BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Camping Bodensee:
Die 2 besten Campingplätze?

von Laura

Beitragsbild Camping Bodensee

Der Bodensee zählt zu einem der beliebtesten Campingregionen in Deutschland. Von 5 Sterne Campingplätzen mit Pool für Wellenessliebhaber zu Angeboten für Familien mit Kindern und Hund können hier eine Vielzahl von Campingplätzen gefunden werden.

Die schönsten Campingplätze am Bodensee:

BeyondCamping bietet einen Überblick über die beliebtesten Campingplätze rund um den Bodensee. So findet jeder schnell den perfekten Campingplatz für die eigenen Bedürfnisse und dem erfolgreichen Campingurlaub steht nichts mehr im Weg.

Wissenswertes über die Region:

  • Die Bodenseeregion erstreckt sich über 3 Länder: Deutschland, Österreich und die Schweiz
  • Der Bodensee-Radweg führt mit 260 km vollständig um den See.
  • An der tiefsten Stelle ist der Bodensee über 250 Meter tief.
  • Kombination aus See- und Berglandschaft
  • Zahlreiche Kletter- und Abenteuerparks in der Natur

Top Campingplätze am Bodensee

BeyondCamping empfiehlt: Entdecke nachfolgend unsere Auswahl der beliebtesten Campingplätze am Bodensee und erfahre, was diese Plätze auszeichnet. Mehr erfahren: Wie wir arbeiten.

Campingpark Gitzenweiler Hof

Gitzenweiler-Hof
©Campingpark Gitzenweiler Hof

Warum so beliebt?

Ausstattung
  • Stromanschlüsse
  • Frisch- und Abwasseranschlüsse
  • Sanitärstation
  • Toiletten und Duschen
  • Einkaufmöglichkeiten
  • Gastronomie
  • WLAN
  • Kinderspielplatz
  • Geschirrspülraum
  • Waschmaschine und Trockner
  • Kinderanimation
  • Müllentsorgung
Freizeitaktivitäten
  • Sommerrodelbahn
  • Wanderwege
  • Radwege
  • Skigebiete
  • Reitmöglichkeiten
  • Freizeitparks
  • Wassersport-Möglichkeiten

Eine Urlaubsheimat, idyllisch inmitten wunderschöner Natur gelegen, wo man die Seele baumeln lassen und die Freiheit genießen kann – das ist der Campingpark Gitzenweiler Hof im Norden von Lindau (Bodensee). Der Campingpark bietet neben Restaurants, Laden, einem beheizten Pool, Sportanlagen, Spielplätzen, Ponyhof und Fahrradverleih auch ein abwechslungs- und erlebnisreiches Aktiv-, Spaß- und Sportprogramm für alle Generationen.

Entdecken Sie von hier aus die schönsten Seiten des Bodensees und die nahegelegenen Ferienregionen Oberschwaben und Allgäu. Der GITZ ist idealer Ausgangspunkt für eine erlebnisreiche und einmalige Zeit in der Vierländerregion. Ob mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil und zum Campingluft schnuppern in einem Mietwohnwagen oder etwas Glamping im Varia Home – das Freilufthotel hat für jeden Reisetyp das richtige Angebot.

Adresse: Gitzenweiler 88, 88131 Lindau
Öffnungszeiten:
Webseite: www.gitzenweiler-hof.de

Campingplatz Schachenhorn

Campingplatz Schachenhorn
©Campingplatz Schachenhorn

Warum so beliebt?

Auf dem Campingplatz Schachenhorn finden Familien sowie Individualurlauber und Campingfreunde aller Altersklassen Entspannung und Erholung pur. Die rustikalen Holzhäuschen mit ihrer einzigartigen Lage direkt am Bodenseeufer, bringen Natur und Erholung in Einklang.

Es erwartet Sie ein Campingplatz in herrlicher Bodenseelandschaft mit schönem Naturbadestrand, der beste Ort für Urlaub, Ruhe und Erholung zum kleinen Preis. Der Platz bietet Stellplätze für Wohnwagen und Campingfahrzeuge, sowie eine Zeltwiese mit direktem Seezugang.

