BeyondCamping
campingzelt
Beyond » Zelte » Campingzelte » Campingzelt

Die besten Campingzelte 2021? (Auswertung)

Zelte: Wer einen Campingtrip unternehmen möchte, steht vor einer riesigen Auswahl an Zelten. Allein auf Amazon gibt es über 1000 Angebote – doch wie findet lässt sich bei der großen Auswahl das richtige Campingzelt für die eigenen Bedürfnisse finden?

Fehlkäufe vermeiden:

BeyondCamping hat die beliebtesten Zelte 2021 untersucht und stellt Ihnen die besten Zelte im Vergleich vor.

Qualität erkennen:

Im Kaufratgeber erfahren Sie, worauf es beim Kauf eines Campingzeltes ankommt. So findet garantiert jeder das perfekte Zelt und persönlichen Testsieger!

Das beste Campingzelt 2021?

In Eile? Der Gewinner nach 53 h Recherche & Vergleich:

Qeedo Light Birch*
Was zeichnet das Angebot aus?

  • In verschiedenen Größen vorhanden
  • Gute Belüftung
  • Zwei Apsiden
  • Kleines Packmaß
  • 3000 mm Wassersäule
  • Zwei Eingänge
  • Freistehend
  • Mit Gear Loft
  • Inkl. Reparaturset
  • Windstabil

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Entscheidung für ein Zelt hängt vom Einsatzzweck und den eigenen Bedürfnissen ab.
  • Ein gutes Zelt ist schnell aufgebaut, wasserdicht, robust und langlebig.
  • Die Zeltkonstruktion entscheidet über das Platzangebot und die Stabilität des Zeltes.

Ebenfalls interessant: Die beliebtesten Schlafsäcke im Vergleich.

Die Top 7 Zelte in 2021

BeyondCamping empfiehlt: Die Auswahl basiert auf Kundenerfahrungen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Prüfzeichen, Gütesiegel und Anzahl der Käufe. » Mehr erfahren.

Das beste Campingzelt

1. Qeedo Light Birch

Vorteile

  • In verschiedenen Größen vorhanden
  • Gute Belüftung
  • Zwei Apsiden
  • Kleines Packmaß
  • 3000 mm Wassersäule
  • Zwei Eingänge
  • Freistehend
  • Mit Gear Loft
  • Inkl. Reparaturset
  • Windstabil

Nachteile

  • Flacher Innenraum

Zusammenfassung

Das Queedo Light Birch für 3 Personen kommt mit dem kleinen Packmaß und dem geringen Gewicht äußerst schlank daher. Das Kuppelzelt kann bei gutem Wetter ohne Außenzelt aufgebaut werden und steht auch ohne Heringe frei. Wird es im Boden fixiert, ist es extrem windstabil.

Dank des großen Gear Lofts – einem Dachbaldachin – und der Seitentaschen ist im Zelt immer für Ordnung gesorgt.

Der Innenraum erlaubt es, im Zelt bequem auf dem Boden sitzen zu können, reicht aber von der Höhe und vom Platz her nicht für Stühle oder einen Tisch aus.

Fazit

Das Queedo Light Birch ist ein tolles Zelt, wenn es auf ein kleines Packmaß und Gewicht ankommt und bietet dafür alles, was das Outdoor-Herz begehrt.

Produktdetails

Gewicht: 3,48 kg | Packmaß: 53 x 18 x 18 cm | Kapazität: 3 Personen | Wassersäule: 3000 mm

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 94 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden freuen sich über einen einfachen und schnellen Auf- und Abbau des Zeltes beim Camping, sowie die zwei Eingänge. Das kleine Packmaß und Gewicht sind besonders für diejenigen zufriedenstellend, die das Zelt nicht mit dem Auto, sondern zu Fuß oder mit dem Rad transportieren müssen.

Rund 0 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 6 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Kunde hatte Probleme mit einer gebrochenen Zeltstange beim Aufbau. Er beschreibt auch, dass die Reißverschlüsse recht laut seien und empfindet das als störend. Ein anderer Kunde schreibt, dass es nach dem ersten Aufbau äußerst mühselig war, das Zelt wieder in den kleinen Packsack zu verpacken.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Gibt es Insektennetze an den Eingangstüren?
Das Innenzelt besteht vollständig aus Netzflächen – somit auch die Türen des Innenzeltes. Das Außenzelt ist zum Schutz vor Regen eine durchgehende Zeltplane und hat keine Netzwände.
Ist das Zelt wasserdicht?
Ja, das Zelt hat eine Wassersäule von 3000 mm und hält damit Regenschauern und Wind stand.
Tipp: Das Queedo Light Birch Zelt ist in verschiedenen Größen erhältlich – für 2 Personen, für 5 Personen und für 7 Personen.

