BeyondCamping
dachzelt
Beyond » Zelte » Dachzelt

Die besten Dachzelte 2021? (Auswertung)

Nach einem langen, ereignisreichen Tag das Zelt aufzuschlagen und die Nacht unter den Sternen zu verbringen ist Genuss pur – der Aufbau kann einem allerdings noch ein paar Nerven kosten.

Praktisch, wenn man sein „Schlafzimmer“ immer auf dem Autodach dabei hat und es überall im Handumdrehen aufstellen kann! Dachzelte verbinden das Freiheitsgefühl normaler Zelte mit dem Komfort eines stabilen Bettes.

Welche Dachzelte sind gut?

BeyondCamping hat beliebtesten Modelle der Autodachzelte für Sie recherchiert und stellt die besten Dachzlte im Vergleich vor. In unserem Ratgeber präsentieren wir die wichtigsten Fakten für eine fundierte Kaufentscheidung. So sparen Sie Zeit, Geld und finden garantiert Ihren persönlichen Testsieger.

Das beste Dachzelt 2021?

In Eile? Der Gewinner nach 49 h Recherche & Vergleich:

Prime Tech Hartschalen-Autodachzelt Utah*
Was zeichnet das Angebot aus?

  • Robuster Voll-Aluminium-Aufbau
  • Sehr stabile Verschlüsse, Scharniere und Leiteraufhängungen
  • Leichte Handhabung
  • Moskitonetzen
  • Innentaschen und Schuhtaschen
  • Vordach
  • Einstieg von zwei Seiten möglich
  • Zusätzlicher Dachträger für Gepäck

Das Wichtigste in Kürze

  • Dachzelte sind eine praktische Übernachtungsmöglichkeit direkt auf dem eigenen Fahrzeugdach.
  • Aufgrund der spontanen Einsatzmöglichkeiten erfreuen sich Dachzelte immer größerer Beliebtheit.
  • In Sekundenschnelle lässt sich ein Dachzelt zu einem richtigen Raumwunder ausklappen.
  • Die Konstruktion ist dabei vom Auto unabhängig und wird über Querträger mit dem Auto verbunden.
  • Ein Dachzelt besteht für gewöhnlich aus einer Bodenplatte und 2 Schalenhälften.

Ebenfalls interessant: Die beliebtesten Campingzelte im Vergleich.

Die besten Dachzelte in 2021

BeyondCamping empfiehlt: Die Auswahl basiert auf Kundenerfahrungen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Prüfzeichen, Gütesiegel und Anzahl der Käufe. » Mehr erfahren.

Bestes Dachzelt für Camper mit viel Gepäck

1. Prime Tech Hartschalen-Autodachzelt Utah

Vorteile

  • Robuster Voll-Aluminium-Aufbau
  • Sehr stabile Verschlüsse, Scharniere und Leiteraufhängungen
  • Leichte Handhabung
  • Moskitonetzen
  • Innentaschen und Schuhtaschen
  • Vordach
  • Einstieg von zwei Seiten möglich
  • Zusätzlicher Dachträger für Gepäck

Nachteile

  • Liegefläche vergleichsweise klein

Zusammenfassung

Das Prime Tech Hartschalen Dachzelt Utah für das Auto überzeugt mit einer kompakten Bauform und einer einfachen Handhabung. Der Hersteller garantiert, dass es sich um äußerst stabile Verschlüsse, Scharniere und Leiteraufhängungen handelt.

Der Aufbau ist nach der Montage innerhalb weniger Minuten erledigt, sodass dann das Zelt bezogen werden kann. Das Zelt schützt dank der Hartschale zuverlässig vor Regen und hält dank der Moskitonetze Mücken effektiv fern.

Diverse Innenfächer helfen, im Zelt Ordnung zu bewahren. Die Leiter kann flexibel an den beiden Längsseiten des Fahrzeugs befestigt werden und ermöglicht damit einen beidseitigen Einstieg. Darüber hinaus schützen die Vordächer zuverlässig vor starker Sonneneinstrahlung und Regen.

Eine Besonderheit ist der zusätzliche Dachträger auf der Hartschale, der die Mitnahme von zusätzlichem Gepäck bis zu 50 kg möglich macht. Insgesamt fällt die Liegefläche vergleichsweise eng aus.

Bereits für 2 Personen könnte es mit einer Breite von 118 cm relativ kuschelig werden, während das Zelt für 3 Personen eher ungeeignet ist. Auch große Menschen werden sich bei der Länge von 198 cm eher schwertun.

Fazit

Es handelt sich um einen Dachzelt-Allrounder, der bei Urlauben jeder Art einen überzeugenden Unterschlupf mit viel Komfort bietet.

