BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Die 7 besten Fahrrad-Navis 2024?

von Julia

fahrrad-navi-header
Wenn Du über Links auf unserer Website einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

Ein gutes Fahrrad-Navi verfügt über ein zuverlässiges GPS-System, hat eine angemessene Größe und eine lange Akkulaufzeit. Worauf beim Kauf noch geachtet werden sollte, erklären wir in unserem Ratgeber.

Qualität erkennen:

Um bei der großen Auswahl an Fahrrad-Navis den Überblick zu behalten, zeigen wir in unserer Checkliste die wichtigsten Merkmale von Fahrrad-Navis vor. In unseren Empfehlungen stellen wir die sieben besten Fahrrad-Navis 2024 vor, um die Wahl des passenden Modells zu erleichtern.

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Fahrrad-Navis 2024 im Vergleich.
  2. Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Fahrrad-Navis im Überblick.
  4. Ratgeber: So triffst Du die richtige Entscheidung.
  5. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Fahrradnavigation.

Die besten Fahrrad-Navis 2024 im Vergleich

Warum uns vertrauen? Wir empfehlen nur Produkte, die unseren Ansprüchen genügen. Unsere Bewertung basiert auf den wichtigsten Produktmerkmalen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Preis und den Erfahrungen unserer Experten. So arbeiten wir.

1. Bestes Fahrrad-Navi mit Touchscreen

Praktisch
Garmin Edge Explore GPS-Fahrrad-Navi*

    Das Fahrrad-Navi mit einem 3 Zoll (ca. 8 cm) großen Farbtouchscreen ist wasserdicht und lässt sich auch mit Handschuhen bedienen. Das Navi hat eine vorinstallierte Europakarte und zeigt, dank des genauen GPS, Geschwindigkeit, Höhenprofil und Distanzen an.

    Was wir mögen:

    • Größe
    • Kartenabdeckung
    • Benutzerfreundlichkeit
    Was wir nicht mögen:

    • Preis

    Warum wir es mögen: Das Navigationsgerät kann mit einem Smartphone gekoppelt werden und Nachrichten oder Anrufe anzeigen. Das Navi ist kompakt und gut bedien- und lesbar. Im Navi sind beliebte Strecken vorgespeichert und bei Bedarf abrufbar.

    Empfohlen für: Dieses Modell eignet sich, wenn ein kleines Navi mit zuverlässigem GPS-System gesucht wird.

    2. Bestes günstiges Navigationsgerät für Fahrräder

    Preiswert
    Sigma Rox 4.0 Fahrradcomputer*

      Der Fahrradcomputer der Marke Sigma ist mit einem guten GPS-System ausgestattet und kann als Navi genutzt werden. Der Akku hat eine Laufzeit von 25 Stunden und wird per USB geladen. Durch die Handy-App können Routen auf das Gerät geladen und gespeichert werden.

      Was wir mögen:

      • Batterielaufzeit
      • Größe
      • Wasserdichtigkeit
      • Preis
      Was wir nicht mögen:

      • Karte

      Warum wir es mögen: Dieses Navigationsgerät fürs Fahrrad überzeugt mit einer übersichtlichen Anzeige, welche die wichtigsten Daten wie die Route, Geschwindigkeit und Höhenmeter anzeigt. Auf dem Fahrradcomputer kann allerdings keine detaillierte Karte abgerufen werden.

      Empfohlen für: Das Fahrrad-Navi eignet sich besonders, wenn ein günstiges und schlichtes Navi bevorzugt wird.

      3. Bestes hochwertiges Fahrrad-Navi

      Made in Germany
      Sigma ROX 12.1 EVO*

        Das Fahrrad-Navi von Sigma überzeugt mit hochwertiger Verarbeitung und ist mit einem sehr genauen GPS ausgestattet. Die Akkulaufzeit beträgt 14 Stunden und durch das Gewicht von nur 110 g und die kompakte Größe ist das Gerät sehr praktisch.

        Was wir mögen:

        • Größe
        • Langlebigkeit
        • Akkulaufzeit
        • Gewicht
        Was wir nicht mögen:

        • Preis

        Warum wir es mögen: Das Fahrrad-Navi hat zuverlässige Sensoren und gibt Daten wie Geschwindigkeit und Höhenmeter an. Zudem ist es mit anderen Leistungssensoren kompatibel. Die detaillierte Karte ermöglicht, einfach eigene Routen zu zeichnen und nutzen.

        Empfohlen für: Das Fahrrad-Navi eignet sich, wenn ein hochwertiges und langlebiges Gerät gesucht wird.

