BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Die 7 besten Festivalzelte in 2023

festival_zelt
Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

von Tim

➥ Experte für Festivalzelte

Ich habe schon viele Festivals besucht und weiß, wie wichtig ein gutes Zelt ist. Es sollte leicht aufzubauen sein, genug Platz für das Gepäck bieten und vor allem stabil genug sein, um Wind und Regen standzuhalten. In diesem Artikel teile ich meine Empfehlungen zu den besten Festival Zelten.

Meine wichtigsten Kriterien:
  • Auf- und Abbau
  • Merkmale Schlafkabinen
  • Wassersäule
  • Größe
  • Ausstattung

In Eile? » Meine Produkt-Empfehlung

Auf einem Festival kommt es nicht nur auf gute Musik und interessante Menschen an. Das Festival steht und fällt auch mit der Art des Zeltes. Doch damit das Festival garantiert ein Erfolg wird, muss das Festival Zelt einige Eigenschaften aufweisen.

Fehlkäufe vermeiden:

Wir stellen die beliebtesten Festivalzelte 2023 in unseren Empfehlungen vor. Außerdem geben wir in unserer Checkliste sowie im Kaufratgeber wichtige Tipps, mit welchen garantiert das beste Festivalzelt gefunden wird.

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Festivalzelte 2023.
  2. Checkliste: Das solltest Du beim Kauf beachten.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Festivalzelte im Überblick.
  4. Angebote: Heute bei Amazon im Angebot.
  5. Ratgeber: Festivalzelt kaufen.
  6. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Festivalzelten.

Die besten Festivalzelte 2023

Wie wir bewerten: Wir wissen, wie wichtig zuverlässige Produktempfehlungen sind. Unsere Auswahl und Bewertung basiert auf Produktmerkmale, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Gütesiegel, Preis und die Erfahrungen unserer Experten. Wie wir arbeiten.

Festivalzelte und Festival-Pavillons gibt es in vielfältigen Konstruktionen, Aufbauarten, Farben und Formen. Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, stellen wir die beliebtesten Modelle im Vergleich vor. Lass Dich inspirieren!

1. Bestes Festival Zelt für 8 Personen

Schlafkabinen
Skandika Tunnelzelt Montana*

    Dieses Zelt hat eine Wohnfläche von 21 Quadratmetern mit einer Stehhöhe von 2 Metern. Mit einem Packmaß von 97 x 38 x 32 cm und einem Gewicht von 28 Kilogramm kann es mit der praktischen Tragetasche trotzdem noch transportiert werden. Innerhalb von 30 Minuten ist es aufgebaut.

    Warum wir es mögen: Dieses Zelt ist perfekt für Festivals geeignet, da die Schlafkabinen über eine spezielle Beschichtung verfügen, die sie komplett abdunkelt. Der eingenähte Zeltboden mit einer Wassersäule von 10.000 mm, das Außenzelt mit einer Wassersäule von 5.000 mm und wasserdichte Nähte sorgen auch bei starkem Regen für einen trockenen Schlafplatz. Moskitonetze an allen Fenstern und Türen schützen zudem vor Insekten.

    Empfohlen für: Dieses Festivalzelt ist perfekt für große Gruppen geeignet, die trotzdem etwas Privatsphäre möchten. Es verfügt über 2 Schlafkabinen für jeweils 2 Personen und eine große Kabine für 4 Personen, die aber bei Bedarf auch abgetrennt werden kann.

    2. Bestes Festival Zelt für 3 Personen

    Doppelwandig
    JUSTCAMP Scott Campingzelt*

      Aufgebaut hat das Zelt ein Außenmaß von 300 x 250 x 130 cm. Mithilfe der Packtasche kann das Zelt aber kompakt mit einer Größe von 60 x 17 x 17 cm transportiert werden und wiegt dank Fiberglasgestänge lediglich 4,5 Kilogramm.

      Warum wir es mögen: Das durchdachte Zelt ist durch Gestänge-Endhülsen, ein außenliegendes Gestänge und bereits vormontierte Abspannleinen leicht aufzubauen. Der verschließbare Vorraum dieses Zelts ist durch klare Fensterflächen sehr hell. Es verfügt über eine eingehängte Schlafkabine, Lampenhalter und ein Moskitonetz. Dank einer Wassersäule von 3000 mm hält es auch einem Schauer stand.

