BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Die 7 besten Klemmkeile 2024?

Produkte recherchiert

38Produkte recherchiert

Stunden investiert

20Stunden investiert

Produkte verglichen

7Produkte verglichen

dieses Jahr aktualisiert

2xdieses Jahr aktualisiert

klemmkeile
Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Über uns.

von Felix

➥ Experte für Kletterzubehör

Klemmkeile gibt es in verschiedenen Größen und Formen, um sich an unterschiedliche Rissbreiten anzupassen. Beim Einsatz von Klemmkeilen ist es wichtig, das richtige Platzieren und Entfernen zu erlernen, um ihre Wirksamkeit zu gewährleisten und die Felsstruktur nicht zu beschädigen. In diesem Artikel teile ich meine Empfehlungen.

Meine wichtigsten Kriterien:
  • Anwendung
  • Platzierung
  • Größe
  • Art
  • Bruchkraft
  • Material
  • Zubehör

In Eile? » Meine Produkt-Empfehlung

Klein, aber oho! Klemmkeile sind zwar klein, aber spielen beim Klettern eine große Rolle. Sie funktionieren rein passiv und kommen überall dort zum Einsatz, wo es nur wenige oder keine fixen Sicherungen gibt. Dies ist insbesondere bei Mehrseillängenrouten der Fall.

Vorteile von Klemmkeilen?

Ein Klemmkeil wird in den Felsspalt eingesetzt, um dem Kletterer zusätzlichen Halt zu geben. Wichtig dabei ist, dass der Klemmkeil optimal sitzt und nicht heraus wackelt. Mithilfe von Klemmkeilen können auf längeren Routen hilfreiche Zwischensicherungen installiert werden. Als rein passives Sicherungsmittel hat die korrekte Anbringung der Klemmkeile einen maßgeblichen Einfluss auf die Sicherheit.

Fehlkäufe vermeiden:

Je nach Schwierigkeitsgrad variieren die geeigneten Klemmkeile, welche sich hinsichtlich ihrer Größe und Belastbarkeit unterscheiden. Die besten Modelle 2024 stellen wir in unserer Empfehlungsliste vor. In unserer Checkliste zeigen wir, welche Merkmale einen guten Klemmkeil auszeichnen. So findet jeder die passenden Klemmkeile für das nächste Kletter-Abenteuer.

Inhalt:

  1. Empfehlung: Die besten Klemmkeile 2024 im Vergleich.
  2. Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig.
  3. Bestseller: Die beliebtesten Klemmkeile im Überblick.
  4. FAQ: Häufige Fragen und Antworten zu Klemmkeilen.

Die besten Klemmkeile 2024 im Vergleich

Wie wir auswählen und bewerten? Unsere Auswahl und Bewertung basiert auf die oben genannten Produktmerkmale, sowie Kundenbewertungen, eingehaltenen Qualitätsstandards, Gütesiegel, Preis und die Erfahrungen unserer Experten. Mehr erfahren: Wie wir arbeiten.

Klemmkeile sorgen für mehr Sicherheit beim Klettern in schwindelerregenden Höhen. Aus diesem Grund sind sie Pflichtbestandteil jeder guten Kletter- und Boulderausrüstung. Unsere Empfehlungen erleichtern die Entscheidungsfindung:

1. Bestes Tricam-Kletterkeile-Set

Camp Set Tricam EVO*
  • Drei (ja, das ist eine zusätzlich!) Positionierungsmodi: aktive Nocken und 2 passive...
  • Funktioniert dort, wo nichts anderes hineinpasst, wie z. B. Lösungstaschen
  • Hervorragend bei horizontalen Rissen
  • Mit neuen, steiferen Nähten an den Schlingen für einfachere Einhandmontage und...

Warum ist dieses Produkt das beste?

Dieses Klemmkeilset besteht aus vier unterschiedlich großen Tricam-Klemmkeilen. Sie verfügen über drei verschiedene Platzierungsmöglichkeiten und sind dementsprechend vielseitig einsetzbar. Das versteifte Band trägt ebenfalls zu einer sicheren Platzierung bei.

2. Beste Hexentrics-Klemmkeile

Black Diamond Klemmgerät*
  • Spezifische Aktivität: Alpinklettern

Was zeichnet diese Klemmkeile aus?

