BeyondCamping
2.493 km gewandert | 89 Campingtrips | 1,5M+ Leser

Camping Mittelfranken:
Die 2 besten Campingplätze?

von Laura

Beitragsbild Camping Mittelfranken

Mittelfranken bietet nicht nur schöne Städte, sondern überzeugt auch durch schöne Naturlandschaften voller Seen und Wälder. So wird die Region zum echten Camping Highlight. Entsprechend schwierig ist die Wahl des richtigen Campingplatzes aus dem großen Angebot.

Der perfekte Campingplatz in Mittelfranken:

BeyondCamping hilft dabei, einen schönen Campingplatz für den Campingurlaub in Mittelfranken zu entdecken. Dafür haben wir die beliebtesten Campingplätze der Region ausgezeichnet und stellen diese hier vor.

Wissenswertes über die Region:

  • Lage: Westen Bayerns
  • Teil von Franken, gemeinsam mit Unterfranken (Hauptstadt: Würzburg) und Oberfranken (Hauptstadt: Bayreuth)
  • Größte Städte: Nürnberg, Fürth, Erlangen, Ansbach (Hauptstadt)
  • Zahlreiche schöne Wander- und Fahrradstrecken
  • Großes Kulturangebot
  • Beherbergt das Mittelgebirge Fränkische Alb

Top Campingplätze in Mittelfranken

BeyondCamping empfiehlt: Entdecke nachfolgend unsere Auswahl der beliebtesten Campingplätze in Mittelfranken und erfahre, was diese Plätze auszeichnet. Mehr erfahren: Wie wir arbeiten.

Campingplatz Bieger

campingplatz_bieger
©Campingplatz Bieger

Warum so beliebt?

Ausstattung
  • Stromanschlüsse
  • Sanitärstation
  • Toiletten und Duschen
  • Kinderspielplatz
  • Müllentsorgung
Freizeitaktivitäten
  • Wanderwege
  • Radwege
  • Wassersport-Möglichkeiten

Kleiner naturverbundener Campingplatz in Rothenbühl mitten in der fränkischen Schweiz, zwischen dem Städtedreieck: Bamberg / Bayreuth / Nürnberg und nur 2 km von Ebermannstadt entfernt. Der Platz liegt weitab vom Straßenlärm.

Der Campingplatz Bieger ist ein guter Ausgangspunkt für viele Unternehmungen, ob Wander-, Fahrrad-, Kletter-, Kanu/Kajak (eigenen Ausstieg am Platz) – oder Städtetouren. Zudem liegt der Platz nur 300m zum beheiztem Freibad EBS’er Mare entfernt.

Hier kann jeder Campingliebhaber einfach nur Entspannen, Ruhe finden und die Seele baumeln lassen.

Adresse: Rothenbühl 3, 91320 Ebermannstadt
Öffnungszeiten:
Webseite: www.campingplatz-bieger.de

Weinbau Bach Röttingen

Weinbau-Gut-Roettingen
©Weinbau Bach Röttingen

Warum so beliebt?

Ausstattung
  • Stromanschlüsse
  • Toiletten und Duschen
  • Gastronomie
  • Müllentsorgung
Freizeitaktivitäten
  • Wanderwege
  • Radwege

Das Weingut bietet Ihnen eine idyllische und ruhige Lage am Ufer der Tauber. Der Taubertaler Radweg führt direkt am Platz vorbei, was ihn zum idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren macht. Der Platz lädt Sie herzlich dazu ein, die Weine zu verkosten. Darüber hinaus können Sie den Winzerhof saisonal besuchen. Im Sommer sind die Frankenfestspiele auf der nahe gelegenen Burg Brattenstein bequem zu Fuß erreichbar.

Adresse: Klingener Str. 1, 97285 Röttingen
Öffnungszeiten:
Webseite: www.weinbau-bach.de

Beste Reisezeit

Reisezeit-Mittelfranken

Mittelfranken in Bayern bietet zu verschiedenen Jahreszeiten unterschiedliche Reize und Aktivitäten. Die beste Reisezeit ist daher von persönlichen Vorlieben abhängig.

  • Frühling (März bis Mai):
    Im Frühling werden die Temperaturen milder und die Natur erwacht zum Leben. Es ist eine großartige Zeit, um die blühenden Landschaften zu erkunden, Wanderungen oder Radtouren zu unternehmen und die Naturparks der Region zu besuchen.
  • Sommer (Juni bis August):
    Die Sommermonate bieten warmes Wetter und sind ideal für Outdoor-Aktivitäten. Die Jahreszeit ist die beste Zeit, um die zahlreichen Seen, wie den Brombachsee oder Altmühlsee, zu besuchen und Wassersport zu betreiben oder sich an den Stränden zu entspannen.
  • Herbst (September bis November):
    Im Herbst verfärben sich die Blätter und die Landschaft erstrahlt in bunten Farben. Die Jahreszeit ist ideal für Wanderungen und Radtouren geeignet, um das Farbspiel der Natur zu genießen.
  • Winter (Dezember bis Februar):
    Der Winter bringt niedrige Temperaturen, aber die Region hat auch zu dieser Zeit ihren eigenen Charme. Es gibt verschiedenen Weihnachtsmärkte in Städten wie Nürnberg, die einen Besuch wert sind und für eine festliche Stimmung sorgen. Zudem bieten sich Winteraktivitäten wie Skifahren in den nahegelegenen Mittelgebirgen an.

