besonders erfreulich finden die Kunden die Abschaltautomatik, wenn der Kontakt des Geräts zum Boden verloren geht, d. h. das Gerät umkippt. Ein Pluspunkt ist auch die qualitativ hochwertige Optik des Geräts.

Rund 5 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 3 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Wenige Kunden kritisieren, dass das Gerät einige Zeit braucht, um aufzuheizen bzw. den Raum insgesamt nur geringfügig aufwärmt. Negativ beurteilt wird auch die Geräuschkulisse bei eingeschaltetem Heizlüfter.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Schaltet sich das Gerät automatisch ein, wenn der Netzstecker in die Steckdose gesteckt wird und der Regler bereits auf 'low' oder 'high' steht?
Da das Gerät dementsprechend bereits eingeschaltet ist (und lediglich vor der Nutzung keine Stromversorgung hat), startet es automatisch beim Einstecken in die Steckdose. Allerdings wird von dieser Verwendungsart des Geräts abgeraten.
Wie viel wiegt der Heizlüfter?
Der Heizlüfter wiegt ca. 1,5 kg.
Kann der Heizstrahler auch mithilfe einer Batterie betrieben werden?
Nein, lediglich die Verwendung über das Stromnetz ist möglich.

Beste Zeltheizung mit Ventilator

3. Brandson Heizlüfter

Vorteile

  • Kleines Packmaß
  • Leistungsstark
  • Zwei Leistungsstufen
  • Praktischer Tragegriff
  • Umkippsicherung
  • Überhitzungsschutz
  • GS-Zertifizierung für Sicherheit

Nachteile

  • Elektrizität erforderlich

Zusammenfassung

Der Brandson Heizlüfter kommt mit zwei Heizstufen und einer stufenlosen Temperaturregulierung daher und ermöglicht daher eine flexible Bedienung des Geräts. Darüber hinaus punktet die Heizung mit einer weiteren Funktion: An heißen Tagen kann das Gerät zum Lüften genutzt werden und hilft dabei, die Temperatur zu senken.

Dabei verbraucht der Ventilator nur 22 Watt. Um eine sichere Nutzung zu gewährleisten, hat der Hersteller einen Überhitzungsschutz und zwei Thermosicherungen verbaut. Der Umkippschutz sorgt dafür, dass die Heizung beim Umfallen automatisch abgeschalten wird.

Brandson garantiert außerdem, dass das Produkt aufwendig geprüft wurde und mit dem weltweiten GS-Sicherheitszeichen ausgezeichnet ist.

Fazit

Für alle, die eine elektrische Heizung suchen, handelt es sich hierbei um eine tolle Wahl. Die Größe macht den Heizlüfter zu einem handlichen Begleiter auf Reisen.

Produktdetails

Energieform: Strom | Größe: 14 x 19 x 22 cm | Gewicht: 2,16 kg

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 84 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden freuen sich über die verlässliche Funktion des Heizstrahlers. Dieser kann – mit etwas Zeit – auch größere Räume beheizen und damit für eine kuschelige Atmosphäre sorgen. Die Temperaturregulierung wird von Kunden verwendet, um eine bestimmte Temperatur im Raum zu halten.

Erfreulich ist auch die Rotationsfunktion, dank welcher die Wärme gleichmäßig im Raum verteilt werden kann. Die Kunden sprechen eine Empfehlung für das Gerät mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Rund 7 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 11 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Einige Kunden sind unzufrieden mit der Länge des Kabels. Dieses ist 1,2 Meter lang und damit für manche Nutzer etwas zu kurz. Auch wird gelegentlich über einen unangenehmen Geruch bei der Verwendung geklagt. Manche Kunden beschreiben die Erfahrung, dass das Gerät nach wenigen Monaten der Nutzung kaputtging.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Bis zu welcher Raumgröße kann das Gerät empfohlen werden?
Mehrere Kunden geben an, dass das Gerät bis zu einer Raumgröße von rund 20 qm zuverlässig und schnell heizt.
Wird das vordere Gitter heiß?
Ja, das Gerät wird an der Vorderseite heiß und sollte daher mit Sorgfalt und Vorsicht benutzt werden. Ein Sicherheitsabstand von 20 bis 30 cm ist empfehlenswert.