      Empfohlen für: Für 4 Personen ist dieses Zelt etwas eng, 2 bis 3 Personen können darin aber bequem Platz finden.

      3. Bestes wasserdichtes Festival Zelt

      Dauerventilation
      High Peak Kuppelzelt Nevada 3*

        Dieses Iglu-Zelt ist in den Farbkombinationen dunkelgrau/rot und dunkeloliv/helloliv erhältlich. Es ist mit einem Innenzeltmaß von 205 x 240 x 130 cm für bis zu 3 Personen geeignet. Das Gestänge besteht aus Fiberglas und ist durch einen Gummizug verbunden, um den Aufbau zu erleichtern.

        Warum wir es mögen: Dieses Zelt besteht aus hochwertigem Polyester. Dadurch ist es besonders wasserfest und zudem atmungsaktiv. Der extrem belastbare Reißverschluss macht das Zelt zudem sehr robust. Durch einen wettergeschützten Eingang wird der Innenraum trocken gehalten und der Vorraum dient zusätzlich als Stauraum. Das Gestänge des Zelts ist markiert, wodurch der Aufbau erleichtert wird.

        Empfohlen für: Dieses Zelt ist als Schlafplatz für bis zu 3 Personen geeignet. Soll im Zelt Gepäck untergebracht oder sich anderweitig aufgehalten werden, ist es ausreichend für zwei Personen.

        4. Bestes Festival Zelt für 1-2 Personen

        Sonnenschutz
        Lumaland Outdoor Where Tomorrow leichtes Pop Up Wurfzelt*

          Dieses Wurfzelt wird mit Tragetasche, Abspannleinen und Heringen geliefert. Trotz eines leichten Gewichtes von 3,1 Kilogramm inklusive Tasche ist das Zelt sehr stabil und hält auch Wind stand. Die Liegefläche ist circa 210 x 190 cm groß.

          Warum wir es mögen: Dank innovativem Faltsystem ist dieses Zelt in weniger als zwei Minuten, mit wenig Aufwand, aufgebaut. Dazu muss lediglich das Sicherungsseil gezogen und die Gelenkstangen aufgefaltet werden. Eine Lüftungsöffnung im Dach sorgt für eine gute Luftzirkulation. Durch eine Belüftungsabdeckung wird es trotzdem nicht nass im Zelt.

          Empfohlen für:Dieses Wurfzelt bietet genügend Platz für 1–2 Personen und ist für jedes Wetter geeignet, da es effektiven Sonnen-, Regen- und Windschutz bietet.

          5. Bestes Festival Zelt mit Vordach

          Moskitonetz
          tectake Tunnelzelt für 6 Personen*

            Dieses Zelt ist in den Farben grün, blau und grau verfügbar. Trotz seiner Größe von 525 x 410 x 215 cm lässt es sich zusammengefaltet mit einem Packmaß von 69 x 30 x 30 cm und einem Gewicht von 18,5 Kilogramm noch ganz gut transportieren.

            Warum wir es mögen: Vor der Tür dieses Zelts wird ein großes Vordach aufgespannt, sodass ein wohnlicher Raum entsteht, der vor Wind und Wetter geschützt ist. Dieser kann beispielsweise für die Campingküche oder als Stauraum für Zubehör genutzt werden, das durch die auslegbare Bodenplane auch trocken gehalten wird. Das gesamte Zelt verfügt über eine Wassersäule von 5000 mm und versiegelte Nähte, wodurch der Innenraum auch bei stärkeren Regenschauern trocken bleibt.

            Empfohlen für: Dieses Festival-Zelt ist groß genug für bis zu sechs Personen, die in zwei Schlafkabinen ihre Nacht verbringen können.

            6. Bestes Festival Zelt mit Innentaschen

            Schneller Aufbau
            Lumaland Outdoor Where Tomorrow Pop Up Kuppelzelt*

              Das Innenzelt besitzt Maße von 210 x 190 x 110 cm. Abspannleinen, Heringe und eine Tragetasche mit Reißverschluss sind inklusive. Eine Öffnung im Dach sorgt für eine gute Belüftung, zusätzlich kann auch die Fronttür offen gelassen werden, da das Zelt mit einem Moskitonetz ausgestattet ist.