Produktdetails

Typ: Hartschalen-Dachzelt | Liegefläche: 198 x 118 cm | Abmessungen: 208 x 126 x 22 cm | Gewicht: 59 kg + 6kg Leiter | Personenzahl: 2

Kundenbewertungen

Bestes Dachzelt mit Rundum-Sicht

2. Qeedo Freedom Fast Hartschalen-Dachzelt Auto

Vorteile

  • Stabiler Aluminium-Deckel
  • Einfaches Öffnen mit Gasdruckfedern
  • Robustes Außenzelt
  • Wasserdicht
  • Innenzelt fast komplett verdunkelbar
  • Überdachter Eingangsbereich
  • Schneller und einfacher Aufbau
  • Gute Belüftung

Nachteile

  • Dünne Matratze
  • Hohes Gewicht

Zusammenfassung

Das Qeedo Freedom Fast Hartschalen-Dachzelt für das Auto zeichnet sich durch eine stabile Hardcover-Konstruktion aus, die einen schnellen und einfachen Aufbau mit nur wenigen Handgriffen erlaubt.

Das Montageset und die bebilderte Aufbauanleitung helfen, das Zelt vor der Nutzung richtig an den Querträgern des Autos zu fixieren. Im Innenzelt haben zwei Erwachsene großzügig Platz zum Schlafen. Die doppelwandige Konstruktion gewährleistet eine erstklassige Belüftung bei gleichzeitigem Schutz vor Mücken.

Dank vier großer Fenster ist eine Rundumsicht möglich und verspricht dabei ein absolutes Freiheitsgefühl in der Natur! Egal ob Norwegen oder Spanien – mit 3000 mm Wassersäule bleibt jede Nacht im Zelt trocken. Die abgedunkelten Fenster erlauben auch nach Sonnenaufgang erholsamen Schlaf.

Die Matratze fällt mit 5 cm Dicke allerdings eher dünn aus, was sich für empfindliche Menschen nachteilig auf den Schlafkomfort auswirken könnte. Mit 76 kg Gewicht handelt es sich um das schwerste Modell in unserem Produktvergleich.

Fazit

Ein stabiles und robustes Zelt, das von hochwertiger Qualität zeugt und im Handumdrehen aufgebaut ist. Mit diesem Dachzelt macht jeder Camping-Urlaub große Freude

Produktdetails

Typ: Hartschalen-Dachzelt | Liegefläche: 205 x 139 cm | Abmessungen: 221 x 155 x 25 cm | Gewicht: 76 kg | Personenzahl: 2

Kundenbewertungen

Bestes Dachzelt in Premium-Qualität

3. Amaom AIG51 Dachzelt

Vorteile

  • Besonders schnell aufzubauen
  • Zeltboden aus Fiberglas
  • Flache Hülle
  • Dank Hardcover sehr wasserdicht
  • Mit UV-Schutz
  • Moskitonetze

Nachteile

  • Schmale Liegefläche
  • Relativ flach

Zusammenfassung

Das Amaom AIG51 Dachzelt überzeugt mit der äußerst robusten und hochwertig verarbeiteten Hardshell-Hülle, die sowohl bei Autofahrten, als auch beim Camping, sowie bei der Lagerung optimalen Schutz bietet.

Darüber hinaus öffnet sich die Schale vollautomatisch, was eine enorme Zeitersparnis beim Aufbau mit sich bringt. So bleibt garantiert mehr Zeit für schönere Aktivitäten auf dem Zeltplatz. Das Hardcover-Dach ist selbstverständlich absolut wasserdicht und übertrumpft damit alle Dachzelt-Stoffmodelle.

Auch gegen Regen von den Seiten ist das Zelt dank des robusten Polyester-Gewebes gut geschützt. Darüber hinaus ist das Material UV-beständig und damit auch bei starker Sonneneinstrahlung ein treuer Begleiter.

Lediglich die Liegefläche ist etwas schmaler als bei den Vergleichsmodellen. Auch ist das Zelt etwas flach. Damit ist die Aussage des Herstellers, das Zelt sei für 3-4 Personen, fragwürdig.

Fazit

Wer keine Kosten scheut und zu zweit reist, kann sich für dieses hochwertige und robuste Zelt entscheiden.

Produktdetails

Typ: Hartschalen-Dachzelt | Liegefläche: 210 x 120 cm | Abmessungen: 215 x 125 x 90 cm | Gewicht: 55 kg | Personenzahl: 2

Kundenbewertungen

Bestes Dachzelt für ganzjähriges Camping

4. Dawnzen Autodachzelt

Vorteile

  • Einfaches Hebesystem
  • Ergonomisches Design
  • Viele Gittertüren und Fenster mit Moskitonetz
  • Reißfestes Zeltgewebe
  • Wasserdicht
  • 4-Jahreszeiten-Zelt
  • Moskitonetze
  • Interne Aufbewahrungsfächer
  • Vorzelt

Nachteile

  • Keine Angabe zur Wassersäule

Zusammenfassung

Das Dawnzen 4-Jahreszeiten-Zelt ist laut Angabe des Herstellers UV-beständig, wasserdicht und dank der doppelwandigen Konstruktion und einer effektiven Isolierung das ganze Jahr über nutzbar, ohne dass die Kälte von draußen Einzug erhält.

