BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Die 11 besten Heckzelte 2024?

heckzelt-header
Wenn Du über Links auf unserer Website einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

von Lara

➥ Wohnwagen- und Camping-Autorin

Ich liebe es, mit dem Auto unterwegs zu campen und dabei die Natur zu genießen. Dabei ist es mir wichtig, dass ich alles dabei habe, was ich brauche, um mich wohlzufühlen. Ein Heckzelt bietet mir sowohl Stauraum als auch zusätzlichen Schutz. Besonders wichtig ist mir, dass das Zelt robust und wetterfest ist.

Meine wichtigsten Kriterien:
  • Einsatz
  • Größe
  • Aufbau
  • Fahrzeugtyp

In Eile? » Meine Produkt-Empfehlung

Bei einem Zelturlaub setzen die meisten auf ein freistehendes Zelt, das unabhängig vom Fahrzeug aufgestellt wird. Wesentlich einfacher und schneller lässt sich ein Heckzelt aufstellen, das zudem fest mit dem Auto verbunden wird. Hierdurch entsteht ein direkter Durchgang zum Zelt, ohne dass der Outdoor-Fan bei schlechtem Wetter nass wird.

Wie das perfekte Heckzelt finden?

Die umfangreiche Auswahl erschwert die Entscheidung. Unsere Empfehlungen zeigen die beliebtesten Modelle 2024. Alle wichtigen Kaufkriterien sind in unserem Ratgeber nachzulesen. Wer diese Tipps beachtet, findet garantiert das passende Heckzelt!

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Heckzelte 2024 im Vergleich.
  2. Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Heckzelte im Überblick.
  4. Ratgeber: So triffst Du die richtige Entscheidung.
  5. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Heckzelten.

Die besten Heckzelte 2024 im Vergleich

Warum uns vertrauen? Wir empfehlen nur Produkte, die unseren Ansprüchen genügen. Unsere Bewertung basiert auf den wichtigsten Produktmerkmalen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Preis und den Erfahrungen unserer Experten. So arbeiten wir.

Nachfolgender Vergleich zeigt, welche verschiedenen Varianten verfügbar sind und für welchen Zweck sie entwickelt wurden.

1. Bestes Universal Heckzelt für viele Fahrzeuge

Wasserdicht
Primlisa Heckzelt Universal*

    Dieses Heckzelt bietet Abmessungen von 130 x 160 x 100 cm bei einem geringen Gewicht von 1,6 Kilogramm. Mit einer Verpackungsgröße von 40 x 40 x 8 cm lässt es sich aber auch einfach im Auto verstauen, wenn es nicht benötigt wird.

    Was wir mögen:

    • Verarbeitung
    • Komplett dicht
    • Preis
    Was wir nicht mögen:

    • Für Caddys und ähnliche Autos zu klein

    Warum wir es mögen: Dieses Heckzelt verlängert den Kofferraum und besitzt zugleich ein Sonnensegel. Das Material hat nicht nur eine Wassersäule von 2.000 mm – es ist auch mückensicher.

    Empfohlen für: Das Zelt ist für unterschiedliche SUV-Modelle und Kombis für das Sommercamping geeignet.

    2. Bestes spezielles Heckzelt für den Caddy

    Freistehend
    Brunner Awing Pilot für VW*

      Dieses Heckzelt besitzt Abmessungen von 135 x 135 x 200 cm und wiegt etwas über 2 Kilogramm. Es ist besonders schnell aufzubauen und wird mit Heringen und Gurten zur Befestigung geliefert.

      Was wir mögen:

      • Aufbau alleine möglich
      • Preis-Leistungs-Verhältnis
      • Qualität
      Was wir nicht mögen:

      • Keine Stangen enthalten
      • Heringe für harten Boden müssen nachgekauft werden

      Warum wir es mögen: Obwohl dieses Heckzelt für Caddys konzipiert wurde, passt es auch zu anderen Hochdachkombis. Es lässt sich einfach an die Heckklappe montieren und erweitert so den Campingraum. Die Wassersäule liegt bei 3.000 mm.

      Empfohlen für: Das Zelt wurde speziell für den Caddy entwickelt, passt aber auch zu Modellen wie Jeep Cherokee, Compass, Gran Cherokee oder auch Opel Zafira.