        4. Bestes kleines Fahrrad-Navi

        Genau
        Wahoo ELEMNT BOLT V2 GPS*

          Das kompakte Fahrrad-Navi wird durch eine praktische und stabile Halterung einfach am Lenker montiert. Das Navi kann alle GPX, TCX und andere Dateien aus Apps für Routen verwenden. Zum Einstellen lässt sich das Navi einfach über drei Knöpfe steuern.

          Was wir mögen:

          • GPS-Genauigkeit
          • Langlebigkeit
          • Größe
          Was wir nicht mögen:

          • Display

          Warum wir es mögen: Dieses Fahrrad-Navi überzeugt mit hochwertiger Verarbeitung, wodurch das Gerät sehr langlebig ist. Die kleine Größe von 2,2 Zoll (5,59 cm) macht das Navi sehr handlich. Das Gerät ist nur durch Knöpfe bedienbar.

          Empfohlen für: Das Navigationsgerät eignet sich für jedes Fahrrad, wenn ein kleines Navi mit gutem GPS gesucht wird.

          5. Bestes leichtes Fahrrad-Navi

          Wasserdicht
          Garmin Edge 130 Plus*

            Das Fahrrad-Navi hat eine Größe von 1,8 Zoll (ca. 46 mm) und wiegt nur 33 g. Dank des zuverlässigen GPS-Systems können präzise Daten und genaue Routen angegeben werden. Auf dem Display wird allerdings nur eine simple Route und keine detaillierte Karte angezeigt.

            Was wir mögen:

            • GPS-Genauigkeit
            • Langlebigkeit
            • Gewicht
            Was wir nicht mögen:

            • Karte

            Warum wir es mögen: Dieses Navigationsgerät ist durch eine stabile Halterung an jedem Fahrrad anzubringen. Es verfügt über ein starkes GPS-System mit App Kompatibilität. Das Navi kann mit dem Smartphone gekoppelt werden, um Nachrichten oder Informationen wie Wetter abzurufen.

            Empfohlen für: Das Fahrrad-Navi eignet sich, wenn ein simples, aber zuverlässiges Navi mit GPS gesucht wird.

            6. Bestes rundes Fahrrad-Navi

            Kompakt
            Beeline Velo 2 Navigationsgerät*

              Dieses kleine Navigationsgerät hat eine universelle Halterung für jeden Fahrradlenker und besteht aus wasserdichtem und robustem Material. Das Navi wird durch zwei elastische Ringe einfach am Lenker angebracht. Der Akku hat eine Laufzeit von ca. 15 Stunden.

              Was wir mögen:

              • Akkulaufzeit
              • Wasserdichtigkeit
              • Optik
              • Preis
              Was wir nicht mögen:

              • Karte
              • Größe

              Warum wir es mögen: Dieses Fahrrad-Navi überzeugt mit hochwertiger Optik und langer Haltbarkeit. Durch die stabilen Halterungen sitzt es sicher am Lenker. Es kann durch das GPS eine vereinfachte Route anzeigen, allerdings keine detaillierte Karte.

              Empfohlen für: Das Fahrrad-Navi eignet sich für jeden, der ein optisch ansprechendes und zuverlässiges Navigationsgerät sucht.

              7. Beste Handy- und Navi-Halterung fürs Fahrrad

              Alternative
              Grefay Fahrrad Handyhalterung*

                Diese Handyhalterung besteht aus robustem Kunststoff und ist für alle Smartphones oder GPS Geräte mit einer Größe von 3,5 (ca. 9 Zentimeter) bis 6,5 Zoll (ca. 17 Zentimeter) geeignet. Die Halterung kann stabil an jedem Fahrradlenker angebracht und 360 Grad gedreht werden.

                Was wir mögen:

                • Stabilität
                • Größe
                • Preis
                Was wir nicht mögen:

                • Langlebigkeit

                Warum wir es mögen: Die Handyhalterung ist mit einem automatischen Verriegelungssystem extra sicher. Durch das beständige Material ist die Halterung sehr langlebig. Der Neigungswinkel der Halterung kann für optimale Sicht frei gewählt werden.

                Empfohlen für: Die Handyhalterung eignet sich perfekt, wenn anstatt eines Fahrrad-Navis das Smartphone verwendet werden soll.