Das beste Familienzelt

2. Tessin 5 von Kuppelzelt High Peak

Vorteile

  • Inkl. Vorbau-Wohnfläche
  • Zwei Eingänge
  • 3000 mm Wassersäule
  • Gute Belüftung
  • Innentaschen
  • Mit Lampenhalter
  • Hochwertige Zeltstangen

Nachteile

  • Für 5 Personen relativ klein

Zusammenfassung

Das Tessin 5 Kuppelzelt von High Peak punktet mit einer Schlafkabine für 5 Personen und einem überdachten Vorbau mit Stehhöhe. Durch die zusätzlichen Seitenfenster ist im Vorraum selbst bei verschlossenen Türen ausreichend Licht vorhanden. Die Zeltstangen sind aus Glasfaser und bieten eine hohe Stabilität.

Insgesamt ist das Zelt zwar für fünf Personen ausgeschrieben. Soll allerdings auch das Gepäck im Zelt verstaut werden, so ist das Zelt etwas zu klein.

Fazit

Dieses bequeme Familienzelt eignet sich super für einen Sommerurlaub. Wer gerne mehr Platz hat, sollte das Zelt maximal zu viert nutzen.

Produktdetails

Gewicht: 7,6 kg | Packmaß: 60 x 21 x 21 cm | Kapazität: 5 Personen | Wassersäule: 3000 mm

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 80 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden freuen sich über das Platzangebot im Innenzelt, wobei das Vorzelt als relativ klein beschrieben wird. Viele Kunden berichten, dass das Zelt selbst bei Sturm und Regen wasser- und winddicht gewesen sei. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar.

Rund 11 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 9 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Kunde ist unzufrieden mit dem Material des Zeltbodens. Es sei nicht robust genug und werde schon durch kleine Äste oder spitze Steine beschädigt. Ein anderer Kunde bestätigt das: Ihm ist bei starkem Wind die Bodenplane eingerissen.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Welches Zubehör ist zum Aufbau des Zeltes notwendig?
Es wird kein weiteres Zubehör für den Aufbau benötigt.
Lässt sich das Zelt auch alleine aufbauen?
Ja, das ist möglich. Allerdings ist der Aufbau zu zweit leichter.

Das beste Pop-Up-Zelt

3. Lumaland Outdoor Pop Up Zelt

Vorteile

  • Schneller Aufbau
  • Optimale Luftzirkulation
  • Hohe Bodenwanne
  • Praktische Innentaschen
  • 3000 mm Wassersäule
  • Inkl. Vorzelt
  • Windstabil

Nachteile

  • Nur eine Tür

Zusammenfassung

Dieses Zelt für drei Personen weiß mit einer hochwertigen Verarbeitung und Qualität zu überzeugen. Das Quick-Up Aufbausystem ist eine Weiterentwicklung des Pop-Up Aufbaus und ähnelt dem Regenschirm-Prinzip, bei der die Zeltstangen durch Hochschieben aufgespannt werden.

So steht das Zelt innerhalb kürzester Zeit. Die integrierten Fenster sorgen für ein angenehmes Raumklima. Verschmutzungen werden dank der erhöhten Bodenwanne effektiv vom Zelt ferngehalten.

Ein kleiner Nachteil ist, dass das Zelt lediglich eine Tür hat, was bei der Nutzung durch drei Personen als störend empfunden werden kann.

Fazit

Wer ein hochwertiges Produkt sucht und sich Stress beim Auf- und Abbau ersparen möchte, ist mit diesem Modell gut beraten.

Produktdetails

Gewicht: 4,8 kg | Packmaß: 80 x 20 x 20 cm | Kapazität: 3 Personen | Wassersäule: 3000 mm

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 92 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Als eine echte Bereicherung empfinden die Kunden den schnellen und einfachen Auf- und Abbau des Zeltes. Lediglich das Verstauen in der Packtasche ist aufgrund der kleinen Maße schwerfällig. Gelobt werden auch die gute Durchlüftung, das wasserfeste Material und eine extreme Stabilität des Zeltes bei Wind.

Rund 4 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 4 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Kunde moniert Probleme bei der Lieferung. Ihm wurde zweimal das falsche Zelt zugeschickt. Ein anderer Kunde ist nicht überzeugt von der Stabilität des Materials, weil seine Bodenplane nach kurzer Benutzungsdauer eingerissen ist.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Ist das Zelt abgedunkelt?
Nein, das Zelt ist nicht zusätzlich abgedunkelt.

Das beste Wurfzelt

4. HEWOLF für 2-3 Personen

Vorteile

  • Sekundenschneller Aufbau
  • Optimale Luftzirkulation
  • Praktische Innentaschen
  • Freistehend
  • Vergleichsweise leicht

Nachteile

  • Großes Packmaß
  • Nicht wasserdicht

Zusammenfassung

Das Wurfzelt für zwei bis drei Personen von HEWOLF überzeugt mit einem blitzschnellen Aufbau. Das Zelt muss lediglich aus der Tasche genommen und in die Luft geworfen werden – fertig. An besonders windstillen Tagen kann sogar auf die Heringe verzichtet werden.

Der Hersteller macht keine Angaben zur Wassersäule. Die Erfahrungen der Kunden zeigen jedoch, dass das Zelt nicht wasserdicht ist. Wie bei jedem Wurfzelt ist das Packmaß größer als bei konventionellen Zelten.

