BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Camping Lahn:
Die 3 besten Campingplätze?

von Laura

Beitragsbild Camping Lahn

Wer an der Lahn Camping gehen möchte, kann aus zahlreichen Campingangeboten wählen. Damit der Urlaub wirklich genossen werden kann, ist es wichtig, nicht den falschen Campingplatz zu wählen.

Die schönsten Campingplätze an der Lahn?

Unter BeyondCampings Empfehlungen findet jeder schnell den perfekten Campingplatz an der Lahn für einen tollen Urlaub. So muss sich nur noch um das Packen und die Anreise gekümmert werden.

Wissenswertes über die Region:

  • Nebenfluss des Rheins
  • Lage: Fließt durch Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz
  • Lahntal ist Teil von mehreren Naturparks
  • Beliebte Region für Wander-, Fahrrad- und Kanutouren

Top Campingplätze an der Lahn

BeyondCamping empfiehlt: Entdecke nachfolgend unsere Auswahl der beliebtesten Campingplätze an der Lahn und erfahre, was diese Plätze auszeichnet. Mehr erfahren: Wie wir arbeiten.

Zeltplatz Wetzlar

Zeltplatz Wetzlar
©Zeltplatz Wetzlar

Warum so beliebt?

Ein kleines Naturparadies direkt an der Lahn – das ist der Zeltplatz Wetzlar. Er bietet verschiedene Unterkünfte – vom klassischen Zeltplatz, über romantische Schlaffässer, einem Bauwagen, die Tipis bis hin zur gemütlichen Ferienwohnung – hier findet jeder die richtige Übernachtungsmöglichkeit! Die Zeltwiese bietet genügend Platz für zahlreiche Gäste: Hier kannst du entweder dein eigenes Zelt aufbauen oder eines der bereits aufgebauten Zelte buchen.

Am Rand des Zeltplatzes befinden sich entlang einer kleinen Sackgasse die Stellplätze für dein eigenes Wohnmobil oder deinen Wohnwagen. Mit seinem ruhigen und dennoch verkehrsgünstigen Standort bietet er den idealen Ausgangspunkt für Ausflüge, Besichtigungen und Touren.

Adresse: Eiserne Hand 3, 35578 Wetzlar
Öffnungszeiten:
Webseite: www.zeltplatz-wetzlar.com

Goethe Camping

Goethe Camping
©Goethe Camping

Warum so beliebt?

Urlaub im Einklang mit der Natur – dafür steht Goethe Camping. Insgesamt umfasst Goethe Camping zwei Stellplätze für Wohnmobile in Wetzlar. Der erste befindet sich auf der Bachweide, einer natürlichen Landspitze, die die Flüsse Dill und Lahn trennt. Der zweite Stellplatz befindet sich in der Falkenstraße.

Beide Standorte sind ruhig gelegen und bieten die perfekte Ausgangslage für Rad- und Wandertouren, aber auch für kulturelle Freizeitaktivitäten. Trotz der Lage mitten in der Natur sind Einkaufsmöglichkeiten zu Fuß oder mit dem Fahrrad gut zu erreichen. Zudem ist es auch nicht weit bis in die historische Altstadt von Wetzlar mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten sowie hübschen Cafés und Restaurants.

Adresse: Falkenstraße 30, 35576 Wetzlar und Dillufer, 35576 Wetzlar
Öffnungszeiten:
Webseite: www.goethe-camping.com

Campingplatz auf der Au

Campingplatz auf der Au

Warum so beliebt?

Im Luftkurort Nassau liegt der familienfreundliche Platz „Auf der Au“ am Lahnbogen. Er hat ein 40.000 qm großes parzelliertes Wiesengelände, einen Wohnwagenverleih und Verpachtung von Saisonplätze. Diese haben eine Größe von ca. 100 qm pro Einheit.

Zur Verfügung stehen 2 Sanitärgebäude, Gaststätte, überdachte Terrasse und ein Kinderspielplatz. Hier gibt es viele Freizeitmöglichkeiten wie z.B. Wasser- und Angelsport an der Lahn oder Wanderungen in die romantische Landschaft des Naturparks Nassau. Ein angrenzendes, beheiztes Schwimmbad und ein in ca. 300m entfernter Bootsverleih runden das Angebot ab. Hunde sind auf dem Platz erlaubt.