Beste Petroleum Heizung

4. Ocean TEC Mobile Petroleum Heizung

Vorteile

  • Lange Laufzeit
  • Inkl. Füllstandsanzeiger
  • Höhenverstellbarer Schutzkorb
  • Inkl. Aufsatz zur Nutzung als Kocher

Nachteile

  • Hohes Gewicht
  • Vergleichsweise groß

Zusammenfassung

Die Petroleumheizung ist dank der langen Laufzeit von rund 17 Stunden äußerst empfehlenswert für Ausflüge in die Natur. Darüber hinaus punktet sie durch den mitgelieferten Aufsatz, dank welchem die Heizung auch als Kocher verwendet werden kann. So hat der Nutzer nicht nur eine mobile Wärmequelle, sondern auch eine kleine Küche bei Trips in der Natur.

Der Füllstandsanzeiger zeigt dabei, wie lange das Gerät noch verwendet werden kann und gibt Auskunft über den aktuellen Petroleumstand. Der Schutzkorb ist höhenverstellbar und garantiert so eine sichere Nutzung.

Insgesamt ist das Gerät jedoch mit einem Durchmesser von 33 cm vergleichsweise groß und ist mit 4,8 kg im Vergleich zu seinen Konkurrenten schwer.

Fazit

Ein tolles Gerät, das mit einer langen Nutzungsdauer überzeugt und damit nicht nur für kuschelige Nächte, sondern auch warme Tage sorgt oder für einen längeren Urlaub verwendet werden kann. Aufgrund seines Gewichts und der Größe ist es besonders für alle empfehlenswert, die mit dem Auto unterwegs sind.

Produktdetails

Farbe: Petroleum | Größe: ∅ 33 cm | Gewicht: 4,8 kg Leergewicht

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 84 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden loben die ausgezeichnete Leistung des Geräts. So lassen sich Räume schnell auf angenehme Temperaturen aufheizen. Beispielsweise berichtet ein Kunde, dass er die Heizung vor dem Schlafengehen und für ca. 20 Minuten nach dem Aufwachen verwendet – das sei für eine wohlige Temperatur im Zelt ausreichend.

Positiv wird von vielen Kunden empfunden, dass die Heizung schwer ist und damit einen sehr stabilen Stand hat. Die Verarbeitung wird als sehr hochwertig empfunden. Auch das Einfüllen des Petroleums funktioniert einwandfrei.

Rund 8 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 7 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Kunde berichtet, dass ihm ein kaputtes Gerät geliefert wurde. Ein anderer kritisiert den hohen Petroleumverbrauch der Heizung.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Wird die Heizung auch im unteren Bereich heiß und kann sie auf dem Zeltboden stehen?
Die Heizung wird im unteren Bereich nicht heiß. Das liegt daran, dass sich dort der Petroleum-Tank befindet, welcher sich nicht erhitzt.
Wird das Produkt mit einem Docht geliefert?
Ja, ein Docht ist im Lieferumfang enthalten
Kann die Heizung auch in der Wohnung oder im Haus verwendet werden?
Ja, das ist möglich. Es könnte jedoch ein leichter Petroleumgeruch entstehen. Wichtig ist, beim Gebrauch auf eine ausreichende Sauerstoffzufuhr zu achten.

Beste Zeltheizung mit richtig Power

5. DMS Gasheizofen

Vorteile

  • Sehr hohe Heizleistung
  • Drei Heizstufen
  • Schneller und einfacher Start durch Piezozünder
  • Sehr sichere Handhabung
  • Mit Sauerstoffmangelsicherung
  • Mobil durch Lenkrollen
  • Inkl. Gasdruckregler

Nachteile

  • Nur für Gasflaschen bis zu 15 kg
  • Relativ groß und schwer

Zusammenfassung

Mit dem DMS Gasheizofen gelingt es, in kürzester Zeit Räume zu beheizen – und das Ganze geräuschlos. Dank drei verschiedener Heizstufen kann die Temperatur dabei ganz nach Bedarf angepasst werden. Dabei kann zwischen einer Leistung von 1400, 2800 und 4200 Watt gewählt werden. Damit entspricht das Gerät demjenigen mit der höchsten Leistung in unserem Produktvergleich.

