BeyondCamping
Hardshelljacke Beitragsbild

Die 9 besten Hardshelljacken 2022?

Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr erfahren.

Wer oft draußen unterwegs ist, weiß, dass die Ausrüstung jedem Wetter standhalten muss. Sonst wird aus einem schönen Trip schnell ein klatschnasses Erlebnis. Hardshelljacken sind robuste Outer Layer, die wind- und wasserdicht sind und so die restliche Kleidung schützen.

Hardshell oder Regenjacke?

In Deutschland werden die Begriffe Hardshelljacke und Regenjacke oft synonym verwendet. Einige Hersteller meinen allerdings mit einer Hardshelljacke eher eine robuste und abriebfeste Jacke als eine leichte und dünne Regenjacke.

Fehlkäufe vermeiden und Qualität erkennen:

Um sich im Dschungel der Angebote zurechtzufinden, hat BeyondCamping die besten und beliebtesten Hardshelljacken für Damen und Herren recherchiert. BeyondCampings Kaufratgeber klärt außerdem über die wichtigsten Produkteigenschaften auf. So finden Sie garantiert das ideale Modell!

Die besten Hardshelljacke 2022:

In Eile? Unser Hardshelljacke Favorit:

Empfehlung für Damen

Arcteryx Damen Beta AR GTX Pro*
Was zeichnet das Angebot aus?

  • Vielseitig
  • Gute Passform
  • Strapazierfähig
  • Anpassbar

Empfehlung für Herren

ANGEBOT
Jack Wolfskin Herren Stormy Point Jacket*
Was zeichnet das Angebot aus?

  • Vielseitig
  • Gute Passform
  • Strapazierfähig
  • Anpassbar

Hardshelljacke Checkliste

  • Material: Hardshelljacken sind robuster und abriebfester als leichte Regenjacken.
  • Einsatz: Sie kommen demnach bei starken Regengüssen und bei alpinen Outdoor-Aktivitäten, also Hoch- und Skitouren, sowie beim Bergsteigen zum Einsatz.
  • Zubehör: Oft sind Hardshelljacken aufgrund ihres Einsatzzwecks mit mehr Zubehör ausgestattet, also etwa Materialverstärkungen, Schneefangvorrichtungen, Taschen und Belüftungssysteme.
  • Wärmeleistung: Hardshelljacken werden meist in Kombination mit Isolationsjacken getragen, da sie selbst kaum eine Wärmeleistung haben.

Ebenfalls interessant: Die besten Daunenjacken der Saision (2022).

Die besten Hardshelljacken für Damen 2022

BeyondCamping empfiehlt: Die Auswahl basiert auf Kundenerfahrungen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Prüfzeichen, Gütesiegel und Anzahl der Käufe.

Beste Allrounder Hardshelljacke

1. Arc’teryx Beta AR

Vorteile

  • Vielseitig
  • Gute Passform
  • Strapazierfähig
  • Anpassbar

Nachteile

  • Preis
  • Keine Armtasche

Zusammenfassung

Die Arc’teryx Beta AR ist nach eigenen Angaben des Herstellers eine seiner besten und beliebtesten Jacken. Die Marke ist für qualitativ hochwertige und exzellent verarbeitete Produkte bekannt. So auch diese Hardshell Jacke, die mit der Kennzeichnung “AR” als Allrounder verkauft wird.

Die Jacke besteht aus einer 3-lagigen Gore-Tex Membran mit DWR-Imprägnierung und ist daher absolut wasser- und winddicht, sowie sehr atmungsaktiv. An Kapuze, Armabschlüssen und am Saum kann die Passform individuell reguliert werden. Die Unterarmbelüftung, helmtaugliche Kapuze und der verlängerte Rücken runden das Bild ab.

Durch seine Eigenschaften kommt dieser Artikel nicht nur bei Hoch- und Skitouren oder beim Bergsteigen zum Einsatz, sondern wird auch gerne mit zusätzlicher Isolationsschicht als Skijacke verwendet.