Fazit

Ein tolles Zelt für alle, die bei gutem Wetter zelten und zu Beginn des Urlaubs keine Zeit für den Aufbau verschenken wollen.

Produktdetails

Gewicht: 2,72 kg | Packmaß: Durchmesser 82 cm | Kapazität: 2-4 Personen | Wassersäule: N/A

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 83 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden sind vom einfachen und schnellen Aufbau beeindruckt. Ihnen gefällt, dass das Campingzelt hinreichend Platz für zwei Personen bietet, aber auch zu dritt genutzt werden kann. Positiv ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Rund 6 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 11 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Als größte Schwachstelle wird beschrieben, dass das Zelt nicht wasserdicht ist.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Ist das Zelt regenfest?
Das Zelt kann geringen Wassermengen standhalten, ist aber nicht dauerhaft wasserdicht.
Mehr erfahren: Die besten Wurfzelte 2021 im Vergleich.

Das beste Ultraleicht-Zelt

5. Forceatt Zelt für 2-3 Personen

Vorteile

  • Leicht
  • Kleines Packmaß
  • Freistehend
  • Mit Zeltapsis
  • Hohe Wassersäule
  • Extrem windstabil
  • Robuste Materialien
  • Guter Kundenservice

Nachteile

  • Für drei Personen recht klein

Zusammenfassung

Das Forceatt Zelt für zwei bis drei Personen ist mit 2,5 kg und einem äußerst kleinen Packmaß ein Leichtgewicht unter den Zelten. Hinzu kommen ein einfacher Auf- und Abbau und eine hohe Windstabilität.

Dank einer Wassersäule von 3000 mm bleibt es auch an regnerischen Tagen trocken. Die Bodenplane hält mit einer Wassersäule von 5000 mm die Feuchtigkeit vom Boden effektiv fern.

Fazit

Dieses Zelt hat alles, was beim Zelten benötigt wird! Wer das Zelt auf dem Rücken transportieren muss und nicht nur im Sommer unterwegs ist, ist mit diesem Zelt gut gerüstet.

Produktdetails

Gewicht: 2,5 kg | Packmaß: 41 x 14 x 14 cm | Kapazität: 2-3 Personen | Wassersäule: 3000 mm Zelt, 5000 mm Boden

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 90 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden freuen sich über das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem punktet das Zelt durch einen einfachen Aufbau und das geringe Gewicht. Es ist äußerst windstabil.

Rund 3 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 7 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Kunde kritisiert die fehlende Aufbauanleitung. Ein anderer Kunde schreibt, dass er das Packmaß für ein Trekkingzelt zu groß findet.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Ist das Zelt auch für die kalten Jahreszeiten geeignet?
Das Zelt wurde von einigen Kunden auch im Frühjahr und Herbst getestet und als gut befunden.
Ist das Zelt auch ohne Heringe freistehend?
Ja, das Zelt kann auch ohne Heringe aufgestellt werden.

Das beste Kinderzelt

6. Nice2you Spielzelt für drinnen und draußen

Vorteile

  • Tolles Design
  • Gute Belüftung
  • Schneller Aufbau
  • Stehhöhe bis 135 cm

Nachteile

  • Großes Packmaß
  • Nicht wasserdicht

Zusammenfassung

Das Nice2you Zelt ist dank des farbenfrohen Designs perfekt für Kinder. Das Dach des Zeltes ist bunt gestaltet und beinhaltet viele Raumelemente, mit denen Kindern garantiert nicht langweilig wird.

Der schnelle Aufbau macht das Zelt in nur kurzer Zeit einsatzbereit. Die Fläche ist mit 100 x 100 cm für zwei kleinere Kinder zum Spielen ausreichend. Dank einer Höhe von 135 cm können Kinder darin auch bequem stehen.

Fazit

Dieses Zelt ist eine tolle Option, um Kindern eine angenehme Outdoor-Erfahrung zu ermöglichen. Für einen Campingurlaub ist es durch die Maße der Bodenfläche allerdings weniger geeignet

Produktdetails

Gewicht: 0,77 kg | Packmaß: 47,3 x 33,4 x 7,3 cm | Kapazität: 1-2 Kinder | Wassersäule: N/A

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 87 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden sind überzeugt von dem kinderfreundlichen Design. Positiv hervorgehoben wird auch der einfache Aufbau.

Rund 5 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 8 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Zwei Kunden hatten Probleme damit, das Zelt wieder abzubauen und es in der dafür vorgesehen Packtasche zu verstauen. Einem Kunden wurde ein falsches Zelt geliefert.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Hat das Zelt einen integrierten Zeltboden?
Ja, das Zelt hat einen integrierten Zeltboden.

Das beste Tarp

7. Pure Hang Tarp

Vorteile

  • Hochwertiges Material
  • Inkl. Heringen und Abspannseilen
  • Einfacher Auf- und Abbau
  • Verschiedene Aufbaumöglichkeiten
  • Kleines Packmaß
  • Leicht

Nachteile

  • Vergleichsweise niedrige Wassersäule

Zusammenfassung

Dank der Verwendung von äußerst robustem Nylon, sowie verstärkter Randnähte und Ösen ist dieses Tarp besonders robust und widerstandsfähig.

