BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Die 7 besten Lagerzelte 2024?

lagerzelt
Wenn Du über Links auf unserer Website einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

von Laura

➥ Wander- und Campingprofi

Ich habe als begeisterte Camperin schon viele Campingplätze besucht. Dabei habe ich festgestellt, dass ein gutes Lagerzelt sehr praktisch sein kann. Wichtig ist, dass es genug Platz bietet, stabil und wetterfest ist. Auch die Aufbauzeit spielt eine Rolle. Ich empfehle, auf die Größe des Zeltes zu achten und es vor dem Kauf auszuprobieren. Welche Lagerzelte empfehlenswert sind, zeige ich in diesem Artikel.

Meine wichtigsten Kriterien:
  • Größe
  • Genehmigung
  • Witterungsbeständig
  • Material
  • Form
  • Aufbau

In Eile? » Meine Produkt-Empfehlung

Oft wird neben dem Campingzelt noch mehr Stauraum benötigt oder eine schnell aufstellbare Garage für das eigene Auto gesucht. In all diesen Fällen hilft ein Lagerzelt, das in vielen Situationen als Lagerhalle dient. Unterschiedliche Größen und Formen sorgen dafür, dass jeder das passende Modell findet, das im privaten oder gewerblichen Bereich genutzt werden kann.

Welches Lagerzelt eignet sich?

Lagerzelte gibt es in einer umfangreichen Auswahl. Aufgrund dessen lassen sie sich auf vielfältige Weise einsetzen.

Fehlkäufe vermeiden:

Wir stellen in unseren Empfehlungen die besten Modelle 2024 vor und erläutern in unserem Ratgeber die wichtigsten Kaufkriterien. So wird garantiert eine Kaufentscheidung getroffen, die sich auszahlt.

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Lagerzelte der Saison 2024 im Vergleich.
  2. Checkliste: Diese Mermale sind im Test wichtig.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Lagerzelte im Überblick.
  4. Ratgeber: So treffen Sie die richtige Entscheidung.
  5. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Lagerzelten.

Die besten 7 Lagerzelte der Saison 2024 im Vergleich

Warum uns vertrauen? Wir empfehlen nur Produkte, die unseren Ansprüchen genügen. Unsere Bewertung basiert auf den wichtigsten Produktmerkmalen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Preis und den Erfahrungen unserer Experten. So arbeiten wir.

1. Bestes aufblasbares Garagenzelt

Schneller Aufbau
Husuper Aufblasbare Lackierkabine*

    Dieses Garagenzelt ist leicht und stabil. Es zeichnet sich durch sein kompaktes Maß, dadurch nimmt es wenig Platz ein und kann einfach transportiert werden.

    Warum wir es mögen: Dieses aufblasbare Garagenzelt wird inklusive Sandsäcke, Heringe und Luftpumpe geliefert. Mithilfe der elektrischen Pumpe ist das Zelt laut Herstellerangabe innerhalb von drei bis fünf Minuten vollständig aufgeblasen.

    Empfohlen für: Dieses Garagenzelt eignet sich für Autobesitzer, die ihr Fahrzeug vor Witterungseinflüssen schützen möchten. Außerdem können die Handwerker von diesem Zelt profitieren. Darunter können unterschiedliche Bastelarbeiten oder Lackierungen von Fahrzeugen durchgeführt werden.

    2. Bestes Lagerzelt mit robustem Stahlgestell

    Groß
    ShelterLogic Folien Weidezelt Zeltgarage | Grün | 610x380x260 cm*

      Das ShelterLogic Weidezelt schützt sowohl Tiere als auch das Werkzeug vor Regen und Wind. Das Zelt lässt sich einfach und schnell aufbauen.

      Warum wir es mögen: Bei dem ShelterLogic Lagerzelt ist alles dabei. Das Lagerzelt kommt mit einem stabilen Stahlgestänge, einer Dachplane und Schutzkappen für Füße. Die durchgehende Dachplane hält die gesamte Konstruktion fest zusammen.