      3. Bestes Heckzelt inklusive Sonnensegel für SUVs

      Mit Heringen
      GJCrafts Heckzelt Auto*

        Dieses Zelt wird neben einer Transporttasche mit 4 Windseilen und 2 Bodennägeln geliefert.
        Es ist durch ein Gewicht von knapp einem Kilo und einem geringen Packmaß von 40 x 40 x 3 cm einfach zu transportieren.

        Was wir mögen:

        • Preis-Leistungs-Verhältnis
        • Mückenschutz
        • Verarbeitung
        Was wir nicht mögen:

        • Reißverschluss-Zipper nicht sehr hochwertig
        • Heringe verbiegen sich

        Warum wir es mögen: Dieses Heckzelt funktioniert als Sonnensegel oder geschlossene Verlängerung des Kofferraums. Im letzteren Fall dient der Kofferraum als Schlafstätte und das Zelt als Abdunkelung. Die Wassersäule liegt bei 3.000 mm. Ein Moskitonetz verhindert das Eindringen von Insekten ins Zelt.

        Empfohlen für: Das Zelt ist für SUVs und Minivans geeignet, bei denen es am Heck befestigt werden kann, um im Kofferraum schlafen zu können. Es passt an das Heck vieler verschiedener Fahrzeuge.

        4. Bestes Heckzelt für Kombi mit hoher Wassersäule

        Polyester
        TOMOUNT Heckzelt*

          Dieses Heckzelt kann auf ein Packmaß von 65 x 23 x 20 cm bei einem Gewicht von knapp 9 Kilogramm gebracht werden. Aufgebaut hat es eine Grundfläche von 3 x 3 Metern und ist 2,1 Meter hoch, wodurch angenehm darin gestanden werden kann.

          Was wir mögen:

          • Schneller Aufbau
          • Mit Transporttasche
          • Preis-Leistungs-Verhältnis
          Was wir nicht mögen:

          • Aufbauanleitung nicht sehr ausführlich

          Warum wir es mögen: Dieses Heckzelt passt perfekt für Kombis und stellt sowohl ein Überzelt als auch ein freistehendes Zelt dar. Wer möchte, kann zwei Seiten öffnen und sitzt in einer Art Pavillon. Die Wassersäule beträgt 3.000 mm.

          Empfohlen für: Dieses universelle Heckzelt kann für Kombis und SUVs genutzt werden. Es eignet sich besonders als Familienzelt und bietet Platz für bis zu 4 Personen.

          5. Bestes Heckzelt für bis zu 6 Personen

          Aufbewahrungstasche
          Nybofikos Universelles SUV Camping Zelt*

            Dieses Heckzelt hat Abmessungen von 250 x 250 x 200 cm. Es wiegt 9 Kilogramm und wird mit Rainfly für zusätzlichen Schutz bei schlechtem Wetter, Tasche für Zubehör wie Stangen, Heringe oder Seile, sowie Transporttasche für das gesamte Zelt geliefert.

            Was wir mögen:

            • Schneller Auf- und Abbau
            • Transporttasche groß genug, um Zelt nach dem Abbau wieder einfach einzupacken
            • Preis-Leistungs-Verhältnis
            Was wir nicht mögen:

            • Für 6 Erwachsene etwas klein, für 2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern aber ideal

            Warum wir es mögen: Das Zelt ist freistehend und kann deshalb auch auf dem Campingplatz stehen gelassen werden, während das Auto weggefahren wird. In kleinen Taschen im Innenraum können Dinge wie Handy, Geldbeutel oder Brille sicher verstaut werden, um nicht verloren zu gehen. Taschenlampe oder Laterne können an einem Haken im Zelt aufgehängt werden.

            Empfohlen für: Das Heckzelt eignet sich für unterschiedliche Fahrzeuge wie SUVs, Minivans, Jeep oder Kombi. In der Kombination aus Zelt und Kofferraum finden bis zu 6 Personen Platz.

            6. Bestes kleines Heckzelt für Wohnwagen

            Fahrradgarage
            Eurotrail Bike Shelter XL*

              Diese Zeltgarage besteht aus Polyester und wiegt lediglich 2,25 Kilogramm. Trotzdem bietet sie eine geschützte Fläche von 190 x 170 cm. Das Zelt wird mit Abspannmaterial, Gestänge und Packtasche geliefert.