Es kann flexibel eingesetzt werden, z. B. als Dach über einer Hängematte, als Bodenplane für ein Zelt, als Windschutz oder in Form eines Tunnels zum Schutz vor Nässe.

Fazit

Dieses Tarp ist garantiert eine gute Wahl für alle, die mit einer minimalistischen Ausstattung verreisen.

Produktdetails

Gewicht: 0,95 kg | Packmaß: 25 cm x 13 cm | Kapazität: 1-2 Personen | Wassersäule: 2000 mm

Kundenbewertungen

Das sagen Kunden
Ganze 90 % aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Die Kunden sind zufrieden mit der erstklassigen Qualität und der Widerstandsfähigkeit des Tarps. Ein Kunde berichtet von seiner Wanderung im Gebirge, bei der ca. 20 cm Neuschnee fielen. Das Tarp ließ selbst unter diesen herausfordernden Bedingungen keinen Schnee und keine Feuchtigkeit durch.

Rund 7 % stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 2 % das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein Kunde bemängelt einen schnellen Verschleiß des Materials. Ein anderer Kunde wünscht sich mehr Abspannpunkte, durch die das Tarp noch flexibler einsatzfähig wäre.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen »

FAQ

Sind Stangen zum Aufstellen im Lieferumfang enthalten?
Nein, die Lieferung beinhaltet keine zusätzlichen Stangen. Zum Aufstellen können beispielsweise lange Äste genutzt werden.
Mehr erfahren: Die besten Tarps 2021 im Vergleich.

Bestseller: Die beliebtesten Campingzelte

Was wird häufig gekauft? BeyondCamping stellt für Sie die TOP 11 der beliebtesten und am meisten gekauften Angebote zusammen. Die Auswahl wird täglich aktualisiert.**

**Letzte Aktualisierung am 8.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Campingzelt kaufen:
So treffen Sie die richtige Entscheidung

campingzelt_kaufen

Ein Campingtrip steht und fällt mit dem richtigen Campingzelt. Doch es ist gar nicht so einfach, sich bei der Menge an Angeboten einen Überblick über die wichtigsten Eigenschaften eines guten Zeltes zu verschaffen.

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, hat BeyondCamping die wichtigsten Faktoren für eine fundierte Kaufentscheidung zusammengetragen.

Was Sie beim Kauf eines Campingzeltes beachten müssen

Wer ein Zelt kaufen möchte und auf folgende Kriterien achtet, findet garantiert das perfekte Modell für die eigenen Bedürfnisse:

  • Einsatzzweck
  • Einsatzzeitraum
  • Zeltform und Konstruktion
  • Platzangebot und Höhe
  • Auf- und Abbau des Zeltes
  • Lebensdauer
  • Packmaß und Gewicht
  • Belüftung
  • Sonstiges

Einsatzzweck

Die Wahl des Zeltes wird maßgeblich davon beeinflusst, welche Art von Campingurlaub oder Trip geplant ist und wofür es eingesetzt werden soll.

EinsatzzweckEigenschaften
FamilienurlaubBei einem Familienurlaub sollte nach einmaligem Aufbau möglichst viel Komfort geboten sein. Dann ist ein Steilwandzelt, ein Tunnelzelt oder ein aufblasbares Zelt die richtige Wahl.
TrekkingtourBei einer Trekkingtour sieht die Packliste anders aus: Es kommt dann weniger auf Komfort, sondern auf ein geringes Gewicht und kleines Packmaß an.

Hier eignen sich Kuppelzelte oder geodätische Zelte, die auch auf schwierigem Untergrund freistehen können, ohne im Untergrund fixiert zu werden.

Allround ZeltWer sich nur ein Zelt für verschiedene Situationen anschaffen möchte, sollte darauf achten, dass es auch vielseitig einsetzbar ist.

Einsatzzeitraum

1Winter:

Wird das Zelt überwiegend in der kalten Jahreszeit gebraucht, sollte es wenige Netzflächen und mehr Zeltstoff beinhalten, um die Kälte draußen zu halten.

2Sommer:

Wer gerne in den Sommermonaten zeltet, achtet darauf, dass das Innenzelt überwiegend aus Netz ist, um Insekten fernzuhalten und für eine gute Luftzirkulation zu sorgen.

Gut zu wissen: Das Campingzelt muss außerdem immer UV-beständig und wasserundurchlässig sein. Zelte mit einer Wassersäule von 1500 mm werden in Deutschland bereits als wasserdicht bezeichnet.

Sind Trips in regnerische Gebiete geplant, ist eine Wassersäule von mindestens 3000 mm sinnvoll.

Welche Zeltform und Konstruktion sind die richtigen?