Gleichzeitig machen die Gittertüren und Fenster großen Eindruck und versprechen ein tolles Raumklima im Zeltinneren. Es handelt sich bei dem Modell um ein Hartschalen-Dachzelt, welches dank der Außenschale äußerst robust ist und zuverlässig vor Wind und Wetter bewahrt.

Der Rahmen aus Flugzeugaluminium stellt sicher, dass das Zelt sowohl während langen Autofahrten, wie auch bei der Lagerung gut geschützt ist und nicht beschädigt werden kann. Integriert ist ein kleines Vorzelt, das beim Ausstieg vor Regenwasser abschirmt.

Interne Aufbewahrungsfächer helfen außerdem, Ordnung im Zelt zu halten und die eigenen Gegenstände nicht aus den Augen zu verlieren.

Ein kleiner Nachteil ist, dass der Hersteller zwar das Zelt als wasserdicht ausschreibt, aber keine konkrete Angabe zur Wassersäule macht.

Fazit

Das Dawnzen 4-Jahreszeiten-Zelt macht nicht nur Touren über das ganze Jahr verteilt möglich, sondern bietet dabei auch noch höchsten Komfort und Sicherheit.

Produktdetails

Typ: Hartschalen-Klappzelt | Liegefläche: 200 x 120 cm | Abmessungen: N/A | Gewicht: N/A | Personenzahl: 2

Kundenbewertungen

Bestes Dachzelt mit super Preis-Leistungs-Verhältnis

5. Prime Tech Dachzelt Auto aus Stoff

Vorteile

  • Kompakt im verpackten Zustand
  • Reichlich Platz
  • Einstieg von allen Seiten möglich
  • Markisen
  • Leichte Teleskopleiter aus Aluminium
  • Wasserdicht
  • Atmungsaktiv

Nachteile

  • Relativ schwer

Zusammenfassung

Dieses Stoffdachzelt kommt in einem schmalen und kompakten Design daher, welches im aufgebauten Zustand dennoch massig Platz bietet. Das Zelt lässt sich, sobald der Stellplatz ausfindig gemacht wurde, einfach aufklappen und mithilfe von langen Heringen und Querstangen schnell aufbauen.

Der Einstieg von allen Seiten macht großen Eindruck und erleichtert die Nutzung des Zeltes. Das ist besonders nachts praktisch, wenn jemand das Zelt verlassen möchte, ohne andere dabei zu stören.

Die Öffnungen wurden mit Moskitonetzen ausgestattet, sodass das Innere vor Mücken sicher ist. Zudem gibt der Hersteller an, dass das Zelt UV-beständig und wasserdicht sei.

Nachteilig ist das hohe Gewicht des Zeltes, welches mit 68 kg im Vergleich zu den anderen Modellen in unserem Test weniger gut abschneidet. Dennoch ist der Preis des Zeltes mit nur 1199 € unschlagbar.

Fazit

Wer ein praktisches Dachzelt mit viel Platz und vielen tollen Merkmalen sucht und dabei nicht zu tief in die Tasche greifen möchte, wird mit dem Prime Tech Dachzelt fündig.

Produktdetails

Typ: Hartschalen-Klappzelt | Liegefläche: 220 x 135 cm | Abmessungen: 120 x 140 x 28 cm | Gewicht: 68 kg | Personenzahl: 2-3

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 71 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden freuen sich über die tolle Handhabung des Zeltes, sowie sein äußerst wasserdichtes und sturmsicheres Material.

Erfreulich ist auch die wärmende und isolierende Wirkung von unten, sodass es beim Schlafen angenehm warm ist. Positiv hervorgehoben wird auch der einfache Aufbau, der von Mal zu Mal immer schneller zu bewältigen ist. Die Kunden empfehlen dieses Zelt absolut weiter und loben insbesondere über das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Rund 29 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 0 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Kunde berichtet, dass das Zelt auf einem Anhänger montiert wurde und bemängelt, dass das Zelt, sobald es von der Anhängerkupplung gelöst wird, in eine Richtung abkippt. Ein anderer Kunde kritisiert die Kondenswasserbildung im Zelt bei niedrigen Außentemperaturen.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Kann das Zelt auf einem Camper befestigt werden?
Ja, das Dachzelt eignet sich für nahezu jedes Auto. Beim Kauf sollte vielmehr auf passende Querträger geachtet werden, da es an diesen befestigt wird.
Ist eine Matratze im Lieferumfang enthalten?
Ja, eine Matratze wird zusammen mit dem Dachzelt geliefert und gehört zu dessen Zubehör.
Wird eine Leiterverlängerung für einen VW Camper benötigt?
Die Leiter lässt sich bis zu einer Höhe von 2,05 m ausfahren. Das Dachträgersystem sollte beim Aufbau des Zeltes allerdings mit einberechnet werden.