              Warum wir es mögen: Bei diesem Zelt handelt es sich um ein Kuppelzelt mit praktischen Innentaschen. In diesen können kleine Utensilien wie Handys, Aufladekabel etc. verstaut werden. Es lässt sich sehr schnell von einer einzelnen Person auf- und wieder abbauen. Dazu müssen nur ein Sicherungsseil gezogen, das Gestänge aufgefaltet und anschließend die Heringe angebracht werden.

              Empfohlen für: Dieses Zelt ist für bis zu 3 Personen geeignet, bequemer ist es jedoch mit maximal 2 Personen.

              7. Bestes Festival Zelt für 6 Personen

              Tunnelzelt
              Coleman Zelt Ridgeline 4/6 Plus*

                Dieses Zelt bietet eine Fläche von 13,6 Quadratmetern. Dabei lässt es sich jedoch auf ein Maß von 65 x 25 x 25 cm zusammenpacken und wiegt 12,9 Kilogramm. Tragetasche, Abspannseile und genügend Heringe sind im Lieferumfang enthalten. Durch einen UV-Schutz von 50+ ist das Zelt auch gut für starken Sonnenschein geeignet und schützt vor Sonnenbrand.

                Warum wir es mögen: Dieses Zelt ist in zwei Schlafkabinen und einen Wohnbereich aufgeteilt. Im praktischen Zwischenraum können perfekt die Camping-Ausrüstung verstaut oder die Schuhe aufbewahrt werden. Zudem ist er groß genug, um Tisch und Stühle aufzustellen und so einen trockenen Aufenthaltsort bei Regen zu schaffen.

                Empfohlen für: Dieses Zelt ist für bis zu 6 Personen geeignet, die in 2 Schlafkabinen Platz finden.

                Festival Zelt Checkliste

                • Auf- und Abbau: Gerade auf einem Festival möchte sich niemand zu lange mit dem Auf- und Abbauen des Zeltes oder Festival-Pavillons aufhalten. Daher ist es unerlässlich ein Zelt zu wählen, das sich Zelt blitzschnell aufbauen lässt.
                • Größe: Um die eigene Ausstattung vor Diebstahl zu schützen, muss diese vollständig im Inneren untergebracht werden können, vor allem nachts oder wenn das Zelt verlassen wird. Das sollte beim Kauf berücksichtigt werden, sodass bei Bedarf ein größeres Modell gewählt werden sollte.
                • Abgedunkelte Schlafkabinen: Ausreichend Schlaf und Erholung sind auf einem Festival das A und O, besonders wenn der Peak der Party nicht verpasst werden soll.

                  Wer schon mal morgens von der knallenden Sonne geweckt wurde und dabei einen dicken Schädel hatte, weiß, wovon die Rede ist. Abgedunkelte Schlafkabinen können Abhilfe schaffen, da sie die Sonne abblocken und so einen erholsameren Schlaf fördern.

                • Wassersäule: Bilder von schlammigen und nassen Festivals kursieren zur Festivalsaison durch Internet und Fernsehen. Um auch bei Regen im Zelt oder unter dem Festival-Pavillon geschützt zu sein, braucht das Zelt eine hohe Wassersäule.

                  Mit 2000-3000 mm bleibt das Zelt bei kurzen Schauern und Gewittern trocken. Ist ein regenreiches Wochenende angesagt, so ist eine höhere Wassersäule sinnvoll.

                • Farbe: Ein Festivalzelt oder ein Festival-Pavillon in knalligen Farben bzw. mit einem auffälligen Muster hat einen höheren Wiedererkennungswert und lässt sich so auf einem überfüllten Zeltplatz leichter finden.
                • Vorzelt: Ein optionales, aber tolles Feature für das eigene Zelt ist ein Vordach. Es bietet einen kleinen Outdoor-Unterschlupf, der als Stauraum für Gepäck und Schuhe, zum Kontakte knüpfen oder Beobachten vom eigenen, trockenen Platz aus genutzt werden kann.

                  Mit einem Vordach oder Vorzelt können die schlammige Ausrüstung, sowie weiteres Zubehör draußen bleiben, sodass das Innenzelt nicht verschmutzt.

                Schon gewusst? Die beliebtesten elektrischen Kühlboxen 2023.

                Bestseller: Die beliebtesten Festivalzelte

                Was wird häufig gekauft? Entdecken Sie nachfolgend die TOP 11 der beliebtesten und am meisten gekauften Angebote. Die Auswahl wird regelmäßig aktualisiert.