Fazit

Der perfekte Allrounder für jeden Outdoor-Einsatz.

Produktdetails

Typ: Allrounder | Gewicht: 410 g | Material: 100 % Polyamid | Eigenschaften: Reißverschluss mit Kinnschutz, Innentasche, seitliche Eingrifftaschen, Recco-Reflector, helmtaugliche und regulierbare Kapuze

Kundenbewertungen

Beste Allrounder Hardshelljacke Alternative

2. Mammut Crater HS

Vorteile

  • Vielseitig
  • Strapazierfähig
  • Klettergurt-kompatibel

Nachteile

  • Keine Armtasche

Zusammenfassung

Eine spannende Alternative zu unserem Vergleichssieger ist die Mammut Crater HS. Sie kommt zu einem günstigeren Preis, kann aber bei der Ausstattung ohne Frage mithalten. Kapuze, Ärmel und Saum sind individuell einstellbar.

Die Unterarmreißverschlüsse funktionieren in zwei Wegen und sorgen für die nötige Belüftung. Mit einer Wassersäule von 28.000 mm ist die Membran extrem wasserdicht und trotzdem sehr atmungsaktiv.

Die Kapuze ist helmkompatibel und besitzt ein verstärktes Kapuzenschild, sodass Sie in jeder Situation den optimalen Durchblick haben. Des Weiteren sind die Fronttaschen auch mit angelegtem Klettergurt gut erreichbar.

Fazit

Eine würdige Alternative als Allrounder-Hardshelljacke.

Produktdetails

Typ: Allrounder | Gewicht: 479 g | Material: 100 % Polyester | Eigenschaften: Innentasche, Klettergurt-kompatible Eingrifftaschen, Saumkordelzug, helmtaugliche und verstellbare Kapuze mit Kapuzenschild, Unterarmbelüftung mit 2-Wege-Frontreißverschluss

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

Beste günstige Hardshelljacke

3. RevolutionRace Silence Proshell

Vorteile

  • Preis
  • Passform
  • Viele Taschen
  • Sehr leise

Nachteile

  • Gewicht
  • Wassersäule

Zusammenfassung

Die Silence Proshell der Marke RevolutionRace ist der ideale Begleiter für den Alltag, kann aber auch bei Skitouren und beim Wandern zum Einsatz kommen. In insgesamt fünf Taschen kommen alle möglichen Mitbringsel ohne Probleme unter.

Die Jacke überzeugt mit einer elastischen Membran mit guter Passform, die darüber hinaus wasser-/winddicht und atmungsaktiv ist. Das Material ist aus einem 4-Wege-Stretch, das sowohl leise als auch sehr bequem ist.

Mit ihren Eigenschaften ist die Hardshell ein idealer Begleiter für den Alltag, aber auch für nicht-extreme Outdoor-Aktivitäten.

Fazit

Eine günstige Hardshell für den Alltag. Wer eine Jacke für alpine Outdoor-Aktivitäten sucht, greift zu einem anderen Modell.

Produktdetails

Typ: Alltag, Allrounder | Gewicht: 620 g | Material: 100 % Polyester | Eigenschaften: Elastischer Bund, zwei Eingrifftaschen, Innentasche, zwei Brusttaschen, verstellbare Kapuze, Unterarmbelüftung, verstellbarer Ärmelbund

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 85 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Kunden mögen den hohen Stretch-Anteil und das leise Material.

Rund 10 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 5 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Wenige Käufer bemängeln die Wasserdichtigkeit der Jacke.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Ist die Kapuze abnehmbar?
Die Kapuze kann nicht abgenommen werden.

Beste minimalistische Hardshelljacke

4. Black Diamond Highline

Vorteile

  • Leicht
  • Umweltfreundliche, PFC-freie Beschichtung
  • Strapazierfähig

Nachteile

  • Wassersäule
  • Wenig Taschen

Zusammenfassung

Dieses minimalistische Modell des Herstellers Black Diamond überzeugt mit seinem geringen Gewicht und einer trotzdem strapazierfähigen und wasserdichten 3-lagigen Membran. Diese ist mit einer revolutionären “Breathable Water Protection”-Technologie von GTT behandelt.