Beliebte Reiseorte in Mittelfranken

Reiseorte-Mittelfranken

Mittelfranken bietet eine Vielzahl an reizvollen Orten und Attraktionen, die Besucher anlocken. Einige der beliebtesten Reiseziele in der Region sind:

  • Nürnberg: Nürnberg ist eine der größten Städte in Mittelfranken. Sie ist bekannt für ihre historische Altstadt, die Kaiserburg, den Christkindlesmarkt, einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands und das Germanische Nationalmuseum.
  • Erlangen: Die Stadt Erlangen ist bekannt für die Friedrich-Alexander-Universität und den Schlossgarten. Zudem bietet die Stadt auch das jährliche Bergkirchweih-Fest, eines der größten Volksfeste Bayerns.
  • Fürth: Fürth ist eine Stadt mit einem historischen Stadtkern, interessanten Museen, wie dem Jüdischen Museum und dem Fürthermare, einem Freizeitbad mit Saunalandschaft.
  • Altmühlsee: Dieses beliebtes Freizeitgebiet bietet Wassersportmöglichkeiten, Radwege und Campingmöglichkeiten.
  • Fränkische Schweiz: Die Fränkische Schweiz liegt teilweise in Mittelfranken und ist bekannt für seine felsigen Landschaften, Wanderwege und kulturellen Sehenswürdigkeiten wie die Teufelshöhle und die Festung Rosenberg.
  • Rothenburg ob der Tauber: Diese mittelalterliche Stadt liegt zwar nicht direkt in Mittelfranken, aber nah genug für einen Tagesausflug. Sie ist bekannt für ihre gut erhaltene Altstadt, die Stadtmauer und den historischen Marktplatz.
  • Brombachsee: Dieser große Stausee ist beliebt für Wassersportaktivitäten wie Segeln, Surfen und Schwimmen, sowie für Wanderungen entlang des Ufers.

Anreise

Mittelfranken ist gut an das deutsche Verkehrsnetz angebunden und kann auf verschiedene Weisen erreicht werden. Je nach Standort und persönlichen Vorlieben können unterschiedliche Verkehrsmittel zur Anreise in die Region genutzt werden.

  • Mit dem Auto: Die Anreise mit dem eigenen Auto ist eine bequeme Möglichkeit, um nach Mittelfranken zu gelangen. Die Autobahnen A3, A6 und A9 führen durch die Region. Die genaue Route ist vom eigenen Ausgangspunkt abhängig und kann über Google Maps geplant werden.
  • Mit dem Zug: Mittelfranken hat eine gute Zugverbindung mit verschiedenen Bahnhöfen in Städten wie Nürnberg, Fürth und Erlangen. Die Deutsche Bahn bietet regelmäßige Verbindungen von anderen deutschen Städten nach Mittelfranken an.
  • Mit dem Flugzeug: Der Flughafen Nürnberg ist der nächstgelegene, größere Flughafen in der Region. Von dort gibt es Zugverbindungen und Mietwagenoptionen, um zum endgültigen Zielort in der Region zu gelangen.
  • Mit dem Bus: Fernbusse sind eine weitere Möglichkeit, um in die Region zu gelangen. Es gibt Fernbusverbindungen von verschiedenen deutschen Städten, die in die Region führen. Zudem gibt es regionale Busverbindungen, die verschiedene Orte in Mittelfranken miteinander verbinden.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Entdecke nachfolgend die am häufigsten gestellte Fragen zum Thema Camping in Mittelfranken.

Wie viele Campingplätze gibt es in Mittelfranken?

In Mittelfranken finden sich über 10 verschiedene Campingplätze. Die meisten Campingplätze liegen dabei in der Nähe vom Wasser an Seen oder Flüssen, Wäldern oder bei Bauernhöfen auf dem Land. So kann beim Camping auf Wohnmobil- oder Zeltplätzen in Mittelfranken die Natur aus nächster Nähe erlebt und genossen werden.

Was kostet ein Stellplatz in Mittelfranken?

Stellplätze in Mittelfranken für ein Wohnmobil oder Zelt kosten um die 10 €. Je nach Saison, Anbieter und Lage können diese Preise schwanken. Die meisten der Campingplätze in Mittelfranken erlauben das Camping mit Hund.

Welche Campingplätze in Mittelfranken sind die schönsten?

Wer noch nach dem schönsten Campingplatz in Mittelfranken sucht, wird unter BeyondCampings Empfehlungen fündig. Hier werden einige der beliebtesten Unterkünfte vorgestellt.

Was muss man in Mittelfranken gesehen haben?

Die folgenden Highlights und Freizeitaktivitäten sorgen für viel Spaß während dem Campingurlaub in Mittelfranken:

  • Schwarzachklamm
  • Rothenburg ob der Tauber
  • Wanderung um Nürnberg

Laura

Wander- und Camping-Expertin
Laura liebt das Camping und verbringt so viel Zeit wie möglich draußen. Mit dabei ist immer ihr Hund. Derzeit lebt sie auf Kreta und erkundet die schönsten Wandertouren vor Ort.

4.7/5 - (4 votes)

Kommentar schreiben