                **Letzte Aktualisierung am 28.09.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

                Angebote: Heute bei Amazon im Angebot

                Jetzt sparen: Oft lassen sich im Internet Angebote mit hohen Rabatten entdecken. Wir suchen für Sie täglich die besten Sparangebote und höchsten Preisnachlässen raus. Angebote sind meist nur für kurze Zeit verfügbar.

                **Letzte Aktualisierung am 28.09.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

                Festival Zelt kaufen:
                So treffen Sie die richtige Entscheidung

                festival_zelt_kaufen

                Auf die folgenden Eigenschaften und Merkmale sollte beim Kauf des richtigen Festivalzelts geachtet werden:

                Konstruktion & Zeltart

                1. Kuppelzelt

                  Die Kuppelform erhält das sog. Igluzelt durch zwei Gestängebögen, die sich im Dachbereich kreuzen. Das Kuppelzelt besteht aus einem Innen- und Außenzelt, sodass der Innenraum durch Moskitonetze vor Kleintieren geschützt ist, während das Außenzelt Wasser und Feuchtigkeit fernhält.

                  Durch die doppelwandige Konstruktion ist für eine gute Belüftung gesorgt. Kuppelzelte gibt es in der Regel für maximal 3 Personen. Diese Zeltform gilt als sehr stabil.

                2. Tunnelzelt

                  Tunnelzelte erhalten ihre Form durch mindestens zwei Zeltstangen, die hintereinander aufgespannt werden. Je nach Größe gibt es Tunnelzelte mit einer oder mehreren Schlafkabinen und einem Aufenthaltsraum.

                  Beispielsweise gibt es Tunnelzelte für 2 bis zu 12 Personen. Die großen Ausführungen sind auch als Festivalpavillon erhältlich. Tunnelzelte sind nicht freistehend und müssen immer mit Heringen und Abspannseilen verankert werden.

                3. Wurfzelt

                  Wurfzelte, auch Pop-Up-Zelte genannt, sind besonders für ihren sehr simplen und schnellen Aufbau bekannt. Wie der Name bereits sagt, wird das Zelt in die Luft geworfen und stellt sich dann von alleine auf.

                  Das Wurfzelt ist für rund 2 bis 5 Personen geeignet. Der Abbau ist etwas müßiger, da die Zeltstangen zurück in die richtige Form gebracht werden müssen – mit ein wenig Übung gelingt aber auch das. Ein Nachteil ist, dass Wurfzelte von ihren Herstellern häufig mit einer niedrigeren Wassersäule ausgestattet werden.

                4. Pyramidenzelt

                  Auch Tipi genannt, wird diese Zeltform durch eine Zeltstange getragen, die in der Mitte aufgestellt und mit einer Zeltplane ausgelegt wird. Die Grundform ist rund oder 6- bis 8-eckig, die Haube der Decke kann als Rauchabzug verwendet werden.

                  Das Zelt hat hohe Wände und bietet meist Stehhöhe, hat aber dennoch eine kleinere Grundfläche und ist im Vergleich zu anderen Zeltarten recht schwer. Auch das Packmaß ist im Vergleich größer, was mit einer langen Packliste für das Festival beim Verstauen des Gepäcks problematisch werden könnte.

                5. Festival-Pavillon

                  Sie sind keine klassische Art der Camping-Unterkunft, da die seitlichen Wände offen sind. Dennoch sind Pavillons auf Festivals äußerst beliebt, da sie Menschen zusammenbringen und vor zu starker Sonneneinstrahlung schützen.

                  Sie werden mit vier Zeltstangen, die die Ecken darstellen aufgestellt. Anschließend wird das Material darüber gespannt. Festival-Pavillons sind meist relativ schwer (12-18 kg) und haben ein großes Packmaß.

                Größe

                Eine der ersten Überlegungen vor dem Kauf eines Zeltes sollte der Größe des Zeltes gewidmet werden. Wird das Zelt alleine oder zu zweit genutzt, sollte es ein Zwei- bis Drei-Personen-Zelt tun. Wird auf Festivals hingegen gerne Zeit mit Freunden verbracht und eine gemeinsame Unterbringung bevorzugt, lohnt sich der Kauf eines größeren Modells.

                Die Erfahrung zeigt, dass die Hersteller die Kapazitäten eines Zeltes eher eng bemessen. So können beispielsweise in einem 4-Personen-Zelt vier Personen mit Isomatte und Schlafsack nächtigen – Platz für Gepäck und Proviant zu finden könnte aber schwierig werden. Im Zweifelsfall – und wenn Packmaß und Gewicht keine allzu große Rolle spielen – sollte immer ein größeres Modell gewählt werden.