Sie ist extrem strapazierfähig und zudem PFC-frei und umweltfreundlich. Zusätzlich benötigt die Technologie in den Gewebesträngen keine neue Imprägnierung mit Spray oder Spezialwaschmittel.

Die Reißverschlüsse sind wasserdicht abgeschlossen. Für eine ideale Belüftung sorgen die Unterarmreißverschlüsse. Durch das elastische Nylon-Gewebe ist zu jedem Zeitpunkt eine optimale Bewegungsfreiheit garantiert.

Fazit

Eine sehr leichte und hochfunktionale Hardshelljacke.

Produktdetails

Typ: Minimalistisch | Gewicht: 304 g | Material: 100 % Nylon | Eigenschaften: Brusttasche, zwei Handeinschubtaschen, Unterarmreißverschlüsse, verstellbare und helmtaugliche Kapuze

Kundenbewertungen

Die besten Hardshelljacken für Herren 2022

BeyondCamping empfiehlt: Die Auswahl basiert auf Kundenerfahrungen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Prüfzeichen, Gütesiegel und Anzahl der Käufe.

Beste Allrounder Hardshelljacke

1. Jack Wolfskin Stormy Point

Vorteile

  • Vielseitig
  • Gute Passform
  • Strapazierfähig
  • Anpassbar

Nachteile

  • Keine Armtasche

Zusammenfassung

Wer nach qualitativ hochwertiger und hervorragend verarbeiteter Ausrüstung sucht, wird bei dieser Marke fündig. Vor allem bei Jacken hat sich Jack Wolfskin in den letzten Jahren als Non plus ultra etabliert.

Die TEXAPORE Membran schützt zuverlässig vor jedem Wetter. Praktisches Zubehör wie die verstellbare und helmtaugliche Kapuze, individuelle Arm- und Saumabschlüsse und der verlängerte Rücken lassen keine Wünsche offen.

Fazit

Der perfekte Allrounder für jeden Outdoor-Einsatz.

Produktdetails

Typ: Allrounder | Gewicht: N/A | Material: 100 % Polyester | Eigenschaften: Reißverschluss mit Kinnschutz, Innentasche, seitliche Eingrifftaschen

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 92 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Jacke hält genau, was sie verspricht.

Rund 4 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 4 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

Beste Allrounder Hardshell Alternative

2. Norrona Lofoten GTX

Vorteile

  • Vielseitig
  • Strapazierfähig
  • Anpassbar
  • Armtasche

Nachteile

  • Preis
  • Gewicht

Zusammenfassung

Eine hervorragende Alternative zum Vergleichssieger ist die Lofoten GTX der Marke Norrona. Die relativ schwere Jacke ist aus einer 3-Lagen Gore-Tex Konstruktion und damit extrem wasser- und winddicht. Zudem weist sie eine hohe Strapazierfähigkeit auf.

Die hohe Napoleontasche ist auch beim Tragen eines Rucksacks oder Klettergurt leicht zugänglich. Der integrierte Schneefang kann bei Bedarf abgenommen werden. Der geräumige Schnitt erlaubt die Anwendung des Zwiebelprinzips.

Fazit

Die Allrounder-Alternative für allerlei Outdoor-Aktivitäten.