                Fahrrad-Navis Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig

                • Größe: Die ideale Größe eines Fahrrad-Navis hängt von den eigenen Vorlieben ab. Wenn der Bildschirm größer ist, sind die Karten besser lesbar, was besonders bei hohen Geschwindigkeiten oder in der Stadt wichtig ist. Ein großes Display ist ebenfalls einfacher zu bedienen, sollte aber nicht die Sicht einschränken.
                • GPS-Genauigkeit: Ein genaues GPS-System ist wichtig, um immer schnell und sicher ans Ziel zu kommen. Oft können durch Software-Updates der Navis aktualisierte Karten heruntergeladen werden, was für die Routenplanung sehr nützlich ist.
                • Akkulaufzeit: Eine lange Akkulaufzeit ist wichtig, wenn lange Tagestouren gefahren werden sollen. Die meisten Fahrrad-Navis haben eine Akkulaufzeit von mindestens 5 bis 10 Stunden und können per USB geladen werden. Wenn eine längere Akkulaufzeit benötigt wird, kann der Akku beispielsweise durch eine Powerbank geladen werden.
                • Halterung: Eine feste und sichere Halterung ist wichtig, damit das Fahrrad-Navi selbst bei hoher Geschwindigkeit und Unebenheiten nicht verrutscht oder sich löst. Ebenso muss sichergestellt werden, dass das Navi gut ausgerichtet werden kann, und trotzdem die Straße gut im Blick gehalten werden kann.

                Ebenfalls interessant: Das sind die besten Fahrrad-Handyhalterungen 2024.

                Bestseller: Die beliebtesten Fahrrad-Navis

                Was wird häufig gekauft? Entdecke nachfolgend die TOP 11 der beliebtesten und am häufigsten gekauften Angebote. Die Auswahl wird regelmäßig aktualisiert.

                **Letzte Aktualisierung am 17.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

                Fahrradnavigation kaufen:
                So triffst Du die richtige Entscheidung

                fahrrad-navi-ratgeber

                Fahrrad-Navis sind auf jeder Radtour oder im Alltag ein treuer Begleiter, welcher stets zuverlässig den Weg anzeigt und zusätzlich nützliche Leistungsdaten liefert.

                Beim Kauf von Fahrrad-Navis sollten die folgenden Merkmale und Eigenschaften beachtet werden:

                Größe: Was sind die optimalen Abmessungen von Fahrrad-Navis?

                Ein Navigationssystem fürs Fahrrad sollte ein angemessenes, großes Display besitzen. Die Größe hängt hierbei von den persönlich Präferenzen ab und liegt typischerweise zwischen etwa 1,8 Zoll (etwa 4,5 cm) und 3 Zoll (etwa 7,5 cm). Ein großer Bildschirm hat den Vorteil, dass die Karten und Anweisungen besser ablesbar sind. Große Displays können das Gerät an sich aber auch sperrig und unpraktisch machen.

                Die Größe des Bildschirms hat ebenfalls einen direkten Einfluss auf die Bedienbarkeit. Der Bildschirm muss groß genug sein, um eine präzise Bedienung zu ermöglichen. Oft sind Touchscreens verbaut, es werden aber teilweise auch klassische Knöpfe zur Bedienung genutzt.

                Tipp: Wenn Touren im Winter oder bei schlechtem Wetter gefahren werden, muss das Display des Fahrrad-Navis auch bei Nässe und mit Handschuhen bedienbar sein.

                GPS-Genauigkeit: Wie gut muss das GPS des Fahrrad-Navis sein?

                Ein Fahrrad-Navi sollte die regionalen Karten der Gebiete, in welchen gefahren werden soll, besitzen. Die meisten Navigationsgeräte haben eine detaillierte Deutschland- oder Europakarte. Trotzdem müssen regelmäßig Software-Updates durchgeführt werden, um über alle Straßeninformationen und Radwege zu verfügen.

                Ein gutes GPS-System ist essenziell für eine genaue Navigation, vor allem an unbekannten oder abgelegenen Orten. Das GPS hat ebenfalls den Vorteil, dass durch dieses, genaue Daten wie Geschwindigkeit, Höhenmeter und Fahrtdistanz angezeigt werden können.

                Akkulaufzeit: Was ist die optimale Batterielaufzeit für Fahrrad-Navis?

                Eine lange Akkulaufzeit ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auswahl des Fahrrad-Navis. Gute Navigationssysteme haben Akkulaufzeiten von bis zu 20 Stunden. Damit sind selbst lange Fahrradtouren einfach zu bewältigen. Viele Navis sind bei Bedarf auch über Powerbanks mit USB aufladbar.

                Tipp: Für lange Radtouren sind Fahrrad-Navis mit einem Energiesparmodus nützlich, um die Akkulaufzeit zu verlängern. Ebenfalls sind alle Fahrrad-Navis mit USB-Anschluss über eine Powerbank aufladbar.

                Halterung: Wie wird das Fahrrad-Navi angebracht?

