BeyondCamping
camping_packliste_teaser
Beyond » Camping » Packliste Camping

Packliste Camping:
Was muss mit? (Checkliste)

Wer kennt es nicht? Gerade am Zeltplatz angekommen und plötzlich schießt der Gedanke gnadenlos durch den Kopf: Etwas Wichtiges liegt noch auf dem Küchentisch!

Die Unabhängigkeit beim Camping erfordert sorgfältige Planung und Organisation – besonders bei der Auswahl der eigenen Ausrüstung.

Wir haben die ultimative Camping-Packliste zusammengestellt, mit der Sie garantiert kein böses Erwachen auf dem Zeltplatz erwartet.

Die vollständige Campingurlaub-Packliste als Checkliste zum Ausdrucken:

packliste_camping_vorschau

» Packliste Camping zum Ausdrucken (PDF)

Zelten und Schlafen

packliste_camping_zeltenundschlafen

Eine angemessene Zeltausrüstung sorgt für ruhige Nächte und einen entspannten Aufenthalt. Je nachdem, welche Art von Camping Trip geplant ist, kann das Equipment leicht variieren.

Optional:

Die Auswahl von erforderlicher und optionaler Ausrüstung?

Die Packliste hängt beispielsweise davon ab, ob in entlegenen Gegenden oder auf einem gut ausgestatteten Zeltplatz gezeltet wird. Auch, ob das Gepäck selbständig auf dem Rücken transportiert wird oder ein Auto zur Verfügung steht, kann die eigene Ausrüstung beeinflussen. Deshalb haben wir zwischen obligatorischem und optionalem Zubehör zum Zelten und Schlafen unterschieden.

Kleidung

packliste_camping_kleidung

Die Art des Campingtrips entscheidet, welche Kleidung im Urlaub notwendig ist. So darf bei einem Bade- und Strandurlaub in südlichen Regionen ausreichend leichte und luftige Kleidung nicht fehlen, während bei einer Bergtour auf eine warme, schnell trocknende und geruchsneutrale Garderobe Wert gelegt werden muss.

Optional:

Was ist besonders wichtig?

Es empfiehlt sich unter allen Umständen beim Camping auf Funktionskleidung zurückzugreifen. Sie ist meist wind- und wasserdicht, atmungsaktiv und thermoregulierend, antimikrobiell, UV-beständig, pflegeleicht und strapazierfähig. Damit wird Funktionskleidung höchst unterschiedlichen Anforderungen gerecht und eignet sich perfekt zum Camping.

Außerdem sollte in jedem Fall eine wasserdichte Jacke und Hose mitgenommen werden, da das Wetter jederzeit umschlagen und mit Regen überraschen kann.

Tipp fürs Camping mit Auto:

Wer mit dem Auto unterwegs ist und nicht jedes Gramm berücksichtigen muss, kann gerne auch etwas mehr Kleidung einpacken. Frieren in der Natur ist nicht spaßig und kann den Camping-Urlaub ziemlich vermiesen.

Küche und Verpflegung

packliste_camping_kuecheundverpflegung

Modernes Camping-Equipment hat das Kochen auf Reisen revolutioniert und erlaubt es, all die Vorteile einer Heimatküche auch beim Camping nutzen zu können. So gibt es inzwischen Camping-Kochplatten, Kühlboxen, Backöfen und Camping-Grills, die allesamt in ihrer Funktionalität und Praktikabilität optimiert wurden und genussvolles Essen unterwegs ermöglichen.

Optional:

Tipp 1: Vorhandene Ausrüstung vorher beim Campingplatz erfragen

Wer auf einem Zeltplatz unterkommt, kann vorher erfragen, welche Ausstattung vor Ort vorhanden ist. Viele Campingplätze bieten eine Küche, die kostenfrei genutzt werden kann. Mit etwas Glück sind auch Töpfe, Pfannen und weitere Kochutensilien vor Ort vorhanden.

Tipp 2: Kühlbox oder Campingkühlschrank für den Sommer

Für Camping zur warmen Jahreszeit ist eine Camping-Kühlbox oder einen Camping-Kühlschrank fast unerlässlich. Bei hohen Temperaturen muss es eine Möglichkeit geben, die eigenen Lebensmittel zu kühlen. Diese bleiben länger haltbar und die tägliche Fahrt zum Supermarkt wird während beim Zelturlaub nicht zur lästigen Aufgabe. Möglich sind Kühlboxen mit Kühlakkus, elektrische oder sogar solarbetriebene Kühlboxen.

Hygiene und Gesundheit

packliste_camping_hygieneundgesundheit

Ob zu Hause oder beim Camping – die Anforderungen an die eigene Hygieneausstattung sind sehr individuell. Manche kommen mit einer Seife zurecht, während andere auch Shampoo, Spülung, Rasierschaum und diverse Cremes benötigen. Hier muss jeder selbst entscheiden, welches Zubehör am besten den eigenen Bedürfnissen entspricht.

Hygiene:

Gesundheit:

Wichtig: Ein absolutes Muss bei jedem Camping- oder Zeltausflug ist eine Reiseapotheke und Erste-Hilfe-Set.

Optional Hygiene:

Optional Gesundheit:

Tipp 1: Biologisch abbaubare Produkte verwenden

Wer im Einklang mit der Natur ohne Vorhandensein von Sanitäranlagen zeltet, sollte auf biologisch abbaubare Produkte achten. Inzwischen gibt es viele Hersteller, die auf die Fertigung von Hygiene- und Drogerieartikeln aus natürlichen Inhaltsstoffen ohne Alkohol, Öle oder Mikroplastik setzen. Diese können von der Natur besser abgebaut werden.