              Was wir mögen:

              • Regenschutz für Fahrräder
              • Ausreichende Größe
              • Einfacher Aufbau
              Was wir nicht mögen:

              • Windanfällig

              Warum wir es mögen: Durch die Befestigung an der Rückseite des Wohnwagens bildet das Heckzelt eine Art Tunnel und bietet einen Wetterschutz für Fahrräder. Es wird mit Keder an den Wohnwagen montiert und steht innerhalb kurzer Zeit. In der mitgelieferten Packtasche lässt es sich nach dem Urlaub platzsparend verstauen.

              Empfohlen für: Dieses Zelt ist die perfekte Möglichkeit, um die Fahrräder oder Kinderwagen auch im Urlaub mit Wohnwagen oder Wohnmobil geschützt zu lagern.

              7. Beste Heckmarkise für zahlreiche Fahrzeuge

              Schneller Aufbau
              Forceatt Auto Zelt Markise Heckzelt*

                Das Zelt bietet einen Innenraum von 350 x 200 x 200 cm und ist somit auch hoch genug, um aufrecht darin herumzulaufen. In einer Transporttasche mit einem Maß von 61 x 16 x 16 cm kann das 3,85 Kilogramm schwere Heckzelt einfach transportiert werden.

                Was wir mögen:

                • Stehhöhe
                • Preis
                • Gute Belüftung
                Was wir nicht mögen:

                • Zelt muss vorsichtig behandelt werden, damit das Netz nicht reißt

                Warum wir es mögen: Wer spontan einen vor Sonne und Insekten geschützten Ruheplatz benötigt, kann sich für dieses Produkt entscheiden. Es lässt sich schnell aufbauen und zu einem sehr kleinen Packmaß zusammenlegen.

                Empfohlen für: Das Zelt kann nicht nur am Heck des Fahrzeugs, sondern auch seitlich an der Tür befestigt werden.

                8. Großes Kuppelzelt für Bus

                Eingenähter Zeltboden
                skandika Busvorzelt Pitea Van*

                  Dieses Busvorzelt in Kuppelform hat eine Fläche von 3 x 3 Metern und bietet eine Höhe von 2,2 Metern, wodurch angenehm darin gestanden werden kann. Neben der Quadrat-Form ist es auch als hexagonförmiges Zelt erhältlich.

                  Was wir mögen:

                  • Wind- und regenfest
                  • Fairer Preis
                  • Geräumig
                  Was wir nicht mögen:

                  • Transporttasche reißt schnell

                  Warum wir es mögen: Skandika fertigt verschiedene Heckzelte. Bei diesem handelt es sich um ein großes Kuppelzelt, das sich perfekt als Sitzplatz oder zum Kochen eignet. Perfekt ist die Höhe, weshalb auch größere Personen darin stehen können.

                  Empfohlen für: Das Zelt eignet sich für verschiedene Fahrzeuge mit seitlicher Schiebetür wie Vans, Campingbusse oder Kastenwagen.

                  9. Bestes Vaude Drive Heckzelt für Kombis

                  Kuppelzelt
                  VAUDE Fahrzeugzelt Drive Wing*

                    Das Zelt hat eine Wohnfläche von circa 6 Quadratmetern bei einem Packmaß von lediglich 60 x 25 cm und einem Gewicht von 4400 Gramm. Der Eingang kann als Sonnendach aufgespannt werden.

                    Was wir mögen:

                    • Einfacher Aufbau
                    • Gute Verarbeitung
                    • Geräumig
                    Was wir nicht mögen:

                    • Heringe nicht hochwertig

                    Warum wir es mögen: Dieses Kuppelzelt für das Heck eines Kombis ist hoch genug zum Stehen, Schlafen oder zum Kochen. Das Zelt kann auch ohne Auto verwendet werden, da es freistehend ist. Durch zusätzliche Abspannmöglichkeiten steht es auch bei Sturm stabil und Netze an den Fenstern halten Insekten draußen.

                    Empfohlen für: Das Zelt ist passend für alle gängigen Minivans wie VW Caddy, Renault Kangoo oder Opel Combo.

                    10. Kleines Heckzelt für Mercedes V-Klasse

                    Ohne Gestänge
                    Heckzelt Update Vito Premium*

                      Das Zelt hat Maße von 230 x 220 cm bei einer Anbauhöhe von 210 cm. Das Packmaß beträgt dabei lediglich 60 x 30 cm und es kann mit einem Gewicht von 4,5 Kilogramm einfach transportiert werden.