Die Piezozündung ermöglicht einen schnellen und einfachen Start des Geräts. Praktisch ist außerdem, dass die Heizung mit vier Lenkrollen ausgestattet wurde und damit flexibel platzierbar ist. Für absolute Sicherheit sorgen außerdem die Sauerstoffmangelsicherung, der Gasdruckregler und die integrierte Zündsicherung.

Ein kleiner Nachteil ist, dass das Gerät nur für Gasflaschen bis zu 15 kg nutzbar ist und größere Gasbehälter nicht verwendet werden können. Für den Campingbereich dürfte das allerdings verkraftbar sein. Im Vergleich zu den anderen Zeltheizungen ist das Gerät außerdem relativ groß.

Fazit

Wer ein ordentliches Kraftpaket sucht, wird mit dieser mobilen Heizung fündig.

Produktdetails

Energieform: Gas | Größe: 35 x 42 x 74 cm | Gewicht: 9,9 kg

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 81 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden freuen sich über die hohe Leistung des Geräts, welche schnell und effizient Räume beheizen kann. Dabei wird auch der Gasverbrauch als sparsam angegeben. Eine Kundin schreibt, dass die Heizung bei einem 16-stündigen Betrieb mit einer 11 kg Gasflasche rund 5 Tage heizt. Positiv hervorgehoben wird von vielen Kunden das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Rund 5 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 14 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Bemängelt wird, dass das Gerät bei Wind schnell ausgeht. Außerdem berichten wenige Kunden, dass die Umstellung zwischen zwei Heizstufen schlecht funktioniert und dementsprechend eine Heizstufe eingebüßt wird. Ein anderer Kunde berichtet, dass sich die Heizung nach ca. 30 Minuten Gebrauch von selbst abschaltet.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Title
Eine Abdeckhaube ist nicht im Lieferumfang enthalten.
Welches Gas kann für das Gerät verwendet werden?
Die Heizung kann mit Propan, Bhutan oder einem Gemisch aus beidem verwendet werden

Bewertung: Zeltöfen im Vergleich

Bewertungskriterien: Die wichtigsten Merkmale von Zeltöfen im Vergleich. Welche Eigenschaften ein gutes Produkt ausmacht, erfährst du im Kaufratgeber.
NamePreis*EnergieartGewichtGrößeLeistungSicherheitsvorkehrungen
Delaman Heizaufsatz20 €Gas0,38 kg12 x 12 x 15 cmN/ANein
Pro Breeze Keramik-Lüfter37 €Elektro1,63 kg17 x 13 x 23 cm2000 WJa
Brandson Heizlüfter38 €Elektro1,63 kg17 x 13 x 23 cm2000 WJa
Ocean Tec Petroleum Heizung54 €Petroleum4,8 kg∅ 33 cmNeinJa
DMS Gasheizofen114 €Gas9,9 kg42 x 74 x 35 cm4200 WJa
*Ungefähre Preisangabe inkl. MwSt. Zwischenzeitliche Änderung der Preise möglich.

Bestseller: Die beliebtesten Zeltheizungen

Was wird häufig gekauft? BeyondCamping stellt für Sie die TOP 11 der beliebtesten und am meisten gekauften Angebote zusammen. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.**

**Letzte Aktualisierung am 1.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zeltheizung kaufen:
So treffen Sie die richtige Entscheidung

zeltheizung_ratgeber

Eine kuschelig warme Nacht im Zelt, ganz ohne Zwiebellook, heiße Behältnisse zum Aufwärmen oder Wärmflaschen! Das klingt zu schön, um wahr zu sein?

Dank Zeltheizung nie wieder frieren:

Zeltheizungen sind das Mittel der Wahl, um Campingzelte oder andere Räume (Gewächshäuser, Festzelte, Baustellen, Wintergärten, Werkstätten etc.) zu beheizen. Sie können sogar in der freien Natur, z. B. in einer frostigen Nacht beim Angeln, verwendet werden.

In unserem Kaufratgeber stellen wir die wichtigsten Kriterien für den Kauf einer Zeltheizung vor.

Was Sie beim Kauf einer Zeltheizung beachten müssen?