Produktdetails

Typ: Allrounder | Gewicht: 730 g | Material: 100 % Polyamid | Eigenschaften: Unterarmbelüftung, Napoleontasche, Innentasche, Oberarmtasche, abnehmbarer Schneefang, regulierbare Kapuze

Kundenbewertungen

Beste minimalistische Hardshelljacke

3. Outdoor Research MicroGravity AscentShell

Vorteile

  • Viele Taschen
  • Anpassungsfähigkeit
  • Atmungsaktiv
  • Gewicht
  • Preis

Nachteile

  • Schmale Passform
  • Enge Kapuze

Zusammenfassung

Die MicroGravity AscentShell von Outdoor Research verzichtet auf eine Gore-Tex Membran zugunsten der hauseigenen AscentShell, die jedoch nicht weniger wasserdicht oder atmungsaktiv ist. Die Jacke ist aus drei Lagen aufgebaut und bietet so intensiven Schutz vor der Witterung,

Zusätzlich zur hohen Funktionalität sitzt die Jacke sehr bequem und trägt nicht auf. In vielen Taschen kommt alles nötige unter. Die Kapuze ist helmkompatibel und verstellbar. Darüber hinaus bringt die Hardshell praktisches Zubehör, wie eine Karabienerschlaufe und eine integrierte Tasche mit.

Fazit

Eine leichte und strapazierfähige Hardshell. Wer eine geräumigere Jacke sucht, greift zu einem anderen Modell.

Produktdetails

Typ: Minimalistisch | Gewicht: 414 g | Material: 100 % Nylon | Eigenschaften: Kapuze mit Hood Lock, zwei Brusttaschen, zwei Einschubstaschen, integrierte Tasche, Karabiner-Schlaufe, Unterarmbelüftung

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

Beste Hardshelljacke für extreme Bedingungen

4. Mammut Nordwand GTX Pro

Vorteile

  • Strapazierfähig
  • Anpassungsfähig
  • Hohe Wassersäule
  • Atmungsaktiv
  • Vielen Taschen

Nachteile

  • Preis

Zusammenfassung

Dieses Modell der Marke Mammut macht seinem Namen alle Ehre. Geeignet für Profis und “Nordwand”-Kletterer bietet sie alles, was in extremen Bedingungen benötigt wird. Das 3-lagige Gore-Tex Pro Material ist extrem abriebfest, atmungsaktiv und wasser- und winddicht.

Für gute Belüftung sorgen neben der Membran auch Reißverschlüsse unter den Armen. Der integrierte Schneefang ist abnehmbar und sowohl Kapuze, als auch alle Saumenden sind individuell regulierbar. Zusammen mit einem extra hohen Kragen kann Wind und Wetter effizient ausgeschlossen werden.

Fazit

Eine Profi-Hardshell für die extremsten Bedingungen. Wer nach einem günstigeren Modell sucht, greift zu einem anderen Produkt.

Produktdetails

Typ: Alpin, Professionell | Gewicht: 620 g | Material: 100 % Polyamid | Eigenschaften: Kinnschutz, Unterarmbelüftung, Innentasche, Oberarmtasche, seitliche Eingrifftaschen, Brusttasche, abnehmbarer Schneefang, helmtaugliche und regulierbare Kapuze

Kundenbewertungen

Beste atmungsaktive Hardshelljacke

5. Rab Muztag GTX

Vorteile

  • Sehr Atmungsaktiv
  • Robust
  • Anpassungsfähig

Nachteile

  • Schwer für die verwendeten Materialien
  • Preis

Zusammenfassung

Die Rab Muztag GTX ist mit leichten Materialien ausgestattet und dadurch extrem atmungsaktiv. Mit der dünnsten Gore-Tex Pro Beschichtung und dickeren Verstärkungen schützt die Jacke zuverlässig vor Regen, Wind und Schnee.

Durch ihre Atmungsaktivität verbunden mit der Unterarmbelüftung und den dünnen, aber funktionalen Materialien ist diese Jacke der perfekte Begleiter für anstrengende Outdoor-Aktivitäten wie Skitouren und Klettern.

Ein hoher Reißverschluss und regulierbarer Saum und Ärmel sorgen für abgeschlossenen Komfort. Der integrierte Knöchelschutz verhindert zudem das Eindringen von Wasser in die Handschuhe.

Fazit

Der ideale Begleiter für anstrengende Outdoor-Aktivitäten.