Grundsätzlich kann zwischen verschiedenen Zeltformen und ihrer Konstruktion unterschieden werden, die jeweils Vor- und Nachteile haben. Nachfolgend stellen wir die verschiedenen Modelle vor:

Tunnelzelt
  • Gute Raumnutzung
  • Gutes Platz-Gewicht-Verhältnis
  • Perfekt für Familien
  • Nicht freistehend
  • Benötigt Befestigung im Boden
  • Instabil bei Wind

Durch mindestens zwei Bögen, die mithilfe der Zeltstangen errichtet werden, entsteht eine Tunnelform. Das Zeltgestänge ist nicht miteinander verzweigt, weshalb das Zelt etwas weniger stabil ist als Kuppel- oder geodätische Zelte.

Ist die lange Seite dem Wind ausgesetzt, trifft dieser frontal auf – dann kann das Zelt an Stabilität verlieren. Tunnelzelte müssen für den Stand durch Heringe und Abspannseile befestigt werden.

Das Tunnelzelt ist aufgrund seines Aufbaus und der hervorragenden Platznutzung üblich als größeres Familienzelt ab 3-4 Personen.

Steilwandzelt
  • Viel Komfort
  • Optimales Platzangebot
  • Aufrechtes Stehen möglich
  • Für große Familien geeignet
  • Großes Packmaß
  • Schwer
  • Instabil bei Wind

Die Konstruktion des Steilwandzeltes bietet eine Menge Komfort und erlaubt es, darin aufrecht zu stehen, wodurch das Platzangebot optimal ausgenutzt wird. Ist das Wetter mal schlecht, eignet es sich perfekt, um Zeit im Inneren zu verbringen.

Steilwandzelte gibt es vor allem als Familienzelte ab ca. 4 Personen. Große Varianten können sogar bis zu 12 Personen darin unterbringen.

Kuppelzelt
  • Vorteile
  • Sehr stabil
  • Einfacher Auf- und Abbau
  • Freistehend
  • Kleinere Zelte
  • Geringeres Platzangebot

Die Kuppelform beim sogenannten „Igluzelt“ entsteht durch zwei Stangen, die sich unter Spannung am Zeltdach kreuzen. So erhält das Zelt seine Stabilität und kommt an windstillen Tagen auch ohne Befestigung im Boden aus.

Da alle Zeltseiten eine ähnlich große Fläche haben, ist das Zelt auch bei Wind sehr stabil. Meistens wird diese Zeltkonstruktion eher für kleinere Zelte (2-3 Personen) genutzt. Dadurch ist auch das Platzangebot begrenzt.

Durch den einfachen Auf- und Abbau eignet sich das Kuppelzelt hervorragend für Wochenendausflüge oder (bei einem geringen Gewicht und Packmaß) für Trekkingtrips.

Geodätisches Zelt
  • Extrem windstabil
  • Für extreme Wetterbedingungen perfekt
  • Meist mit Apsis
  • Freistehend
  • Geringes Platzangebot
  • Schwerer
  • Komplexer Aufbau
  • Teuer

Geodät-Zelte ähneln in ihrer Form Kuppelzelten, zeichnen sich aber durch zusätzliches Gestänge aus, das sich an mehreren Stellen kreuzt. Dadurch entstehen kleine Kuppeln und die Außenwände werden in kleinere Flächen aufgeteilt.

Die größte Stärke von Geodät-Zelten ist, dass sie durch die Stangenkonstruktion extrem windstabil sind und sich damit auch für extreme Bedingungen eignen.

Geodät-Zelte eignen sich vor allem für Expeditionen unter extremen Wetterbedingungen und werden in der Regel für bis zu 2-3 Personen entwickelt.

Pyramidenzelt
  • Aufrechtes Stehen möglich
  • Koch- und Feuerstelle im Zelt möglich
  • Großzügiges Platzangebot
  • Schwer
  • Zeltstange in der Mitte
  • Nicht freistehend

Diese Zelte ähneln in der Form einer Pyramide und werden auch Tipis genannt. In der Mitte des Zeltes wird eine Stange aufgestellt, an der das Zelt aufgehängt wird. Um nicht in sich zusammenzusinken, muss das Zelt mit Abspannseilen fixiert werden.

Meist ist in der Zeltdecke ein Rauchloch vorhanden, das nach Belieben abgedeckt werden kann. So kann im Zelt gekocht oder ein kleines Feuer entfacht werden. Pyramidenzelte werden üblicherweise für mindestens vier Personen entworfen.

Tarps
  • Einfacher Auf- und Abbau
  • Geringes Volumen und Gewicht
  • Kein Schutz vor Insekten
  • Wenig Komfort
  • Feuchtigkeit dringt schnell durch

Tarps sind keine Zelte im klassischen Sinne – es handelt sich vielmehr um eine Zeltplane (oft ohne Bodenplane), die sich am Zeltgestänge oder an den Bäumen fixieren lässt. Dadurch wird ein einfacher Unterschlupf gebaut.

Tarps beeindrucken vor allem Outdoor-Enthusiasten, die nicht viel Gewicht schleppen wollen und mit nur wenig Gepäck unterwegs sind.

Allerdings sind sie nicht für extreme Witterungsbedingungen geeignet, da sie nur wenig Schutz vor Umwelteinflüssen bieten. So kann es leicht passieren, dass die eigene Ausrüstung in der Nacht feucht wird oder der eisige Wind Schlaf raubt.

