BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Die 7 besten Bandschlingen 2024?

bandschlinge-header
Wenn Du über Links auf unserer Website einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

von Felix

➥ Autor für Kletterausrüstung

Ich habe beim Klettern schon mehrere Bandschlingen benutzt. Bei der Auswahl der richtigen Bandschlinge ist mir wichtig, dass sie robust und langlebig sind, aber auch leicht und einfach zu handhaben. Besonders gut gefallen haben mir Bandschlingen aus Dyneema-Material, da sie sehr stabil und widerstandsfähig sind. Auch Bandschlingen mit einer breiteren Schlaufe haben sich als praktisch erwiesen, da sie sich besser greifen lassen.

Meine wichtigsten Kriterien:
  • Material
  • Preis
  • Länge
  • Breite
  • Bruchlast

In Eile? » Meine Produkt-Empfehlung

Nur wenige Dinge sind so unscheinbar und lassen sich trotzdem so vielseitig einsetzten, wie die Bandschlinge beim Klettern: zur Sicherung an Sanduhren oder anderen Fixpunkten, zum Bauen eines sicheren Standplatzes und für vieles mehr ist sie der optimale Begleiter.

Welche Unterschiede gibt es?

Bandschlingen zum Klettern gibt es in allen möglichen Längen, Farben und Materialien. Diese bringen jeweils unterschiedliche Eigenschaften mit sich. Je nach Einsatzgebiet eigenen sich bestimmte Bandschlingen besser als andere.

Fehlkäufe vermeiden:

Um das richtige Modell aus der Vielzahl der Angebote auszuwählen, stellt BeyondCamping die besten Modelle 2024 in den Empfehlungen vor. Unser Ratgeber präsentiert die wichtigsten Informationen und Kaufkriterien. So hängen Sie bei Ihrem nächsten Kletterausflug garantiert sicher in den Seilen.

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Bandschlingen 2024 im Vergleich.
  2. Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Bandschlingen im Überblick.
  4. Ratgeber: So treffen Sie die richtige Entscheidung.
  5. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Bandschlingen.

Die besten Bandschlingen 2024 im Vergleich

Warum uns vertrauen? Wir empfehlen nur Produkte, die unseren Ansprüchen genügen. Unsere Bewertung basiert auf den wichtigsten Produktmerkmalen, Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Preis und den Erfahrungen unserer Experten. So arbeiten wir.

1. Beste Bandschlinge als Allrounder

Petzl Anneau Rundschlinge*
  • Vernähte Polyesterschlinge zum Einrichten eines Standplatzes, einer Verankerung oder...
  • Verfügbar in vier Längen: 60 cm (gelb), 80 cm (blau), 120 cm (grün), 150 cm (rot).

Was zeichnet das Produkt aus?

Die 60 cm lange und 22 mm breite Anneau Rundschlinge von Petzl ist ein echter Allrounder. Sie ist vielseitig einsetzbar und sehr langlebig. Polyamid macht die Bandschlinge robust, bei einem angenehmen Gewicht von 60 g. Die Bruchlast liegt bei 22.00 kN.

2. Beste langlebige Bandschlinge

Edelrid Tubular Sling 16mm*
  • EDELRID Tubular Sling 16mm
  • Praktische 16mm Bandschlinge von Edelrid. Die Bandschlinge aus Polyamid ist sehr...
  • Praktische 16mm Bandschlinge von Edelrid.

Was zeichnet das Produkt aus?

Die Edelrid Tubular Slig zeichnet sich durch ihre lange Lebensdauer aus. Die Bandschlinge ist 60 cm lang und 16 mm breit. Mit einer Bruchlast von 23.00 kN ist sie sehr robust und stabil. Das abriebfeste Polyamid sorgt für optimales Handling.

3. Beste Daisychain Bandschlinge

Ocun Daisy Chain Dyneema*
  • Robuste Dyneema Schlinge
  • Unisex
  • 135 cm
  • Klettern und Bouldern
  • Dyneema

Was zeichnet das Produkt aus?

Bei diesem Artikel von Ocun handelt es sich um eine Daisy Chain. Sie besteht aus Dyneema, weshalb sie nur 68 g auf die Waage bringt. Die Schlinge hat eine Länge von 135 cm. Die Gesamtbruchlast liegt bei 22 kN, wobei sich diese Angaben auf die gesamte Schlinge beziehen. Deutlich niedriger ist die Bruchlast der einzelnen Elemente.