Adresse: Auf der Au 6, 56377 Nassau
Öffnungszeiten:
Webseite: www.camping-nassau-aufderau.de

Beste Reisezeit

Reisezeit-Lahn

Die beste Reisezeit an der Lahn ist abhängig von eigenen Interessen und geplanten Aktivitäten, da die Region zu jeder Jahreszeit ihren eigenen Charme bietet.

  • Frühling (März bis Mai):
    Der Frühling ist eine herrliche Zeit, um die Lahn zu besuchen. Zu dieser Jahreszeit erwacht die Natur zu leben, Blumen beginnen zu blühen und die Temperaturen werden milder. Diese Zeit ist ideal für Spaziergänge, Radtouren und Wanderungen entlang der Lahn und durch die umliegende Landschaft. Zudem beginnen die Obstbäume zu blühen und es ist eine großartige Zeit, um die malerischen Städte zu erkunden.
  • Sommer (Juni bis August):
    Im Sommer sind die Tage an der Lahn lang, die Temperaturen angenehm und es gibt zahlreiche Outdoor-Aktivitäten. Diese Jahreszeit ist am besten für Wassersport auf der Lahn, wie Kanufahren oder Paddeln geeignet. Zudem bieten Städte und Dörfer entlang der Lahn zahlreiche Veranstaltungen und Festivals.
  • Herbst (September bis November):
    Der Herbst an der Lahn ist eine großartige Zeit für Naturliebhaber. Die Landschaft ist in herbstliche Farben getaucht und es ist eine ruhige Zeit, um die Städte und Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Zudem beginnt in einigen Weinbauregionen in der Nähe der Lahn die Weinlesezeit, was Weinfeste und Verkostungen mit sich bringt.
  • Winter (Dezember bis Februar):
    Der Winter entlang der Lahn kann kalt sein, bietet aber eine gemütliche Atmosphäre. Die Jahreszeit ist ideal, um die historischen Städte zu besuchen und Weihnachtsmärkte zu erleben. Zudem gibt es die Möglichkeit, Langlauf in der Region zu erleben.

Beliebte Reiseorte an der Lahn

Reiseorte-Lahn

Die Lahn ist ein malerischer Fluss, der sich durch das mittelhessische und nordrhein-westfälische Gebiet in Deutschland schlängelt. Eine reizvolle Mischung aus Natur und Kultur bietet die Region entlang der Lahn. Einige beliebte Reiseorte und Attraktionen an der Lahn sind:

  • Marburg: Eines der bekanntesten Reiseziele an der Lahn ist die Universitätsstadt Marburg. Einige Highlights der Stadt sind die malerische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern, das Schloss Marburg und die Elisabethkirche. Zudem ist Marburg für seine lebendige Studentenszene und kulturelle Veranstaltungen bekannt.
  • Wetzlar: Diese charmante Stadt ist bekannt für ihre gut erhaltene Altstadt, das Wetzlarer Dom- und Stadtmuseum und das Lottehaus, ein historisches Fachwerkhaus. Wetzlar ist zudem eine Verbindung zur berühmten literarischen Figur Werther aus Goethes „Die Leiden des jungen Werther.“
  • Gießen: Diese Stadt an der Lahn beherbergt die Justus-Liebig-Universität. Hier kann der Botanische Garten, das Mathematikum, ein interaktives Mathematikmuseum und die Orangerie im Schlosspark besucht werden.
  • Weilburg: Die Stadt ist bekannt für sein imposantes Schloss Weilburg, das direkt am Ufer der Lahn liegt. Die Stadt bietet eine reizvolle Altstadt, den Schlossgarten und das Kubacher Kristallhöhlensystem.
  • Limburg an der Lahn: Limburg ist nicht nur berühmt für seinen Dom, der mit seinen farbenfrohen Fresken beeindruckt, sondern auch für seine gut erhaltene Altstadt, mit einer Vielzahl von Fachwerkhäusern und engen Gassen.
  • Koblenz: Die Stadt Koblenz liegt am Zusammenfluss von Rhein und Mosel und somit ein wichtiger Knotenpunkt für Flusskreuzfahrten. Die Lahn mündet in Koblenz in den Rhein. In der Stadt befinden sich Sehenswürdigkeiten wie das Deutsche Eck, die Festung Ehrenbreitstein und die malerische Altstadt.
  • Diez: Dieses reizvolle Städtchen an der Lahn bietet ein wunderschönes Schloss und eine gut erhaltene Altstadt. Das Diezer Schloss thront majestätisch über der Stadt und ist einen Besuch wert.
  • Laubach: Die Stadt ist bekannt für sein beeindruckendes Schloss Laubach und seine malerische Umgebung. Das Schloss beherbergt ein Museum und ist von einem Park umgeben.