                Die feste Halterung für das Fahrrad-Navi ist wichtig, damit es sich während der Fahrt nicht löst oder verrutscht. Das Navigationsgerät muss auch zu jeder Zeit in einem guten Winkel stehen, um ideale Lesbarkeit zu garantieren, ohne den Blick von der Straße abwenden zu müssen. Dieser Winkel ist von der Körpergröße und den persönlichen Präferenzen abhängig und muss vor der Fahrt eingestellt und getestet werden.

                Die meisten Fahrrad-Navis werden durch eine festziehbare Lenkerhalterung am Rad angebracht. Diese ermöglicht eine einfache und schnelle Anbringung des Fahrrad-Navis. Dadurch kann das Navi auch bequem zum Laden demontiert werden. Viele Halterungen sind stoßgedämpft und dadurch extra für Offroad-Fahrten ausgelegt.

                Nützlich: Halterungen sind generell im Lieferumfang enthalten, können bei Bedarf aber ausgetauscht werden. Hier eignet sich beispielsweise die Grefay Fahrrad Handyhalterung.

                FAQ: Häufige Fragen und Antworten

                fahrrad-navi-faq

                Was ist die beste Fahrradnavigation?

                Ein gutes Navigationsgerät für Fahrräder hat eine Größe, welche für gute Lesbarkeit und Bedienbarkeit sorgt, ein genaues GPS-System und eine lange Akkulaufzeit. In unserem Ratgeber erklären wir diese Merkmale und Eigenschaft im Detail.

                Wie sinnvoll ist ein Fahrrad-Navi?

                Ein Navigationsgerät für Fahrräder ist sehr nützlich. Dieses zeigt stets die schnellste Route zum Ziel an und kann mit genauen Sensoren beispielsweise wichtige Leistungsdaten wie Geschwindigkeit, Distanz oder Höhenmeter angeben. Zusätzlich sind in den GPS-Karten vieler Geräte beliebte Routen bereits eingezeichnet und auswählbar.

                Was ist besser, Fahrrad-Navi oder App?

                Beides hat seine Vor- und Nachteile. Ein Smartphone ist neben der Navigationsapp noch vielseitiger einsetzbar, bietet aber meistens nicht die gleiche Akkulaufzeit und muss stets mit dem Internet verbunden sein. Ein Fahrrad-Navi hat eine höhere GPS-Genauigkeit und ist kleiner und praktischer.

                Welche Fahrrad-Navis sind mit Komoot kompatibel?

                Viele Fahrrad-Navis sind mit der Smartphone-App Komoot kompatibel, unter anderem auch das Garmin Edge Explore oder das Sigma ROX 12.1 EVO. Diese Navis besitzen über die Hersteller-Apps eine direkte Schnittstelle zu Komoot und die Strecken lassen sich einfach übertragen.

                Wie teuer ist ein gutes Fahrrad-Navi?

                Einfache Navigationsgeräte mit GPS und simplen Funktionen kosten zwischen 60 und 100 €. Modelle mit Tourenplaner und besonders genauen Sensoren für zusätzliche Leistungsdaten kosten bis zu 250 €.

                Welche Alternative zu Fahrrad-Navis gibt es?

                Alternativ zu Fahrrad-Navis können Smartphone-Apps mit Navigationsfunktion wie beispielsweise Komoot oder Google Maps genutzt werden. Der Vorteil von Apps ist, dass diese sehr aktuelle Karten haben. Dafür erfordern sie aber mobiles Internet und der Handyakku ist meist schwächer als Akkus von Navigationsgeräten.

                Gibt es einen Test von Stiftung Warentest oder Ökotest zu Fahrrad-Navis?

                Einen Test von Stiftung Warentest oder Ökotest zu Fahrrad-Navis gibt es bisher noch nicht. Allerdings sind in unserer Bestsellerliste die besten und beliebtesten Fahrrad-Navis zu finden.

                Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wir empfehlen nur Produkte, von denen wir überzeugt sind. Wie wir arbeiten

                *Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

                Quellen & hilfreiche Webseiten

                Julia

                Outdoor- und Abenteuerfan
                Julia schreibt für ihr Leben gerne über Wander- und Outdoorthemen. Bekannt ist sie u.a. aus der Allgäuer Zeitung und dem Reisereporter.

                Sie geht schon seit der Kindheit beinahe jedes Wochenende wandern. Besonders vertraut ist sie mit den Wanderwegen im Harz. Ob alleine, mit Hund oder mit Freunden – sie liebt es neue, unbekannte Gegenden zu erforschen und dem Alltag zu entkommen.

                Bewerte diesen Beitrag:

                4.8/5 (4 Bewertungen)

                Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

                Danke! Verpasse keine Neuigkeiten mehr...

                Folge uns auf Social Media!

                Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

                Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

                Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

                Kommentar schreiben