Bestes geräumiges Dachzelt

6. Xljh Camping Dachzelt

Vorteile

  • Regengeschützter Eingangsbereich
  • Integrierte Schwammmatratze
  • Viel Platz im Inneren
  • Vorzelt
  • Gute Belüftung
  • Vergleichsweise hoch

Nachteile

  • Hohes Gewicht
  • Geringer Regenschutz

Zusammenfassung

Das Xljh Dachzelt stellt eine Mischform aus Hartschalen-Zelt und Stoffzelt dar und kombiniert damit die Vorteile beider Modelle. In seiner aufgeklappten Form erzielt es eine deutlich größere Fläche und bietet damit einen erhöhten Komfort.

Ein riesiger Pluspunkt sind die im Vergleich zu anderen Zelten hohen Wände (1,40 m Höhe). Sehr angenehm sind außerdem der überdachte Eingangsbereich und das gemütliche Vorzelt, die wohlige und behagliche Stunden auch bei regnerischem Wetter nahelegen.

Die Belüftung ist dank der aufklappbaren Fenster, die auch bei Regen Schutz bieten, optimal. Zwei kleine Minuspunkte gibt es aber doch. Das Gewicht ist im Vergleich zu anderen Zelten relativ hoch. Auch die Wassersäule in Höhe von 2000 mm könnte bei dem Preis höher ausfallen, um besser vor Regen zu schützen.

Fazit

Wer ein großes und gemütliches Zelt mit viel Platz sucht, wird mit dem Xljh Dachzelt fündig.

Produktdetails

Typ: Hartschalen-Klappzelt | Liegefläche: 210 x 143 cm | Abmessungen: 240 × 130 cm | Gewicht: 60 kg | Personenzahl: 2

Kundenbewertungen

Bewertung: Die Dachzelte im Vergleich

Bewertungskriterien: Die wichtigsten Merkmale von Dachzelten im Vergleich. Welche Eigenschaften ein gutes Produkt ausmacht, erfährst du im Kaufratgeber.
NamePreis*KapazitätTypLiegeflächeHöheWassersäuleGewicht
Prime Tech Utah2500€2Hartschalen-Dachzelt198 x 118 cm95 cmN/A59 kg
Queedo Freedom Fast2600€2Hartschalen-Dachzelt205 x 139 cm120 cm3000 mm76 kg
Amaom AIG51 3600€2Hartschalen-Dachzelt210 x 120 cm90 cmN/A55 kg
Dawnzen Autodachzelt2900€2Hartschalen-Klappzelt200 cm x 120 cm110 cmN/AN/A
Prime Tech Stoff-Dachzelt1100€2-3Hartschalen-Klappzelt220 x 135 cm130 cmN/A68 kg
Xljh Camping Dachzelt2200€2Hartschalen-Klappzelt210 x 143 cm140 cm2000 mm60 kg
*Ungefähre Preisangabe inkl. MwSt. Zwischenzeitliche Änderung der Preise möglich.

Bestseller: Die beliebtesten Dachzelte

Was wird häufig gekauft? BeyondCamping stellt für Sie die TOP 11 der beliebtesten und am meisten gekauften Angebote zusammen. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.**

**Letzte Aktualisierung am 8.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dachzelt kaufen:
So treffen Sie die richtige Entscheidung

dachzelt_kaufen

Bei Dachzelten für das Auto handelt es sich um ein Camping-Format, dessen Beliebtheit immer mehr wächst, sodass auch immer mehr Marken auf die Herstellung von Dachzelten setzen.

Gleichzeitig ist die Auswahl auf dem Markt im Vergleich zu klassischen Camping-Zelten überschaubar. Umso wichtiger ist es, hier ein Modell zu wählen, dass alle gewünschten Kriterien erfüllt und hohe Qualität verspricht. Worauf Sie beim Kauf achten müssen, verraten wir in unserem Kaufratgeber.