4. Beste Bandschlinge mit 120 cm Länge

Mammut Crocodile Sling 13.0*
  • dünnste Polyesterschlinge am Markt
  • spezielles Crocodile-Nähverfahren
  • geringeres Gewicht bei voller Sicherheit
  • verschiedene Farben zur einfachen Identifizierung
  • Länge in cm: 60 (red), 80 (green), 120 (blue)

Was zeichnet das Produkt aus?

Diese Bandschlinge von Mammut zeichnet sich durch ihre Länge aus. Mit 120 cm und 13 mm Breite ist sie gut als Standplatzschlinge geeignet. Bestehend aus Polyester kann das Produkt mit einer Bruchlast von 22 kN dienen. Die dünne Bandschlinge ist zudem angenehm in der Handhabung.

5. Beste Bandschlinge zum Fädeln enger Sanduhren

Edelrid Dyneema*
  • Die Bandschlinge überzeugt mit:
  • Material: Dyneema
  • Material: Dyneema
  • Zugfestigkeit: 22kN
  • Abmessung: 60cm x 8mm

Was zeichnet das Produkt aus?

Nur 8 mm ist diese Bandschlinge von Ederid breit. Damit ist sie ideal geeignet zum Fädeln enger Sanduhren. Das robuste Dyneema macht die Bandschlinge zu einem stabilen Helfer, mit einer Bruchlast von 22 kN. Die Edelrid Dyneema ist je nach Anbieter in verschiedenen Größen erhältlich.

6. Beste Bandschlinge als Rundschlinge

Skylotec CipE - Rundschlinge*
  • Bandschlinge aus Dyneema und Polyamid
  • Durch spezielles Webverfahren ohne Spleiß-voder Nahtstellen
  • Bruchlast 22 kN
  • Geeignet für Selbstsicherung, Standplatzbau, Sanduhren, etc.
  • Erhältlich in 60, 80 und 120 cm. Jede Länge hat eine andere Farbe

Was zeichnet das Produkt aus?

Die Skylotec CipE Rundschlinge kommt komplett ohne Nähte aus. Das hat den Vorteil, dass potenzielle Schwachstellen vermieden werden. Zudem liegt die Bandschlinge auch besonders angenehm in der Hand. Die Maße liegen bei 60 cm Länge und 6 mm Durchmesser. Das 29 Gramm leichte Produkt besteht im Kern aus Dyneema und in der Hülle aus Polyamid.

7. Beste kurze Bandschlinge

Was zeichnet das Produkt aus?

Mit einem sehr kleinen Umfang von 30 Zentimetern ist der Black Diamond Nylon Runner ideal zum Standplatzbau oder zum Legen von Schlingensicherungen an der Felswand. Die Bandschlinge ist 80 mm breit und besteht aus Polyamid.

Bandschlingen Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig

  • Material: Die gängigsten Materialien für Bandschlingen sind Polyamid, Dyneema oder Kevlar. Polyamide, wie zum Beispiel Nylon sind sehr stabil und elastisch, aber auch feuchtigkeitsempfindlich. Dyneema-Banschlingen zeichnen sich dadurch aus, dass sie schmal und leicht sind. Sie sind jedoch nicht gut zum Knoten geeignet. Kevlar ist außergewöhnlich schnittfest, dafür aber auch UV-empfindlich und bei viel Outdoor Gebrauch anfällig für Verschleiß.
  • Preis: Nylon ist in der Regel die günstigste Variante für Bandschlingen. Modelle aus diesem Material sind teils schon unter fünf Euro zu erhalten. Dyneema folgt auf Platz Zwei. Kevlar, bzw. Aramid, ist das teuerste Material unter den dreien. Noch kostspieliger sind nur Hybrid-Bandschlingen. Mehr als zwanzig Euro müssen jedoch selten für eine Bandschlinge ausgegeben werden.
  • Länge: Die Länge von Bandschlingen kann von Werten ab 30 Zentimetern, bis hin zu 240 Zentimetern variieren. Sie sollte in Abhängigkeit von der Verwendung gewählt werden.
  • Breite: Die Breite von Bandschlingen liegt zwischen 6 und 25 Millimetern. Schlingen aus Polyamid sind meist eher breit. Sie eignen sich gut zum Standplatzbau. Kevlar- und Dyneemaschlingen sind in der Regel eher schmal, ohne dabei Punkte hinsichtlich der Bruchlast einzubüßen.
  • Bruchlast: Die Bruchlast gibt an, welche maximale Belastung die Bandschlinge aushalten kann, bevor sie bricht. Sie wird beim Klettern in Kilonewton (kN) angeben und muss bei mindestens 22 liegen. Ein Kilonewton entspricht ungefähr einer Masse von 100 Kg. Folglich hält eine Bandschlinge mit 22 kN Bruchlast eine Krafteinwirkung von 2,2 Tonnen aus.