Es gibt unterschiedliche Arten von Zeltheizungen, die sich in Hinblick auf Leistung, Energieart, Sicherheit, sowie Größe und Gewicht unterscheiden.

Auf der Suche nach der besten Zeltheizung sollten Sie daher unbedingt auf folgende Merkmale und Eigenschaften achten:

  • Energielieferant
  • Sicherheit
  • Leistung
  • Größe und Gewicht
  • zusätzliche Funktionen

Energielieferant: Welche Art von Energie eignet sich für welche Situation?

Zu den am häufigsten verwendeten Zeltheizungen zählen:

  1. Gas-Zeltheizungen
  2. Elektroheizungen

Je nachdem, wofür die Zeltheizung verwendet werden soll, gibt es Vor- und Nachteile der jeweiligen Energiearten. Nachfolgend vergleichen wir mit Gas betriebene und elektrische Heizungen, da diese zu den am meisten genutzten Heizungsarten zählen. Ein kleiner tabellarischer Überblick über die übrigen Heizarten soll einen kurzen Überblick geben.

Hinweis: Petroleumheizungen, Ölheizungen und Teelichtöfen finden eher selten Anwendung beim Zelten. Letztere sind z. B. in Jägerständen üblich, während Geräte mit Heizöl gerne zum Erwärmen großer Räume (z. B. Festzelte) verwendet werden.

1Gasheizungen

Zeltheizungen, die Gas zur Energieversorgung nutzen, bedienen sich in der Regel einer Gaskartusche oder einer Gasflasche. Beim Kauf muss daher auf passende Gaskartuschen geachtet werden.

Gasheizungen lassen sich äußerst einfach handhaben:

Es wird die Kartusche angeschlossen und schon kann die Heizung betrieben werden. Die Brenndauer ist dann abhängig von der Größe der verwendeten Kartusche oder Gasflasche.
Insgesamt sind Gasheizungen sehr kompakt, leicht zu transportieren und eignen sich daher optimal für den Campingbereich.

Achtung: Wer eine Gasflasche anstatt einer Kartusche nutzt, kann zwar lange von der Brenndauer profitieren, muss sich aber einen Druckminderer und einen Verbindungsschlauch zulegen und mit einem hohen Gewicht der Flasche rechnen.

Ein Nachteil von Gasheizungen ist der Gasgeruch im Zelt, der Kopfschmerzen verursachen kann. Auch ist der Sauerstoffgehalt in kleinen Zelten niedriger und würde durch die Heizung schneller verbraucht werden. Das kann gefährlich werden, weshalb von der Verwendung in sehr kleinen Zelten von Gasheizungen abzuraten ist und in größeren Zelten auf eine gute Belüftung geachtet werden muss.

Tipp: Viele Zeltheizungen haben eine integrierte Sicherung für niedrige Sauerstoffwerte im Zelt. Sinkt der Sauerstoffgehalt im Zelt unter die Grenze von 1,5 Prozent, wird automatisch die Gaszufuhr unterbrochen. Außerdem ist eine Gasheizung mit Piezozündung zu empfehlen, da sie im Vergleich zur Betätigung mit einem Feuerzeug sicherer ist.

2Elektroheizungen

Elektroheizungen sind praktische Lösungen für alle, die auf dem Campingplatz unterkommen und dort mit Strom versorgt werden oder anders an fest eingebaute Steckdosen kommen. Alternativ lässt sich die Heizung auch an einen Stromgenerator anschließen. Wie auch eine Gasheizung nimmt sie im Zelt nicht viel Platz ein und sorgt für eine angenehme Wärmezufuhr. Eine Elektroheizung ist zudem eine der sichersten Heizvarianten im Zelt.

Durch die Notwendigkeit der Stromzufuhr ist die Elektroheizung jedoch für Touren in die entlegene Natur eher unpraktisch.

Tipp: Auch elektrische Heizungen verbrauchen Sauerstoff. Daher muss bei der Benutzung immer auf eine ausreichende Sauerstoffzufuhr bzw. eine gute Luftzirkulation geachtet werden.

3Andere Arten von Zeltheizungen

Nachfolgend stellt BeyondCamping die Vor- und Nachteile von Petroleumheizungen, Teelichtöfen und Ölheizungen vor. Diese Übersicht gilt als Anregung für alle Interessierten.