Dachzelte bieten verschiedene Vor- und Nachteile:

  • Hartschalendachzelte im Auf- und Abbau unschlagbar
  • Flexibel demontierbar bei Nichtnutzung
  • Auch mit aufgebautem Dachzelt sind Tiefgaragen (210 cm Höhe) meist befahrbar
  • Im Vergleich zum normalen Campen vollwertige Matratze
  • Leichter Zugang durch integrierte Leiter
  • Platz im Auto voll nutzbar
  • Gute Aussicht
  • Gute Belüftung
  • Fast jeder normale Parkplatz ist auch als Stellplatz möglich
  • Schutz vor Krabbel- und Kleintieren
  • Komfort
  • Einfache Montage
  • Allein schwer auf- und abbaubar
  • Max. Reisegeschwindigkeit 120-130 km/h
  • Höherer Kraftstoffverbrauch
  • Erhöhte Reiselautstärke
  • Leiteraufstieg für ältere Menschen problematisch
  • Erhöhte Gefahr im Gewitterfall
  • Größere Angriffsfläche für Wind
  • Privatsphäre eingeschränkt

Was Sie beim Kauf Dachzeltes beachten müssen

Beim Kauf eines Dachzeltes gilt es auf folgende Merkmale und Eigenschaften ein besonderes Augenmerk zu legen:

  • Dachzelt-Typ
  • Platz
  • Kosten
  • Materialien
  • Handling im Auf- und Abbau
  • Gewicht

Dachzelt-Typ: Welches Dachzelt eignet sich für welchen Einsatzzweck?

Dachzelte gibt es in den verschiedensten Ausführungsformen und für beinahe jeden Einsatzzweck. Abhängig davon, ob es nur für einen kurzen Wochenendausflug mit der Familie oder für langfristige Expeditionen in der Ferne genutzt werden soll, bieten sich verschiedene Aufbauformen an.

  1. Die klassischen Stoff-Dachzelte sind klappbar und dadurch echte Platzwunder mit wenig Gewicht, haben aber Abzüge im Material und Handling. Sie sind weniger robust als Hartschalen-Dachzelte und daher preisgünstiger.
  2. Die moderneren Hartschalen-Dachzelte sind die robuste und komfortablere Alternative, kommen aber in Sachen Platz und Anschaffungskosten nicht an Stoff-Klappzelte heran.
  3. Als Zwischenlösung bietet sich das Hartschalen-Klappzelt an, welches sich am leichtesten aufbauen lässt, platztechnisch aber auf dem letzten Platz landet.
Gut zu wissen: Eine recht innovative Kategorie unter den Dachzelten bietet das aufblasbare Format. Große Bekanntheit genießt hier das Unternehmen GentleTent, welches als erstes Unternehmen weltweit im Jahr 2017 die neue Kategorie einführte.

Größe: Wie viel Platz sollte ein Dachzelt bieten?

Da Dachzelte für gewöhnlich sehr langlebig sind, sollte beim Kauf nicht nur an die nächste Reise, sondern auch mittel- und langfristig gedacht werden. Unabhängig davon, mit wie viel Personen die Reisen stattfinden sollen, kann zur groben Orientierung immer der benötigte Platz im heimischen Bett dienen. Denn ungefähr derselbe Platz wird auch beim Campen im Dachzelt beansprucht.

Stoff-Klappzelte sind den Hartschalen-Dachzelten hinsichtlich Länge und Breite, sowie Stauraum im Inneren meist überlegen, sodass auch große Personen um die 2 Meter, quer schlafende Kinder und allerlei Zubehör gut unterkommen.

Ein wichtiger Faktor bei der Wahl der Größe ist auch die Standfläche, da Klappdachzelte ein ganzes Stück über das Autodach hinausragen und somit mehr Raum benötigen als starre Hartschalenzelte.

Tipp: Wer es im Zelt gerne warm haben möchte, kann dieses über eine zusätzliche Heizung erreichen. Klassisch werden hier Standheizungen verwendet, deren warme Luft über spezielle Rohre ins Zelt geleitet wird.

Kosten: Wie viel kostet ein gutes Dachzelt?

Brauchbare Dachzelte lassen sich in der Preisspanne von knapp unter 1000 € bis hin zu 4000 € finden. Die breiteste Vielfalt und Auswahl findet sich im Bereich von 1500 €-3000 €. Den größten Einfluss auf den Kaufpreis haben das Material, die Größe der Liegefläche und die Bauart.

Als Faustregel gilt:

Ein Hartschalen-Dachzelt kostet mehr als ein Stoff-Klappzelt der gleichen Größe. Auch wenn Dachzelte viel Geld kosten, sollte hier nicht am falschen Ende gespart werden. Gerade wer längere Reisen damit plant, ist gut beraten, auf etwas hochwertigere Dachzelte von namhaften Herstellern zurückzugreifen.

Materialiel: Welches Material ist das beste?

Je nachdem, welche Reisegegenden bevorzugt werden, empfiehlt sich auch die genaue Betrachtung der Zeltmaterialien.