Produktdetails

Typ: Allrounder | Gewicht: 470 g | Material: 100 % Polyamid | Eigenschaften: Kinnschutz, regulierbare und helmkompatible Kapuze, Unterarmbelüftung, Innentaschen, zwei Brusttaschen

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 100 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

Bewertung: Hardshelljacken im Vergleich

Bewertungskriterien: Die wichtigsten Merkmale von Hardshelljacken im Vergleich. Erfahre im Ratgeber, welche Eigenschaften ein gutes Produkt im Test ausmacht.

Bewertung der Damen Hardshelljacken

NamePreis*GewichtMaterialTaschenKapuze?
Arc’teryx Beta AR579 €410 g100 % Polyamid,
N40d 3L Gore-Tex Pro
3Ja (helmtauglich)
Mammut Crater HS400 €479 g100 % Polyester3Ja (helmtauglich)
RevolutionRace Silence Proshell109 €620 g100 % Polyester7Ja
Black Diamond Highline280 €304 g100 % Nylon3Ka (helmtauglich)
*Ungefähre Preisangabe inkl. MwSt. Zwischenzeitliche Änderung der Preise möglich.

Bewertung der Herren Hardshelljacken

NamePreis*GewichtMaterialTaschenKapuze?
Arc’teryx Beta AR580 €455 g100 % Polyamid, N40d 3L Gore-Tex Pro3ja (helmtauglich)
Norrona Lofoten GTX550 €720 g100 % Polyamid3ja (helmtauglich)
MicroGravity AscentShell231 €414 g100 % Nylon4ja (helmtauglich)
Mammut Nordwand GTX Pro760 €620 g100 % Polyamid5ja (helmtauglich)
Rab Muztag GTX503 €470 g100 % Polyamid3ja (helmtauglich)
*Ungefähre Preisangabe inkl. MwSt. Zwischenzeitliche Änderung der Preise möglich.

Bestseller: Die beliebtesten Hardshelljacken

Was wird häufig gekauft? BeyondCamping stellt für Sie die TOP 11 der beliebtesten und am meisten gekauften Angebote zusammen. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.**

**Letzte Aktualisierung am 28.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hardshelljacke kaufen:
So treffen Sie die richtige Entscheidung

Hardshelljacke Ratgeberbild

Die Wahl der richtigen Hardshelljacke ist angesichts der großen Auswahl nicht einfach. Als äußerste Schicht des Zwiebelprinzips beschützt sie vor Wind und Wetter und muss 100 % verlässlich sein.

Grundsätzlich sind alle Hardshelljacken wasser- und winddicht, sowie atmungsaktiv. Sie kommen typischerweise in den Bergen, bei Hoch- und Skitouren oder beim Bergsteigen, sowie bei sehr starken Regengüssen zum Einsatz. Minimalistische Modelle werden gerne auch als Regenjacke bei Wandertouren und beim Trekking eingesetzt.

In unserer Kaufberatung gehen wir auf die wichtigsten Eigenschaften von Hardshelljacken ein, sodass Sie eine wohlüberlegte Entscheidung treffen können.

Was beim Kauf einer Hardshelljacke beachten?

Beim Kauf einer Hardshelljacke sollte auf die folgenden Produktmerkmale geachtet werden:

Atmungsaktivität: Wie luftig sollte eine Hardshelljacke sein?

Hardshelljacken sind grundsätzlich wasser- und winddicht. Um trotzdem in der Jacke Sport treiben zu können, sollte sie allerdings möglichst atmungsaktiv sein. Richtigerweise würde es “wasserdampfdurchlässig” heißen.

Es geht darum, dass möglichst viel Schweiß durch die Jacke hindurch nach außen gelangen kann. Die Atmungsaktivität wird entweder mit dem MVTR-Wert oder dem RET-Wert angegeben.

MVRT-Wert:

Dieser Wert gibt an, wie viel Wasserdampf durch einen Quadratmeter der Membran in 24 Stunden dringen kann. Je höher, desto besser. Ab einem Wert von 10.000 g/m2/24h gilt eine Jacke als sehr atmungsaktiv.