Ebenfalls interessant: Das sind die besten Prusikschlingen 2024.

Bestseller: Die beliebtesten Bandschlingen

Was wird häufig gekauft? Entdecke nachfolgend die TOP 11 der beliebtesten und am häufigsten gekauften Angebote. Die Auswahl wird regelmäßig aktualisiert.

**Letzte Aktualisierung am 17.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bandschlingen kaufen:
So treffen Sie die richtige Entscheidung

bandschlinge-header

Beim Kauf von Bandschlingen sollten die folgenden Merkmale und Eigenschaften beachtet werden:

Verwendung: Welche Bandschlinge für welchen Einsatzbereich?

  1. Klettersteig und Standplatzbau

    Wer einen Klettersteig begeht, ist lange unterwegs und wird irgendwann an den Punkt kommen, an dem eine Pause nötig ist. Um den Körper irgendwo zu sichern und Arme und Beine zu entlasten, kann eine Bandschlinge verwendet werden. Die Bandschlinge am Klettersteig wird in der Regel als Selbstsicherung, beziehungsweise zum Standplatzbau genutzt. Geeignet sind Bandschlingen mit einer mittleren Länge von 60 bis 120 Zentimetern. Als Material eignet sich Polyamid besonders gut, da sich Knoten damit nicht verschieben können.

  2. Klettern

    Beim Sportklettern ist es für gewöhnlich nicht nötig, einen Standplatz zu bauen. Spezielle Bandschlingen mit Karabiner werden hier jedoch zum Sichern genutzt. Expressschlingen sind spezielle Sicherungsmittel, die aus zwei Karabinern, verbunden mit einer kurzen Bandschlinge bestehen. Meist werden sie als Sets verkauft. Expressschlingen werden überwiegend für Vorstieg Klettern verwendet. Als Material eignet sich sowohl Dyneema als auch Polyamid.

  3. Technisches Klettern

    Für technisch anspruchsvolles Klettern, Mehrseillängenrouten oder Eisklettern werden gerne Daisy Chains genutzt, wie zum Beispiel die Ocun Daisy Chain Dyneema. Sie verfügen über einzelne, in die Bandschlinge eingenähte Schlaufen. So kann sich der Kletterer stückweise die Wand hinaufarbeiten. Für Daisy Chains wird überwiegend Dyneema verwendet. Damit ist der Kletterer in Sachen Stabilität auf der sicheren Seite.

  4. Sanduhren

    Als Sanduhren werden Felsformationen bezeichnet, die durch Aushöhlungen am Fels entstehen und einen natürlichen Fixpunkt bilden. Ähnlich wie bei einem Baum kann eine Sanduhr mithilfe von Bandschlingen zum Sicherungspunkt werden. Dafür werden gerne abriebfeste Aramid-Bandschlingen verwendet. Die eignen sich gut für scharfkantige Sicherungspunkte. Bei der Länge empfehlen sich mindestens 60 Zentimeter.

Material: Welcher Werkstoff eignet sich für Bandschlingen am besten?

Die gängigsten Materialien für Bandschlingen sind Polyamid, Aramid/Kevlar oder Dyneema. Dabei ist Dyneema genaugenommen nicht das Material, sondern eine patentierte Verarbeitungsmethode von Polyethylen. Die verschiedenen Werkstoffe bringen unterschiedliche Eigenschaften mit sich:

Polyamid/ Nylon

  • Sehr stabil
  • Hohe Elastizität
  • Leicht knotbar
  • Günstig
  • Feuchtigkeitsempfindlich
  • Höheres Gewicht

Dyneema (Polyethylen)

  • Sehr schmal und leicht, bei gleichen Bruchlastwerten wie Nylon
  • Überaus widerstandsfähig
  • Durch glatte Oberfläche nicht gut zum Knoten geeignet
  • Kaum Dehnung

Aramid/ Kevlar

  • Schmal und leicht, bei ähnlichen Bruchlastwerten wie breitere Produkte
  • Sehr schnittfest und abriebfest
  • Geeignet für scharfkantigen Untergrund
  • Empfindlich gegenüber UV-Strahlung
  • Kaum dynamisch
  • Teurer als die anderen Materialien

Bruchlast: Wie viel kN hält die Bandschlinge aus?

Die Bruchlast gibt an, wie viel Kraft auf die Bandschlinge ausgeübt werden kann, bevor sie reißt. Sie wird bei Bandschlingen in der Einheit Kilonewton (kN) angegeben. Anschaulicher wird das Ganze durch die Umrechnung dieser Kraft-Einheit in Masse. 1 kN entspricht dabei etwa 100 Kilogramm. Eine Bandschlinge mit einer Bruchlast von 22 kN kann demnach mit 2,2 Tonnen belastet werden, bevor sie reißt.