1Zeltstoff

Ist der Polyesteranteil recht hoch, ist der Stoff pflegeleicht und durch die PVC-Beschichtung resistenter gegen Regen und schlechtes Wetter. Allerdings leidet dadurch die Atmungsaktivität, wodurch gerade in kälteren Gegenden mit viel Kondenswasser im Zeltinneren gerechnet werden muss.

Ein Stoff mit hohem Baumwollanteil sorgt aufgrund der Atmungsaktivität insgesamt für ein besseres Raumklima, neigt aber eher zum Aufsaugen von Feuchtigkeit und Schimmelbildung.

2Dachzeltboden

Auch beim Dachzeltboden lässt sich zwischen verschiedenen Materialien wählen. Gerade ältere Modelle sind oft mit einem Holzboden ausgestattet, der zwar auch positiv auf Raumgefühl und Kondenswasserbildung wirkt, dafür aber schwerer als die Alternativen ist.

Die moderneren Varianten sind Aluminiumverbundplatten und GFK-Wabenplatten, welche äußerst leicht und stabil daherkommen, aber etwas weniger Isolierung bieten.

Auf- und Abbau: Welche Rolle spielt das Handling beim Auf- und Abbau?

Auch hier ist die Wahl abhängig von der geplanten Reiseart. Wer gern für einen längeren Zeitraum auf ein und derselben Stelle campt – zum Beispiel direkt auf dem Campingplatz – dem ist ein Stoff-Klappzelt ans Herz zu legen.

Hier ist der Aufwand und Zeitbedarf ein wenig höher als bei Hartschalen-Zelten, dafür ist das Platzangebot einfach deutlich größer und auch ein Familienurlaub absolut kein Problem. Wer eher flexibel und von Tag zu Tag neu entscheiden möchte, wo er übernachtet, der sollte auf ein Hartschalenzelt zurückgreifen.

Die Aufbauzeit ist hier um einiges kürzer und auch der Aufwand hält sich im Vergleich sehr in Grenzen. Auch wenn gern in Gegenden gecampt wird, wo das Platzangebot begrenzt ist, empfiehlt sich diese Art der Dachzelte.

Hybridmodelle versuchen derweil die Vorteile von Stoff-Klappzelten und Hartschalenzelten zu vereinen.

Dachlast und Gewicht: Welche Rolle spielen die Dachlast und das Gewicht beim Dachzelt?

Dass der Wert der maximalen Dachlast bei den meisten Mittelklassewagen mit nur 75-100 kg angegeben wird, irritiert schnell. Denn wie soll das Auto ein Dachzelt inkl. Insassen tragen können?

Dachlast bezieht sich nur auf Fahrt:

Der Wert bezieht sich auf den Fahrbetrieb, denn im Stand kann ein PKW das Vielfache der zulässigen Dachlast tragen. Dennoch sollte das Gewicht beim Kauf mit Beachtung finden, da es direkten Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch hat.

Hartschalen-Dachzelte bringen grundsätzlich mehr Kilogramm auf die Waage, als die leichteren Stoff-Klappzelte.

Dachzelt-Tests bei Stiftung Warentest und Öko Test?

Stiftung Warentest hat letztmals 2005 einen Test für Dachzelte durchgeführt. Dieser ist also wenig aussagekräftig, da sich der Markt für Dachzelte seitdem nahezu komplett verändert hat. Außerdem wurde damals auch nur ein Modell, das Dachzelt Autocamp Freelife Sport überprüft.

In der Anwendung schnitt das Zelt sehr gut ab, ein Nachteil war allerdings die schwere Dachlast im Fahrbetrieb. Diese kann sich bei hohen Geschwindigkeiten und Kurven negativ auf die Stabilität auswirken. Auch der Kraftstoffverbrauch erhöhte sich um 4 Liter pro 100 km.

Von Öko-Test gibt es bis heute keine durchgeführten Dachzelt-Tests.

Bekannte Marken und Hersteller?

Obwohl der Markt für Dachzelte noch recht überschaubar ist, gibt es inzwischen einige Marken, die sich bewährt haben. Dazu gehören:

  • Maggiolina
  • Columbus
  • Prime Tech
  • Overcamp
  • Overland
  • James Baroud
  • 3dogcamping
  • campwerk
  • ikamper
  • Longroad
  • XP-Edition
  • Autohome

Dachzelt selber bauen – geht das?

Polycarbonat-Dachzelt: Einfach selbst gebaut!

Im Internet finden sich einige Berichte von Dachzelt-Fans, die ein Dachzelt selbst angefertigt haben. Wer ein Dachzelt selber bauen möchte, kann auf deren wertvolle Erfahrung zurückgreifen. Nachfolgend zeigen wir die wichtigsten Schritte, mit denen der Eigenbau gelingt.