RET-Wert:

Je niedriger der RET-Wert, desto besser. Denn er gibt an, wie viel Widerstand der Stoff dem Wasserdampf bietet. Ein Wert unter 10 verspricht eine gute Atmungsaktivität.

Tipp: Die Schichten unter der Hardshell sollten auch möglichst funktionell sein, da sie sonst die Feuchtigkeit nicht weitergeben.

Passform: Wie sollte eine Hardshelljacke sitzen?

Eine gute Hardshelljacke sitzt schmal, aber nicht beengend am Körper. Zu bedenken ist in jedem Fall, dass unter der Jacke weitere Schichten getragen werden. Beim Anprobieren sollte also eine ähnliche Bekleidung getragen werden wie unterwegs.

Die meisten Hersteller geben Größentabellen und Maße an, die auch Auskunft über die Schichtung der Bekleidung geben.

Eine optimale Bewegungsfreiheit ist nur garantiert, wenn die Jacke nicht zu eng, aber auch nicht zu weit geschnitten ist. Die Länge der Jacke ist persönlicher Geschmack und Erfahrung, allerdings ist von zu langen Jacken abzusehen, da sie die Bewegungsfreiheit der Beine einschränken.

Tipp: Beim Anprobieren alle möglichen Bewegungen ausprobieren, wie Arme kreisen oder Drehungen. Wenn die Arme nach vorne ausgestreckt werden, sollten die Ärmel noch über die Handgelenke reichen.

Gewicht und Packmaß: Wie schwer und packbar ist eine Hardshelljacke?

Je nach Einsatzzweck kann sich das Gewicht bei Hardshelljacken sehr unterscheiden. Leichte Jacken können oft mit kleinem Packmaß im Rucksack verstaut und bei Bedarf angezogen werden. Schwere Jacken sind robuster.

Minimalistische Hardshells:

Das bietet sich zum Beispiel bei Skitouren an, sodass die Jacke nur bei Regen- oder Schneefällen oder zur Abfahrt angezogen wird. Bei leichten Jacken sollte allerdings das Material ausreichend geprüft werden, ob es robust und strapazierfähig genug für die geplante Tour ist.

Schwere, robuste Hardshelljacken:

Schwere Jacken sind aber bei extremen Bedingungen kein Problem, sie bieten sogar in den meisten Fällen etwas mehr Schutz vor der Witterung. Oft werden sie dann auch durchgehend am Körper getragen, sodass das zusätzliche Gewicht nicht sonderlich aufträgt.

Tipp: Wer eine leichte, wasserdichte Jacke zum Wandern oder zum Trekking sucht, schaut sich besser nach einer Regenjacke um.

Ausstattung: Welche Accessoires sollte eine Hardshelljacke haben?

Auf die folgenden Ausstattungsmerkmale sollten Sie beim Kauf einer Hardshelljacke achten und abwägen, ob sie benötigt werden:

1Kapuze

Kapuzen sind häufig individuell regulierbar, um eine genaue Passform zu gewährleisten. Für Aktivitäten wie Skifahren oder Klettern ist eine helmkompatible Kapuze, also eine, die über den Helm gezogen werden kann, sehr praktisch.

Ein Kapuzenschild sorgt für freie Sicht und schützt die Augen oder Brille vor Regen. Zudem gibt es bei manchen Modellen die Option, die Kapuze abzunehmen.

2Unterarmbelüftung

Bei schweißtreibenden Aktivitäten sind Reißverschlüsse unter den Armen eine wahre Bereicherung. Sie sorgen für ausreichend Belüftung. Durch die Öffnung kann Wasserdampf und Wärme besonders effizient nach Außen gelangen, ohne dass der Schutz von oben beeinträchtigt wird.