                      Was wir mögen:

                      • Geringes Packmaß
                      • Eingenähte Bodenwanne
                      • Moskitoschutz
                      Was wir nicht mögen:

                      • Preis

                      Warum wir es mögen: Das Heckzelt verfügt an allen Ziptüren und Fenstern über Moskitonetze, wodurch Insekten draußen bleiben. Die Fronttür kann als Sonnensegel aufgestellt werden. Durch das Oberlicht im Dach ist es im Zelt tagsüber hell.

                      Empfohlen für: Das Zelt ist groß genug, um ein Feldbett darin aufzubauen und eignet sich für die V-Klasse von Mercedes.

                      11. Bestes aufblasbares Heckzelt

                      Große Fenster
                      DOMETIC HUB aufblasbares Heckpavillon*

                      Dieses würfelförmige, aufblasbare Heckzelt besitzt Abmessungen von 2,3 x 2,3 x 2,3 Metern. Es besteht aus Polyester und große Fenster sorgen für einen lichtdurchfluteten, gut belüfteten Raum.

                      Was wir mögen:

                      • Stehhöhe
                      • Große Fenster für viel Licht
                      • Schneller Aufbau
                      Was wir nicht mögen:

                      • Preis

                      Warum wir es mögen: Dieses in Würfelform produzierte Heckzelt ist aufblasbar und vielseitig einsetzbar: am Heck eines Pkws oder SUVs oder an der Seite eines Wohnmobils oder Minivans. Die Stehhöhe ist ab der Heckklappe vorhanden und große Fenster an allen Seiten sorgen für genügend Licht im Innenraum.

                      Empfohlen für: Das Zelt eignet sich für verschiedene Fahrzeuge und kann sowohl am Heck, als auch an der Seitentür befestigt werden.

                      Heckzelt Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig

                      • Einsatz: Ein Heckzelt eignet sich für eine spontane Übernachtung und für einen Campingurlaub. Sonnensegel, die am Heck befestigt werden, sorgen für eine größere schattige Aufenthaltsfläche.
                      • Modell: Meistens wird das Heckzelt als Verlängerung des Kofferraums verwendet. Alternativ hierzu bietet das Heckzelt einen trockenen Durchgang zum Campingzelt, das sich als Schlaf- und Aufenthaltsstätte eignet. Einige Zelte passen auch an die Seite eines Wohnwagens. Bei Pick-Ups können die Zelte auf der Ladefläche befestigt werden.
                      • Größe: Die Abmessungen variieren nicht nur bei der Seitenlänge, sondern auch in der Höhe. Deshalb gibt es Varianten zum Schlafen und Zelte als Aufenthaltsraum. Je mehr Personen das Zelt nutzen sollen, desto größer sollte auch die Grundfläche sein.
                      • Aufbau: Die meisten Heckzelte funktionieren mit Gestänge und werden direkt am Auto befestigt. Alternativ hierzu gibt es aufblasbare Zelte.
                      • Fahrzeug: Viele Zelte werden für ein bestimmtes Fahrzeugmodell wie VW Caddy, VW Bus oder Vito gefertigt. Andere hingegen passen entweder zu einem SUV, Kombi oder Minivan.

                      Ebenfalls interessant: Das sind die besten Autozelte 2024.

                      Bestseller: Die beliebtesten Heckzelte

                      Was wird häufig gekauft? Entdecke nachfolgend die TOP 11 der beliebtesten und am häufigsten gekauften Angebote. Die Auswahl wird regelmäßig aktualisiert.

                      **Letzte Aktualisierung am 22.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

                      Heckzelte kaufen:
                      So triffst Du die richtige Entscheidung

                      heckzelt-ratgeber

                      Welche Vorteile haben Heckzelte?

                      • Der Aufbau eines Heckzeltes läuft einfacher als beim regulären Zelt ab, da eine Seite am Fahrzeug befestigt wird.
                      • Mit einem Heckzelt kann der Kofferraum verlängert werden.
                      • Ein großes Heckzelt eignet sich für mehrere Personen und beinhaltet zum Teil zwei Schlafräume und einen Aufenthaltsraum.
                      • Heckzelte dienen auch als Sonnenschutz oder als Küche.
                      • Überzelte werden am Auto befestigt und benötigen keinen Aufbau mit einem Gestänge.
                      • Große Zelte können wahlweise als Vorzelt verwendet werden.
                      • Für Pick-Ups gibt es spezielle Varianten.
                      • Für jeden Fahrzeugtyp gibt es ein passendes Zelt.
                      • Viele Heckzelte sind freistehend und dürfen ohne Auto aufgestellt werden.
                      • Günstige Modelle reißen schneller, wenn sie öfter vom Auto entfernt werden.
                      • Nicht alle Heckzelte besitzen die notwendige Wasserdichtigkeit.