Platzangebot und Höhe

Das Platzangebot eines Zeltes beim Camping entscheidet darüber, wie komfortabel der Aufenthalt im Zelt wird. Als wichtigster Anhaltspunkt für das Platzangebot gilt die Anzahl der Personen, die im Zelt unterkommen soll. Wer mehr Komfort möchte, sollte sich für ein etwas größeres Zelt als nötig entscheiden.

Manche Zelte bestehen lediglich aus einer Schlafkabine ohne zusätzliche Aufenthaltsmöglichkeit. Eventuell ist dann noch eine Zeltapsis vorhanden – eine Art Vorraum, der sich außerhalb des Innenzeltes befindet, aber durch das Außenzelt geschützt ist.

Es gibt aber auch größere Zelte, die eine oder mehrere Schlafkabinen haben und einen Aufenthaltsraum beinhalten.

Insgesamt sind flachere Zelte mit Sitzhöhe nicht unbedingt für längere Aufenthalte im Inneren geeignet, während Steilwandzelte und große Tunnelzelte beim Camping Stehen ermöglichen und oft sogar Tische und Stühle unterbringen.

Auf- und Abbau des Zeltes

Hersteller von Zelten legen viel Wert darauf, dass Zelte heutzutage möglichst einfach auf- und abzubauen sind. Grundsätzlich lassen sich im Aufbau folgende Arten unterscheiden:

  1. Zelte mit Gestänge

    Um das Zelt aufzubauen, werden die einzelnen Zeltstangen zusammengesteckt und durch die dafür vorgesehenen Laschen im Zelt geschoben. Je nach Zelt kann sich das recht einfach (z. B. bei Kuppelzelten) oder komplex gestalten (z. B. bei Geodät-Zelten). Zelte mit Gestänge haben ein kleines Packmaß.

  2. Wurfzelte

    Durch den sekundenschnellen Aufbau genießen Wurfzelte oder Pop-Up Zelte große Beliebtheit. Es muss lediglich die Befestigungsschlaufe gelöst werden und das Zelt stellt sich von alleine auf. Mit etwas Übung gelingt auch der Abbau in wenigen Minuten.

    Das Wurfzelt kann nicht in seine Einzelteile zerlegt werden und ist im verpackten Zustand deutlich größer als ein Zelt mit Gestänge.

  3. Aufblasbare Zelte

    Zelte zum Aufblasen sind durch ihren schnellen Auf- und Abbau sowie durch ihre hohe Stabilität auf dem Vormarsch! Anstelle von Zeltstangen befinden sich Luftschläuche, die mithilfe einer Luftpumpe aufgepumpt werden. Dadurch erlangt das Zelt seine Stabilität.

    Obwohl das Gewicht der Zeltstangen eingespart wird, sind aufblasbare Zelte durch den vielen Zeltstoff und die Luftpumpe nicht unbedingt kleiner und leichter als Zelte mit Gestänge. Sie eignen sich besonders für Familienurlaube.

Lebensdauer ist das A und O

Gute Zelte zeichnen sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit aus. Daher sollte besonders auf robuste Materialien geachtet werden. Zeltstoffe aus Nylon gelten als strapazierfähiger und damit langlebiger als Polyester. Zeltstangen aus Aluminium oder Fiberglas sind sehr stabil und biegen sich im Wind leicht mit.

Gut zu wissen:

Eine angemessene Pflege erhöht die Lebensdauer. Daher sollte das Zelt nach dem Gebrauch gut getrocknet und regelmäßig mit einem Lappen und etwas Wasser gereinigt werden.

Ebenfalls wichtig: Wird beim Camping ein schattiger und windstiller Platz gewählt, hilft das, den Materialverschleiß durch UV-Strahlung und starken Wind zu reduzieren.

Packmaß und Gewicht

Das Volumen und das Gewicht des Zeltes spielen dann eine Rolle, wenn wenig Platz für den Transport vorhanden ist. So ist es bei einem Trekkingtrip wichtig, ein möglichst leichtes Zelt zu wählen, das klein im Packmaß ist. Wer mit dem Auto verreist, hat vermutlich mehr Platz zum Verstauen und kann daher ein größeres und komfortableres Modell wählen.

Belüftung

Wird nicht auf eine gute Belüftung im Zelt geachtet, kann sich Kondenswasser bilden – die Folgen: unangenehmes Zeltklima, Feuchtigkeit an den Zeltwänden und in den Textilien. Besonders unbehaglich wird es, wenn es von der Zeltdecke tropft.

Ein vollständiger Luftaustausch zwischen Innen- und Außenzelt wirkt bestmöglich Kondenswasser entgegen. Luftschlitze und Moskitonetze sind ebenfalls äußerst hilfreich, um für eine gute Luftzirkulation im Zelt zu sorgen.