Anreise

Die Anreise an die Lahn in Deutschland hängt vom eigenen Ausgangspunkt und gewünschten Zielort entlang des Flusses ab. Die Lahn erstreckt sich durch mehrere Regionen und Städte in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Hier sind einige Möglichkeiten, an die Lahn zu gelangen:

  • Mit dem Auto: Die Anreise mit dem eigenen Auto ist eine bequeme Möglichkeit, um entlang der Lahn zu reisen. Der Fluss ist über Autobahnen und Bundesstraßen gut erreichbar. Zu beachten ist hierbei, dass in einigen Städten entlang der Lahn Umweltzonen eingerichtet sind können, in denen Umweltauflagen für Fahrzeuge gelten. Es sollte sich vorab über etwaige Beschränkungen informiert werden. Google Maps kann zudem bei der Planung einer genauen Route helfen.
  • Mit dem Zug: Die Deutsche Bahn bietet Zugverbindungen zu verschiedenen Städten entlang der Lahn, darunter Marburg, Gießen, Wetzlar, Limburg und Koblenz. Die Bahnhöfe in diesen Städten sind gut mit dem Zentrum und den Sehenswürdigkeiten verbunden.
  • Mit dem Flugzeug: Die nächsten internationalen Flughäfen zur Lahn sind der Flughafen Frankfurt am Main und der Flughafen Köln/Bonn. Von dort können Züge oder Mietwagen genutzt werden, um an die Lahn zu gelangen.
  • Mit dem Bus: Fernbusse sind eine weitere Möglichkeit, um in die Region der Lahn zu gelangen. Es gibt Busverbindungen zu verschiedenen Städten und Gemeinden entlang des Flusses.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Entdecke nachfolgend die am häufigsten gestellte Fragen zum Thema Camping an der Lahn.

Wie viele Campingplätze gibt es an der Lahn?

An der Lahn können rund 20 verschiedene Campingplätze gefunden werden. Viele davon befinden sich, wie der Campingplatz Lahn Beach, in direkter Nähe zum Flussufer. So gibt es zahlreiche Angebote für Familien mit Hund, Freundesgruppen und Fans von 4 und 5 Sterne Camping.

Was kostet ein Stellplatz an der Lahn?

Für einen Stellplatz an der Lahn muss meist um die 15 Euro pro Nacht gezahlt werden. So kann eine erholsame Zeit in der Natur verbracht werden.

Welche Campingplätze an der Lahn sind die schönsten?

Es gibt zahlreiche schöne Campingplätze in der Nähe der Lahn, in denen ein toller Urlaub mit Zelt oder Wohnmobil verbracht werden kann. BeyondCamping stellt hier die beliebtesten Angebote vor.

Was muss man an der Lahn gesehen haben?

Bei einem Campingurlaub an der Lahn dürfen die folgenden Aktivitäten nicht fehlen:

  • Kanutour auf der Lahn
  • Besuch von Limburg an der Lahn
  • Fahrradfahren im Lahntal

Laura

Wander- und Camping-Expertin
Laura liebt das Camping und verbringt so viel Zeit wie möglich draußen. Mit dabei ist immer ihr Hund. Derzeit lebt sie auf Kreta und erkundet die schönsten Wandertouren vor Ort.

4.7/5 - (4 votes)

Kommentar schreiben