      Empfohlen für: Dieses Zelt kann als Stahl für Tiere oder als Lagerplatz für unterschiedliche Geräte und Gartenausrüstung genutzt werden.

      3. Bestes Lagerzelt mit Fenstern

      Abnehmbare Seitenwände
      vidaXL Partyzelt 3x6 m Seitenteile Faltzelt Gartenpavillon Gartenzelt Bierzelt*

        Dieses faltbare Zelt verfügt über durchsichtige Fenster, die einen Ausblick nach draußen ermöglichen. Die robuste Konstruktion aus rostfreiem Stahl garantiert eine lange Haltbarkeit des Zeltes.

        Warum wir es mögen: Das Herstellungsmaterial dieses Zeltes ist mit einer wasserabweisenden und UV-beständigen Beschichtung versehen, die vor Regen und Sonne schützt. Abnehmbare Seitenteile können je nach Bedarf geöffnet oder geschlossen werden.

        Empfohlen für: Dieses große Zelt bietet ausreichend Platz, um eine große Anzahl von Gästen unterzubringen. Es eignet sich perfekt für Gartenpartys, Hochzeiten oder andere Veranstaltungen im Freien. Außerdem kann dieses Zelt zum Lagern von großen und kleinen Gegenständen wie Bänken, Stühlen oder Tischen verwendet werden.

        4. Bestes Lagerzelt mit Runddach

        Multifunktional
        yourGEAR Zelt Vento - 200x180x180 cm wasserdichtes Gerätezelt Fahrradzelt Universalzelt mit Boden UV 50+ Schutz 5000 mm*

          Dieses Lagerzelt bietet mit einer Wassersäule von 5000 mm eine hohe Wasserdichtigkeit. Ein Sonnenschutzfaktor von 50+ schützt vor Auswirkungen der Sonnenstrahlen.

          Warum wir es mögen: Dieses Lagerzelt ist aus blickdichten, strapazierfähigen Materialien hergestellt. Es bietet 200 cm × 180 cm Lagerfläche.

          Empfohlen für: Dieses Zelt ist vielseitig einsetzbar. Es bietet einen geschützten Raum zur Aufbewahrung von Gartenwerkzeugen oder Fahrrädern. Es kann auch als Outdoor-Küche genutzt werden.

          5. Bestes kleines, wasserdichtes Lagerzelt

          UV-Beständig
          Susany Lagerzelt Garagenzelt*

          Die Kombination aus verzinktem Stahl und einer robusten Konstruktion macht dieses Zelt widerstandsfähig und langlebig. Das Zelt ist in drei unterschiedlichen Größen erhältlich.

          Warum wir es mögen: Das Material dieses Zeltes ist nicht nur wasserdicht, sondern auch UV-beständig. Somit schützt es zuverlässig vor Feuchtigkeit und Nässe, ebenso wie vor starker Sonneneinstrahlung.

          Empfohlen für: Dieses Zelt eignet sich hervorragend, um Holz oder Gartenausrüstung zu lagern.

          6. Beste Zeltgarage mit aufrollbarem Tor

          Dunkelgrün
          vidaXL Garagenzelt Wasserfest*

            Dank der mitgelieferten Anleitung lässt sich dieses Garagenzelt problemlos aufbauen. Die verwendeten Materialien sind wetterfest und korrosionsbeständig.

            Warum wir es mögen: Dieses vidaXL Garagenzelt ist mit einem aufrollbaren Tor ausgestattet. Verschlossen, schützt es vor allen Wetterbedingungen und vor Diebstahl.

            Empfohlen für: Dieses Garagenzelt eignet sich zur Aufbewahrung von Fahrzeugen und kann als Abstellraum oder eine Werkstatt genutzt werden.

            7. Bestes blickdichtes Campinglagerzelt

            Mit Tragetasche
            Skandika Camping Duschzelt*

              Das Zelt ist blickdicht und verfügt über drei Fenster, die für eine gute Belüftung sorgen. Im Lieferumfang sind ein Reparaturset und eine praktische Tragetasche enthalten.