Erfreuliche Features

Mit nützlichen Features versuchen Hersteller, Zelte möglichst praktisch und zugleich bequem zu gestalten:

  • Zwei Eingänge: besonders nachts vorteilhaft, um andere beim Verlassen des Zeltes nicht zu stören.
  • Integrierte Zelttaschen und Gear Lofts: Gepäcknetze für das Zeltdach garantieren mehr Ordnung im Zelt.
  • Zeltapsis: Ein überdachter Vorraum außerhalb vom Innenzelt zum Deponieren der eigenen Ausrüstung

Campingzelte-Tests bei Stiftung Warentest und Öko Test

Stiftung Warentest und Öko Test haben Campingzelte bisher noch nicht näher unter die Lupe genommen.

Für alle, die sich ein Zelt für Kinder zulegen wollen, gibt es einen Test von Öko Test zu Kinderzelten und Spielzelten. 2002 wurden 13 Zelte für Kinder getestet.

Keines der Zelte konnte ein gutes Testergebnis erzielen. Zwei Modelle mussten auf Grund von zu hoher Belastung mit Chemikalien sofort vom Markt genommen werden.

Das vollständige Testergebnis finden Sie hier.

Bekannte Marken und Hersteller

Wer ein Zelt kaufen möchte, stößt auf unzählige Zeltmarken und Hersteller. Zu den bekanntesten gehören:

  • Queedo
  • Jack Wolfskin
  • Outdoorer
  • Lumaland
  • Quechua
  • Vaude
  • Tatonka
  • Mountain Hardware

FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Campingzelten

Ab wann ist Zelten mit Kindern möglich?

Auch mit Babys und Kleinkindern ist ein Campingurlaub grundsätzlich möglich. Allerdings gestaltet sich der Aufenthalt etwas komplizierter, da das Zubehör mitgebracht und Sanitäranlagen häufiger aufgesucht werden müssen.

Auch die Hygienestandards beim Zelten sind etwas geringer. Es sollte berücksichtigt werden, dass Nachbarn sich gestört fühlen könnten, wenn das Baby lange weint.

Manche Campingplätze sind übrigens besonders kinderfreundlich und stellen einen Wickelraum und Kinderwagen zur Verfügung.

Welche Zelte sind gut und zu empfehlen?

Welches Zelt das richtige ist, kommt ganz auf die persönlichen Bedürfnisse, den Einsatzzweck und -zeitraum an.

Grundsätzlich sollte aber jedes Zelt wasserfest und UV-beständig sein. Widerstandsfähige Materialien erhöhen die Lebensdauer von Campingzelten. Wer gerne in Regionen mit wechselhaftem Wetter verreist, sollte auf eine hohe Windstabilität und Wassersäule achten.

Ein schneller und unkomplizierter Auf- und Abbau erspart viel Stress zu Beginn und am Ende jedes Campingurlaubs.

Welches Zelt passt zu mir?

Um das richtige Zelt zu finden, ist es erforderlich, die eigenen Bedürfnisse zu kennen. Dabei ist die wichtigste Frage, für welchen Zweck das Zelt verwendet soll.

Dient es einem gemütlichen Familienurlaub im Süden, einem längeren Trekkingtrip oder einer Expedition unter extremen Bedingungen?

Alle weiteren Kriterien (z. B. Einsatzzeitraum, Zeltform, Packmaß und Gewicht) schließen sich an diese Überlegungen an und sollten sorgfältig abgewägt werden.

Wo ist Zelten in Deutschland erlaubt?

Zelten in Deutschland ist nur auf Zeltplätzen erlaubt. Freies Zelten bzw. Wildcamping ist hier grundsätzlich verboten und wird mit hohen Bußgeldern geahndet. Unsere Empfehlung ist es daher, in Deutschland nur auf Campingplätzen zu übernachten.

Sind alle Zelte wasserdicht?

In Deutschland gelten Zelte mit einer Wassersäule von 1500 mm als wasserdicht. In der Regel erfüllen Zelte heutzutage diese Anforderung und schützen den Nutzer damit vor kurzen Regenschauern. Wer plant, in niederschlagsreichen Regionen zu campen, sollte auf eine höhere Wassersäule achten (BeyondCamping empfiehlt 3000 mm).

Müssen Zelte imprägniert werden?

Zelte werden vor dem Verkauf imprägniert und müssen daher nicht sofort behandelt werden. Um eine langfristige Schutzwirkung dauerhaft aufrechtzuerhalten, sollten sie alle drei bis vier Jahre imprägniert werden.

Wie sollte ein Zelt repariert werden?

Kleine Löcher können mithilfe selbstklebender Flicken verschlossen werden. Dafür wird die Zeltstelle gereinigt und der Flicken angebracht. Risse sollten tendenziell per Hand genäht werden, um das weitere Einreißen zu verhindern.

Danach muss die genähte Stelle mit einem Nahtdichter oder einem Reparaturkleber versiegelt werden. Ein abschließender Flicken schützt zusätzlich.

Wie sollte ein Zelt gereinigt werden?