3Nahtversiegelung und Reißverschlüsse

Inzwischen sind die Nähte von Hardshells alle auf der Innenseite verklebt, sodass die Jacke zu 100 % wasserdicht ist. Trotzdem sollte hier auf eine saubere Verarbeitung geachtet werden.

Reißverschlüsse werden entweder als wasserabweisend oder wasserdicht markiert. In normalen Bedingungen sind wasserabweisende Verschlüsse mit Sicherheit recht widerstandsfähig. Wer allerdings Papier oder elektronische Geräte transportiert, sollte auf wasserdichte Reißverschlüsse achten.

4Taschen

Hardshells sind typischerweise recht großzügig mit Taschen ausgestattet. Grundsätzlich gilt aber: je weniger Taschen, desto leichter die Jacke. Im Endeffekt entscheidet der persönliche Geschmack, wie viele Taschen benötigt und welche Platzierung ideal ist.

Besonders praktisch sind höher gesetzte Einschubtaschen oder Brusttaschen, da diese auch mit einem angelegten Rucksack mit Bauchgurt oder einem Klettergurt zugänglich sind. Wer überlegt, die Hardshell zum Skifahren anzuziehen, freut sich über eine Armtasche.

5Material

Grundsätzlich sind Hardshells aus Nylon (oder Polyamid) Modellen aus Polyester vorzuziehen. Die meisten Hersteller setzen zudem auf eine etablierte Gore-Tex-Membran. Allerdings gibt es auch hauseigene wasserdichte Konstrukte.

6Kinnschutz

Bei einem Kinnschutz verfügt die Jacke am oberen Ende über einen zusätzlichen Schutz, sodass der Reißverschluss nicht reibt oder unangenehm Haut eingeklemmt wird.

7Schneefang

Ein Schneefang bietet sich für Skitouren und zum Skifahren an. Hier ist besonders darauf zu achten, dass er abnehmbar ist, wenn die Hardshell für eine andere Aktivität gebraucht wird.

Hardshelljacken-Tests bei Stiftung Warentest und Öko Test?

Stiftung Warentest hat 2019 Hardshelljacken getestet. Testsieger sind Modelle der Hersteller Lundhags und Fjällräven. Bei anderen Artikeln wurde PFC festgestellt, sodass die Empfehlung der Stiftung auf PFC-freie Jacken fällt.

Bekannte Marken und Hersteller?

Diese Marken und Hersteller stehen für qualitativ hochwertige Produkte und eine gute Verarbeitung:

  • Mammut
  • Norrona
  • The North Face
  • Arc’teryx
  • Adidas (Terrex)
  • Black Diamond
  • Haglöfs
  • Lundhags
  • Fjällräven
  • Peak Performance
  • Outdoor Research
  • Rab
  • RevolutionRace
  • Marmot
  • Salewa
  • Dynafit
  • Patagonia

Fazit

Aus der riesigen Zahl an Angeboten für Hardshelljacken die richtige zu finden, ist nicht einfach. In den Bergen muss bei Wind, Regen und Schnee auf die äußerste Schicht Verlass sein. Zudem sind die robusten Jacken nicht gerade günstig.

Welche Hardshells besonders beliebt sind, hat BeyondCamping als Empfehlung zusammengestellt. Darüber hinaus informieren wir in unserem Kaufratgeber über alle wichtigen Merkmale der Jacken, sodass eine fundierte Kaufentscheidung getroffen werden kann. So finden Sie garantiert das passende Modell!

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Hardshelljacken

Was ist eine Hardshelljacke?

Eine Hardshelljacke ist die äußerste Schicht im Zwiebelprinzip und hat die Aufgabe vor Regen, Wind und Schnee zuverlässig zu schützen. Selbstverständlich ist sie wasser- und winddicht. Eine hohe Atmungsaktivität ist bei schweißtreibenden Aktivitäten von sehr hoher Bedeutung.

Was ist der Unterschied zwischen einer Regenjacke und Hardshelljacke?