Nicht in die Bandschlinge fallen!

Das hört sich nun so an, als sei ein Sturz in die Bandschlinge absolut unproblematisch, schließlich knacken wohl die wenigsten Kletterer die zwei Tonnen-Marke. Tatsächlich liegt die Gefahr auch nicht im Reißen der Bandschlinge, sondern in der abrupten, undynamischen Bremsung, die ein Sturz zur Folge hätte. Bei einem Sturz in die Bandschlinge besteht deshalb größte Verletzungsgefahr.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

bandschlinge-ratgeber

Was sind Bandschlingen?

Eine Bandschlinge ist ein kreisförmig verknüpftes Band aus Kunstfasermaterialien. Die Schlingen sind in verschiedenen Längen und Breiten erhältlich und werden beim Klettern zur Selbstsicherung verwendet.

Welche Arten von Bandschlingen gibt es?

Bandschlingen unterscheiden sich zum einen in der Länge (gängig sind Längen zwischen 30 Zentimetern und 2,40 Metern). Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist das Material. Hier besteht die Auswahl zwischen Polyamid, Dyneema oder Kevlar. Zudem gibt es noch spezielle Bandschlingen, wie zum Beispiel die Daisy Chain.

Wofür verwendet man Bandschlingen?

Beim Klettern werden Bandschlingen zur Selbstsicherung und vor allem zum Standplatzbau verwendet. Sie können aber auch in vielen anderen Situationen zum Einsatz kommen und sind daher ein unabdingbarer Teil der Ausrüstung eines jeden Bergfreundes. Bandschlingen werden zudem auch von Feuerwehr und anderen Hilfsdiensten zur Rettung von Personen verwendet.

Welche Bandschlingen sind am besten für Anfänger?

Es gibt keine besonderen Bandschlingen für Anfänger oder für Fortgeschrittene. Die Bandschlingen werden nach Einsatzbereich und persönlicher Vorliebe gekauft. Prinzipiell ist aber eine 60 Zentimeter lange Dyneema- oder Nylonbandschlinge als Allrounder bekannt und daher ein gutes Einstiegsmodell. Für Kinder müssen keine besonderen Bandschlingen gekauft werden. Soll die Bandschlinge der Standplatzsicherung dienen, darf sie je nach Größe etwas kürzer sein.

Wie lange halten Bandschlingen?

Die Frage der Haltbarkeit lässt sich nicht allgemeingültig beantworten. Einfluss darauf hat nämlich nicht nur das Material, sondern auch die Nutzungsintensität. Im Durchschnitt halten Bandschlingen drei bis zehn Jahre. Das Material sollte jedoch regelmäßig auf einwandfreie Beschaffenheit gecheckt werden. Bandschlingen aus Dyneema altern für gewöhnlich etwas schneller als Bandschlingen aus Polyamid.

Welche Bandschlinge für Standplatz?

Als Standplatzschlinge wird gerne eine etwas größere Bandschlinge verwendet. Die kann vielseitig eingesetzt werden. Eine gute Empfehlung ist eine Länge von ca. 120 Zentimetern. Ob Dyneema, Polyamid oder Kevlar ist grundsätzlich egal. Einen minimalen Vorteil bieten Bandschlingen aus Polyamid bieten: Hier können sich Knoten nicht verschieben und die Dicke des Materials erhöht das Sicherheitsgefühl an der Wand.

Welche Bandschlinge für Klettersteig?

Beim Klettersteig gehen wird die Bandschlinge überwiegend zur Standplatzsicherung verwendet. Eine ca. 60 Zentimeter lange Bandschlinge mit Rastkarabiner sollte hier zur Grundausstattung gehören. Das Material spielt eine untergeordnete Rolle.

Welcher Karabiner für Bandschlingen?

Karabiner, die für eine Rastschlinge verwendet werden, sollten extra Rastkarabiner oder HMS-Schraubkarabiner sein. Diese zeichnen sich durch eine sichere Verschlussmöglichkeit aus. Außerdem muss die Öffnung groß genug sein, um ins Stahlseil eingehängt werden zu können.

Wie eine Bandschlinge richtig knoten?