              Warum wir es mögen: Dieses Zelt verfügt über Handtuchhalter, die es ermöglichen, Handtücher oder andere Kleidungsstücke bequem aufzuhängen. Dank der Aufbewahrungstaschen können kleinere Gegenstände perfekt organisiert werden und immer einsatzbereit sein.

              Empfohlen für: Dieses Zelt der Marke Skandika kann nicht nur als Lagerzelt, sondern auch als Duschzelt verwendet werden.

              Lagerzelt Checkliste: Diese Mermale sind im Test wichtig

              • Größe: Die Größe hängt von der Art der Verwendung ab. Es gibt Zeitgaragen für Motorrad oder Auto, Lagerzelte für Gartengeräte, kleine Varianten als Zusatzzelt beim Camping, Partyzelte und große Lagerhallen.
              • Genehmigung: Je nach Größe und Nutzungsdauer kann eine Genehmigung erforderlich werden. Jedes Bundesland erlässt eigene Vorschriften, weshalb sich Käufer bei der zuständigen Behörde erkundigen müssen.
              • Witterungsbeständig: Lagerzelte sollten wasserdicht und sturmsicher sein. Experten empfehlen für die Zeltwand eine Wassersäule von mindestens 3.000 mm und für den Boden 8.000 mm.
              • Material: Das verwendete Material muss wasserdicht sein, weshalb die meisten Modelle aus PVC bestehen.
              • Form: Die meisten Lagerzelte sind rechteckig und besitzen entweder ein Spitz- oder ein Runddach.
              • Aufbau: Lagerzelte lassen sich unterschiedlich aufbauen: mit Zeltstangen, zum Aufblasen oder als PopUp Variante.

              Auch interessant: Das sind die besten Gerätezelte aus 2024.

              Bestseller: Die beliebtesten Lagerzelte

              Was wird häufig gekauft? Entdecke nachfolgend die TOP 11 der beliebtesten und am häufigsten gekauften Angebote. Die Auswahl wird regelmäßig aktualisiert.

              **Letzte Aktualisierung am 22.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

              Lagerzelt kaufen:
              So treffen Sie die richtige Entscheidung

              lagerzelt-ratgeber

              Lagerzelte erweisen in vielen Situationen sehr gute Dienste. Dies resultiert aus den nachfolgenden Vorteilen, denen nur wenige Nachteile gegenüber stehen:

              • Sie lassen sich beliebig oft auf- und abbauen, weshalb immer ein neuer Standort gewählt werden kann.
              • Große Lagerzelte dürfen nach einer Baugenehmigung dauerhaft stehen bleiben.
              • In großen Varianten passen Fahrzeuge wie Motorrad, Auto oder Wohnwagen.
              • Lagerzelte werden zudem als Partyzelte angeboten.
              • Die meisten sind winterfest und schützen vor UV-Strahlen.
              • Kleine Lagerzelte werden mit Pop-Up Funktion angeboten.
              • Sind im privaten und gewerblichen Bereich einsetzbar.
              • Teilweise schwieriger Aufbau und hohes Gewicht.

              Was beim Kauf von Lagerzelten beachten?

              Folgende Kaufkriterien helfen dabei, den eigenen Testsieger zu finden:

              Einsatz: In welcher Situation eignet sich ein Lagerzelt?

              Lagerzelte finden in vielen Situationen Verwendung, und zwar im privaten und gewerblichen Bereich:

              1. Garten

                Für den Garten gibt es verschiedene Ausführungen. Einige dienen der geschützten Lagerung von Gartengeräten wie Rasenmäher, während andere als Partyzelt dienen. Zudem gibt es Modelle, die sich wie ein Pavillon auf mehreren Seiten öffnen lassen. Nicht zuletzt bleibt mit einem Lagerzelt Brennholz trocken.

              2. Camping

                Für den Campingurlaub gibt es ebenfalls verschiedene Versionen. Einige dieser besitzen viele Lüftungsmöglichkeiten, sodass sie sich als Küchenzelt eignen. Andere wiederum spendieren Lagerfläche für Sportgeräte, Koffer, Motorrad oder sonstige Gegenstände. Wer mit einem Wohnmobil unterwegs ist, kann sich für ein am Wohnmobil montierbares Lagerzelt entscheiden.