                      Worauf beim Heckzelt Kauf achten?

                      Beim Kauf eines Heckzeltes sollten die folgenden Kriterien beachtet werden:

                      Verwendung: Wann wird ein Heckzelt eingesetzt?

                      Ein Heckzelt lässt sich wie ein reguläres Campingzelt oder als Verlängerung des Kofferraums verwenden. Die unterschiedlichen Kreationen kommen in verschiedenen Situationen zum Zug:

                      1. Camping

                        Wer das Heckzelt für einen Campingurlaub benötigt, kann sich für ein kleines Schlafzelt oder ein größeres Zelt mit Schlaf- und Aufenthaltskabine entscheiden. Ebenfalls gibt es kleine Zelte, die als überdachte Küche dienen.

                      2. Festival oder Notfallübernachtung

                        Für diesen Fall kommt ein sogenanntes Überzelt infrage, das nur unwesentlich länger als der Kofferraum ist. Das Zelt dient hierbei als Abdunkelung und in der Regel stattet der Hersteller diese Variante mit einem Wetterschutzdach aus.

                      3. Sonnensegel

                        Erhielt das Überzelt ein längeres Vordach, funktioniert es zugleich als Sonnensegel. Dieses Sonnensegel muss mit Heringen im Boden verankert werden. Alternativ gibt es ein Sonnendach, das ebenfalls am Heck montiert wird.

                      4. Längere Urlaubsreise

                        Für eine längere Urlaubsreise lohnen sich sehr große Tunnelzelte, die nicht nur ausreichend Platz für mehrere Personen bieten. Solche Heckzelte sind freistehend, weshalb das Auto weiterhin für Ausflüge zur Verfügung steht.

                      Tipp: Viele Heckzelte passen auch an die Seite eines Wohnmobils. So dienen sie als zusätzliche Aufenthaltsfläche.

                      Modell: Welche Varianten gibt es bei den Heckzelten?

                      Es gibt folgende Heckzelt Ausführungen:

                      1Für die Heckklappe

                      In der Regel wird das Heckzelt bei offener Heckklappe am Heck des Fahrzeugs befestigt. Hierfür legt der Hersteller entweder Haken, Seile oder Saugnäpfe bei. Manchmal ist es möglich, das Zelt an den Felgen zu befestigen. Das Zelt steht auf dem Boden und kann ein normales Tunnelzelt oder Kuppelzelt sein, das mehrere einzelne Räume bietet. Beide Zeltarten werden als aufblasbare Varianten oder mit Gestänge angeboten.

                      2Überzelt

                      Alternativ hierzu gibt es das Überzelt, das einen Teil des Autos umschließt. Diese Varianten sind meistens kürzer und dienen als Verlängerung des Kofferraums. Das Zelt berührt den Boden nicht.

                      3Für den Kofferraumrahmen

                      Die dritte Variante stellen die Zelte dar, die wie die großen Zelte am Kofferraumrahmen befestigt werden, aber kleiner als ein Campingzelt sind. Oft bieten sie nur zwei Seitenwände, weshalb sie als Aufenthaltsfläche, Küche oder als Wetterschutz verwendet werden.

                      4Für Pick-Ups

                      Eine weitere Variante wird für Pick-Ups gefertigt. Diese bleiben auf der Ladefläche des Wagens und sehen im aufgestellten Zustand wie ein kleines Campingzelt aus. Zum Stehen sind diese Modelle nicht geeignet.

                      Tipp: Um eine anschließende Aufenthaltsfläche zu erhalten, gibt es sehr kleine Zelte in Würfelform, die ebenfalls mit dem Heck verbunden werden.

                      Handhabung: Wie wird ein Heckzelt aufgebaut?