Dieses Set umfasst sieben unterschiedliche Hexentrics mit jeweils einer Bruchlast von 10 Kilonewton. Eine stabile Drahtschlinge erleichtert die Aufhängung am Karabiner. Zudem sind die Klemmkeile mit einem Gewicht zwischen 50 Gramm und 160 Gramm sehr leicht.

3. Beste Klemmkeile für sämtliche Rissgrößen

Was sind die Besonderheiten dieser Klemmkeile?

Hier beinhaltet der Lieferumfang sechs Klemmkeile in Sechskantform. Aufgrund ihrer Form passen sie nahezu in jeden Riss und sitzen dabei bombenfest. Jeder Keil verfügt zudem über eine farbliche Markierung zur besseren Unterscheidung am Fels.

4. Beste Klemmkeile aus Aluminium

LACD Klemmkeile 10 Stück im Set - Größe 0-9*
  • Set bestehend aus 10 Stück Klemmkeile
  • Größen sortiert von 0 - 9
  • Farbliche Sortierung zur schnelle Unterscheidung
  • Hersteller LACD - Lost Arrow Climbing Division

Womit überzeugen diese Klemmkeile?

Aluminium ist bekannt für seine Robustheit und Leichtigkeit. Das gesamte Set wiegt nur 400 Gramm. Um die Unterscheidung der einzelnen Keile zu erleichtern, sind sie in unterschiedlichen Farben eloxiert.

5. Bester leichter Klemmkeil

Wild Country Superlight Offset Rock*
  • Leichte praktische Klemmkeile
  • Unisex
  • Gr. 5/Gr. 6
  • Klettern und Bouldern

Was macht diesen Klemmkeil einzigartig?

Egal ob bei anspruchsvollen Alpintouren oder beim Tradklettern – diese Klemmkeile finden überall dort Anwendung, wo es auf jedes Gramm ankommt. Der schwerste Keil des Sets wiegt gerade einmal 37 Gramm.

6. Beste Klemmkeile mit Drahtschlinge

ALPIDEX Klemmkeile Set 10 teilig*
  • ► Unverzichtbar für alle Trad-Climber und Alpinisten die gerne clean klettern
  • ► Mit verzinkter Drahtschlinge für ein besseres Handling beim Setzen wie auch im...
  • ► Material - Klemmkeile: Aluminium (eloxiert,A6061 T-6) ; Schlinge: Stahl, verzinkt
  • ► Norm: EN 12270 und UIAA 124 * Gesamtgewicht: 400 g
  • ► Bruchlast - Größe 1 und 2: 4 kN * Größe 3 bis 6: 6 kN * Größe 7 bis 10: 10...

Warum lohnt sich der Kauf dieser Klemmkeile?

Diese Klemmkeile der Marke Alpidex sind mit einer verzinkten Drahtschlinge ausgestattet. Diese garantiert ein unkompliziertes Handling beim Setzen der Klemmkeile. Die asymmetrische Form der Keile erlaubt ein Platzieren auch in schmalen und zulaufenden Rissen.

7. Bester Klemmkeil mit Dyneema-Schlinge

Wild Country rockcentrics*
  • 14 kN Dyneema Schlinge
  • 4 Platzierungsmöglichkeiten
  • Besonders geeignet für Winterbegehungen

Was sind die Vorteile dieses Klemmkeils?

Dank seiner Hohlform verfügt dieser Klemmkeil nur über ein sehr geringes Gewicht. Die integrierte Dyneema-Schlinge weist eine besonders hohe Reißfestigkeit auf. Die Bruchlast liegt bei 14 Kilonewton.

Klemmkeil Checkliste: Diese Merkmale sind im Test wichtig

  • Anwendung: Klassische Klemmkeile funktionieren rein passiv. Sie verfügen über keinerlei bewegliche Teile. Im Klettersport sind sie ein sehr beliebtes Sicherungsgerät. Hierzu werden sie in einen Felsspalt gelegt und dann kann im Anschluss ein Karabiner eingehängt werden. Nach der Begehung werden sie wieder entfernt und können so immer wieder verwendet werden.
  • Platzierung: Bei der richtigen Platzierung der Klemmkeile gibt es ein paar Grundregeln zu beachten. Wichtig ist, dass der Fels, in den der Klemmkeil gelegt wird, keine kleinen Strukturen aufweist, die abbrechen könnten. Auch Dreck und Eis sind potenzielle Gefahrenquellen.