              3. Garage

                Große Lagerzelte eignen sich als Garage für einen Pkw, einen Traktor oder gar für einen Wohnwagen.

              4. Landwirtschaft

                In der Landwirtschaft werden Lagerzelte zum sicheren Lagern von Futtermitteln verwendet. Ebenfalls kann ein Lagerzelt als Weideunterstand dienen.

              5. Industrie

                Viele Unternehmen entscheiden sich für ein Industriezelt, dessen Wände zum einfachen Beladen geöffnet werden. Alternativ hierzu dient ein Industriezelt als dauerhafte Lagerhalle.

              Achtung: In der Regel müssen Lagerzelte mit einer Grundfläche von mehr als 75 m² genehmigt werden.

              Größe: Wie groß ist ein Lagerzelt?

              Lagerzelte werden in verschiedenen Größen und Formen gefertigt. Hierdurch werden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten erschaffen. Besonders beliebt sind folgende Größen:

              • 2,40 x 1,60 Meter
              • 2,60 x 3 Meter
              • 3×4 Meter
              • 3×5 Meter
              • 3×6 Meter
              • 4×8 Meter
              • 5×10 Meter

              Selbstverständlich gibt es viele Produkte, die von diesen Größen abweichen.
              Abgesehen von der Grundfläche muss noch die Höhe beachtet werden, insbesondere, wenn es als Küchenzelt für Camping Ausflüge dient oder ein Auto hineinpassen soll.

              Viele Lagerzelte sind nur 1,90 Meter hoch, während andere eine Höhe von drei Metern erreichen.

              Form: In welcher Form werden Lagerzelte gebaut?

              Lagerzelte lassen sich grundsätzlich in zwei Formen einteilen:

              1Spitzbau

              Diese ähneln einem Haus mit Spitzdach. In diese Zelte passen bei entsprechender Größe auch Fahrzeuge und meistens haben diese Produkte ein sehr großes Tor und können seitlich geöffnet werden.

              2Rundbau

              Manche Lagerzelte erhalten ein rundes Dach und sind auf beiden Seiten offen. Sie dienen als perfekter Unterstand für Tiere.

              Fenster

              Industriezelte werden meistens ohne Fenster produziert, während ein Partyzelt oder ein Beistellzelt für Camping Fenster erhalten.

              Tipp: Ein Lagerzelt wird sowohl ohne Boden als auch mit Boden oder mit Bodenrahmen angeboten. Ein abnehmbarer Zeltboden stellt einen guten Mittelweg zwischen den anderen Varianten dar.

              Aufbau: Welche Aufbauvarianten stehen zur Verfügung?

              Alle Lagerzelte lassen sich bezüglich ihres Aufbaus wie folgt einteilen:

              • Bei Lagerzelten für Campingausflüge handelt es sich meistens um reguläre Aufbauten mit Zeltstangen.
              • Alternativ zu den Zeltstangen gibt es Pop-Up Varianten, die mit wenigen Handgriffen einsatzbereit sind.
              • Eine zweite Alternative stellen aufblasbare Varianten dar.
              • Große Industriezelte und Lagerhallen besitzen in der Regel Rohre aus Stahl, damit sie immer sicher und fest stehen.
              Gut zu wissen: Abgesehen von der Aufbauart müssen die Zelte immer zusätzlich gesichert werden, damit sie sturmsicher sind.

              Handhabung: Welche Unterschiede bestehen bei der Nutzung?

              Ein Lagerzelt besitzt immer eine große Tür oder ein großes Tor. Industriezelte und Lagerhallen statten die Hersteller mit mehreren großen Türen aus. Diese können wahlweise geschlossen oder offen bleiben.

              Abgesehen hiervon besteht der Unterschied darin, dass manche Tore nach oben aufgerollt werden, während andere Türen per Reißverschluss zu öffnen sind. Bei manchen Produkten können die Wände komplett entfernt werden.