Tipp 2: Drogerie-Artikel in praktische Reisegrößen

Um bei Platz und Gewicht zu sparen gibt es Bad- und Hygieneartikel in vielen Drogerien mittlerweile in praktischen Reisegrößen. So kann auf volle und schwere Flaschen verzichtet werden.

Dokumente und Finanzen

packliste_camping_dokumenteundfinanzen

Besonders im Ausland sind die eigenen Dokumente wie Reiseausweis und Führerschein unentbehrlich. Kommen diese abhanden, kann das im Urlaub für viel Ärger und Frust sorgen, da der bürokratische Akt für Ersatzpapiere sehr aufwändig ist.

Optional:

Tipp 1: Wichtige Dokumente Online hinterlegen

Es lohnt sich, die eigenen Dokumente vor der Reise einzuscannen und per E-Mail an die eigene Mail-Adresse zu schicken oder auf einer Cloud zu sichern, um im Zweifelsfall Kopien vorlegen zu können. Beim Verschicken bzw. Speichern der eigenen Dokumente muss unbedingt auf ausreichende Datensicherheit geachtet werden.

Tipp 2: Bargeld in welcher Währung?

Wer im Ausland campt, sollte sich vorher über die Landeswährung informieren und Wechselgeld mitbringen. Aber auch Bargeld-Abhebungen sind inzwischen international problemlos möglich. Es sollte vorab mit der Bank geklärt werden, ob dabei Gebühren anfallen.

Technik und Elektronik

packliste_camping_tehnikundelektronik

Beim Camping kommt man heutzutage kaum ohne Elektronik aus. Wer ohne Zugang zu Strom zeltet, sollte ausreichend Ersatzbatterien bzw. -akkus mitnehmen.

Optional:

Gut zu wissen: Die meisten Geräte, wie z. B. Handys können heutzutage auch über solarbetriebene Ladegeräte mit USB-Anschlüssen aufgeladen werden.

Werkzeug und Reparatur

packliste_camping_werkzeugundreparatur

Um in schwierigen Situationen und Notfällen vorbereitet zu sein, dürfen einige Utensilien keinesfalls fehlen. Nachfolgende Artikel können flexibel eingesetzt werden und bei Pannen sehr behilflich sein.

Unterhaltung

packliste_camping_unterhaltung

Nachfolgende Gegenstände dienen der Unterhaltung und einem hohen Spaßfaktor beim Zelten. Sie sind optional und können ganz nach Belieben erweitert werden.

Wie entscheiden was zum Campen alles mit muss?

Was für Ausrüstung braucht man im Camping-Urlaub? Die folgenden Faktoren beeinflussen ebenfalls welche Ausrüstung mit auf die Packliste muss:

  • Wo geht es hin?
  • Welche Jahreszeit?
  • Camping mit Hund?
  • Camping mit Kind?
  • Mit Rucksack oder Auto unterwegs?
  • Eigene Bedürfnisse und Wohlfühlempfinden?

Packliste für Camping mit Kind oder Hund?

Die Tatsache, ob mit Kind oder mit Hund gecampt wird, beeinflusst die Packliste beim Zelten enorm. Neben der normalen Ausrüstung muss ausreichend Hundefutter, Hundeapotheke und Hundeausrüstung eingepackt werden, sowie mindestens zusätzliche Kleidung für die Kinder.

Mit Auto oder Rucksack unterwegs?

Wer mit dem Auto reist, ist flexibler beim Packen und kann mehr mitnehmen, als jemand, der das eigene Gepäck auf dem Rücken trägt.

Da bei einem Wander- oder Trekking-Urlaub jedes Gramm zählt, muss die eigene Ausrüstung mit Bedacht und eher minimalistisch gewählt werden. Multifunktionale Items sind dann besonders praktisch, da sie platz- und gewichtssparend sind und sich vielseitig nutzen lassen.

Was braucht man NICHT zum Campen?

Neben all den Dingen, die beim Campen keinesfalls fehlen dürfen, gibt es einige Dinge, die getrost zu Hause bleiben können:

  • Dicke und schwere Kleidungsstücke wie z. B. Jeans, dicke Baumwollpullover wiegen viel, nehmen im Gepäck einiges an Platz ein und trocknen nur langsam.
  • Helle Kleidung wird schnell schmutzig und muss daher nach kürzerer Zeit gewechselt werden.
  • Schmuck und Wertsachen sind nicht gerade praktisch und werden beim Camping nicht benötigt. Stattdessen locken sie eher Diebe an oder können einfach verloren gehen. Das wäre viel zu schade.
  • Unbequeme Schuhe, die reiben oder schlecht sitzen, sorgen für Blasen und Schmerzen und sind daher zum Zelten ungeeignet.
  • Keramik- oder Porzellangeschirr kann beim Transport schnell zerbrechen. Besser ist spezielles Campinggeschirr aus BPA-freiem Plastik, Bambus oder Emaille.

Fazit

Wer einen Campingurlaub plant, muss mit Bedacht packen, um nichts zu vergessen und bösen Überraschungen ins Auge sehen zu müssen. Mit unserer Camping-Packliste haben wir alle wichtigen Utensilien zum Camping zusammengestellt.

Kommentar schreiben