    Damit eine maximale Klemmwirkung erreicht werden kann, muss der Klemmkeil mit zwei gegenüberliegenden Seiten möglichst komplett auf dem Fels aufliegen. Der Keil sollte zudem so gelegt werden, dass er die Sturzenergie optimal aufnehmen kann. Beim Standplatzbau ist zu beachten, dass der Zug sowohl nach unten als auch nach oben gehalten werden muss.

  • Größe: Die Größe der Klemmkeile muss vom Kletterer passend zur Felsspalten-Größe gewählt werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich besonders für Anfänger ein Set mit verschiedenen Größen zu kaufen. Zu einer guten Erstausstattung gehören Keile mit einer Breite zwischen 5 mm und 27 mm.
  • Art: Der Klemmkeil ist das klassische Gerät für Zwischensicherungen. Bei mobilen, passiven Klemmkeilen wird zwischen drei verschiedenen Typen unterschieden:
    • Hexentrics: Der Vorteil von Hexentrics ist, dass sie auch größere Risse abdeckt. Zudem können sie auch in parallelen und vereisten Rissen zum Einsatz kommen. Ein Hexentric hat die Form eines asymmetrischen Sechskantprofils. Auf den zwei gegenüberliegenden Langseiten befindet sich jeweils ein Lochpaar, durch das eine Drahtschlinge oder eine Reepschnur durchgezogen ist.
    • Copperheads: Ein solcher Klemmkeil wird speziell für die Fortbewegung beim technischen Klettern verwendet. Er besteht aus einem kleinen Kupferzylinder, welcher um eine Stahlkabelschlinge herum gepresst ist. Der Kupferkopf wird meist mit einem Hammer in den Felsriss eingeschlagen und verklemmt sich dort.
    • Tricams: Diese Art von Klemmkeilen ist besonders effektiv in parallelen und horizontalen Löchern und Rissen. Es handelt sich hierbei um einen Metallkeil in Form eines Kreissegments. An seiner Innenseite befindet sich eine pyramidenartige Spitze.
  • Bruchkraft: Die Bruchkraft beschreibt die maximale Belastbarkeit des Klemmkeils. Sie wird in Kilonewton angegeben. Klemmkeile verfügen größtenteils über eine Bruchkraft zwischen 2 kN und 12 kN. Ab einer Bruchlast von 4 kN gilt, dass der Keil kleinere Stürze abfangen kann. Eine Bruchlast von 6 kN bis 8 kN wird für ein sicheres Bergsteigen empfohlen.
  • Material: Ein Klemmkeil besteht aus zwei Teilen: Dem Keil und der daran befestigten Schlinge:
    • Keil: Der Keil besteht mehrheitlich aus Metall. Dadurch ist er besonders witterungsbeständig und robust. Aluminium besticht besonders mit seiner Mischung aus einem geringen Gewicht und einer hohen Festigkeit.
    • Schlinge: Bei der Schlinge gibt es zwei Optionen. Eine Schlinge aus Stahl bietet Stabilität und ist sehr robust. Eine Dyneema-Schlinge hingegen überzeugt mit einem geringen Gewicht und einer unkomplizierten Handhabung.
  • Zubehör: Um die Kletterausrüstung zu vervollständigen und die Handhabung eines Kletterkeils zu vereinfachen, lohnt sich die Anschaffung von speziellem Zubehör:
    • Klemmkeilentferner: Ein Klemmkeilentferner darf in der Ausrüstung auf keinen Fall fehlen. Es handelt sich dabei um ein technisches Hilfsmittel für Kletterer zum Entfernen von zuvor gesetzten Klemmkeilen. An einem Ende verfügen sie über einen Griff und am anderen Ende haben sie eine kleine Stoßfläche mit einem Haken. Zum Entfernen des Klemmkeils muss der Entferner entgegen der Hauptbelastungsrichtung gegen den Keil geschoben werden, bis sich dieser lockert. Mithilfe des Hakens kann der Keil im Anschluss aus der Felsspalte gezogen werden.
    • Karabiner: Die Schlinge der Klemmkeile kann mithilfe eines Karabiners am Klettergurt befestigt werden. So kann der Keil leicht transportiert werden und ist stets griffbereit.

Ebenfalls interessant: Das sind die besten Sicherungsgeräte 2024.