              Wetterfestigkeit: Wie stabil und wetterfest sind Lagerzelte?

              Die meisten Lagerzelte sind aufgrund des verwendeten Materials automatisch wetterfest. Zudem besitzen viele einen UV-Schutz, sodass elektrische Geräte und Fahrzeuge vor jedem Wettereinfluss geschützt sind. Der UV-Schutz ist unter anderem deshalb wichtig, damit das Material durch Sonnenstrahlen nicht reißt.

              Wichtig ist die Wassersäule. Je höher diese ist, umso stärker kann der Regen ausfallen. Experten empfehlen eine Wassersäule von mindestens 5.000 mm. Der Boden sollte eine Wassersäule von 8.000 mm haben.

              Material: Aus welchem Material besteht ein Lagerzelt?

              Damit auch eine Zeithalle robust und wetterfest ist, verwenden die meisten Hersteller PVC. Allerdings wird dieses Material in unterschiedlicher Stärke verwendet.

              Oft wird eine PVC Plane der Stärke 500 g/m² eingesetzt. Robustere Produkte erhalten PVC der Stärke 560 g/m². Unabhängig von der Stärke der Plane sind alle Lagerzelte ganzjährig nutzbar.

              Pro-Tipp: PVC sorgt dafür, dass ein Lagerzelt ganzjährig nutzbar ist. Je dicker die Plane, umso witterungsbeständiger und robuster ist das Zelt.

              Lagerzelt-Test bei Stiftung Warentest und Öko-Test?

              Stiftung Warentest und Öko Test haben bisher noch keinen Test über Lagerzelte veröffentlicht.

              Bekannte Marken und Hersteller?

              Hochwertige Lagerzelte werden von folgenden Herstellern und Marken angeboten:

              • TOOLPORT
              • Bravindew
              • Eurmax
              • ShelterLogic
              • Rolektro
              • VidaXL
              • Das Company
              • Orion Motor Tech

              FAQ: Häufige Fragen und Antworten

              lagerzelt-faq

              Braucht man für Lagerzelte eine Baugenehmigung?

              Ob für ein Lagerzelt eine Genehmigung benötigt wird, hängt von verschiedenen Situationen ab. Zudem erstellen die Bundesländer eigene Regeln für ein Lagerzelt. Einige hiervon sehen Sie hier:

              • Lagerzelte werden oft als fliegende Bauten bezeichnet, wenn sie sich problemlos auf- und abbauen lassen und somit des Öfteren versetzt werden.
              • Solche fliegenden Bauten dürfen entweder drei oder sechs Monate ohne Baugenehmigung stehen bleiben. Wird diese Zeit überschritten, muss eine Baugenehmigung beantragt werden.
              • Hinzu kommt, dass ein Zelt mit einer maximalen Höhe von 5 Metern und einer Größe von 75 m² meist nicht als genehmigungspflichtig gilt.

              Wie macht man Lagerzelte am besten winterfest?

              Viele Lagerzelte sind bereits winterfest und müssen für den Winter nicht vorbereitet werden. Ist das gekaufte Lagerzelt nicht winterfest, eignet sich eine Plane aus PVC, mit der das Zelt überzogen wird.

              PVC wird auch bei den winterfesten Modellen verwendet. Wichtig ist zudem, dass die Eingänge abgedichtet werden, damit hier ebenfalls kein Schnee oder Wasser eindringt.

              Was ist ein Lagerzelt?

              Lagerzelte gibt es in verschiedenen Ausführungen, damit sie in unterschiedlichen Situationen nutzbar sind:

              • Kleinere Lagerzelte werden in Form eines Campingzeltes gefertigt und dienen der
                Lagerung von Gegenständen während eines längeren Campingurlaubs. In diesen Zelten können Sportgeräte und Campingküchen untergebracht und vor dem Wetter geschützt werden.
              • Größere Lagerzelte dienen als Partyzelt im eigenen Garten.
              • In der Landwirtschaft werden Lagerzelte zur geschützten Aufbewahrung von Stroh und Heu verwendet. Alternativ hierzu dienen sie als Unterstand für Weidetiere.
              • Industriezelte sind am größten und werden oft dauerhaft als Lagerstätte aufgestellt.
              • Im privaten Bereich dienen sie als Garagenzelte, falls keine feste Garage vorhanden ist.
              • Häufig werden Lagerzelte in Form eines Hauses, also mit Spitzdach, gefertigt.