                      Heckzelte gibt es für Kombis, SUVs, Pick Ups, Caddys, Kleinwagen, Flügeltüren und normale Heckklappen. Der Aufbau hängt vom Modell ab und kann sich folgendermaßen gestalten:

                      ArtErklärung
                      Heckzelt für FlügeltürenBesitzt das Auto am Heck Flügeltüren, wird das Zelt um die Türen gelegt und am Dach des Hecks befestigt. Der Aufbau des Zeltes findet nach der Befestigung am Auto statt.
                      Heckzelt für Kombi oder SUVHat das Fahrzeug eine normale Kofferraumklappe, wird das Zelt an der Klappe montiert. Eine weitere Absicherung findet an den Seiten des Kofferraums statt. Um das Auto zu nutzen, muss das Zelt komplett entfernt werden. Inzwischen gibt es nicht nur reguläre Zelte mit Stangen, sondern auch aufblasbare Zelte. Pop-Up-Zelte runden das Sortiment ab.
                      Zelt für Wohnmobil oder CampingbusEs gibt Heckzelte, die nicht nur hinten, sondern auch seitlich montiert werden können. Solche Varianten werden so befestigt, dass das Zelt über die seitliche Tür des Wohnmobils oder Campingbusses betreten wird. Sie werden deshalb auch als Vorzelt bezeichnet. Auch in dieser Kategorie gibt es Modelle mit Stangen oder mit aufblasbaren Säulen.
                      SonnensegelDas Sonnensegel ist zwar kein richtiges Zelt, wird aber auch am Heck beziehungsweise an den Felgen befestigt und mit Stangen und Seilen gesichert.
                      Tipp: Zusätzlich zu den Heckzelten, die am Auto befestigt werden, gibt es freistehende Heckzelte. Diese werden wie ein normales Campingzelt aufgestellt und erst danach an das Heck des Autos gestellt.

                      Größe: Wie groß ist ein Heckzelt?

                      Dank der Kreativität der Hersteller gibt es unterschiedliche Größen:

                      Großräumige Zelte

                      Bei sehr großen Zelten für mehrere Personen handelt es sich um ein Tunnel- oder Kuppelzelt. Diese können ein bis zwei Schlafräume und einen Aufenthaltsraum besitzen. Solche Modelle sind freistehend und dienen auch ohne Auto als Campingzelt. Solche Modelle haben oft eine Abmessung von 3,40 auf 1,80 Metern. Um darin stehen zu können, erhalten Sie eine Höhe von zwei Metern.

                      Übernachtungszelte

                      Kleinere Zelte dienen der Übernachtung für ein bis zwei Personen oder als Aufenthaltsraum. Hier gibt es reine Sommerzelte mit Moskitonetzen als auch komplett geschlossene Zelte. Diese Ideen können zum Beispiel eine Länge von 2,40 Zentimetern besitzen.

                      Überzelte

                      Überzelte sind sehr kurz und verlängern den Kofferraum um maximal einen Meter. Dank des Zeltes entsteht im Auto eine Liegefläche. Häufig haben diese eine Tiefe von 1,20 Metern und eine Breite von 1,30 – 1,50 Metern.

                      Verschiedene Varianten

                      Generell gibt es bei den Heckzelten hohe Modelle in Stehhöhe und niedrige Modelle zum Schlafen. Ebenfalls können die Zelte als Kuppelzelt, Tunnelzelt oder Würfel gefertigt sein.

                      Funktionen: Was kann ein Heckzelt?

                      Mit nachstehenden Funktionen begeistert ein Heckzelt:

                      1. Heckzelt für Camping Ausflüge

                        Ein Heckzelt zum Campen ist für eine, zwei oder gar mehrere Personen ausgelegt. In den großen Zelten ist ein eigener Schlafraum und ein Aufenthaltsraum vorhanden. Die Räume können durch Gänge verbunden sein oder direkt nebeneinander liegen. Wie jedes Campingzelt besitzen sie große Türen, Fenster und Belüftungen. Die Fenster lassen sich abdunkeln und besitzen in der Regel ein Moskitonetz.

                      2. Überzelt

                        Das Überzelt bietet nur eine Verlängerung des Fahrzeugs. Somit bietet es keine Stehhöhe und kann nur zum Schlafen verwendet werden.

                      3. Heckzelt für Pick-Up

                        Zelte für einen Pick-Up sind niedrig und eignen sich nur zum Schlafen. Sie sind perfekt für spontane Übernachtungen, Festivals oder Wochenend-Trips.