  1. Zunächst muss das Grundgerüst bestimmt werden. Hier eignet sich z. B. eine aus einer Siebdruckplatte geleimte und verschraubte Schale oder ein Holzgerüst, auf das später die Matratze gelegt wird.
  2. Für die Scharnierschere eignet sich robuster Stahl, der mithilfe von Druckfedern einen Rahmen aus Aluminium oder Stahl nach oben schiebt. Alternativ ist auch ein aufstellbarer Klappmechanismus ohne Federung möglich.
  3. Für die Dachbespannung sollte ein robuster und wasserfester Stoff gewählt werden. Nutzende berichten, dass sich eine LKW-Plane dafür besonders gut eignet. Dann muss unbedingt bei den Seitenwänden auf einen atmungsaktiven Stoff geachtet werden. Hier ist Zeltmaterial aus Polyester oder Nylon eine gute Wahl.
  4. Die Dachplane sollte im zugeklappten Zustand schützend den Rahmen des Zeltes überdecken und kann mit Nieten am Rahmen befestigt werden. Mit Druckknöpfen oder Gummizügen kann die Plane während der Fahrt zusätzlich fixiert werden.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Dachzelten

Was ist ein Dachzelt?

Ein Dachzelt ist eine speziell für Autodächer konzipierte Zeltkonstruktion, welche sich – unabhängig vom Automodell – kompakt transportieren lässt und im aufgeklappten Zustand einen Wohn- und Schlafraum bildet. Das Dachzelt ist dabei über Querträger mit dem Auto fest verbunden.

Welche Dachträger sind für ein Dachzelt am besten?

Am verbreitetsten als Montagegrundlage für Dachzelte sind sogenannte Querträger. Diese sind über Trägerfüße mit dem Fahrzeugdach verbunden. Meistens wird dafür der Standard-Träger des Marktführers Thule genutzt, wovon aber abzuraten ist.

Zum einen rät Thule selbst vom eigenen Gebrauch bei Dachzelten ab und empfiehlt vielmehr eine Nutzung als Fahrradträger oder zum Transport von Outdoor-Geräten wie z. B. Kajaks. Zum anderen sind die Standard Thule Träger nur 120 cm lang und damit zu kurz für die durchschnittliche Breite vieler Dachzelte.

Empfehlenswert dagegen sind die Dachträger-Hersteller Rhino Racks und Front Runner, welche ihre Dachträger offiziell für die Nutzung von Dachzelten freigeben und eine gute Befestigung bieten.

Wo darf mit Dachzelt übernachtet werden?

Mit dem Dachzelt ist es prinzipiell überall erlaubt zu übernachten, wo auch Autos geparkt werden dürfen und es laut StVO und der Beschilderung nicht ausdrücklich untersagt ist. Das gilt allerdings vor allem für einmaliges Übernachten zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit.

Dient das Dachzelt aber nicht mehr dem reinen Parken, sondern auch dem Wohnen (z. B. mit Campingtisch, Stühlen, Grill etc.), ist das gesetzlich nicht mehr so einfach abzugrenzen und fällt unter die Kategorie Wildzelten. Mehr Infos zum Thema Wildcampen gibt es hier.

Auch muss dabei beachtet werden, dass das Übernachten auf öffentlichen Parkplätzen zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit nur mit Hartschalen-Dachzelten möglich ist. Stoff-Dachzelte ragen meist über das Fahrzeug hinaus und sind dann aufgrund ihrer Größe nicht mehr zulässig. Natürlich sind übrigens auch Campingplätze und andere dafür ausgewiesene Plätze erlaubt, Wohnmobil-Stellplätze sind dagegen fast immer nur für Wohnmobile zugelassen.

Welches Dachzelt passt auf mein Auto?

Auf dem Markt gibt es für jede Art von Auto und jedes Modell das passende Dachzelt. Das liegt vor allem daran, dass das Dachzelt nicht am Auto direkt, sondern an den jeweiligen Querträgern montiert wird.

Es wird sich also immer das richtige Zelt finden lassen. Vor dem Kauf gilt es da nur ein paar Details zu beachten. Neben der Überprüfung der maximalen Dachlast ist auch das Vorhandensein eines Dachträgers in Form eines Querträgers notwendig. Auch die Gesamtmasse des Fahrzeugs sowie eine ausreichende Breite sollten beim Kauf abgeklärt sein.

Ist es möglich ein Dachzelt zu mieten?

Dachzelte lassen sich bequem und deutschlandweit leihen, was gleich mehrere Vorteile mit sich bringt. Zum einen muss nicht direkt die Katze im Sack gekauft werden, sondern man kann das geliehene Dachzelt zum Beispiel übers Wochenende einem ausgiebigen Test unterziehen.