              Kann man ein Lagerzelt im Winter nutzen?

              Die meisten Lagerzelte bestehen aus PVC und sind somit wasserdicht. Aus diesem Grund sind sie winterfest, da weder Regen noch Schnee durchdringt. Wichtig ist eine Wassersäule von mindestens 10.000 mm, damit auch ein stärkerer Schneefall abgehalten wird.

              Was kostet ein Lagerzelt?

              Der Preis vom Lagerzelt hängt natürlich von der Größe ab. So liegt der Preis bei der kleinsten Variante zwischen 200 und 300 Euro. Ein großes Industriezelt kann auch 1400 Euro kosten. Wem das zu teuer ist, kann sich nach einem Lagerzelt gebraucht umsehen.

              Wo kann man Lagerzelte kaufen?

              Lagerzelte werden am besten in einem Online Shop wie Amazon.de gekauft. Diese bieten die beliebtesten Varianten an, die zudem eine hohe Qualität besitzen.

              Wer unsicher ist, erhält über veröffentlichte Rezensionen wichtige Informationen über die Nutzung und Qualität der Produkte. Diese beinhalten ebenfalls Empfehlungen oder zumindest die Erfahrung anderer Käufer.

              Wie pflegt man ein Lagerzelt?

              Um die Haltbarkeit eines Lagerzeltes zu verlängern, ist es wichtig, es richtig zu pflegen. Hier sind einige Tipps zur Pflege:

              • Reinigung: Bevor das Zelt zusammengepackt wird, sollte der Schmutz und Staub mit einer Bürste entfernt werden.
              • Trocknung: Nach der Reinigung sollte das Zelt gründlich getrocknet werden. Feuchtigkeit kann zur Schimmelbildung führen und die Herstellungsmaterialien beschädigen.
              • Lagerung: Das Lagerzelt sollte an einem trockenen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung gelagert werden. Am besten sollte ein Zelt in einer Tasche aufbewahrt werden, um jegliche Beschädigungen zu vermeiden.

              Kann man ein Lagerzelt mieten?

              Wer kein Lagerzelt kaufen möchte, auch nicht, wenn es sich um ein Lagerzelt gebraucht handelt, kann ein Lagerzelt mieten. Diese Möglichkeit bieten unterschiedliche Unternehmen an. Ein Lagerzelt mieten ist sowohl für Privatpersonen als auch für gewerbliche Firmen möglich.

              Wie groß ist ein Lagerzelt?

              Ein Lagerzelt wird in verschiedenen Größen angeboten. Die kleinsten sind ungefähr 2,40 x 1,60 Meter groß, während eine XL-Variante bis zu 5 auf 10 Meter groß werden kann. Als stabiles und flexibel nutzbares Modell wird das Lagerzelt 4×6 Meter angesehen.

              Muss ein Lagerzelt imprägniert werden?

              Die Imprägnierung eines Lagerzeltes ist nicht notwendig. Wenn aber im Laufe der Zeit und bei intensiver Nutzung festgestellt wird, dass die wasserabweisenden Eigenschaften des Zeltes nachlassen, kann das Zelt zusätzlich imprägniert werden. Dafür eignen sich unterschiedliche Imprägnierungsprodukte.

              Wie kann ein Lagerzelt repariert werden?

              Das Lagerzelt sollte regelmäßig auf Beschädigungen untersucht werden. Kleine Reparaturen können mithilfe eines Reparatursets durchgeführt werden.

              Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wir empfehlen nur Produkte, von denen wir überzeugt sind. Wie wir arbeiten

              *Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

              Quellen & hilfreiche Webseiten

              4/5 - (5 votes)

              Kommentar schreiben