Adresse: Radolfzeller Str. 23, 78351 Bodman-Ludwigshafen
Öffnungszeiten:
Webseite: www.camping-schachenhorn.de

Beste Reisezeit

Reisezeit-Bodensee

Von den persönlichen Vorlieben und Aktivitäten ist die beste Reisezeit für den Bodensee abhängig. Die Region hat in jeder Jahreszeit etwas Besonderes zu bieten.

  • Sommer (Juni bis August):
    Die Hauptsaison am Bodensee ist der Sommer. Zu dieser Jahreszeit sind die Tage am längsten, das Wetter ist warm und die Wassertemperatur erreichen angenehme Werte, sodass es zum Schwimmen und Wassersport einlädt. Zudem ist es die beste Zeit für Outdoor-Aktivitäten, Boots- und Schifffahrten, sowie Festivals und Veranstaltungen entlang des Sees.
  • Frühling (April bis Mai) und Herbst (September bis Oktober):
    Diese Jahreszeiten sind ideal, um Menschenmengen zu vermeiden und das milde Wetter zu genießen. Sie sind perfekt für Aktivitäten wie Wandern und Radfahren. Im Frühling erwacht die Natur zum Leben und im Herbst präsentiert sich die Natur in bunten Herbstfarben. Zudem ist es eine gute Zeit, um die kulturellen Sehenswürdigkeiten und Städte der Region zu erkunden.
  • Winter (Dezember bis Februar):
    Der Bodensee hat im Winter eine ganz besonderen Reiz. Vor allem für Reisende, die Ruhe und Entspannung suchen. Zu dieser Jahreszeit sind die Städte festlich geschmückt, Weihnachtsmärkte sind geöffnet und in manchen Regionen gibt es die Möglichkeit zum Schlittschuhlaufen und Wintersport.

Beliebte Reiseorte am Bodensee

Reiseorte-Bodensee

Der Bodensee wird auch als „Schwäbisches Meer“ bezeichnet und ist eine der schönsten Regionen Europas und ein beliebtes Reiseziel, das Deutschland, Österreich und die Schweiz miteinander verbindet. Einige der beliebtesten Reiseorte am Bodensee sind:

  • Konstanz (Deutschland): Konstanz ist eine historische Stadt am westlichen Ufer des Bodensees und bietet eine charmante Altstadt, das Mainau Island und das Sea Life Konstanz Aquarium. Das Konstanzer Münster ist ein beeindruckendes Wahrzeichen.
  • Bregenz (Österreich): Diese Stadt ist bekannt für seine Festspiele auf der Seebühne im Bodensee, die im Sommer stattfinden. Bregenz bietet auch ein reiches kulturelles Erbe und eine malerische Altstadt.
  • Friedrichshafen (Deutschland): Die Stadt bietet einen wunderschönen Uferpark und das Schloss Friedrichshafen. Zudem beherbergt Friedrichshafen das Zeppelin Museum, in dem mehr über die Geschichte der Zeppeline erfahren werden kann.
  • Lindau (Deutschland): Die Inselstadt Lindau ist für ihre malerisches Altstadtzentrum und den imposanten Hafen mit dem berühmten Bayerischen Löwen bekannt. Über eine Brücke ist die Insel mit dem Festland verbunden.
  • Meersburg (Deutschland): Die Stadt ist bekannt für sein gut erhaltenes mittelalterliches Stadtbild und das beeindruckende Meersburg Schloss. Hier kann ein herrlicher Blick über den Bodensee genossen werden.
  • Mainau Island (Deutschland): Diese zauberhafte Blumeninsel ist ein botanischer Garten, der für seine farbenfrohen Blumenbeete, den Schmetterlingsgarten und das Barockschloss bekannt ist.
  • St. Gallen (Schweiz): St. Gallen ist eine schweizerische Stadt, die für ihre Stiftsbibliothek St. Gallen, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sowie für ihr kulturelles Erbe und ihre malerische Altstadt bekannt ist.
  • Überlingen (Deutschland): Diese Stadt liegt am nördlichen Ufer des Bodensees und bietet eine schöne Uferpromenade, das Münster St. Nikolaus und das Bodensee-Therme Überlingen, ein Thermalbad mit Blick auf den See.
  • Ravensburg (Deutschland): Ravensburg ist eine charmante Stadt, die für ihre gut erhaltene mittelalterliche Altstadt mit Türmen und Toren bekannt ist. Die Stadt ist zudem ein Zentrum für Spiele und Spielzeugherstellung.
  • Kreuzlingen (Schweiz): Diese Stadt liegt direkt gegenüber von Konstanz und bietet eine malerische Uferpromenade, sowie den Seeburg Park und das archäologische Museum.