Zunächst muss das Zelt ausgeschüttelt oder gekehrt werden. Anschließend lassen sich leichte Verschmutzungen mit einem Lappen und etwas lauwarmen Wasser säubern. Um schwere Verunreinigungen zu entfernen, kann die betroffene Stelle mit Seife behandelt und schließlich gründlich ausgespült werden. Bevor das Campingzelt wieder im Packbeutel verstaut wird, muss es vollständig trocknen.

Gibt es Zelte, die winterfest sind?

Winterzelte haben weniger Netzwände als Drei-Jahreszeiten-Zelte, um die Kälte vom Inneren fernzuhalten. Sie zeichnen sich durch Apsiden aus, die den Schnee vom Zeltinneren fernhalten. Eine gute Belüftung im oberen Zeltraum wichtig, wenn das Zelt zugeschneit wird und am Boden keine Luftzirkulation möglich ist.

Was für eine Wassersäule sollten Zelte haben?

Zelte mit einer Wassersäule von 1500 mm gelten als wasserdicht und trotzen damit kurzen Regenschauern. Sie sind für Urlaube im Süden mit einer geringen Regenwahrscheinlichkeit geeignet.

Eine höhere Wassersäule ist notwendig, wenn bei unbeständigen Witterungsbedingungen gezeltet wird. Die Bodenplane braucht eine höhere Wassersäule als das Hauptzelt, um Feuchtigkeit vom Boden fernzuhalten.

Wie viele Personen passen in ein Campingzelt?

Kleine Campingzelte eignen sich für nur eine oder zwei Personen (z. B. Geodät- oder Kuppelzelte).

Familienzelte können 4 bis 6 Personen beherbergen (z. B. Luftzelte, Tunnelzelte, Steilwandzelte). Es gibt aber auch extra große Zelte, in denen bis zu zwölf Leute unterkommen können.

Welches Fassungsvermögen haben Campingzelte?

Das Fassungsvermögen eines Zeltes bezieht sich nicht nur auf die Schlafmöglichkeiten, sondern auf die Gesamtfläche und berücksichtigt somit auch den Aufenthaltsraum und die Möglichkeit, die eigene Ausrüstung unterzubringen.

So zählen auch Apsiden zum Fassungsvermögen eines Zeltes. Das Fassungsvermögen ist in der Regel also größer als die Schlaffläche.

Wie viel wiegt ein Campingzelt?

Das Gewicht eines Campingzeltes hängt stark von den verwendeten Materialien und dem Fassungsvermögen ab. Leichte Trekkingzelte für nur eine Person können weniger als ein Kilo wiegen. Für drei bis vier Personen bringt ein Zelt rund 3-4 kg auf die Waage. Große Luftzelte mit viel Fläche wiegen bis zu 18 kg.

Welche Features sollte ein Campingzelt haben?

Viele Aufbewahrungsmöglichkeiten im Zelt in Form von Zelttaschen oder Gear Lofts haben sich als sehr nützlich erwiesen. Ist eine Apsis vorhanden, kann darunter das eigene Gepäck verstaut werden.

Ein zweiter Zeltausgang ist besonders bei der gemeinsamen Nutzung mit anderen Menschen praktisch. Heringe und Abspannseile gehören zur Grundausstattung eines jeden Zeltes.

Kann man Campingzelte auch mieten?

Wer sich unsicher ist, ob ein Campingurlaub das Richtige ist, kann zunächst ganz einfach online ein Zelt mieten. Es gibt viele verschiedene Anbieter, die sich preislich zwischen 15 und 20 Euro täglich bewegen. Je nachdem, wie ausgedehnt der Campingtrip geplant ist, lohnt sich auch eine Investition in ein eigenes Zelt.

Tipp: Jeder hat einen guten Freund, der einem auch ein Zelt für den Urlaub leihen könnte.

Wo ein Campingzelt am besten kaufen?

Gute Campingzelte werden in Freizeit- und Outdoorgeschäften wie Intersport oder dem Sport-Discounter Decathlon verkauft. Auch bei den Supermarktketten Aldi und Lidl gibt es zu Beginn der Campingsaison Zelte günstig zu kaufen.

Wer sich nicht auf den Weg machen möchte, sondern lieber von zu Hause bestellt, findet online ein großes Angebot (z. B. bei Amazon.de).

Fazit: Die beliebtesten Campingzelte im Vergleich

Bei der großen Bandbreite an Angeboten ist es schwer, den Überblick zu behalten und das passende Modell zu finden. Um die richtige Entscheidung zu treffen, müssen zuallererst die eigenen Bedürfnisse und Wünsche geklärt werden. Alle anderen Überlegungen schließen sich daran an.

Um Sie bei der Suche zu unterstützen, hat BeyondCamping die beliebtesten Modelle im Produktvergleich vorgestellt. Auch wurden die wichtigsten Kriterien für eine fundierte Kaufentscheidung im Ratgeber erläutert.

Mit all diesen Informationen sind Sie bestens gerüstet um das passende Campingzelt auszuwählen.

Fachliteratur, Quellen & weiterführende Links

Noch mehr Informationen zum Thema finden Sie hier:

Hinweis: BeyondCamping ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Inhalte externer Webseiten.

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt.

Kommentar schreiben