                      4. Sonnenschutz/ Wetterschutz

                        Besitzt das Heckzelt eine Tür, die eine komplette Seite des Zeltes einnimmt, funktioniert das Zelt als Wetterschutz, Sonnenschutz oder als Küche. Die große Tür vereinfacht das Transportieren von großen Gegenständen in das Zelt: Deshalb bietet es ausreichend Platz für Fahrräder, Schlauchboote und weiteres Outdoor Equipment.

                      Material: Aus welchem Werkstoff besteht ein Heckzelt?

                      Ein Heckzelt sollte wasserdicht sein, weshalb meistens die Wahl auf Polyester oder Nylon fällt. Beim Zelt mit Gestänge besteht dieses in der Regel aus Fiberglas, da dieses stabil und leicht ist.

                      Zubehör: Welches hilfreiche Equipment steht für Heckzelte zur Verfügung?

                      Wer den größtmöglichen Nutzen bei einem Heckzelt haben möchte, der achtet auf folgendes praktische Zubehör:

                      • Spritzschutz
                      • Sichtschutz
                      • Saugnäpfe
                      • Aufstellstäbe
                      • Heckklappenfeststeller
                      • Magnetbefestigung für Sonnensegel
                      • Gepäcknetz

                      FAQ: Häufige Fragen und Antworten

                      Welches Heckzelt ist am besten?

                      Das beste Heckzelt für alle Fahrzeuge gibt es nicht. Beim Pick-Up befindet sich das Zelt auf der Ladefläche, während es bei einem Pkw, SUV oder Caddy an die offene Heckklappe montiert wird. Zugleich gibt es unterschiedliche Größen und Formen. Unsere Empfehlungen zeigen die beliebtesten Modelle 2024 in einer Übersicht.

                      Was kostet ein gutes Heckzelt?

                      Kleine Heckzelte sind ab einem Preis von 60 Euro erhältlich. Großräumige Campingzelte kosten mehr als 300 Euro und übersteigen des Öfteren 1.000 Euro. Dank saisonalen Angeboten können alle Varianten zu einem günstigeren Preis erworben werden.

                      Wo kann man gute Heckzelte kaufen?

                      Online-Shops wie Amazon oder Camping Wagner verkaufen eine Vielzahl unterschiedlicher Heckzelte. Diese stammen sowohl von namhaften Herstellern als auch von unbekannten Marken. Um hieraus das beste Angebot zu finden, lohnt sich der Blick auf die Empfehlung anderer Käufer.

                      Welche Alternative zum Heckzelt gibt es?

                      Wer kein passendes Heckzelt fürs Auto findet, kann auch ein Dachzelt zurückgreifen. Zudem gibt es viele Familienzelte, die eine sehr große Tür besitzen. Passen die Abmessungen, lässt sich diese an das Heck des Autos stellen. Ebenso eignen sich Duschzelte und Toilettenzelte, die insbesondere als Heckzelt für Flügeltüren zur Verfügung stehen. Solche Zeltvarianten lassen sich ohne Hilfe von einer Person aufbauen.

                      Für welches Fahrzeug ist ein Heckzelt geeignet?

                      In der Regel eignet sich das Heckzelt für Minivans, Camper, SUVs und Kombis. Je nach Größe des Zeltes kann es auch bei einem kleineren Pkw passen. Zudem gibt es für Pick-Ups eigene Heckzelte.

                      Kann man ein Heckzelt selber bauen?

                      Handwerklich begabte Personen können ein Heckzelt selber bauen. Nachfolgendes Video zeigt, wie es geht:

                      YouTube

                      Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
                      Mehr erfahren

                      Video laden

                      Was sind bekannte Heckzelt Marken und Hersteller?

                      Nachstehende Marken und Hersteller sind beliebte Anbieter von Heckzelten

                      • Obelink
                      • Kampa
                      • Reimo
                      • Outwell
                      • Fiamma
                      • Brunner
                      • Crtkoiwa

                      Gibt es einen Test von Stiftung Warentest oder Ökotest zu Heckzelten?

                      Bisher haben weder Stiftung Warentest noch Ökotest einen Vergleich von Heckzelten veröffentlicht und daher auch noch keinen Testsieger gekürt. In unserer Bestsellerliste finden sich die beliebtesten Modelle der Käufer.

                      Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wir empfehlen nur Produkte, von denen wir überzeugt sind. Wie wir arbeiten

                      *Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
                      4.7/5 - (4 votes)

                      Kommentar schreiben