Anreise

Aufgrund der zentralen Lage in Mitteleuropa und der guten Verkehrsanbindung ist die Anreise zum Bodensee sehr einfach. Hier sind einige gängige Möglichkeiten, an den Bodensee zu gelangen:

  • Mit dem Auto: Eine flexible Möglichkeit, an den Boden zu reisen, ist die Anreise mit dem eigenen Auto. In Deutschland führen die Autobahnen A7 und A96 in Richtung Bodensee. Die Stadt Lindau ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt am Bodensee. In Österreich führen die Autobahnen A14 und A1 und in der Schweiz die Autobahnen A1 und A7 zum Bodensee. Google Maps kann bei der Planung einer passenden Route behilflich sein.
  • Mit dem Zug: Der Bodensee verfügt über ein gut ausgebautes Schienennetz. Die Städte Konstanz, Friedrichshafen, Lindau und Bregenz sind wichtige Bahnhöfe. Die Region kann bequem von verschiedenen deutschen und österreichischen Städten mit der Deutschen Bahn oder anderen Bahnunternehmen erreicht werden. Internationale Verbindungen sind ebenfalls verfügbar.
  • Mit dem Flugzeug: Die nächsten Flughäfen zum Bodensee sind der Flughafen Friedrichshafen in Deutschland und der Flughafen Altenrhein in der Schweiz. Beide Flughäfen sind relativ klein, bieten jedoch Flugverbindungen zu verschiedenen Städten in Europa.
  • Mit dem Bus: Eine erschwingliche Option, um den Bodensee zu erreichen, sind Fernbusse. Es gibt Busverbindungen zu verschiedenen Städten rund um den See, insbesondere von größeren deutschen Städten aus.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Entdecke nachfolgend die am häufigsten gestellte Fragen zum Thema Camping am Bodensee.

Wie viele Campingplätze gibt es am Bodensee?

Am Bodensee gibt es um die 50 verschiedene Campingplätze. Viele liegen direkt am See und überzeugen durch einen Ausblick aufs Wasser. Andere liegen für mehr Ruhe weiter entfernt, zum Beispiel auf Bauernhöfen auf dem Land. Je nach Wunsch können Plätze in Mobilheimen, Zeltplätze in Ferienparks oder weitere Mietunterkünfte gefunden werden.

Was kostet ein Stellplatz am Bodensee?

Die Preise für Stellplätze am Bodensee liegen meist zwischen 15 und 20 € pro Nacht. Wer seinen Trip in der Nebensaison plant, kann teilweise günstigere Angebote finden.

Welche Campingplätze am Bodensee sind die schönsten?

Am Bodensee können zahlreiche schöne Campingplätze gefunden werden. BeyondCamping stellt hier einige der beliebtesten Angebote zum Campen vor.

Was muss man am Bodensee gesehen haben?

Die Bodenseeregion hält zahlreiche Attraktionen für ihre Besucher bereit. Zu den beliebtesten Ausflugszielen und Geheimtipps für Camper am Bodensee zählen die folgenden:

  • Ausflug in die Stadt Konstanz
  • Lindauer Hafeneinfahrt
  • Wandern auf der Insel Reichenau
  • Besuch des Zeppelin Museums in Friedrichshafen
  • Spaziergang an der Uferpromenade bei Immenstaad
  • Radfahren auf dem Bodensee Radweg
  • Naturstrand im Naturbad Unteruhldingen
  • Schloss Montfort
  • Seepromenade Bregenz
4.7/5 - (4 votes)

Laura

Wander- und Camping-Expertin
Laura liebt das Camping und verbringt so viel Zeit wie möglich draußen. Mit dabei ist immer ihr Hund. Derzeit lebt sie auf Kreta und erkundet die schönsten Wandertouren vor Ort.

Kommentar schreiben