                Komfort

                Gerade auf einem Festival sind Schlaf und Erholung das A und O, um sich fit und munter wieder ins Getümmel stürzen zu können. Es ist empfehlenswert, auf abgedunkeltes Material zu achten. So ist es möglich, sich auch tagsüber im Inneren zu erholen oder sogar zu schlafen.

                Außerdem wird Hitze durch dunkles Material eher vom Zeltinneren ferngehalten. Das Ergebnis: Das Klima im Zelt ist angenehmer.

                Auf- und Abbau

                Um nicht viel Zeit mit dem Aufbau des Zeltes zu vertun, lohnt es sich, beim Kauf auf einen einfachen und schnellen Auf- und Abbau zu achten. Unsere Empfehlung sind hier Wurfzelte oder aufblasbare Zelte, die im Nu stehen. Lediglich beim Abbauen von Wurfzelten ist ein wenig Übung erforderlich.

                Aber auch kleinere, klassische Modelle, lassen sich heutzutage immer schneller aufstellen. Je größer das Modell, desto komplexer wird allerdings der Auf- und Abbau.

                Tipp: Eine neuartige Konstruktion stellen Zelte mit Quick-Up-System dar, deren Mechanismus sich mit dem eines Regenschirms vergleichen lässt. So ist nicht nur der Aufbau blitzschnell erledigt, sondern auch der Abbau.

                Wasserdichtes Material

                Jeder kennt Bilder von Festivals, die in Regen ertrunkene, schlammige Felder, sowie klitschnasse und frierende Menschen zeigen. Da wird es schwierig, die eigene Kleidung zu trocknen und sich selbst etwas aufzuwärmen. Daher lieber vorbeugen und gleich ein gutes Zelt mit einer ausreichenden Wassersäule wählen.

                Eine Wassersäule von 2000 bis 3000 mm hält Gewittern stand, bietet aber nicht langanhaltenden Schutz vor Nässe. Ist Dauerregen angesagt, schafft nur eine höhere Wassersäule Abhilfe. Zelte mit einer Wassersäule von 5000 mm gelten als sehr wasserdicht.

                Stabilität

                Das Festivalzelt sollte nach Möglichkeit nicht nur sturmsicher, sondern auch stabil sein, um bei Kontakt mit z. B. betrunkenen Menschen nicht sofort zusammenzusinken.

                Das Zeltgestänge und Aufbauart bestimmen die Stabilität:

                1Fiberglas

                Zeltstangen aus Fiberglas sind in der Produktion günstig, was sich positiv auf den Kaufpreis auswirkt. Sie sind vergleichsweise biegsam, aber auch bruchanfällig.

                2Aluminium

                Gestänge aus Aluminium ist leicht, biegsam und gilt als strapazierfähig. Daher stellen Zelte mit Aluminiumstangen für ein Festival eine gute Wahl dar. Insgesamt ist hier der Preis höher, was sich bei häufiger Nutzung lohnt.

                3Stahl

                Zeltstangen aus Stahl sind die robusteste und stabilste Version auf dem Markt. Sie werden besonders häufig bei großen Zelten oder Festival-Pavillons verbaut.

                Der Preis für die hohe Stabilität ist allerdings ein deutlich höheres Gewicht im Vergleich zu den anderen Gestängearten. Wer bereits weiß, dass er mit dem Auto reist und das Zelt nicht weit tragen muss, kann getrost zu Stahlstangen greifen.

                Transport

                Je größer das Zelt ist, desto größer ist das Packmaß und desto höher das Gewicht. Ist die Entscheidung auf ein großes Zelt gefallen, so sollte klar sein, dass dieses dann hauptsächlich mit dem Auto transportiert werden kann.

                Um den Transport vom Auto zum Zeltplatz zu erleichtern, gibt es zusätzliche Transporttaschen zu kaufen. Viele haben am Boden integrierte Rollen, die allerdings nur auf geeignetem Untergrund verwendet werden können.

                FAQ: Häufige Fragen und Antworten

                Welches Festival Zelt ist am besten?