HeizungsartVorteileNachteile
Petroleum-Zeltheizung
  • Praktische Größe
  • Lange Brenndauer
  • Als Kochmöglichkeit nutzbar
  • Geruch nach Petroleum
  • Offene Flamme durch Zündung mit dem Feuerzeug
  • Auslaufgefahr der Flüssigkeit
Teelichtofen
  • Nutzung mit Teelichtern möglich
  • Meist bereits auf Jagdständen eingerichtet
  • Einfache Nutzung
  • Umweltfreundlich
  • Geringe Effizienz
  • Temperaturregulierung nicht möglich
Öl-Zeltheizung
  • Für große Räumlichkeiten geeignet
  • Starke Leistung
  • Hohes Gewicht, großer Umfang
  • Kostenintensiv

Wichtig: Dieselheizungen werden auch Heizkanonen genannt und beheizen große Räumlichkeiten in wenigen Minuten auf angenehme Temperaturen. Da für den Campingbereich Zeltheizungen mit Diesel allerdings eher unüblich sind, werden sie hier nicht weiterhin berücksichtigt.

Auch Akku-Zeltheizungen gibt es auf dem Markt. Diese haben aufgrund ihrer überschaubaren Heizleistung und -dauer jedoch einen eher schlechten Ruf und haben es aus diesem Grund ebenfalls nicht in unseren Produktvergleich geschafft.

Sicherheit: Worauf muss beim Kauf und bei der Nutzung geachtet werden?

Sicherheit ist einer der wichtigsten Aspekte beim Beheizen eines Zeltes mit einer Zeltheizung. Mit jeder Wärme- oder Hitzeproduktion geht Brandgefahr einher, weshalb dem Punkt höchste Priorität geschenkt werden muss.

Beim Kauf, sowie bei der späteren Nutzung sollten also auf einige Sicherheitsmechanismen der Heizung geachtet werden:

  • Die Erkennung von niedrigen Sauerstoffwerten, ein Überhitzungsschutz, sowie eine Abschaltautomatik
  • Eine kühle Oberfläche, die keine Verbrennungsgefahr darstellt
  • Genügend Abstand zur Zeltwand, um ein Entflammen zu verhindern
  • Angemessene Belüftung entsprechend der Bedienungsanleitung des Herstellers. Ist diese nicht gegeben, können die Abgase zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen
  • Die Verwendung des für die Heizung vorgesehenen Brennmaterials und die ordnungsgemäße Nutzung der Heizung
Vorsicht: Mögliche Vergiftungen durch Kohlenmonoxid sind ebenfalls ein Thema, wenn das Zelt mit einer Propan-Heizung erwärmt wird. Grundsätzlich können geprüfte Zeltheizungen auf dem Markt heutzutage aber als sicher eingestuft werden.

Leistung der Heizung: Wie viel muss eine Heizung leisten können?

Heizungen mit verschiedenen Heizstufen ermöglichen die manuelle Regulation der Temperatur und damit die Anpassung der Heizleistung an die Außentemperatur und die Größe des Zeltes.

Die Leistung und Betriebsdauer hängen vom verwendeten Gerät und der Art der Energiezufuhr ab:

1Elektrische Geräte

Bei der Anschaffung sollte auf den Verbrauch des Gerätes geachtet werden. Moderne elektrische Geräte bringen eine Leistung von 800 bis 2000 Watt. Große Zelte benötigen noch mehr Watt, um angenehm warmzuwerden.

Wird ein kleines Zelt für 2-3 Personen beheizt, reichen ca. 1000 Watt.
Elektrische Heizungen sollten maximal 8-12 Stunden in Betrieb genommen werden. Auch hier muss immer auf die Angaben des Herstellers geachtet werden.

2Gas-Zeltheizungen

Die Leistung von Gas-Heizungen hängt einerseits von der Größe der Gaskartusche bzw. -flasche ab und andererseits vom gewünschten Resultat. Ist die Temperatur-Differenz zwischen draußen und der gewünschten Innentemperatur größer, erfordert das einen höheren Gasverbrauch.