Die Definition unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller. Grundsätzlich gehören sie allerdings in dieselbe Kategorie und es können einige Annahmen getroffen werden: Beide Jackentypen sind wasser-/winddicht und atmungsaktiv. Hardshelljacken sind typischerweise schwerer, dafür aber auch robuster und abriebfester. Während Regenjacken oft im Alltag, auf Wanderungen oder beim Trekking zum Einsatz kommen, eignen sich Hardshelljacken für schwierigere Bedingungen bei Ski- und Hochtouren, sowie beim Bergsteigen.

Sind Hardshelljacken wasserdicht?

Hardshelljacken sind generell wasserdicht.

Wann lohnt sich eine Hardshell?

Eine Hardshelljacke lohnt sich für alle Wanderer und Tourer, die der Witterung ausgesetzt sind. Vor allem im Winter und in den Bergen ist auf eine robuste Hardshelljacke mehr Verlass als auf eine einfache Regenjacke.

Was trägt man unter einer Hardshelljacke?

Unter einer Hardshelljacke müssen dringend isolierende Schichten getragen werden, da sie selbst kaum Wärme bietet. Dafür bietet sich Sportunterwäsche aus Wolle oder Polyester an, die den Schweiß vom Körper weg transportiert. Darüber wird ein sogenanntes Midlayer getragen, also etwa ein Pullover oder eine Weste, das hauptsächlich für die Isolation zuständig ist. Zusätzlich kann die Bekleidung mit weiteren Lagen, wie zum Beispiel einem Windbreaker oder einer zusätzlichen Isolationsschicht, ergänzt werden. Die Hardshell ist dabei allerdings immer die äußerste Lage.

Wie eine Hardshelljacke imprägnieren und pflegen?

Grundsätzlich sollte bei der Reinigung, Imprägnierung und Pflege der Hardshelljacke auf die Empfehlung des Herstellers geachtet werden. Zum Imprägnieren gibt es beispielsweise spezielle Sprays. Bei Waschmitteln ist Vorsicht geboten, da diese die Atmungsaktivität beeinträchtigen könnten.

Wie eine Hardshelljacke flicken und reparieren?

Vor der Reparatur sollte die Jacke gewaschen werden, sodass das Loch sauber ist. Zum Flicken gibt es spezielle Gore-Tex-Flicken (oder andere zum Hersteller passende Reparatursets). Meistens wird der Flicken aufgeklebt und nach dem Trocknen mit einem Handtuch dazwischen gebügelt. Lesen Sie unbedingt zuvor die Angaben des jeweiligen Herstellers!

Wie Hardshell waschen?

Grundsätzlich können Gore-Tex-Kleidungsstücke bei 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Verunreinigungen und Schmutz können nämlich die Funktionalität und Atmungsaktivität beeinträchtigen.

  1. Vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, Abdeckleisten und Bänder schließen.
  2. Waschmittel: spezielle Funktionswaschmittel für technische Outdoorbekleidung sind zu empfehlen.
  3. Wenig Waschmittel verwenden und zwei bis dreimal nachspülen.
  4. Schongang an der Waschmaschine wählen.
  5. Bei niedriger Drehzahl schleudern.

Sind Hardshelljacken für den Winter geeignet?

Hardshelljacken sind für den Sommer und den Winter geeignet. Sie kommen immer bei wechselhafter Witterung, im Gebirge oder im Schnee zum Einsatz. Im Winter muss dementsprechend unter der Hardshelljacke eine oder mehrere Isolationsschichten getragen werden.

Fachliteratur, Quellen & weiterführende Links

Noch mehr Informationen zum Thema finden Sie hier:

Hinweis: BeyondCamping ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Webseiten.

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt.
4.7/5 - (6 votes)

Kathrin

Kathrin liebt das Wandern und Trekking. Immer wenn es möglich ist, flüchtet sie in die Natur - besonders gerne nach Skandinavien, vor allem nach Norwegen. Sie liebt es, Fotos von den beeindruckenden Landschaften zu machen, die sie entdeckt.

Kommentar schreiben