Bestseller: Die beliebtesten Klemmkeile

Was wird häufig gekauft? Entdecke nachfolgend die TOP 11 der beliebtesten und am häufigsten gekauften Angebote. Die Auswahl wird regelmäßig aktualisiert.

**Letzte Aktualisierung am 21.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

klemmkeile-faq

Welche Klemmkeile braucht man?

Als Anfänger ist es stets sinnvoll, ein Set mit mehreren Klemmkeilen in verschiedenen Größen mitzuführen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Klemmkeile mindestens eine Bruchlast von 6 Kilonewton aufweisen. Außerdem wird ein Klemmkeilentferner benötigt, um die benutzten Keile wieder zu entfernen.

Was kosten gute Klemmkeile?

Der Preis für Klemmkeile variiert je nach Größe und Bruchlast. Ein Klemmkeil kostet pro Stück zwischen 10 € und 15 €. Ein Set mit sechs herkömmlichen Klemmkeilen in unterschiedlichen Stärken kostet circa 70 €.

Wo kann man Klemmkeile kaufen?

Die meisten Kletter- und Outdoor-Shops führen Klemmkeile in ihrem Sortiment. Der Vorteil beim Kauf im stationären Handel liegt darin, dass das Produkt direkt vor Ort getestet werden kann. Ein bequemer Kauf von Zuhause aus ist beispielsweise über Amazon möglich. Hier ist die Auswahl an unterschiedlichen Klemmkeilen riesig und Kundenrezensionen können Auskunft über die Qualität der Produkte geben.

Wie setze ich Klemmkeile richtig?

Am sichersten liegen Klemmkeile, wenn sie möglichst flach auf dem Felsen aufliegen und einen stabilen Halt im Spalt haben. Bei großen Freiräumen zwischen Fels und Keil wird keine ausreichend hohe Klemmwirkung erreicht und es kann dazu kommen, dass der Keil verwackelt oder herausbricht.

In diesem Fall ist die Sicherheit des Kletterers gefährdet. Daher sollte stets darauf geachtet werden, dass der Keil so gelegt ist, dass er die Sturzenergie optimal aufnehmen kann. Normalerweise wirkt die Belastungsrichtung nach unten.

Wie kann man Klemmkeile entfernen?

Das Entfernen der Klemmkeile aus dem Fels ist per Hand nur schwer möglich. Ein Klemmkeilentferner ist die Lösung. Mithilfe von diesem können die Keile vorsichtig aus dem Fels gelöst werden. Der Entferner verfügt über einen Haken, mit dem der Keil herausgezogen werden kann. So werden die Keile nicht beschädigt und können immer wieder verwendet werden.

Welche Klemmkeile sind die besten?

Welche Klemmkeile die besten sind, hängt vom gewünschten Einsatzzweck ab. Klemmkeile gibt es in verschiedenen Größen und Stärken zu kaufen. Wir stellen die beliebtesten Modelle in unserer Empfehlungsliste vor. Was es beim Kauf zu beachten gibt, zeigt unsere praktische Checkliste auf einen Blick.

Welche Alternative zu Klemmkeilen gibt es?

Eine Alternative zu Klemmkeilen stellen aktive Sicherungsgeräte wie beispielsweise Friends dar. Diese erfordern im Gegensatz zu Klemmkeilen jedoch etwas mehr Übung, dafür halten sie ihre Position im Fels jedoch ohne menschliche Hilfe.

Gibt es einen Test von Stiftung Warentest oder Ökotest zu Klemmkeilen?

Bislang haben die Stiftung Warentest und das Verbrauchermagazin Ökotest keine Tests zu »Klemmkeilen« veröffentlicht. Welche Qualitätsmerkmale beim Kauf eines guten Klemmkeils eine Rolle spielen, verdeutlicht unsere Checkliste.

Anmerkung der Redaktion: Die hier geäußerten Meinungen liegen allein beim Autor. Der Inhalt wurde von keinem Werbetreibenden unterstützt, überprüft, genehmigt oder in irgendeiner Weise finanziell unterstützt. Wie wir arbeiten

*Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Kundenrezensionen, Preise, Lieferzeit & -kosten möglich. Durch die Verlinkung ausgewählter Online-Shops und Partner erhalten wir ggf. eine kleine Affiliate-Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
4.8/5 - (6 votes)

Kommentar schreiben