Bei Gaskartuschen spricht man in der Regel von einer Laufzeit von ca. 2-4 Stunden, während Gasflaschen (je nach Größe) von 12 Stunden bis zu mehreren Tagen wärmen können.

BeyondCamping empfiehlt:

Die Leistung der jeweiligen Heizung ist in der Regel nicht das entscheidende Kaufkriterium. Sowohl Elektro- als auch Gasheizungen sind in der Lage, ein Zelt mit einer durchschnittlichen Größe angemessen zu erwärmen.

Lediglich bei Teelichtöfen ist Vorsicht geboten, da deren Leistung überschaubar ist. Wer ein großes Festzelt einheizen möchte, sollte eher auf eine Ölheizung zurückgreifen. Diese hat mit einer Leistung von rund 350 Kilowatt die höchste Heizkraft und kann damit auch große Räumlichkeiten in behagliche Stätten verwandeln.

Größe und Gewicht: Welche Größe und welches Gewicht sollten Zeltheizungen haben?

Hand aufs Herz: Eine Zeltheizung wird wohl in den seltensten Fällen auf einen Trekkingtrip mitgenommen.

Üblicher ist es, Zeltheizungen mit dem Auto zu transportieren. Aber auch hier sollte darauf geachtet werden, dass sie möglichst wenig Platz im Kofferraum einnehmen und möglichst leicht sind. Denn selbst der Weg vom Parkplatz zum Campingspot kann einem mit schwerem Gepäck unendlich vorkommen.

Wer die folgenden Fakten beachtet, wählt garantiert die passende Zeltheizung:

  • Gas-Heizungen gibt es ab einem Gewicht von rund 2 kg zu kaufen. Auch das Packmaß ist vertretbar und entspricht in etwa 25 x 25 x 20 cm. Hier muss jedoch berücksichtigt werden, dass eine Gaskartusche zur Verwendung notwendig ist. Wer eine Gasflasche nutzt, braucht zusätzlich einen Verbindungsschlauch und einen Druckminderer, die ebenfalls beim Gesamtgewicht nicht zu vernachlässigen sind.
  • Elektrische Heizkörper gibt es ab einem ähnlichen Packmaß und einem Gewicht von rund 1 bis 3 kg. Je kleiner die Heizung, desto geringer ist in der Regel die Leistung des Geräts. Hier gilt es, auf die Angaben des Herstellers zu achten.
  • Petroleum-Heizkörper sind größer und wiegen mehr. Die Form entspricht einem Zylinder und ist ca. 40 cm hoch und 30 cm breit, das Gewicht beträgt rund 5 kg.
  • Teelichtöfen haben ein kleines Packmaß von rund 30 x 30 x 5 cm und wiegen ca. 2 kg.
  • Öl-Heizungen werden in der Regel zum Beheizen großer Räumlichkeiten genutzt und sind dementsprechend sowohl groß, als auch schwer.

Weitere Features: Welche zusätzlichen Ausstattungsmerkmale und welches Zubehör braucht eine gute Heizung?

1Einschaltmechanismus

Unsere Empfehlung ist es, den Einschaltmechanismus zu berücksichtigen. Eine Camping-Heizung sollte immerhin leicht zu starten und zu bedienen sein. Um den Heizstrahler auch mit kalten Händen betätigen zu können, haben viele Zeltheizungen einen automatischen Startmechanismus. Bei einigen Modellen reicht es, einen Start-Knopf zu betätigen, während andere mit einem Streichholz oder Feuerzeug zum Laufen gebracht werden.

2Technologie

Auch die dahintersteckende Technologie sollte bedacht werden. Wärmestrahler, die den Punkt erhitzen, auf den sie zeigen, wärmen schnell und effizient auf. Konvektionsheizungen hingegen, die einen Bläser verwenden, um die warme Luft im Raum zu verteilen, sind perfekt, um die Wärme gleichmäßig in größeren Zelten zu verteilen.

3Integriertes Thermostat

Ein integriertes Thermostat hilft dabei, die Temperatur im Zelt konstant zu halten. Wird die gewünschte Temperatur erreicht, stellt sich die Heizung automatisch ab – fällt die Temperatur, wird die Heizung automatisch wieder gestartet.