Ein klassischer Knoten für die Bandschlinge ist der Klemmknoten. Er wird beim Klettern und Abseilen verwendet und blockiert bei Zug automatisch. Eine ausführliche Anleitung gibt es hier. Sich ein Seil durch einen Knoten selbst zur Bandschlinge zu machen, sollte unbedingt vermieden werden, da dies ein großes Sicherheitsrisiko darstellt. Stattdessen sollten im Klettersport nur vernähte Bandschlingen zum Einsatz kommen.

Wie eine Bandschlinge zusammenlegen?

Eine Bandschlinge sollte so zusammengelegt werden, dass sie bei der Aufbewahrung in Taschen nicht verknoten kann. Ebenso ist es praktisch, wenn sie sich in zusammengelegter Form am Klettergurt befestigen lässt. Eine beliebte Variante ist es, die Bandschlinge, angefangen am vernähten Teilstück, über die Hand aufzuwickeln. Das letzte Stück wird dann über Kreuz gewickelt und in das entstandene Auge gesteckt.

Wie lang sollte eine Bandschlinge sein?

Das kommt ganz auf die Verwendung an. Für extrem körpernahe Sicherungssituationen eignen sich Bandschlingen ab einer Länge von 30 Zentimetern. Meist ist für die Standplatzsicherung jedoch eine Bandschlinge mit 60 bis 120 Zentimetern empfehlenswert.

Wie eine Bandschlinge verkürzen?

Bandschlingen sollten nicht unüberlegt durch Werkzeuge oder ähnliches bearbeitet werden. Der Versuch, die Bandschlinge über einen Knoten zu verkürzen, mindert die Bruchlast erheblich. Besser ist es also, sich mehrerer Bandschlingen in verschiedenen Größen zuzulegen.

Welche Reepschnur eignet sich als Bandschlinge?

Die Reepschnur findet beim Klettern andere Aufgabenbereiche als die Bandschlinge. Sie wird in der Regel nicht zum Sichern, sondern zum Beispiel als Hilfe beim Abseilen verwendet. Beim Kauf der Reepschnur sollten die Angaben zur Bruchlast beachtet werden.

Wie viel Gewicht hält eine Bandschlinge?

Das ist von Bandschlinge zu Bandschlinge unterschiedlich. Die meisten haben eine Bruchlast von ca. 22 Kilonewton. Das entspricht grob 2,2 Tonnen. Bestimmte Modelle halten auch 3t, 5t oder 10t, auch wenn das für den normalen Klettergebrauch selten nötig ist und eher bei der Feuerwehr zum Einsatz kommt.

Welche Bandschlinge ist am besten?

Eine gute Bandschlinge wird vor allem ihrem Einsatzbereich gerecht. Das heißt zum Beispiel, eine Bandschlinge zur Standplatzsicherung sollte mindestens 60 Zentimeter lang sein, eine Bandschlinge, die auf scharfkantigem Untergrund genutzt wird, sollte aus Kevlar bestehen. Die besten Modelle 2024 stellen wir in unseren Empfehlungen vor.

Was kosten gute Bandschlingen?

Bandschlingen sind keine große Investition. Sie kosten je nach Modell und Länge ca. 5 bis 15 Euro.

Wo kann man Bandschlingen kaufen?

Bandschlingen gibt es in Online Shops, wie denen von Amazon, Bergfreunde oder Bergzeit. Hier kann auch anderes wichtiges Zubehör, wie Bekleidung, Rucksäcke, Klettergurte, Steigklemmen oder Helme gekauft werden. Bei der Wahl des richtigen Produkts ist es hilfreich, die Erfahrung von anderen Käufern zurate zu ziehen und es lohnt sich Kundenrezensionen zur Hilfe zu nehmen.

Welche Alternative zu Bandschlingen gibt es?

Eine Alternative zur Bandschlinge bei der Standplatzsicherung könnte der Petzl Connect Adjust sein. Dabei handelt es sich um eine Selbstsicherungsschlinge, die sich am Standplatz auf eine beliebige Länge einstellen lässt. Durch die vielseitige Einsetzbarkeit von Bandschlingen ist es jedoch trotzdem empfehlenswert, dass jeder Kletterer mindestens eine davon besitzt.

Gibt es einen Test von Stiftung Warentest oder Ökotest zu Bandschlingen?

Weder Ökotest noch Stiftung Warentest haben bisher einen Artikel oder Test zu Bandschlingen veröffentlicht. Die wichtigsten Eigenschaften und Kaufkriterien sind jedoch in BeyondCampings Ratgeber zu finden. Auskunft über die beliebtesten Produkte der Käufer 2024 gibt unsere Bestsellerliste.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wir empfehlen nur Produkte, von denen wir überzeugt sind. Wie wir arbeiten

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
4.7/5 - (3 votes)

Kommentar schreiben