BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Camping Unterfranken:
Die 3 besten Campingplätze?

von Laura

Das Angebot an Campingplätzen in Unterfranken ist groß. So gibt es zahlreiche Angebote für Erwachsene oder Familien mit Kindern in der Region Camping zu gehen. Hier ist es wichtig, sich für den richtigen Campingplatz zu entscheiden.

Die beliebtesten Campingplätze in Unterfranken?

BeyondCamping hilft dabei, den perfekten Campingplatz für die Campingreise in Unterfranken zu finden. Dafür haben wir die beliebtesten Angebote der Region ausgezeichnet und hier zusammengefasst.

Wissenswertes über die Region:

  • Lage: Nordwesten Bayerns in Deutschland
  • Hauptstadt: Würzburg
  • Weitere bekannte Städte: Aschaffenburg, Schweinfurt, Bad Kissingen, Kitzingen
  • Natur geprägt von dem Fluss Main
  • Liegt in der Nähe des Altmühltals (beliebte Wander- und Wellenessregion)
  • Beherbergt Teil des Mittelgebirges Rhön
  • Fränkischer Jakobsweg von Würzburg nach Rothenburg

Top Campingplätze in Unterfranken

BeyondCamping empfiehlt: Entdecke nachfolgend unsere Auswahl der beliebtesten Campingplätze in Unterfranken und erfahre, was diese Plätze auszeichnet. Mehr erfahren: Wie wir arbeiten.

Campingplatz Ankergrund

Campingplatz Ankergrund
©Campingplatz Ankergrund

Warum so beliebt?

Familienbetrieb im Herzen der Mainschleife am Ortsrand des malerischen Städtchens Volkach, ca. 5 Gehminuten entfernt. Der Platz bietet Komfort- und Premiumstellplätze, sowie Stellplätze direkt am Main ohne störenden Fußweg.

Direkt vor dem Campingplatz gibt es eine Wasserskistrecke. Vorbildlich moderne und gepflegte Sanitäranlagen runden das Angebot ab.

Adresse: Fahrer Str. 7, 97332 Volkach
Öffnungszeiten:
Webseite: www.campingplatz-ankergrund.de

Naturcamp Thulba

Naturcamp Thulba
©Naturcamp Thulba

Warum so beliebt?

Wer Natur sucht, findet sie auf dem Naturcampingplatz Thulba. Mitten in Deutschland und mitten im Biosphärenreservat Rhön bietet der Campingplatz das, was unkonventionelle Campingfans lieben: Bienen die auf dem Marmeladenglas landen, Vogelgezwitscher und einen grandiosen Sonnenuntergang.

Auf drei Terrassen und direkt am Natursee Thulba mit Wakeboardanlage gibt’s mit 30 Stellplätzen genug Platz für euer Zuhause auf Rädern. Ob Bulli-Liebhaber, Wohnwagen-Enthusiasten, Zelt-Romantiker, Offroad-Fans oder Schönwetter-Camper, im Naturcamp Thulba sind alle willkommen. Kein eigenes Zelt? Kein Problem. Im Dachzeltdorf könnt ihr in einem der drei gemütlichen Dachzelte übernachten und gemeinsam am Lagerfeuer sitzen.

Adresse: Untere Au 3, 97723 Oberthulba
Öffnungszeiten:
Webseite: www.naturcamp-thulbatal.de

Campingplatz Weihersee

Camping-Weihersee
©Camping Weihersee

Warum so beliebt?