                Welches das beste Zelt für ein Festival ist, hängt von den eigenen Bedürfnissen und der Anzahl an Personen, die untergebracht werden sollen ab. Für große Gruppen mit bis zu 8 Personen ist das Zelt von Skandika eine gute Wahl, in dem durch Schlafkabinen sogar noch etwas Privatsphäre geschaffen wird. Wer alleine oder mit nur einer weiteren Begleitperson unterwegs ist, trifft mit dem Zelt von Lumaland eine gute Wahl.

                Was kostet ein gutes Festival Zelt?

                Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, da es eine Vielzahl an Modellen, Zeltarten, Formen und Größen von Festivalzelten gibt. Es erklärt sich von selbst, dass all diese Faktoren den Kaufpreis beeinflussen. Nachfolgend geben wir eine kurze Übersicht, wie die Preisspannen verteilt sind:

                • 2- bis 3-Personen-Zelte: ca. 30-120 Euro
                • 4- bis 6-Personen-Zelte: ca. 120-200 Euro
                • 6- bis 8-Personen-Zelte: ca. 200-400 Euro

                Faktoren, die einen höheren Kaufpreis rechtfertigen, sind z. B. eine hohe Wassersäule, kleines Packmaß und niedriges Gewicht, eine stabile Konstruktion, sowie hochwertige Qualität.

                Wo kann man Festival Zelte kaufen?

                Festivalzelte gibt es in vielen Outdoor-Geschäften oder Sportfachläden. Aber auch Discounter wie Decathlon, Aldi oder Lidl bieten regelmäßig gute Festivalzelte zu günstigen Preisen an.

                Wer von zu Hause aus shoppen möchte, kann im Internet verschiedene Festivalzelte und Festival-Pavillons miteinander vergleichen und das Zelt bequem nach Hause bestellen. Eine große Auswahl findet sich z. B. auf Amazon.de.

                Welche Alternativen zu Festival Zelten gibt es?

                Wer nicht explizit ein Festivalzelt kaufen möchte, kann auch zu einem klassischen Campingzelt greifen, die jeweils ihre Vor- und Nachteile haben.

                • Wurfzelte z. B. werden in die Luft geworfen und stellen sich dann ohne weiteres Zutun selbständig auf. Für den Abbau empfiehlt es sich, vor der Reise einen kleinen Test zu Hause im Garten zu machen und sich die Kniffe bereits einzuprägen.
                • Tunnelzelte haben meist ein größeres Platzangebot im Vergleich zu vielen anderen Modellen. Oft zeichnen sie sich auch durch Schlafkabinen in Kombination mit einer zusätzlichen Aufenthaltsmöglichkeit aus.
                • Kuppelzelte gibt es eher als kleinere Modelle in Form von Trekkingzelten für zwei bis drei Personen. Sie sind doppelwandig und fördern damit eine gute Luftzirkulation im Inneren und vermeiden Kondensation. Außerdem sind Kuppelzelte äußerst stabil.
                • Tipis sind tolle gemeinschaftliche Unterbringungsmöglichkeiten für Nostalgiker. Sie bieten oft Stehhöhe, aber insgesamt meist eine kleinere Grundfläche. Durch die große Masse an Zeltmaterial sind sie im Vergleich eher schwer.
                • Pavillons sind ebenfalls beliebte Begleiter auf Festivals. Sie sind seitlich meist offen und dienen daher nicht als Unterschlupf. Dennoch schützen sie vor zu starker Sonneneinstrahlung und bringen Menschen zusammen.

                Gibt es abschließbare Festival Zelte?

                Die meisten Festivalzelte lassen sich nicht von Grund auf abschließen. Dennoch gibt es Möglichkeiten, das eigene Zelt zu sichern. So sollte beim Kauf auf einen Eingang mit zwei Reißverschlüssen geachtet werden.

                Diese können dann im verschlossenen Zustand mit einem kleinen Vorhängeschloss gesichert werden, sodass niemand an das eigene Zelt kommt. Das ist natürlich kein Garant für absolute Sicherheit. Jedoch kann davon ausgegangen werden, dass ein Dieb, der lange an einem Schloss hantiert, auf einem Festival schnell auffällig wird.

                Gibt es einen Test von Stiftung Warentest oder Ökotest zu Festival Zelten?

                Ein Test von Festivalzelten wurde bisher noch nicht veröffentlicht. In unserer Bestsellerliste finden sich die beliebtesten Festivalzelte der Käufer.

                Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wie wir arbeiten

                *Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
                5/5 - (4 votes)

                Kommentar schreiben