Darauf müssen Sie bei der Verwendung von Heizungen im Zelt achten

Nachfolgend geben wir grundsätzliche Tipps für die Verwendung von Zeltheizungen an die Hand:

  • Zeltheizungen, vor allem diejenigen, die mit Gas betrieben werden, sollten nur betrieben werden, wenn die Insassen des Zeltes anwesend (und wach) sind
  • Es ist immer auf eine gute Belüftung zu achten. Das gilt zwar vor allem für Gasheizungen, betrifft aber auch elektrische Geräte.
  • Die Heizung darf nicht zu nah an der Zeltwand oder entflammbaren Stoffen platziert werden – es droht Entzündungsgefahr!
  • Die Gasflasche kann außerhalb des Zeltes abgestellt werden. Dann sollte beim Kauf auf ein ausreichend langes Verbindungsstück geachtet werden
  • Heizungen müssen immer kippsicher und mit einem guten Stand abgestellt werden
  • Wird die Heizung längere Zeit nicht in Betrieb genommen, so sollten vor Gebrauch die Anschlussteile (z. B.: Druckminderer, Verbindungsschlauch) untersucht werden, da sie zum Verschleiß neigen und einen gelegentlichen Austausch erfordern

Zeltheizungen-Tests bei Stiftung Warentest und Öko Test

Ein Test der Stiftung Warentest oder von Öko-Test zu den verschiedenen Typen von Zeltheizungen wurde bislang nicht durchgeführt.

Bekannte Marken und Hersteller

Zu den bekanntesten und beliebtesten Herstellern von Zeltheizungen wählen folgenden Marken:

  • Parasene
  • Toolland
  • Ocean TEC
  • Bio Green
  • Brandson
  • Angel Domäne

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Zeltheizungen

Was ist eine Zeltheizung?

Eine Zeltheizung ist ein mobiles Heizgerät für den Outdoor-Bereich, welches sich optimal zum Zelten eignet. Aber auch Indoor erweisen Zeltheizungen gute Dienste, z. B. in Werkstätten, Garagen oder Wintergärten.

Grundsätzlich werden Zeltheizungen in der Art ihrer Energiezufuhr unterschieden und schließlich weiter kategorisiert. Zu den bekanntesten Zeltheizungen zählen die Gasheizung und die elektrische Heizung. Es gibt aber auch Petroleum- und Öl-Geräte, sowie weniger leistungsstarke Teelichtöfen.

Wozu benötige ich eine Zeltheizung?

Eine Zeltheizung sorgt beim Camping nicht nur für warme Nächte, sondern kann auch an kalten, regnerischen Tagen sehr erfreulich sein. Trotz des Namens eignet sie sich aber nicht nur für das Zelt, sondern kann vielseitig eingesetzt werden.

Gewächshäuser, Jagd-Hochsitze, Wintergärten, Werkstätten und Baustellen können damit beheizt werden. Insofern eignen sich Zeltheizungen immer dann, wenn keine fest eingerichtete Heizung vor Ort vorhanden ist.

Was für Arten von Zeltheizungen gibt es?

Zeltheizungen werden in der Regel nach der Art ihrer Energiezufuhr unterschieden. Die bekanntesten und üblichsten Heizungen werden mithilfe von Gas oder elektrisch betrieben.

Gasheizungen benötigen lediglich eine Gaskartusche oder -flasche und können dann zum Laufen gebracht werden. Elektrische Geräte erfordern die Anwesenheit einer Steckdose, eignen sich also z. B. für den Urlaub auf Campingplätzen, bei denen Strom verfügbar ist.

Während der Verwendung beider Arten wird Sauerstoff verbraucht, sodass immer auf eine ausreichende Sauerstoffzufuhr zu achten ist. Darüber hinaus gibt es auch Petroleum- und Öl-Heizungen, sowie Teelichtöfen.

Welche Zeltheizung ist am besten?

Die richtige Zeltheizung hängt von den eigenen Ansprüchen, der jeweiligen Situation, von der Außentemperatur und der Größe des zu heizenden Zeltes ab. Zu den beliebtesten Heizungen zählen Gasheizungen, da sie klein, kompakt und einfach zu handhaben sind. Für die Benutzung wird lediglich eine Gaskartusche mit Propan oder Butan benötigt und schon kann das Zelt eingeheizt werden.