Ausstattung
  • Stromanschlüsse
  • Frisch- und Abwasseranschlüsse
  • Sanitärstation
  • Toiletten und Duschen
  • Gastronomie
  • WLAN
  • Kinderspielplatz
  • Geschirrspülraum
  • Waschmaschine und Trockner
  • Müllentsorgung
Freizeitaktivitäten
  • Wanderwege
  • Radwege
  • Freizeitparks

Der Campingplatz im idyllischen, ruhigen Weiherseetal verfügt über ca. 140 parzellierte Komfortstellplätze mit Wasser- bzw. Stromanschluss.Das Sanitärgebäude wurde 2010 gebaut und ist jeweils (je Geschlecht) mit vier Duschen, 10 Waschbecken und fünf Toiletten ausgestattet. Einzelwaschkabinen ergänzen die sanitären Anlagen. Des weiteren sind Wäschewaschbecken und Geschirrspülmöglichkeiten vorhanden.

Für die Kleinen gibt es in der Nähe des Mondsees viel Freifläche zum Spielen und Toben und auf dem weitläufigen Spielplatz können Mamis und Papis mitspielen und mittoben. Gleich nebenan befindet sich das öffentliche Naturschwimmbad „Aqua Sana“ mit weichem, chlorfreiem Wasser. Viele gute und preiswerte Gastwirtschaften in der Umgebung laden zur Einkehr ein.

Ob Besichtigung des Klosters Ebrach oder eine Stadtrundfahrt durch das nahe Bamberg, Radfahren oder Wandern in der Umgebung oder ein Ausflug zum Baumwipfelpfad mit einem herrlichen Rundblick über die Wipfel der Buchenwälder – es gibt viel zu sehen und zu erleben in der schönsten Zeit des Jahres. Genießer lieben es, sich der Ruhe und der ursprünglichen Natur des Steigerwaldes hinzugeben.

Adresse: Schwimmbadweg 21, 96157 Ebrach
Öffnungszeiten:
Webseite: www.weihersee.de

Beste Reisezeit

Reisezeit-Unterfranken

Die Region Unterfranken bietet zu den verschiedenen Jahreszeiten ihre eigenen Vorzüge. Die beste Reisezeit ist daher abhängig von persönlichen Vorlieben und Aktivitäten, die während der Reise geplant sind.

  • Frühling (März bis Mai):
    Im Frühling werden die Temperaturen milder und die Natur erwacht zum Leben. Die Jahreszeit eignet sich ideal für Wanderungen durch die Weinberge und Wälder der Region. Zu dieser Zeit beginnt zudem die Spargelsaison und es gibt zahlreiche Feste und Märkte.
  • Sommer (Juni bis August):
    Der Sommer in Unterfranken ist warm und angenehm. Dies ist die beste Zeit für Outdoor-Aktivitäten wie Radfahren entlang des Mains, Besuche der historischen Städte wie Würzburg und Aschaffenburg, sowie Ausflüge zu den zahlreichen Schlössern und Burgen der Region.
  • Herbst (September bis November):
    Im Herbst verfärben sich die Blätter und die Wälder erstrahlen in faszinierenden Farben. Die Jahreszeit ist eine großartige Zeit, um die Weinlese in den Weinbergen zu erleben und die regionalen Weinfeste zu besuchen.
  • Winter (Dezember bis Februar):
    Die Wintermonate können kühl sein, aber es gibt immer noch viel zu entdecken. Die Weihnachtsmärkte in Städten wie Würzburg bieten eine festliche Atmosphäre und die Region hat ihren eigenen Charme im Winterkleid.

Beliebte Reiseorte in Unterfranken

Reiseorte-Unterfranken

Die Region Unterfranken ist reich an historischen Städten, malerischen Landschaften und kulturellen Schätzen. Einige beliebte Reiseziele in der Region sind:

  • Würzburg: Die Stadt Würzburg ist bekannt für die Würzburger Residenz, ein UNESCO-Weltkulturerbe und die Festung Marienberg. Die Altstadt mit dem Marktplatz und der Alten Mainbrücke ist auch sehr sehenswert.
  • Aschaffenburg: Aschaffenburg ist berühmt für das Schloss Johannesburg, ein imposantes Schloss aus dem 17. Jahrhundert, sowie den Pompejanum, ein Nachbau eines römischen Wohnhauses.
  • Schweinfurt: Diese Stadt hat eine reiche industrielle Geschichte und bietet Sehenswürdigkeiten wie das Kunstmuseum und das Alte Rathaus.
  • Bad Kissingen: Dieser beliebter Kurort beeindruckt mit historischen Gebäuden, Parks und Wellnessangeboten.
  • Miltenberg: Diese charmante Stadt am Main besitzt eine gut erhaltene Altstadt, Fachwerkhäuser und das älteste Gasthaus Deutschlands, das „Gasthaus zum Riesen“.
  • Lohr am Main: Lohn am Main ist bekannt als die Heimatstadt von Schneewittchen und bietet ein Schloss, das Spessartmuseum und einen malerischen Altstadtkern.
  • Main-Spessart-Weinland: Die Weinregion entlang des Mains bietet Weinberge, Weinwanderwege und gemütliche Weinorte wie Marktheidenfeld oder Karlstadt.

Anreise

Die Region Unterfranken ist gut an das Verkehrsnetz angebunden und kann je nach Standort und bevorzugtem Verkehrsmittel auf unterschiedliche Weisen erreicht werden.

  • Mit dem Auto: Eine bequeme Möglichkeit, um nach Unterfranken zu gelangen, ist die Anreise mit dem eigenen Auto. Die Autobahnen A3, A7 und A70 führen durch die Region. Die genaue Route ist vom eigenen Ausgangspunkt abhängig und kann über Google Maps geplant werden.
  • Mit dem Zug: Unterfranken hat gute Zugverbindungen mit verschiedenen Städten. In Würzburg, Aschaffenburg und Schweinfurt befinden sich unter anderem Hauptbahnhöfe. Die Deutsche Bahn bietet regelmäßige Verbindungen von anderen deutschen Städten in die Region an.
  • Mit dem Flugzeug: Die nächsten Flughäfen sind der Flughafen Nürnberg und der Flughafen Frankfurt am Main. Von dort gibt es Zugverbindungen und Mietwagenoptionen, um zum endgültigen Zielort in Unterfranken zu gelangen.
  • Mit dem Bus: Die Anreise mit dem Fernbus ist eine weitere, kostengünstige Option, um in die Region zu gelangen. Zudem gibt es regionale Busverbindungen, die verschiedenen Orte in Unterfranken miteinander verbinden.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Entdecke nachfolgend die am häufigsten gestellte Fragen zum Thema Camping in Unterfranken.

Wie viele Campingplätze gibt es in Unterfranken?

Wer in Unterfranken Campen gehen möchte, kann aus über 30 verschiedenen Campingplätzen wählen. So finden sich entspannte Angebote direkt am Wasser an Seen oder an Wäldern, Campingplätze in der Umgebung von Städten wie Würzburg sowie Wellness Anlagen mit Restaurants und Schwimmbad.

Was kostet ein Stellplatz in Unterfranken?

Stellplätze für ein Wohnmobil in Unterfranken kosten durchschnittlich um die 12 Euro pro Nacht. Das Camping mit Hund ist dabei meist erlaubt.

Welche Campingplätze in Unterfranken sind die schönsten?

Die Region Unterfranken bietet zahlreiche schöne Campingplätze. BeyondCamping stellt hier einige der beliebtesten Campingplätze in Unterfranken vor.

Was muss man in Unterfranken gesehen haben?

Wer bei der Planung des Campingurlaubs in Unterfranken noch nach Inspiration sucht, wird unter den folgenden Empfehlungen und Freizeitaktivitäten fündig:

  • Alte Mainbrücke
  • Festung Marienberg
  • Wandern in der Röhn
4.7/5 - (4 votes)

Laura

Wander- und Camping-Expertin
Laura liebt das Camping und verbringt so viel Zeit wie möglich draußen. Mit dabei ist immer ihr Hund. Derzeit lebt sie auf Kreta und erkundet die schönsten Wandertouren vor Ort.

Kommentar schreiben