Zum zweiten hat man so eine deutlich bessere Entscheidungsgrundlage beim späteren Kauf. Auch Autos mitsamt Dachzelt können gemietet werden.

In jedem Bundesland gibt es dabei unterschiedliche Anbieter, die sich auf den Verleih von Dachzelten spezialisiert haben. Beispielsweise ist WILD LAND DRIVERS der perfekte Ansprechpartner für Dachzelte im Süden Deutschlands und Österreich, während Förde Dachzelte aus Schleswig-Holstein im Norden Dachzelte vermietet.

Wie ein Dachzelt richtig lagern?

Vor der Lagerung sollte sichergestellt werden, dass Matratze und Zeltstoff trocken sind. Theoretisch sind Dachzelte zwar so konzipiert, dass sie auch das gesamte Jahr auf dem Fahrzeug bleiben können.

Unsere Empfehlung ist es dennoch, das Dachzelt bei längeren Campingpausen abzubauen und an einem trockenen, möglichst staubfreien Platz zu lagern. Zur besseren Durchlüftung ist es ratsam, das Dachzelt dabei ruhig von Zeit zu Zeit einmal zu öffnen und in die Sonne zu stellen.

Was kosten gute Dachzelt?

Brauchbare Dachzelte, meist in der Variante Stoff-Faltzelt finden sich schon ab knapp 1000 € auf dem Markt. Die moderneren Hardcover-Dachzelte sind ab 1500-2000 € zu bekommen. Nach oben hin sind natürlich auch hier keine Grenzen gesetzt.

Wie schnell kann man mit Dachzelt fahren?

Die meisten Dachzelte sind bis maximal 130 km/h zugelassen sind, die erforderlichen Dachträger sogar oftmals nur bis 120 km/h. Höhere Geschwindigkeiten bringen nicht nur unsicheres Fahrverhalten des PKWs, sondern auch störende Fahrgeräusche mit sich.

Wie weit darf ein Dachzelt überstehen?

Grundsätzlich darf ein Fahrzeug inklusive Ladung nicht breiter als 2,55 m und nicht höher als 4 m sein. Sollte das Dachzelt mehr als 40 cm seitlich oder 1,50 m nach hinten überragen, muss es mit einem Fähnchen oder ähnlichem markiert werden.

Wie wird ein Dachzelt richtig befestigt?

Das Dachzelt wird bei den meisten Modellen am Boden über die Profilschienen aus Aluminium oder Stahl mit den Querträgern am Fahrzeugdach befestigt. Für die Montage empfiehlt es sich, mindestens zu zweit, besser zu dritt zu sein, um besser mit dem Zelt hantieren und es gleichmäßig von den Seiten fixieren zu können.

Wie viel wiegt ein Dachzelt?

Dachzelte wiegen im Schnitt zwischen 35 und 85 kg, wobei Hardcover-Dachzelte in der Regel schwerer sind als Stoff-Faltzelte.

Passt ein Dachzelt auf jedes Auto?

Solange das Fahrzeug über einen geeigneten Querträger verfügt, kann ein Dachzelt praktisch immer befestigt werden. In Ausnahmefällen können die maximale Zuladung und Gesamtlast aber ein einschränkender Faktor sein. Daher lohnt es sich, vorab zu überprüfen, ob das Gesamtgewicht zum Auto passt. Auch sollte das Dachzelt nicht übermäßig an den Seiten herausragen.

Hält ein Dachzelt starken Wind oder sogar einen Sturm aus?

Dachzelte sind für gewöhnlich extrem wetterstabil und halten auch stärkeren Stürmen stand. Allerdings wird es gerade hinsichtlich der Lautstärke und Vibrationen schnell ungemütlich. Mit gutem Abspannen und vorausschauender Stellplatzwahl kann dem allerdings vorgebeugt werden.

Fazit

Wer sich ein Dachzelt zulegen möchte, tätigt eine ordentliche Investition in die Zukunft. Da die Zelte nicht gerade günstig sind, ist es umso wichtiger, das richtige Modell passend zu den eigenen Wünschen zu finden. BeyondCampings Ratgeber hilft bei der Orientierung und unterstützt bei der Entscheidung.

Fachliteratur, Quellen & weiterführende Links

Noch mehr Informationen zum Thema finden Sie hier:

  • Stiftung Warentest: https://www.test.de/Autocamp-Dachzelt-Dachbox-Dachgeschoss-1246558-0/
  • Dachzeltnomaden: https://dachzeltnomaden.com/2019/10/27/dachzelt-marke-eigenbau/

Hinweis: BeyondCamping ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Webseiten.

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt.

Kommentar schreiben