Auch elektrische Heizungen sind sehr beliebt, erfordern für die Nutzung jedoch Strom. Steht keine feste Stromversorgung zur Verfügung, ist das bereits ein Aus-Kriterium für die elektrische Heizung. Wer vorab bereits weiß, dass auf dem Zeltplatz Strom vorhanden ist, ist mit einer elektrischen Heizung aber gut beraten.

Auch sie ist klein im Packmaß, leistungsstark und einfach zu bedienen. Auf Internetseiten wie Amazon.de lassen sich Kundenbewertungen einsehen und auch so gute Heizungen ermitteln.

Können Zeltheizungen gemietet werden?

Ja, Zeltheizungen können heutzutage auch gemietet werden. Mehrere Anbieter im Internet stellen ihre mobilen Heizgeräte zur Verfügung, die sich allerdings meist eher zur Beheizung größerer Räume oder Festzelte eignen.

Es lohnt sich, sich vorab über die Energieform der Heizung schlau zu machen und die eigenen Anforderungen zu reflektieren. Demnach kann schließlich das richtige Modell gewählt werden. Viele Hersteller bieten außerdem den Verleih von Gasflaschen an, während ein Starkstromanschluss für sehr leistungsstarke Geräte meist vorbestellt werden muss.

Sind Zeltheizungen gefährlich?

Zeltheizungen, die heutzutage zum Verkauf angeboten werden, sind auf ihre Sicherheit geprüft und bei sachgemäßer Verwendung nicht gefährlich. Jedoch können sie die Gesundheit gefährden oder die Brandgefahr erhöhen, wenn sie inkorrekt eingesetzt werden.

Einer der häufigsten Fehler bei der Verwendung ist die mangelnde Durchlüftung des Zeltes. Da Zeltheizungen immer Sauerstoff fressen, kann es zu einem sehr niedrigen Sauerstoffgehalt im Zelt führen und zu Vergiftungen durch Kohlenmonoxid führen. Daher ist immer auf eine gute Belüftung zu achten.

Obwohl viele Hersteller von mobilen Heizungen zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, gibt es viele Zeltheizungen, die sich z. B. einer offenen Flamme bedienen. Auch wenn die Heizung umkippt oder zu nah an der Zeltwand oder anderen entzündlichen Stoffen aufgestellt wird, droht Entflammungsgefahr.

Welche Alternativen gibt es zu einer Zeltheizung?

Wem eine Zeltheizung zu schwer ist oder zu viel Platz im Gepäck einnimmt, der muss sich über eine anderweitige Wärmezufuhr in kalten Nächten Gedanken machen. Kälte dämmen beispielsweise vor allem doppelwandige Zelte oder Zelte aus Baumwolle. Auch ein wasserabweisender Zeltboden, sowie eine gute Isomatte isolieren von unten.

Als wichtigster Tipp gilt es außerdem, ausreichend warme Kleidung mitzunehmen. Hier sind Funktionswäsche sowie Fleecepullover die richtige Wahl. Befindet sich im Gepäck eine Gaskartusche, so kann Wasser erhitzt und in eine Wasserflasche gefüllt werden. Das erinnert an eine improvisierte Wärmflasche, die zumindest für kurze Zeit Wärme spendet.

Fazit

Es gibt viele verschiedene Arten, es sich im Zelt warm und gemütlich einzurichten. Die richtige Zeltheizung zu finden bedeutet, sich mit der Thematik und den unterschiedlichen Arten von Heizungen auseinanderzusetzen.

In unserem Produktvergleich stellen wir daher die beliebtesten Modelle vor. Außerdem haben wir die wichtigsten Infos gebündelt und in unserem Ratgeber zusammengefasst, damit jeder eine Kaufentscheidung treffen kann, die sich auszahlt

Hinweis: BeyondCamping ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Webseiten.

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt.
5/5 - (2 votes)

Tim

Tim ist der Gründer von BeyondCamping und begeisterter Outdoor-Fan. Er liebt es mit seinem Hund und guter Ausrüstung auf mehrtägige Wander- und Campingtouren unterwegs zu sein. Nur seine Liebe zum Wassersport ist noch größer.

Kommentar schreiben